Mitreden. Mitgestalten.

Profitieren Sie von den Vorteilen der Mitgliedschaft!

Wir vertreten Ihre Interessen!

Jetzt über die Kammerziele informieren.

 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
Mitreden. Mitgestalten.
Mitreden. Mitgestalten.

Profitieren Sie von den Vorteilen der Mitgliedschaft!

20
21
22
Wir vertreten Ihre Interessen!
Wir vertreten Ihre Interessen!

Jetzt über die Kammerziele informieren.

23

Jahrbuch Ingenieurbaukunst 2021 erschienen

Herausragende Bauwerke von Ingenieurinnen und Ingenieuren aus Deutschland

17.12.2020 - Berlin

Jahrbuch Ingenieurbaukunst 2021 erschienen

Das neue Jahrbuch Ingenieurbaukunst 2021 der Bundesingenieurkammer ist erschienen. Das Buch diskutiert die Zukunft des Planens und Bauens und zeigt eine Auswahl der spektakulärsten aktuellen Bauwerke von Ingenieurinnen und Ingenieuren aus Deutschland. Das Jahrbuch dokumentiert die Leistungen des deutschen Bauingenieurwesens und ist ab sofort zum Preis von 39,90 Euro erhältlich.

Reiner Nagel, der Vorsitzende der Bundesstiftung Baukultur, stellte das Buch beim 2. Symposium Ingenieurbaukunst – Design for Construction vor: „Die BUGA Pavillons von Prof. Jan Knippers et al. sind nicht nur technisch brillante Bauwerke, sondern baukulturell gute Beispiele, weil sie emotional berühren und es mit ihrer Bildkraft zurecht auf die Titelseite des Jahrbuchs Ingenieurbaukunst 2021 geschafft haben.“

Los geht es wie immer mit wichtigen aktuellen Projektbeispielen geplant von Ingenieurinnen aus Deutschland. So zum Beispiel der Axel-Springer Neubau in Berlin von Wetzel & von Seht und Arup, das parametrische Holzdach des Frans Masereel Centrums in Kasterlee von Bollinger+Grohmann, das neue Stadion der Tottenham Hotspurs von sbp, das Ludwig Erhard Zentrum über der U-Bahn in Fürth von TRAGRAUM Ingenieure oder eine Netzbogenbrücke über die A9 bei Nürnberg von BPR Dr. Schäpertöns.

Der Diskursteil dreht sich um die Frage: Klimaschutz, Ressourceneffizienz und wie weiter?

Prof. Lucio Blandini (Uni Stuttgart), Prof. Julian Lienhard (Uni Kassel) und Prof. Christian Hartz (TU Dortmund) diskutieren die kommenden Aufgaben in Lehre, Forschung und Praxis.Dr. Wolfgang Sundermann (Werner Sobek) et al. beleuchten das weitere Potential des alten Werkstoffes Holz und Prof. Thomas Auer (TU München) et al. fragen, ob beim Klimaengineering das technisch Machbare immer sinnvoll ist.

Prof. Jan Knippers (Uni Stuttgart) et al. zeigt mit einem Holz- und einem Carbonfaser-Pavillon der BUGA in Heilbronn neue Wege für das robotische Bauen auf. Abschließend gibt es noch je einen Beitrag von und über den Ingenieur und Hochschullehrer Stefan Polonyi, der 2020 seinen 90. Geburtstag feiern konnte.

Aus dem Inhalt

  • Editorial (Hans-Ullrich Kammeyer)
  • Die Rolle und gesellschaftliche Verantwortung der Ingenieure für Klimaschutz und Ressourceneffizienz (Lamia Messari-Becker)
  • Einfach komplex - Das Tragwerk - Komplex einfach: Der Axel-Springer-Neubau in Berlin (Carsten Hein, Christian Heuschke, Sophie Kuhnt, Brian Twohig, Bernd von Seht)
  • Ein Holzdach als Reciprocal frame - Die Erweiterung des Frans Masereel Centrum in Kasterlee (Louis Bergis, Klaas De Rycke, Susanne Nowak)
  • Der Himmel als Verkleidung - Hudson Yards Art Wall (Michael Stein, Eoin Casserly)
  • Erster Fünfgeschosser aus Massivholz in Sachsen - Das neue Wohn- und Geschäftshaus Z8 in Leipzig (Susanne Jacob-Freitag)
  • Neue Verkehrsdrehscheibe zwischen Asien und Europa - Internationaler Seehafen Turkmenbashi (Tobias Günzl, Martin Göricke)
  • Zukunftsweisendes Forschungsgebäude in hybrider Holz-Beton-Verbundbauweise - Das Zeluba in Braunschweig (Anna Scheuermann, Klaus Fäth, Susanne Jacob-Freitag)
  • Verstärkung mit Leichtigkeit - Die Ertüchtigung der Rheinbrücke Maxau (Dietmar H. Maier, Till Würfel)
  • Holzbau präsentiert Klebetechnologie - Das neue Innovationszentrum von Jowat in Detmold (Susanne Jacob-Freitag, Christine Ryll)
  • Kulturbau in modifizierter Mauerwerksbauweise - Stadtbibliothek in Rottenburg a. Neckar (Stephan Engelsmann, Stefan Peters, Christoph Dengler)
  • Leichte Anmutung als identitätsstiftendes Merkmal - Das neue Stadion für die Tottenham Hotspurs in London (Knut Göppert, Lorenz Haspel)
  • Ein traditioneller Baustoff neu interpretiert - Die Alnatura Arbeitswelt in Darmstadt (Thorsten Helbig, Matthias Oppe)
  • Eine der weltgrößten Hubbrücken - Die neue Bahnbrücke Kattwyk (Jörg Ahlgrimm, Rico Stockmann)
  • Kuppelschale aus Holz für Synagoge - Das neue Jüdische Gemeindezentrum in Regensburg (Susanne Jacob-Freitag, Thomas Gollwitzer)
  • Geschlitzte Stützen, hochfeine Mess-Instrumente und Menschen, die Steine zertrümmern - Ein Gebäude, das alles aushält: Das neue Geo- und Umweltforschungszentrum Tübingen (Karsten Held, Verena Braunger)
  • Ein Balanceakt auf dem Sandstein - Das neue Ludwig Erhard Zentrum in Fürth (Oliver Schwenke, Alexander Hentschel)
  • Holz: massiv, robust, integral - Drei Holzbrücken im Remstal (Thorsten Helbig, Jochen Riederer)
  • Form Follows Sun - Die Holzkuppeln des Botanischen Gartens in Taiyuan (Arne Hofmann, Robert Vierlinger, Moritz Heimrath, Martin Eppenschwandtner)
  • Brücke 378C über die A9, Nürnberg
  • Klimaschutz, Ressourceneffizienz in Zeiten der Digitalisierung - Ein Gespräch zu den Aufgaben in Lehre, Forschung und Praxis (Lucio Blandini, Christian Hartz, Julian Lienhard)
  • Holz - Der Baustoff des 21. Jahrhunderts? (Tobias Görtz, Wolfgang Sundermann, Leander Bathon, Karl-Heinz Roth)
  • Because we can!? Fluch und Segen der modernen Glasarchitektur (Thomas Auer, Laura Franke)
  • Robotisches Bauen für die Zukunft der Architektur - Die beiden Leichtbaupavillons auf der Buga 2019 in Heilbronn (Jan Knippers, Achim Menges)
  • Immer wieder neu denken - Der geniale Ingenieur und begnadete Hochschullehrer Stefan Polónyi (Klaus Bollinger, Bernhard Hauke, Harald Kloft)
  • Stefan Polonyi 1985 an der Uni Kassel (Stefan Polonyi)

Bestellung

Das Jahrbuch Ingenieurbaukunst 2021 kann zum Preis von 39,90 Euro z.B. hier bestellt werden:

www.ernst-und-sohn.de/ingenieurbaukunst-2021

Für das nächste Jahrbuch Ingenieurbaukunst 2022 können Projektvorschläge noch bis zum 30. Januar 2021  eingereicht werden. Zur Einreichung Ihrer Projekte benutzen Sie bitte folgende Formulare:

Projektvorschlag 2022

Essayvorschlag 2022

Quelle: Verlag Ernst & Sohn; © Fotos: Verlag Ernst & Sohn; Caren Pauli

Beitrag weiterempfehlen

Die Social Media Buttons oben sind datenschutzkonform und übermitteln beim Aufruf der Seite noch keine Daten an den jeweiligen Plattform-Betreiber. Dies geschieht erst beim Klick auf einen Social Media Button (Datenschutz).

5 gute Gründe für die Mitgliedschaft

Die Kammer auf Social Media

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei Facebook @BayIkaBau   #BayIkaBau
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau auf Instagram #bayikabau
 
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei LinkedIn: #bayika-bau
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei XING #bayerischeingenieurekammer-bau
 
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei YouTube
 

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben - Grafik: Web Buttons Inc /  Fotolia

Frage des Monats

Wie hat sich seit Inkrafttreten des GEG Ihr Aufwand für die Erstellung von Energieausweisen verändert?
Der Aufwand ist gestiegen.
Der Aufwand ist gesunken.
Der Aufwand ist gleichgeblieben.

Frühere Ergebnisse

Nachhaltig Planen und Bauen

Klimaschutz - Nachhaltig Planen und Bauen

Digitaltouren - Digitalforen

Digitaltouren - Digitalforen - Jetzt kostenfei ansehen

HOAI Info-Plattform

HOAI Info-Plattform

Werde Ingenieur/in!

www.zukunft-ingenieur.de

Netzwerk junge Ingenieure

Netzwerk junge Ingenieure

Veranstaltungstipps

Veranstaltungstipps

Beratung und Service

Beratung und Serviceleistungen - Foto: © denisismagilov / fotolia.com

Planer- und Ingenieursuche

Planer- und Ingenieursuche - Die Experten-Datenbank im bayerischen Bauwesen

Für Schüler und Studierende

Infos für Schüler und Studierende - © Foto: Drubig Photo / Fotolia.com

Einheitlicher Ansprechpartner

Einheitlicher Ansprechpartner

Berufsanerkennung
Professional recognition

Berufsanerkennung

BayIKA-Portal / Mitgliederbereich

Anschrift

Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Schloßschmidstraße 3
80639 München