Mitreden. Mitgestalten.

Profitieren Sie von den Vorteilen der Mitgliedschaft!

 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
Mitreden. Mitgestalten.
Mitreden. Mitgestalten.

Profitieren Sie von den Vorteilen der Mitgliedschaft!

14
15

Aktuelles

  • Der Klang macht's: Optimale Raumakustik in Büros, Konzertsälen und Bildungsbauten
    In Zusammenarbeit mit der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau veröffentlicht die Bayerische Staatszeitung in regelmäßigen Abständen eine Bautechnik-Seite mit Beiträgen von Kammermitglieder. Im neuesten Artikel beschäftigen sich Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Sorge und Dipl.-Ing.(FH) Karlheinz Müller mit dem Thema Raumakustik und zeigen, wie wichtig es ist, Räume akustisch optimal zu gestalten und worauf es dabei ankommt. Lesen Sie hier den Artikel als PDF.
  • Neue DIN 276: Veränderte Kostenstrukturen für Außenanlagen und Freiflächen
    Die im Dezember 2018 veröffentlichte Neufassung der DIN 276 als DIN 276:2018-12 "Kosten im Bauwesen" ersetzt sowohl DIN 276-1:2008-12 und DIN 276-4:2009-08 als auch DIN 277-3:2005-04 und fasst die bisher getrennten Normen DIN 276-1 für den Hochbau und DIN 276-4 für den Ingenieurbau zusammen. Der AHO hat die Änderungen und Ergänzungen für Außenanlagen und Freianlagen analysiert und Auswirkungen der Norm DIN 276 auf Leistungspflichten und Honorierungen in diesem Beitrag als PDF zusammengestellt.
  • Bauministerin Aigner gibt Startschuss für BIM Cluster Bayern
    Bayerns Bauministerin Ilse Aigner hat am 26. September 2018 das BIM Cluster Bayern gegründet. Die gemeinsame Initiative der Staatsregierung und der Kammern und Verbände im Bauwesen hat das Ziel, die Digitaliserung des Bauens in Bayern zu stärken. Für die Bayerische Ingenieurekammer-Bau unterzeichnete Vizepräsident Dr.-Ing. Werner Weigl die gemeinsame Erklärung.
  • Bezahlbarer Wohnraum und Nachverdichtung: Optimierung durch modulares Bauen
    "Wir stehen als Ingenieure vor der gesellschaftspolitischen Aufgabe, unseren Beitrag zu leisten, wenn es um die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum geht. Außerdem liegt es in unserer Verantwortung, nachhaltige Bauweisen weiterzuentwickeln und die Nachverdichtung in Ballungszentren mitzugestalten", sagt Kammervorstand Klaus-Jürgen Edelhäuser. Wie modulare Bauweisen dazu beitragen können, darum geht es in diesem Beitrag.
  • Baupreise für Wohngebäude im Mai 2019 um 4,7 % höher als im Vorjahr
    Die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude in Deutschland steigen weiter stark: Im Mai 2019 lagen sie um 4,7 % höher als im Vorjahresmonat. Im Februar 2019 hatte der Preisanstieg im Jahresvergleich bei 4,8 % gelegen. Im Vergleich zum Februar 2019 erhöhten sich die Preise im Mai 2019 um 0,8 %. Alle Preise beziehen sich auf Bauleistungen am Bauwerk einschließlich Umsatzsteuer. Außerdem verbuchten nahezu alle Wirtschaftszweige des Bauhauptgewerbes zweistellige Umsatzzuwächse im Vorjahresvergleich.
  • BIM-Seminarreihe: Start am 12.07.2019 - München
    In unserer Seminarreihe "BIM Kochkurse" werden anhand von Projektbeispielen der Planungsbeteiligten Architekt, Tragwerksplaner und TGA Planer Vorteile der Methode aufzeigt, aber auch Probleme oder Einführungshürden benannt. Im Vordergrund stehen die konkrete Umsetzung und der jeweilige eigene Nutzen bei der BIM Umsetzung im Projekt. Die Seminarreihe startet wieder am 17. Juli 2019.
  • Studenten der Hochschule München bauen Zentrum für Kultur und Ökologie in Mexiko
    Die Bayerische Staatszeitung stellt gemeinsam mit der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau auf einer Sonderseite interessante Projekte und Arbeiten von Studierenden des Bauingenieurwesens vor. Im neuesten Artikel berichtet Florian Stuffer, wie 21 Studierende der Hochschule München im Rahmen eines interdisziplinären Projekts ein Zentrum für Kultur und Ökologie in Santa Catarina Quiané in Mexiko planten und bauten. Lesen Sie hier den Artikel als PDF.
  • Informationen des Verbandes Freier Berufe 03/2019
    In der neuen Ausgabe der Informationen des Verbandes Freier Berufe Bayern fordert der VFB eine Europäische Charta der Freien Berufe und ruft alle 96 deutschen Abgeordneten im Europäischen Parlament auf, sich für eine Legaldefinition der Freien Berufe einzusetzen. Weitere Themen sind der Datenschutz bei Unternehmensübergaben und ein drohender Ärztemangel in Bayern (Bericht als PDF).
  • Wirtschaftsminister Aiwanger zum HOAI-Urteil: "Jetzt deutsches Recht so anpassen, dass Qualitätsstandards erhalten bleiben"
    „Wir bedauern, dass der Europäische Gerichtshof die Argumente der deutschen Seite nicht für ausreichend erachtet hat. Die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure sichert ein hohes Qualitätsniveau und ist gleichzeitig wichtig, um die Existenz einer Vielzahl kleiner und mittlerer Dienstleister im Markt für Bauplanungsleistungen zu erhalten. Es muss jetzt genau überlegt werden, wie das deutsche Recht den europäischen Vorgaben und dem Urteil des EuGH angepasst werden kann, ohne dass die bewährten Qualitätsstandards beeinträchtigt werden“,so Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger.
  • HOAI-Urteil: EuGH kippt Mindest- und Höchstsätze
    Im Vertragsverletzungsverfahren zur HOAI hat der Europäische Gerichtshof am 4. Juli das Urteil verkündet: die Mindest- und Höchstsätze sind nicht mit dem EU-Recht vereinbar und damit europarechtswidrig. Kammerpräsident Prof. Dr. Norbert Gebbeken sagt: "Es ist sehr bedauerlich, dass der EuGH unseren Argumenten nicht gefolgt ist. Das müssen wir akzeptieren und schauen jetzt nach vorne. Für unsere Mitglieder haben wir die drängendsten Fragen zu den Folgen des Urteils schon einmal zusammengefasst und beantwortet. Und am 23. Juli gibt es ein kostenfreies Webinar, in dem die wichtigsten Konsequenzen des Urteils vermittelt werden."
  • Städtebauförderung: Rund 34,5 Millionen Euro für 93 bayerische Gemeinden
    Stadt- und Ortskerne von Kommunen erleben einen starken Wandel. Dies merkt man besonders in den Fußgängerzonen, wenn Gebäude und Geschäfte leer stehen. Kommunen, die kreative Ideen haben und sich nachhaltig für eine Instandsetzung ihrer Zentren einsetzen, erhalten von Bund und Freistaat finanzielle Unterstützung. „In diesem Jahr können wir dank der Bund-Länder-Städtebauförderung 93 Gemeinden in ganz Bayern mit rund 34,5 Millionen Euro von Bund und Freistaat unterstützen. Zusammen mit den Mitteln der Kommunen stehen damit rund 54,1 Millionen Euro zur Verfügung“, so Bauminister Dr. Hans Reichhart.
  • HOAI-Vertragsverletzungsverfahren: Urteil für den 4. Juli 2019 angekündigt
    Nach Information des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) wird der Europäische Gerichtshof (EuGH) sein Urteil zu der Frage, ob die Verbindlichkeit der Mindest- und Höchstsätze der HOAI mit EU-Recht vereinbar ist oder nicht, am 4. Juli 2019 um 9:30 Uhr verkünden. Die Bundesingenieurkammer und natürlich auch die Bayerische Ingenieurekammer-Bau hoffen, dass – anders als Generalanwalt Szpunar – der EuGH die Notwendigkeit der verbindlichen Sätze für das Gesamtgefüge im Planungswesen in Deutschland erkennt.
  • Umfrage zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieure und Architekten - Index 2018
    Das Institut für Freie Berufe (IFB) erhebt auch in diesem Jahr wieder im Auftrag des AHO, der Bundesingenieurkammer und des Verbandes Beratender Ingenieure VBI Daten zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieur- und Architekturbüros in Deutschland. Ziel der Umfrage ist es, verlässliche Daten zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieur- und Architekturbüros zu erheben, um so eine effiziente politische und wirtschaftliche Interessenvertretung der Ingenieure und Architekten zu gewährleisten. Die Beantwortung der insgesamt 20 Fragen nimmt etwa 10 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch.
  • Nationales BIM-Kompetenzzentrum: planen-bauen 4.0 GmbH erhält Zuschlag
    Auf Initiative des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat ist mit der Vertragsunterzeichnung das Nationale BIM-Kompetenzzentrum auf den Weg gebracht worden. Mit Planung und Betrieb wurde die von der Bundesingenieurkammer mitinitiierte planen-bauen 4.0 GmbH beauftragt.
  • Kammerrat der Bayerischen Versorgungskammer konstituiert sich neu
    Der Kammerrat der Bayerischen Versorgungskammer hat sich am 26. Juni 2019 neu konstituiert. Zum neuen Vorsitzenden wurde Dr. Lothar Wittek gewählt. Neu im Kammerrat ist u.a. Dr.-Ing. Werner Weigl, Vorsitzender des Verwaltungsrates der Bayerischen Ingenieurversorgung mit Psychotherapeutenversorgung und 2. Vizepräsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau.
  • Spitzenvertreter von Bau- und Wasserwirtschaft vereinbaren engere Zusammenarbeit zum Hochwasserschutz
    Wie sich Schäden durch Hochwasser, Starkregen und Überschwemmung durch durchdachtes Planen und Bauen vermeiden lassen, war Thema einer Pressekonferenz am 22. Mai im PresseClub München. Die Spitzenvertreter von Bayerischer Wasserwirtschaft, Architektenkammer, Handwerkskammer und Ingenieurekammer-Bau unterzeichneten eine gemeinsame Absichtserklärung und vereinbarten eine engere Zusammenarbeit.
  • Mitgliedermagazin "Ingenieure in Bayern": Juni-Ausgabe jetzt online
    Aktuelle Themen der Juni-Ausgabe unserer Mitgliederzeitschrift "Ingenieure in Bayern" sind: Pressekonferenz "Wassersensibles Planen und Bauen", Sitzung der Vertreterversammlung am 9. Mai, Arbeitskreis Junge Ingenieure, BIM, neues Akademieprogramm, UTM-Umstellung, Energiepolitik, Berufshaftplicht und Vergabe. Werfen Sie jetzt einen Blick in die neue Ausgabe mit vielen spannenden Themen und Artikeln. Viel Spaß beim Lesen!
  • Ein äußerst effizientes Kältesystem der Megawattklasse
    Unter dem Motto "Kein Ding ohne Ing." stellt die Bayerische Staatszeitung auf einer Sonderseite regelmäßig spannende Projekte von Kammermitgliedern vor. Im neuesten Artikel berichten Andreas Duschl und Philipp Helmgens von Duschl Ingenieure über die Konzeption und Planung der neuen Kälteversorgung der Ecoform Multifol Verpackungsfolien GmbH und Co. KG. Lesen Sie hier den Artikel oder reichen Sie gleich selbst ein Projekt ein.
  • VBI zur Arbeitszeiterfassungspflicht nach EuGH-Urteil
    Der Europäische Gerichtshof EuGH hat mit seinem Urteil vom 14. Mai zum Schutz der Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmer (C-55/18) die EU-Mitgliedstaaten dazu verpflichtet, zur Umsetzung der EU-Richtlinie 89/391/EWG – Sicherheit und Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer bei der Arbeit – gesetzliche Regelungen zur Messung der täglichen Arbeitszeit jedes Arbeitnehmers zu verabschieden. Der VBI warnt vor vor zusätzlichem Verwaltungsaufwand.
  • VHF Bayern: Aktualisierung der Vertragsmuster, Richtlinien und Anlagen
    Mit Schreiben vom 9. Mai 2019 informiert das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr über wichtige Aktualisierungen der Vertragsmuster und Richtlinien des Vergabehandbuches Freiberuflicher Dienstleistungen Bayern (VHF Bayern). So ist z.B. ab sofort für Hochbaumaßnahmen sowohl des Bundes als auch des Landes und in der Wasserwirtschaft das Vertragsmuster VII.30.H (Vertrag PrüfVBau) für die Prüfung der Standsicherheit gemäß PrüfVBau anzuwenden.
  • Information über die Indexzahl und die fortgeschriebenen anrechenbaren Bauwerte der Anlage 1 PrüfVBau
    Um eine einheitliche Anwendung sicherzustellen, informiert das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr bei Änderungen der Indexzahl (§ 29 Abs. 1 PrüfVBau) mit Rundschreiben vom 06.05.2019 die betroffenen Stellen über die errechnete Indexzahl und die damit ermittelten, fortgeschriebenen anrechenbaren Bauwerte. Die Indexzahl zur Ermittlung der ab 1. Juni 2019 anzuwendenden anrechenbaren Bauwerte nach § 29 Abs. 1 Satz 3 PrüfVBau beträgt 1,375.
  • 14.05.2018 Jahresbericht 2018
    Jahresbericht 2018
    Es ist viel passiert: Als Vertretung der am Bau beteiligten Ingenieure in Bayern beschäftigt sich die Bayerische Ingenieurekammer-Bau jedes Jahr mit zahlreichen Themen. Viele Kammermitglieder unterstützen die Arbeit der Kammer und damit die Werbung für den Berufsstand. Einen Überblick über die vielen Aktivitäten der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau bietet der Jahresbericht 2018. Dieser ist ab sofort über die Geschäftsstelle und als PDF-Dokument zum Download erhältlich.
  • Christoph Schild ist neuer Präsident des BDB
    Der Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure (BDB) kam vom 31. Mai bis zum 1. Juni 2019 in Braunschweig zum alle zwei Jahre stattfindenden Baumeistertag zusammen. Im Rahmen der öffentlichen Kundgebung wurden die Preisträger des BDB-Studentenförderpreises geehrt. In der Mitgliederversammlung wurden der Präsident, der Vizepräsident, weitere Mitglieder des Präsidiums und die Berater gewählt sowie Anträge beraten und beschlossen.
  • VFB Bayern fordert Europäische Charta der Freien Berufe
    Der Verband Freier Berufe in Bayern (VFB) nimmt mit Erleichterung zur Kenntnis, dass die pro-europäischen Parteien die stärkste Kraft im künftigen EU-Parlament darstellen und der befürchtete starke Zuwachs populistischer und EU-skeptischer Parteien auch aufgrund der gestiegenen Wahlbeteiligung ausgeblieben ist. Der VFB fordert nun alle 96 deutschen Abgeordneten im Europäischen Parlament auf, sich für eine Legaldefinition der Freien Berufe einzusetzen.
  • Forderungen zur Kostenreduzierung im geförderten Wohnungsbau
    Ein schnellen umsetzbaren 5-Punkte-Forderungskatalog zur Reduzierung der Baukosten im geförderten Wohnungsbau stellten die Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, die Bayerische Architektenkammer und der Verband bayerischer Wohnungsunternehmen e.V. am 27. Mai im Rahmen einer Pressekonferenz in München vor.
  • Junior.ING: Ingenieurtalente bei bundesweitem Schülerwettbewerb ausgezeichnet
    Am 14. Juni 2019 zeichneten die Ingenieurkammern in Berlin die besten Teams des bundesweiten Schülerwettbewerbs „Junior.ING“ aus. Die ersten Preise gingen ins Saarland und nach Baden-Württemberg. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau hatte in diesem Jahr zum ersten Mal beim Schülerwettbewerb mitgemacht. Die Preisträger aus Bayern holten in beiden Alterskategorien jeweils einen guten 5. Platz.
  • BIM-Seminare: Erfolgreiche Absolventen erhalten Zertifikate
    Die ersten 26 Absolventinnen und Absolventen unserer BIM-Seminarreihe haben am 17. Mai (Foto) und am 7. Juni 2019 erfolgreich die Prüfung abgeschlossen und erhielten direkt im Anschluss das buildingSMART / VDI Zertifikat "BIM-Qualifikationen - Basiskenntnisse". Die nächste Seminarreihe unserer "BIM-Kochkurse" startet wieder am 12. Juli 2019. Es gibt noch freie Plätze - jetzt anmelden!
  • Information über den Stundensatz nach § 31 Abs. 5 PrüfVBau
    Um eine einheitliche Anwendung sicherzustellen, informiert das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr die betroffenen Stellen bei Änderungen des Stundensatzes durch Rundschreiben über den jeweils nach § 31 Abs. 5 Satz 3 PrüfVBau zu Grunde zu legenden Stundensatz. Nun wurde die Anpassung der Höhe der Stundensätze für das Jahr 2019 (rückwirkend) und die Jahre 2020 und 2021 mitgeteilt.
  • Flächennutzung weiterdenken!
    Den Wohnungsbau ankurbeln, aber gleichzeitig Flächenfraß und Versiegelung vermeiden? Vorstandsmitglied Dr.-Ing. Markus Hennecke schlägt in diesem Artikel vor, die Möglichkeiten der Flächennutzung weiterzudenken und öffentliche Räume besser für das urbane Leben zu nutzen. Eine Brücke dient dem Verkehr und ein Sportplatz der Freizeit. Aber warum nicht beides zusammenführen und Sportflächen unter der Brücke schaffen?
  • Spannungsfeld Energiepolitik und Baukosten
    Zu wenig Wohnraum, zu hohe Mieten, zu lange Bauzeiten und zu hohe Baukosten - das Thema Wohnungsbau erhitzt die Gemüter. Die Wählerschaft macht Druck, die Politik ist unter Zugzwang. Als Kostentreiber wird häufig die Energiepolitik gebrandmarkt. Doch stimmt das wirklich? Vorstandsmitglied Alexander Lyssoudis nimmt in diesem Beitrag Stellung.
  • Digitales Planen und Bauen: Ausschreibung von IuK-Bayern Förderprojekten
    Das Bayerische Wirtschaftsministerium und das Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B) fördern im Rahmen der Themenplattform Digitales Planen und Bauen innovative, unternehmensgetriebene Verbundprojekte. Gefördert werden Projekte in Bayern mit einer Laufzeit von ca. 2-3 Jahren, z.B. digitaler Zwilling bei Planung, Bau und Betrieb, BIM Collaboration, BIM-gestützte Simulationen und Analysen, digitale Technologien für das Bauen im Bestand, digitale Bauproduktion u.v.m.
  • Berufsgerichte suchen ehrenamtliche Beisitzer
    Ab Januar 2020 startet die nächste fünfjährige Bestellungsperiode der ehrenamtlichen Richterinnen und Richter bei den erstinstanzlichen Berufsgerichten für Ingenieure in Bayern. Bis Jahresende sind am Landgericht Nürnberg-Fürth und am Landgericht München I die Positionen der ehrenamtlichen Beisitzer neu zu besetzen.
  • Fachmagazin structure: 20 % Mitgliederrabatt
    Das Verlagshaus DETAIL Business Information GmbH bietet mit dem Fachmagazin structure – published by DETAIL hochwertige Fachinformationen speziell für Bauingenieure an. Kammermitglieder erhalten 20% Mitgliederrabatt auf das structure – published by DETAIL Classic-Abonnement.
  • Rückblick: Baukulturwerkstatt „Infrastruktur und Elemente öffentlicher Räume“ am 13./14. Mai in Köln
    Mobilitäts- und Energieinfrastrukturen prägen unsere Landschaften und städtischen Räume – nicht immer zum Vorteil. Um neue Denkansätze zu diskutieren, lud die Bundesstiftung Baukultur in Kooperation mit der Bundesingenieurkammer zur Baukulturwerkstatt „Infrastruktur und Elemente“ nach Köln. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau war mit einem Vortrag von Kammerpräsident Prof. Dr. Norbert Gebbeken vertreten.
  • Mitgliedermagazin "Ingenieure in Bayern": Mai-Ausgabe jetzt online
    Aktuelle Themen der Mai-Ausgabe unserer Mitgliederzeitschrift "Ingenieure in Bayern" sind: Kammer begrüßt 7.000 Mitglied, Neue Nachwuchsinitiative gestartet, Konjunkturumfrage, Netzwerk junge Ingenieure. Werfen Sie jetzt einen Blick in die neue Ausgabe mit vielen spannenden Themen und Artikeln. Viel Spaß beim Lesen!
  • Bayerische Ingenieurekammer-Bau erhält buildingSMART/VDI-Akkreditierung für BIM-Basis-Kurs
    Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau wurde jetzt mit ihrer BIM-Seminarreihe „BIM Kochkurse“ als einer der bundesweit ersten 14 Weiterbildungsanbieter für einen BIM-Basiskurs bei buildingSMART Deutschland akkreditiert. Am 23. Oktober wurde die Listungsurkunde beim 22. buildingSMART-Forum von Verein buildingSMART e.V. in Berlin feierlich übergeben.
  • Info-Veranstaltung: 200 Mio. Euro für Baumaßnahmen der Bundeswehr in Süd-West-Bayern - 16.05.2019 - Kaufbeuren
    Die Staatlichen Bauämter Augsburg, Kempten und Weilheim informieren interessierte Bau- und Fachfirmen sowie Architektur- und Ingenieurbüros über Baumaßnahmen der Bundeswehr im südwestbayerischen Bereich. In den kommenden Jahren werden hier umfangreiche Neubau-, Umbau- und Sanierungsmaßnahmen in einem Kostenvolumen von ca. 200 Millionen Euro umgesetzt. Eintritt frei - jetzt anmelden!
  • Ausstellung "Crystal Palace - Albert als Visionär" ab 28. Mai in Coburg
    Die Verdienste Prinz Alberts um die Baukultur werden anlässlich seines 200. Geburtstages ab dem 28. Mai 2019 in Coburg gewürdigt. Dazu wird an seinem Denkmal auf dem Coburger Marktplatz eine geodätische Rauminstallation mit mehreren Infotafeln errichtet. Außerdem gibt es die Wanderausstellung "Crystal Palace - Albert als Visionär“ im Rahmen der 31. Coburger Designtage zu sehen. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau unterstützt das Projekt.
  • Bayerische Ingenieurversorgung-Bau: Aktuelle Informationen
    Die Bayerische Ingenieurversorgung-Bau mit Psychotherapeutenversorgung informiert über die Wahlen zum Verwaltungrat und das vorläufige Ergebnis des Kapitalanlagegeschäfts zum 31.12.2018 im Vergleich zum Vorjahr. Zum Vorsitzenden des Verwaltungsrates wurde Dr.-Ing. Werner Weigl gewählt, der auch 2. Vizepräsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau ist.
  • Mitgliedermagazin "Ingenieure in Bayern": April-Ausgabe jetzt online
    Aktuelle Themen der April-Ausgabe unserer Mitgliederzeitschrift "Ingenieure in Bayern" sind: HOAI in Gefahr, Mobilität, Frau liebt Bau, digitaler Wandel und die Gewinner des Schülerwettbewerbes Junior.Ing. Werfen Sie jetzt einen Blick in die neue Ausgabe mit vielen spannenden Themen und Artikeln. Viel Spaß beim Lesen!
  • HOAI Praxis-Seminare: 07.05.2019 und 25.06.2019 - München
    Die 7. Novelle der HOAI brachte viele weitreichende Änderungen des Honorarrechts für Ingenieure, gerade bei der Objekt- und Fachplanung. Seit 2018 gilt für Ingenieurverträge außerdem das neue BGB-Bauvertragsrecht. In unseren HOAI-Seminaren werden die Neuregelungen vorgestellt, erläutert und die Auswirkungen auf die Honorarvereinbarung des Ingenieurs diskutiert. Neu sind drei speziell für die einzelnen Fachgebiete konzipierte Praxisseminare.
  • VHK-Karriere-Forum Bau - 08.05.2019 - Hochschule München
    Das VHK-Karriere-Forum Bau findet am 8. Mai 2019 an der Hochschule München statt. Aus ganz Bayern kommen wieder Studierende der Hochschulen Augsburg, Biberach, Coburg, Deggendorf, München, Nürnberg und Regensburg. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist als langjähriger Partner wieder mit einem eigenen Stand auf der Karrieremesse vertreten. Auch unsere Mitglieder können sich den Studierenden vorstellen - schicken Sie uns ihre Stellenangebote zur Veröffentlichung!
  • Verbaute Heimat? Wenn Verbrauch zum Risiko wird - 11.04.2019 - München
    Während die Forderung nach Begrenzung des Flächenverbrauchs allgemein breite Zustimmung erfährt, sieht dies zumeist anders aus, wenn es um konkrete Bau- oder um Verkehrsprojekte geht. Das Jahreskolloquium des Forschungszentrums RISK an der Uni BW beleuchtet das Thema Flächenverbrauch aus interdisziplinärer und gesellschaftspolitischer Perspektive. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner - der Eintritt ist frei!
  • Ingenieurmangel trotz steigender Gehälter
    Volle Auftragsbücher, steigende Einstiegsgehälter, aber keine Entspannung beim Ingenieurmangel – das sind die zentralen Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2019 der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau. Dieses Ergebnis steht im Gegensatz zur Regierungsprognose zum Wirtschaftswachstum, die Mitte April eine abflauende Konjunktur prognostizierte.
  • Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2019: Wer soll nur die ganze Arbeit machen?
    Volle Auftragsbücher, steigende Einstiegsgehälter, aber keine Entspannung beim Ingenieurmangel – das sind die zentralen Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2019 der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau. Rund 85 Prozent der bayerischen Ingenieurbüros schätzen die aktuelle Geschäfts- und Auftragslage positiv ein. Gleichzeitig geben 71 Prozent der Büros an, Schwierigkeiten bei der Besetzung offener Stellen zu haben. Und die Einstiegsgehälter steigen weiter an.
  • Die längste Hängebrücke Afrikas: Maputo-Katembe Brücke in Mosambik
    Unter dem Motto "Kein Ding ohne Ing." stellt die Bayerische Staatszeitung auf einer Sonderseite in regelmäßigen Abständen spannende Projekte von Kammermitgliedern vor. Im neuesten Artikel berichten Jörn Seitz und Andreas Raftis von der GAUFF GmbH u. Co. Engineering KG aus Nürnberg über den Bau der Maputo-Katembe Brücke in Mosambik. Mit einer Spannweite von 680 Metern ist sie die längste Hängebrücke Afrikas und ein Musterbeispiel für eine erfolgreiche internationale Zusammenarbeit. Lesen Sie hier den Artikel oder reichen Sie gleich selbst ein Projekt ein.
  • Verbändegespräch: Zukunft gemeinsam  gestalten
    Vertreter von elf bayerischen Ingenieurverbänden folgten am 9. April der Einladung zum gemeinsamen strategischen Austausch. Präsident Prof. Dr. Norbert Gebbeken und Geschäftsführerin Dr. Ulrike Raczek informierten über aktuelle Themen aus Berufspolitik und Kammer. Ein zentrales Anliegen von Verbänden und Kammer ist die Nachwuchswerbung. Auch der Einsatz für eine grundständische Ausbildung, die digitale Bearbeitung statisch-konstruktiver Prüfunterlagen sowie HOAI und Vergabe waren Thema. Verbände und Kammer werden auch hier weiter eng zusammenarbeiten.
  • Konjunkturumfrage 2019 der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau
    Um die Interessen unseres Berufstandes in Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Öffentlichkeit wirksam zu vertreten, benötigen wir aktuelle Daten und Zahlen über die Leistungen unserer Mitglieder und die Entwicklungen in den Ingenieurbüros. Denn nur mit klaren Fakten können wir fachlich fundierte und erfolgreiche Gespräche mit Politikern führen. Dazu brauchen wir Ihre Mitwirkung! Bitte nehmen Sie sich 3 Minuten Zeit und beteiligen Sie sich an unserer Konjunkturumfrage 2019.
  • Bayerische Ingenieurekammer-Bau begrüßt 7000. Mitglied
    Dipl.-Ing. (FH) Maik Linner aus dem Landkreis Weilheim ist das 7000. Mitglied der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau. Der Vorstand der Kammer hieß den 43-Jährigen am 9. April bei einem persönlichen Empfang in der Kammer willkommen. „Die Mitgliederzahl der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau ist seit ihrer Gründung 1990 kontinuierlich gestiegen. Dabei gibt es bei uns im Unterschied zu anderen Kammern keine verpflichtende Mitgliedschaft. Jedes einzelne Mitglied ist freiwillig bei uns – aus Überzeugung“, freut sich Präsident Prof. Dr. Norbert Gebbeken.
  • Info-Veranstaltung: 310 Mio. Euro für Baumaßnahmen der Bundeswehr in Unterfranken - 09.04.2019 - Veitshöchheim
    Die Staatlichen Bauämter Würzburg und Schweinfurt informieren interessierte Bau- und Fachfirmen sowie Architektur- und Ingenieurbüros über Baumaßnahmen der Bundeswehr im Regierungsbezirk Unterfranken. In den kommenden Jahren werden allein in Unterfranken umfangreiche Neubau-, Umbau- und Sanierungsmaßnahmen in einem Kostenvolumen von über 310 Millionen Euro umgesetzt. Eintritt frei - jetzt anmelden!

Beitrag weiterempfehlen

Die Social Media Buttons oben sind datenschutzkonform und übermitteln beim Aufruf der Seite noch keine Daten an den jeweiligen Plattform-Betreiber. Dies geschieht erst beim Klick auf einen Social Media Button (Datenschutz).

5 gute Gründe für die Mitgliedschaft

Die Kammer auf Social Media

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei LinkedIn: #bayika-bau
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau auf Instagram #bayikabau
 
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei Facebook @BayIkaBau   #BayIkaBau
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei XING #bayerischeingenieurekammer-bau
 
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei YouTube
 

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben - Grafik: Web Buttons Inc /  Fotolia

Frage des Monats

Damit mehr Baustoffe wiederverwendet werden, braucht es:
Geänderte gesetzliche Regelungen
Bessere Ausbildung der Planenden
Stärkere finanzielle Anreize
Mehr Interesse der Investoren

Frühere Ergebnisse

Nachhaltig Planen und Bauen

Klimaschutz - Nachhaltig Planen und Bauen

Digitaltouren - Digitalforen

Digitaltouren - Digitalforen - Jetzt kostenfei ansehen

Netzwerk junge Ingenieure

Netzwerk junge Ingenieure

Werde Ingenieur/in!

www.zukunft-ingenieur.de

Veranstaltungstipps

Veranstaltungstipps

Beratung und Service

Beratung und Serviceleistungen - Foto: © denisismagilov / fotolia.com

Planer- und Ingenieursuche

Planer- und Ingenieursuche - Die Experten-Datenbank im bayerischen Bauwesen

Für Schüler und Studierende

Infos für Schüler und Studierende - © Foto: Drubig Photo / Fotolia.com

HOAI Info-Plattform

HOAI Info-Plattform

Einheitlicher Ansprechpartner

Einheitlicher Ansprechpartner

Berufsanerkennung
Professional recognition

Berufsanerkennung

BayIKA-Portal / Mitgliederbereich

Anschrift

Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Schloßschmidstraße 3
80639 München