Ingenieurakademie Bayern

Seminarprogramm


Lehrgang: Qualifizierte/r Vergabeberater/in


14.03.2022 - 01.04.2022     Internet/München     L2223         

Lehrgang Qualifizierte/r Vergabeberater/in

Vergabeverfahren benötigen ein partnerschaftliches Miteinander zwischen Auftraggebern wie z.B. Kommunen und den Auftragnehmern wie Architekten und Ingenieuren. Diese Verfahren stehen vor speziellen Herausforderungen, denn es müssen sowohl das Interesse der Rechtssicherheit als auch die praxisgerechte Eignung und die sinnvoll gewichteten Zuschlagskriterien erfüllt werden. Nur so können sowohl ein faires Vergabeverfahren, welches meist das Rezept für das erfolgreiche Projekt darstellt, wie auch ein, für beide Vertragspartner, angemessenes und wirtschaftliches Vertragsverhältnis erreicht werden.

Häufig agieren Rechtsanwälte und Architekten im Vergabeverfahren. Für die Vergabe von Ingenieurleistungen ist aber gerade die Expertise der Ingenieure gefordert. Genau dafür wurde der praxisnahe Fortbildungslehrgang „Qualifizierte/r Vergabeberater/in“ ins Leben gerufen.

Durch den in 6 halbtägigen Modulen konzipierten Lehrgang erweitern Ingenieur/innen ihr Tätigkeitsfeld, um Vergabeentscheidungen nicht nur den Juristen zu überlassen, sondern als Ingenieur die praxisbezogenen Erfahrungen und das erworbene Wissen aus der Fortbildung als Expertise gezielt mit einzubringen. Dadurch können Sie als Ingenieur nicht nur bei der zunehmenden Anzahl an öffentlichen Vergaben wirtschaftlich profitieren, sondern auch zu faireren und qualitativ hochwertigen Vergabeverfahren für Ihren Berufsstand beitragen.

Nach erfolgreich abgeschlossener Teilnahme qualifizieren Sie sich als begleitender Berater der öffentlichen Auftraggeber und haben hierfür die Möglichkeit in der neuen Liste der Kammer „Qualifizierte Vergabeberaterinnen und Vergabeberater“ (weitere Informationen zur Liste folgen in Kürze) aufgeführt zu werden. Die Listeneintragung ermöglicht Ihnen eine bessere Positionierung auf dem Markt und gewährleistet eine bessere Auffindbarkeit durch die öffentlichen Auftraggeber.

Tragen Sie künftig mit Ihrer Expertise als Berater dazu bei, dass Auftraggeber tatsächlich bekommen, was Sie benötigen und Auftragnehmer sich fortan auf für den Ingenieurbereich passend ausgeschriebene Vergabeverfahren bewerben können.

Hinweise

Um dem steigenden Bedarf an Beratungsleistungen bei diesen Prozessen einerseits und den Anforderungen an die Qualität der Beratung andererseits zu begegnen, haben bisher acht Ingenieurkammern einer Listenführung für qualifizierte Vergabeberatende, die auch als einheitliche Liste bei der BIngK geführt wird, zugestimmt. Absolventen dieser Lehrgänge, die auch in einigen anderen Bundesländern nach gleichem Curriculum angeboten werden, können sich, wenn sie Kammermitglieder sind, in die neu eingerichtete bundesweite Liste „Qualifizierter Vergabeberater (BIngK)“ eintragen lassen.

Die erfolgreiche Teilnahme an diesem Lehrgang ist eine der Voraussetzungen für die Eintragung in die neue Liste Ihrer Kammer „Qualifizierte Vergabeberaterinnen und Vergabeberater“: Alle Informationen zur Listeneintragung (bayika.de)

Die Prüfungsordnung finden Sie unter dem folgenden Link: Prüfungsordnung Vergabeberatende

 

Referententeam

  • RRin Laura Brinker
  • BRin Alke Fischer
    Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr
  • Prof. Dr. Simon Bulla
    pdrei Rechtsanwälte Heim und Partner mbB
  • Dr.-Ing. Maximilian Fuchs
    Haumann & Fuchs Ingenieure AG
  • Dipl.-Ing.(FH) Reinhold Grünbeck
    Abteilungsleiter a.D. Vergabeamt, Stadt Regensburg
  • Prof. Dr. Susanne Mertens
    Baker McKenzie Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
  • Dipl.-Ing. Werner Neußer
    Vorsitzender AK Vergabe BayIka-Bau
  • Rechtsanwalt Norbert Portz
    Leiter Vergabedezernat a. D.
    Ehrenamtlicher Beisitzer der Vergfabekammer des Bundes
  • Dr.-Ing. Markus Rapolder
    henke rapolder frühe, Ingenieurgesellschaft mbH
  • Dipl.-Ing. Ulrike Schömig
    Schömig-Plan Ingenieurgesellschaft mbH
  • Dipl.-Ing.(FH) Uwe Schüttauf
    Staatliches Bauamt Nürnberg
  • Dr.-Ing. Werner Weigl
    2. Vizepräsident BayIka-Bau
    Vorstandsbeauftragter AK Vergabe BayIka-Bau
  • Prof. Dr.-Ing. Uwe Willberg
    Die Autobahn GmbH des Bundes

Anleitung zu unseren Online-Seminaren


14.03.2022 Block 1

18.03.2022 Block 2

22.03.2022 Block 3

25.03.2022 Block 4

01.04.2022 Block 5

01.04.2022 Block 6 und Prüfung


Fortbildungspunkte BayIka

Ingenieurtechnische Fortbildung: 23.00 Pkt. gültig für:

  • Beratende Ingenieure
  • Freiwillige Mitglieder
  • Bauvorlageberechtigte Ingenieure
  • Nachweisberechtigte für Standsicherheit
  • Nachweisberechtigte für Brandschutz
  • Sachverständige nach § 3 Abs. 1 Satz 1 AVEn
  • Sachverständige für Geotechnik
  • Koordinatoren nach Baustellenverordnung


Kosten

Normalgebühr für Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und deren gemeldete Mitarbeiter € 799,00
Nichtmitglieder € 999,00


Darin enthalten sind: Seminargebühr, Zertifikat und Seminarunterlagen


Beitrag weiterempfehlen

Die Social Media Buttons oben sind datenschutzkonform und übermitteln beim Aufruf der Seite noch keine Daten an den jeweiligen Plattform-Betreiber. Dies geschieht erst beim Klick auf einen Social Media Button (Datenschutz).

Zu den Fortbildungen der Ingenieurakademie Bayern

Das Team der Akademie

Victoria Runge, Rada Bardenheuer, Jennifer Wohlfarth, Theresia Richter
+49 (0) 89 419434-35/-31/-33/-36
akademie@bayika.de
Alle Kontaktdaten

Unsere Referenten/innen

Unsere Referenten und Referentinnen

Akademieprogramm

Broschüre Akademieprogramm

Fortbildungskalender

Fortbildungskalener

Online-Seminare - Anleitung

Online-Seminare - Anleitung

BayIKA-Portal / Mitgliederbereich

Anschrift

Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Schloßschmidstraße 3
80639 München