Mitreden. Mitgestalten.

Profitieren Sie von den Vorteilen der Mitgliedschaft!

 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
Mitreden. Mitgestalten.
Mitreden. Mitgestalten.

Profitieren Sie von den Vorteilen der Mitgliedschaft!

14
15

Aktuelles

  • Wettbewerb „Auf IT gebaut“ - Sonderpreis für Startups
    Im Wettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ wird in diesem Jahr erstmals ein Sonderpreis für Startups ausgelobt. Hier können sich junge Gründer mit innovativen digitalen Lösungen für die Bauwirtschaft bewerben. Der Sonderpreis wird mit 2.000 Euro prämiert. In den anderen vier Wettbewerbsbereichen werden auch in diesem Jahr 20.000 Euro und attraktive Sachpreise vergeben.
  • Rückblick Tagung "Mit Infrastrukturen gegen Fluchtursachen" am 4./5. Mai in Tutzing
    Die Bekämpfung von Fluchtursachen ist schnell ausgerufen, doch wie sehen konkrete Projekte aus und welche Lösungswege gibt es? Einer von vielen Schritten auf dem Weg zu einer globalen Partnerschaft ist die Schaffung und Verbesserung von Infrastrukturen in den betroffenen Ländern und Regionen. Die gemeinsame Tagung der Akademie für Politische Bildung und der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau hat die Probleme hinter der Bekämpfung von Fluchtursachen aufgezeigt und Lösungen angeregt, um die Situation zu stabilisieren – voran ging der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Gerd Müller.
  • Rückblick: Innovation im Planen, Bauen & Betreiben am 24. April in München
    Am 24. April trafen sich bereits zum zweiten Mal Interessierte beim Münchner PropTech Meetup der Initiative Digital Builders Munich. In gewohnt lockerer Atmosphäre bot die von der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau unterstützte Veranstaltung ausgewählte Impulsvorträge der Startups Caala, klarx und Pavegroup mit anschließenden Praxis-Workshops und viel Raum für Gespräche und Diskussionen.
  • Der ländliche Raum im Fokus
    Fehlende Digitalisierung und Ärztemangel im ländlichen Raum sind die Themen, die die bayerischen Parteien vor der Landtagswahl im Herbst umtreibt. Beim diesjährigen parlamentarischen Abend des Verbands Freier Berufe in Bayern (VFB) im Bayerischen Hof in München diskutierten Vorstand und Gäste des VFB mit Vertretern von fünf politischen Parteien über die Bedeutung der Freien Berufe für die bayerische Wirtschaft und im gesamtgesellschaftlichen Kontext.
  • Informationen des Verbandes Freier Berufe 03/2018
    In der neuen Ausgabe der Informationen des Verbandes Freier Berufe Bayern lesen Sie einen Bericht über den Besuch des Präsidiums bei europäischen Institutionen. Ziel war es, das Erfolgsmodell der Freien Berufe nach Brüssel zu tragen und sich über den aktuellen Stand des EU-Dienstleistungspakets zu informieren. Ein weiteres Thema ist die neue Datenschutzgrundverordnung (Bericht als PDF).
  • Online-Umfrage zur Ausschreibungspraxis für Leistungen nach Baustellenverordnung
    Sind Sie als Koordinator nach Baustellenverordnung (Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator) tätig? Dann nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit für unsere Online-Umfrage zur Überprüfung und Feststellung der Ausschreibungspraxis für Leistungen nach der Baustellenverordnung bei öffentlichen Ämtern und Bauherren. Die Umfrage ist Grundlage für die Erarbeitung entsprechend gestalteter Ausschreibungstexte zur genauen Kalkulation der geforderten Leistungen.
  • Landesentwicklungsprogramm
    Jetzt ist es also beschlossen, das neue Landesentwicklungsprogramm. Zum 1. März 2018 hat der Bayerische Ministerpräsident die „Verordnung zur Änderung der Verordnung über das Landesentwicklungsprogramm Bayern“ (LEP) mit Zustimmung des Bayerischen Landtages in Kraft gesetzt. Anlass für Michael Kordon, 1. Vizepräsident der Kammer, genau hinzuschauen, in welchem Maße den Empfehlungen der Experten gefolgt wurde und welchen Niederschlag die eingebrachte fachliche Expertise im tatsächlichen Gesetz findet.
  • Ehrenmedaille für Dr.-Ing. Heinrich Schroeter
    Große Ehre für Dr.-Ing. Heinrich Schroeter, den ehemaligen Präsidenten der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau. Im Rahmen des 25. Bayerischen Ingenieuretags am 20.01.2017 wurde Schroeter, der von April 2007 bis November 2016 Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau war, mit der Ehrenmedaille der Kammer ausgezeichnet.
  • 25. Bayerischer Ingenieuretag
    Mit rund 1.000 Gästen aus dem In- und Ausland zeigte der 25. Bayerische Ingenieuretag wieder seinen Stellenwert als bedeutendster Branchentreff des Bayerischen Bauwesens. Kammerpräsident Prof. Dr. Norbert Gebbeken zog ein rundum positives Fazit: „Wir hatten mit Matthias Horx wieder einen großartigen Referenten. Zudem haben wir den Ingenieurpreis 2017 an drei Ingenieure verliehen, die herausragende Projekte geplant und realisiert haben."
  • Muster-Ingenieurvertrag aktualisiert
    Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau hat kostenfreie Muster-Ingenieurverträge nach der HOAI 2013 entwickelt. Die Vertragsvorlagen bestehen aus einem allgemeinen Teil sowie mehreren frei kombinierbaren Modulen, die je nach Themengebiet flexibel ergänzt und als PDF-Formulare bequem am Computer ausgefüllt werden können. Jetzt wurde der Teil A "Allgemeine Regelungen" des Mustervertrages sowie das Modul B4 "Technische Ausrüstung" und der Anhang C4 "Abnahme von Ingenieurleistungen" aktualisiert.
  • Mehr Qualität bei der Betonsanierung
    Mehr Qualität bei der Betonsanierung, das ist ein wichtiges Thema für Dr.-Ing. Ulrich Scholz, Vorstandsmitglied der Kammer. Mit der neuen Instandhaltungsrichtlinie werden die Qualitätsanforderungen in Kürze erneut verbessert. Gleichzeitig wird durch einen neuen Ausbildungsbeirat genauer definiert, welche Anforderungen ein sachkundiger Planer erfüllen muss, um diese Bezeichnung führen zu dürfen. So wird die Rolle des sachkundigen Planers wesentlich gestärkt. Auftraggebern wird erleichtert, geeignete Planer und Überwacher für die in Zukunft immer anspruchsvolleren Aufgaben der Betoninstandsetzung zu finden.
  • Das bessere LEP für Bayern: Initiative stellt Memorandum vor
    Die Initiative „Das bessere LEP für Bayern“ hat ein Memorandum für ein neues Landesentwicklungsprogramm (LEP) für Bayern auf einer Pressekonferenz am 7. Juni 2018 in München vorgestellt. Die beteiligten Fachorganisationen, darunter auch die Bayerische Ingenieurekammer-Bau, fordern ein konsequentes Um- und Weiterdenken und bieten dazu ihr fachliches Wissen und Unterstützung an. Notwendig sei die Entwicklung eines neuen Raumkonzepts für Bayern. Bürgerinnen und Bürger sollen gemeinsam mit Fachexperten intensiver in einen offenen Planungs- und Dialogprozess einbezogen werden.
  • Landtagswahl Bayern 2018: Standpunkte der Parteien zu den Freien Berufen
    Am 14. Oktober wählt Bayern ein neues Landesparlament. Der Verband Freier Berufe in Bayern hat dazu fünf Parteien um Stellungnahme gebeten, wie sie sich zur Freiberuflichkeit und zu Eckpfeilern freiberuflicher Existenz positionieren. Im Ergebnis liegen die Bewerber für das künftige Parlament im Freistaat meistens nicht weit auseinander. Lesen Sie hier die einzelnen Antworten der Parteien zu den Fragen des Verbandes Freier Berufe im Detail (PDF-Datei).
  • Deutscher Ingenieurbaupreis 2018: Testturm für Hochgeschwindigkeitsaufzüge
    Am 13. Juni 2018 wählte die Jury unter Vorsitz der Hamburger Universitätsprofessorin Dr.-Ing. Annette Bögle das im November 2016 fertiggestellte Siegerprojekt aus. Der Deutsche Ingenieurbaupreis 2018 geht an den Testturm für Hochgeschwindigkeitsaufzüge in Rottweil. Die Planung stammt von Prof. Dr. Dr. E.h. Dr. h.c. Werner Sobek vom Ingenieurbüro Werner Sobek Stuttgart AG. Bauherr ist die ThyssenKrupp Business Service AG aus Essen. Der Deutsche Ingenieurbaupreis ist als Staatspreis der bedeutendste Preis für Bauingenieure in Deutschland.
  • Brand im Grenfell Tower: Technische und rechtliche Aspekte
    Am 14. Juni jährte sich der Brand des Grenfell Towers in London, bei dem vor einem Jahr 71 Menschen starben, zum ersten Mal. Am 6. Juni brannte in London das Mandarin Oriental Hotel ab. Dipl.-Ing. (FH) Thomas Herbert, Vorsitzender des Ausschusses Baurecht und Sachverständigenwesen der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und Prüfsachverständiger für Brandschutz, sowie Dr. Andreas Ebert, Justiziar der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, informieren über technische und rechtliche Aspekte des Brandschutzes.
  • Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues 2019
    Bereits zum vierten Mal lobt bauforumstahl in Zusammenarbeit mit der Bundesingenieurkammer und der Fachzeitschrift Stahlbau als Medienpartner auch 2019 wieder den Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues aus. Der Preis wird bereits seit 2013 für besondere Ingenieurleistungen vergeben. Im Mittelpunkt steht beim Ingenieurpreis neben den herausragenden Gesamtbauwerken (Neubau und Bestand) insbesondere auch der Weg dahin. Gesucht werden technische Lösungen, die Ideen Wirklichkeit werden lassen. Zudem sind Beiträge zum digitalen Planen und Bauen ausdrücklich willkommen.
  • Eine herausragende planerische Leistung
    Zum ersten Mal hat die Hochschule Coburg den Ullrich-Hanses-Preis für Bauingenieure vergeben. Die Verleihung erfolgte zusammen mit dem Joachim-Kurbasik-Preis beim Campus.Design Open. Vorstandsmitlgied Dipl.-Ing.(FH) Klaus-Jürgen Edelhäuser vertrat die Kammer als Jurymitglied beim Joachim-Kurbasik-Preis. Regionalbeauftragter Dipl.-Ing.(FH) Dieter Federlein M.Eng ist unter den Preisstiftern.
  • Datenschutzgrundverordnung: Webinare von BIngK und HK2
    Die Umsetzung der Anforderungen der seit dem 25. Mai 2018 geltenden Datenschutz-Grundverordnung stellt viele Ingenieurbüros weiterhin vor erhebliche Herausforderungen. Die Datenschutz- und IT-Kanzlei HK2 Rechtsanwälte bietet in Kooperation mit der Bundesingenieurkammer am 24. Juli und am 14. August 2018 weitere Webinare an, die prägnant und zielgruppengerecht die jetzigen Anforderungen für die Ingenieurbüros aufzeigen.
  • Umweltminister Dr. Marcel Huber startet Infokampagne "...und Hochwasserschützer"
    Der Schutz vor Hochwasser ist eine wesentliche Gemeinschaftsaufgabe. Mit der neuen Informationskampagne "...und Hochwasserschützer" will die Bayerische Wasserwirtschaftsverwaltung flächendeckend für dieses Bewusstsein werben. Das unterstrich Umweltminister Dr. Marcel Huber zum Start der Kampagne am 9. Mai 2018 in Deggendorf. Auch Prof. Dr. Norbert Gebbeken, Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, ist eines der Gesichter der Kampagne. „Wir müssen unsere Städte und Gebäude dem Hochwasser anpassen. Damit können wir die Schäden deutlich begrenzen", so Gebbeken.
  • Datenschutzpaket - DSGVO-Dokumente für Ingenieurbüros
    Ab dem 25.05.2018 gilt mit der DSGVO ein neues Datenschutzrecht in Europa. Um jetzt schnell DSGVO-konform zu werden, wurde von der IT- und Datenschutzrechtskanzlei HK2 Comtection in Kooperation mit der Bundesingenieurkammer ein Paket mit den wichtigsten DSGVO-Dokumenten für Ingenieurbüros zusammengestellt. Das DSGVO-Paket für Ingenieurbüros ist zum Preis von 890 EUR (netto) pro Ingenieurbüro erhältlich.
  • Quo vadis Ingenieurvergabe?
    Zwei Jahre sind nun seit dem Inkrafttreten der Reform des Vergaberechtes und ein Jahr seit dem Urteil des OLG München zur Addition sämtlicher Planungsleistungen bei der Ermittlung des Schwellenwertes ins Land gezogen. Zeit für Dr.-Ing. Werner Weigl, 2. Vizepräsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, eine erste Bilanz zu ziehen. Und die fällt nicht positiv aus: Mehraufwand für Auftraggeber und Auftragnehmer und negative Konsequenzen für viele kleine und regionale Ingenieurbüros.
  • 27.04.2018 Jahresbericht 2017
    Jahresbericht 2017
    Es ist viel passiert: Als Vertretung der am Bau beteiligten Ingenieure in Bayern beschäftigt sich die Bayerische Ingenieurekammer-Bau jedes Jahr mit zahlreichen Themen. Viele Kammermitglieder unterstützen die Arbeit der Kammer und damit die Werbung für den Berufsstand. Einen Überblick über die vielen Aktivitäten der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau bietet der Jahresbericht 2017. Dieser ist ab sofort über die Geschäftsstelle und als PDF-Dokument zum Download erhältlich.
  • Neues Akademieprogramm online
    Mit rund 80 Seminaren und Lehrgängen bietet die Ingenieurakademie im zweiten Halbjahr 2018 wieder ein vielfältiges Fortbildungsprogramm. Auch wieder im Programm sind Online-Trainings, dieses Mal zu den Themen BIM, VOB/B Nachträge, bautechnische Nachweise und Bauordnungsrecht und zur aktuellen Rechtssprechung im Bauwesen. Melden Sie sich jetzt an und nutzen Sie unseren Frühbucherrabatt!
  • Information über die Indexzahl und die fortgeschriebenen anrechenbaren Bauwerte der Anlage 1 PrüfVBau
    Um eine einheitliche Anwendung sicherzustellen, informiert das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr bei Änderungen der Indexzahl (§ 29 Abs. 1 PrüfVBau) mit Rundschreiben vom 02.05.2018 die betroffenen Stellen über die errechnete Indexzahl und die damit ermittelten, fortgeschriebenen anrechenbaren Bauwerte. Die Indexzahl zur Ermittlung der ab 1. Juni 2018 anzuwendenden anrechenbaren Bauwerte nach § 29 Abs. 1 Satz 3 PrüfVBau beträgt 1,314.
  • Städte vor Terroranschlägen sichern
    Die Gefahren im urbanen Raum nehmen zu. Amokfahrten, Messerangriffe, Terrorgefahr – wie sicher sind unsere Städte? Mit der Beantwortung der Frage beschäftigen sich Wissenschaftler an der Universität der Bundeswehr München seit über 15 Jahren. In weltweit einmaligen Sprengversuchen, die im April 2018 in Meppen stattfanden, gewinnen Wissenschaftler der Universität aktuelle Erkenntnisse zur Widerstandsfähigkeit von Bauten und Materialien.
  • Gunther Adler bleibt Baustaatssekretär und Rainer Nagel Vorstandsvorsitzender der Bundestiftung Baukultur
    "Die Bayerische Ingenieurekammer begrüßt, dass mit Gunther Adler und Rainer Nagel die zentralen Ansprechpartner für die Belange des Bauwesens und die vielfältigen baupolitischen Themen auf Bundesebene erhalten bleiben. Mit ihrer langjährigen fachlichen Erfahrung und hohen Sachkenntnis können wir so unsere gute und enge Zusammenarbeit nahtlos fortsetzen", so Prof. Dr. Norbert Gebbeken, der Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau.
  • Ulrich Finsterwalder Ingenieurbaupreis - Auslobung 2019
    Der Verlag Ernst und Sohn zeichnet seit 1988 alle zwei Jahre bemerkenswerte Ingenieurleistungen im Konstruktiven Ingenieurbau aus. Mit der Auslobung zum Ulrich Finsterwalder Ingenieurbaupreis 2019 geschieht dies bereits zum 16. Mal, um das Wirken von Bauingenieuren und ihr Engagement für Baukultur ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.
  • Weiterbildendes Zertifikatsstudium: Berufsbegleitend Holzbau-Experte werden
    Das weiterbildende berufsbegleitende Zertifikatsstudium „Fachingenieur Holzbau – Integrale Planung und Konstruktion“ geht in die zweite Runde: Die Bewerbung für das Wintersemester 2018/19 ist ab sofort möglich. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis 30.06.2018. Es finden noch 2 offene Seminare statt, die erste Eindrücke von der Weiterbildung liefern und bei denen ein Studiengangleiter für Fragen zur Verfügung steht. Studienbeginn ist der 01.10.2018.
  • Verbändetreffen 2018
    Interessen bündeln, den bisherigen guten Austausch weiterführen und gemeinsame Initiativen voranbringen, hieß es am 9. April in der Geschäftsstelle der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau. Insgesamt folgten Vertreter aus neun Ingenieurverbänden Bayerns der Einladung des Kammervorstandes zum diesjährigen Verbändetreffen. Zentrale Themen waren die Digitalisierung, die Nachwuchswerbung und die Diskussion um den Fachingenieur.
  • Erwerbsnebenkosten sind oft Hemmnis für Bau oder Immobilienerwerb
    Während des Parlamentarischen Frühstücks der Verbändeinitiative „Wohneigentum“ am 18.04.2018 in Berlin wurde die neue Studie des Pestel-Instituts „Effektive Förderungen von Wohneigentum“ vorgestellt. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass langfristig eine wirksame Erhöhung der Wohneigentumsquote nur zu erwarten ist, wenn Einkommensgruppen in die Lage versetzt werden, Wohneigentum zu bilden, die bisher keinen Zugang dazu haben.
  • Wirtschaftliche Lage der Ingenieure und Architekten - Index 2017
    Das Institut für Freie Berufe (IFB) im Auftrag des AHO, die Bundesingenieurkammer und der Verband Beratender Ingenieure VBI erheben auch in diesem Jahr wieder Daten zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieur- und Architekturbüros in Deutschland. Ziel dieser Umfrage ist es, verlässliche Daten zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieur- und Architekturbüros zu erheben, um so eine effiziente politische und wirtschaftliche Interessenvertretung der Ingenieure und Architekten zu gewährleisten. Die Beantwortung der insgesamt 14 Fragen nimmt etwa 10 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch.
  • Testturm von ThyssenKrupp gewinnt Balthasar Neumann Preis 2018
    Am 2. März wurde der Testturm von ThyssenKrupp in Rottweil mit dem Balthasar Neumann Preis 2018 von einer interdisziplinär besetzten Jury (Jurymitglieder siehe unten) ausgezeichnet. Mit dem Balthasar Neumann Preis werden beispielhafte, innovative und über technisch etablierte Standards hinausgehende Zusammenarbeiten verschiedener Fachdisziplinen an einem Bauwerk geehrt.
  • Bauministerin Aigner: Baurecht für 2. S-Bahn-Stammstrecke München komplett
    „Endlich haben wir für den gesamten Streckenverlauf der 2. Stammstrecke rechtsgültiges Baurecht. Die Deutsche Bahn kann nun auch im östlichen Planfeststellungsabschnitt von der Isar bis zum Leuchtenbergring mit den Bauarbeiten starten“, teilte Bayerns Bau- und Verkehrsministerin Ilse Aigner am 30. März 2018 mit. Die bisher in diesem Abschnitt noch anhängigen Klagen richteten sich gegen Belastungen der Anwohner während der Bauzeit, wie zum Beispiel Lärm und Staub.
  • Bauwerke in Bayern für Lehrer und Schüler
    Um Bauen und Konstruieren im Unterricht ganz konkret am realen Beispiel erlebbar zu machen, hat die Bayerische Ingenieurekammer-Bau eine Übersicht von Bauwerken in Bayern erstellt, die Lehrkräfte und Schüler besichtigen können. Die Bandbreite der Bauten umfasst dabei verschiedene Brücken, darunter Straßen -, Geh- und Radwebbrücken, historische und moderne Türme, ein Torbauwerk, eine Kletterhalle und einen Zuckersilo. Schauen Sie, ob es unter unseren Besichtigungsvorschlägen auch ein Bauwerk in Ihrer Nähe gibt!
  • Deutscher Ingenieurbaupreis 2018 - noch bis zum 26.04.2018 bewerben!
    Bundesbauministerin Barbara Hendricks hat am 20. Februar 2018 auf der internationalen Baufachmesse Bautec in Berlin gemeinsam mit dem Präsidenten der Bundesingenieurkammer Hans-Ullrich Kammeyer den Startschuss für die Auslobung des Deutschen Ingenieurbaupreises 2018 gegeben. Mit dem Preis werden herausragende Ingenieurbauleistungen prämiert, die Baukultur, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit vereinen und herausragende Lösungen zur Gestaltung unserer gebauten Umwelt bieten.
  • Bayerische Ingenieurversorgung-Bau: Aktuelle Informationen
    Die Bayerische Ingenieurversorgung-Bau mit Psychotherapeutenversorgung informiert über das vorläufige Ergebnis des Kapitalanlagegeschäfts zum 31.12.2017 im Vergleich zum Vorjahr. Die Bayerische Ingenieurversorgung-Bau ist als öffentlich-rechtliches Versorgungswerk der Träger der berufsständischen Versorgung im Alter, bei Berufsunfähigkeit und für die Hinterbliebenen der Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau.
  • Digitalisierung von Bauprojekten
    In einer gemeinsamen Erklärung nehmen die Bundesarchitektenkammer, die Bundesingenieurkammer und die österreichische Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen Stellung zu den erforderlichen Rahmenbedingungen für eine gelungene Digitalisierung in der Baubranche. Kernpunkte sind der Erhalt bewährter Planungs- und KMU-Strukturen und eine Stärkung der Koordinierungsfunktion von Planenden als Systemführer durch einen „Open BIM"-Ansatz.
  • Fit für die Zukunft - Fit für Smart Home: Workshop am 17. März 2018
    Der kostenfreie Workshop macht Sie fit für den Einstieg in den neuen Markt Smart Home. Neben den wichtigsten Grundlagen zum Verständnis von Smart Home-Systemen wird ein Marktbeispiel eines Smart Home-Systems vorgestellt. Außerdem wird gezeigt, wie Gebäude energieeffizient und systemintegrativ intern zu einem sinnvollen Smart Home vernetzt werden können und so auch einen Systemnutzen für das gesamte Energiesystem haben. Der Eintritt ist frei!
  • BIM Leitfaden Stahlbau
    bauforumstahl hat gemeinsam mit dem Verlag Ernst und Sohn den „BIM-Leitfaden Stahlbau“ auf der 3. Gemeinschaftstagung „Digitales Planen und Bauen“ am 6. März in Darmstadt vorgestellt. Ziel des kostenfreien Leitfadens ist es, Unternehmen der Stahlbaubranche praktische Ansatzpunkte an die Hand zu geben.
  • Der Ingenieur als Gestalter der Gesellschaft
    Prof. Dr.-Ing. Norbert Gebbeken, Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, zeigt anhand der vermeintlichen Selbstverständlichkeiten, die unsere Zivilgesellschaft zum Funktionieren braucht, warum die am Bau tätigen Ingenieure Gestalter der Gesellschaft sind - und zwar mehr, als uns gemeinhin bewusst ist.
  • Die Stadt von morgen gestalten
    Jetzt ist die Zeit, die Städte von morgen zu planen und zu gestalten und Urbanität weiterentwickeln. Wie die Digitalisierung der Motor dieser Entwicklung sein kann, darum geht es in dem Artikel "Die Stadt von morgen gestalten" von Vorstandsmitglied Dr. Markus Hennecke in der Bayerischen Staatszeitung vom 02.02.2018. Lesen Sie hier den gesamten Artikel.
  • Barrierefreies Wohnen: Investition in die Zukunft?
    Einmal im Monat nehmen die Mitglieder des Vorstands der Kammer Stellung zu Themen aus Bauwesen, Politik und Gesellschaft. In der Ausgabe der Bayerischen Staatszeitung vom 23.02.2018 schreibt Vorstandsmitglied Dieter Räsch über das Thema „Barrierefreies Wohnen: Investition in die Zukunft?“ Bei dem heutigen Wissen um die demographische Entwicklung stellt sich die Frage, ob ob sich die Planungsziele weniger an den Minimalanforderungen der BayBO, als vielmehr an den zukünftigen Bedürfnissen der Menschen orientieren sollte. Lesen Sie hier den gesamten Artikel.
  • Gemeinsam Planen: Architekten und Ingenieure präsentieren Leitbild
    Im Rahmen der Fachmesse bautec präsentierten Bundesarchitektenkammer (BAK) und Bundesingenieurkammer (BIngK) am 21.02.2018 das Leitbild „Gemeinsam planen! Architekten und Ingenieure Technische Ausrüstung auf dem Weg in eine neue Planungskultur“. Wie wichtig die Förderung des Dialogs der am Bau beteiligten Planerinnen und Planer ist, machten auch Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und Monika Thomas, Ministerialdirektorin im BMUB, während der Veranstaltung deutlich.
  • Pressearbeit für Ingenieure: Webinar am 15. März 2018
    Wie schafft man es als Ingenieur, in die Medien zu kommen? Im Webinar erläutert Laura Krauss, die Pressereferentin der Kammer, wie Journalistinnen und Journalisten arbeiten und welche Themen für sie interessant sind. Anhand von Beispielen und praktischen Übungen wird gezeigt, wie man der Presse und den Medien Themen erfolgreich anbietet und wann der richtige Zeitpunkt dafür ist. Gleich anmelden!
  • Deutscher Brückenbaupreis 2018 verliehen
    Die Bleichinselbrücke über den Neckar in Heilbronn und die instand gesetzte historische Schaukelbrücke in Weimar sind die Gewinner des am 12. März in Dresden vergebenen Deutschen Brückenbaupreises 2018. Für die dabei erbrachten großartigen Ingenieurleistungen erhielten Andreas Keil, Ingenieurbüro sbp schlaich bergermann partner, Stuttgart (Bleichinselbrücke), und Johann Philipp Jung, Klassikstiftung Weimar, sowie Oliver Hahn vom Weimarer Ingenieurbüro für Bauwerkserhaltung (Schaukelbrücke) die begehrte Preisskulptur.
  • "Energieeffiziente Modernisierung historischer Gebäude" am 8. März 2018
    Die von der Klima- und Energieagentur Bamberg und der Regierung von Oberfranken in Kooperation mit der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege angebotene Informationsveranstaltung in Bamberg wendet sich an Hauseigentümer. Dipl.-Ing. (FH) Klaus-Jürgen Edelhäuser von der Kammer hält einen Vortrag.
  • Ingenieurbüros müssen EU-Datenschutz beachten
    Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) müssen auch Ingenieurbüros bis zum 25. Mai 2018 ihre Prozesse an die neuen Datenschutz-Anforderungen anpassen, wenn sie beim Betrieb ihrer Webseiten personenbezogene Daten verarbeiten (Kontaktformular, Login, Suchfeld, ...). Andernfalls drohen Bußgelder bis maximal 20 Millionen Euro oder vier Prozent des Jahresumsatzes.
  • Parlamentarischer Abend der Bundesingenieurkammer
    Am 20.02.2018 trafen sich rund 150 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Ingenieurkammern zum Parlamentarischen Abend der Bundesingenieurkammer in Berlin. Auch die Bundesbauministerin Babara Hendricks war der Einladung gefolgt und betonte: „German Engineering ist für die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands unverzichtbar"
  • Kritik am Landesentwicklungsprogramm
    Ein breites Verbände-Bündnis unter Mitwirkung der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau ruft die bayerische Staatsregierung auf, einen Neuanfang für eine zukunftsorientierte Landesplanung zu machen. Das mit dem jetzigen Beschluss der Staatsregierung nochmal deregulierte Landesentwicklungsprogramm (LEP) hat kaum mehr Steuerungswirkung zu einer nachhaltigen Entwicklung Bayerns.
  • E-Mobilität - die neue Mobilität: Forum am 19. Februar 2018
    Das Forum E-Mobilität am 19.02.2018 in München geht den Fragen der künftigen Ausrichtung und Entwicklung der E-Mobilität nach. Moderiert wird die Kooperationsveranstaltung der IHK für München und Oberbayern und der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau von Dipl.-Ing. (FH) Alexander Lyssoudis, Vorstandsmitglied der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Beitrag weiterempfehlen

Die Social Media Buttons oben sind datenschutzkonform und übermitteln beim Aufruf der Seite noch keine Daten an den jeweiligen Plattform-Betreiber. Dies geschieht erst beim Klick auf einen Social Media Button (Datenschutz).

5 gute Gründe für die Mitgliedschaft

Die Kammer auf Social Media

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei LinkedIn: #bayika-bau
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau auf Instagram #bayikabau
 
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei Facebook @BayIkaBau   #BayIkaBau
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei XING #bayerischeingenieurekammer-bau
 
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei YouTube
 

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben - Grafik: Web Buttons Inc /  Fotolia

Frage des Monats

Das am 01.01.2023 in Kraft getretene neue GEG ist:
Zu scharf
Nicht scharf genug
Genau richtig

Frühere Ergebnisse

To our Ukrainian colleagues

To our Ukrainian colleagues - Foto: bodkins18 / Pixabay

The Bavarian Chamber of Civil Engineers (civil engineers and engineers in the construction industry) is pleased to offer support to Ukrainian colleagues with regard to professional issues. Please do not hesitate to contact us.  
Professional recognition of engineers    
Jobs and internships       
Language training       

Nachhaltig Planen und Bauen

Klimaschutz - Nachhaltig Planen und Bauen

Digitaltouren - Digitalforen

Digitaltouren - Digitalforen - Jetzt kostenfei ansehen

Netzwerk junge Ingenieure

Netzwerk junge Ingenieure

Werde Ingenieur/in!

www.zukunft-ingenieur.de

Veranstaltungstipps

Veranstaltungstipps

Beratung und Service

Beratung und Serviceleistungen - Foto: © denisismagilov / fotolia.com

Planer- und Ingenieursuche

Planer- und Ingenieursuche - Die Experten-Datenbank im bayerischen Bauwesen

Für Schüler und Studierende

Infos für Schüler und Studierende - © Foto: Drubig Photo / Fotolia.com

HOAI Info-Plattform

HOAI Info-Plattform

Einheitlicher Ansprechpartner

Einheitlicher Ansprechpartner

Berufsanerkennung
Professional recognition

Berufsanerkennung

BayIKA-Portal / Mitgliederbereich

Anschrift

Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Schloßschmidstraße 3
80639 München