Infos für Schüler und Lehrer

Unterrichtskonzept für Grundschulen "Treppe und Dach"

Unterrichtskonzept Grundschule "Treppe und Dach"

Arbeitshilfe „Bauen und Konstruieren“ im LehrplanPLUS

In einer weitreichenden Kooperation zwischen der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, der Bayerischer Architektenkammer, dem Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. (BDB) – Landesverband Bayern, Baumeisterseminar e.V., dem Architekturkreis Regensburg e.V. und dem Landesverband Bayerischer Bauinnungen wurden neue Lehrplaninhalte zu den Themen Treppen- und Dachkonstruktion entwickelt.

"Architektur in der Grundschule - Treppe und Dach", das sind ergänzende Unterrichtsmodule für den bayerischen LehrplanPlus Grundschule, HSU, Lernbereich 6 Kultur & Technik, Bauen und Konstruieren. Die Module wurden für die Jahrgangsstufen 1 bis 4 entwickelt und sollen einen praktischen und spielerischen Umgang mit den Themen „Dach“ und „Treppe“ vermitteln. Das Ziel ist, die Kinder in spielerischer Form so früh wie möglich für Architektur- und Ingenieursthemen zu begeistern und ihnen erste Einblicke zu geben.

Lehrkräfte in Bayern können sich diese baukulturellen Bildungsmodule kostenlos herunterladen und die Inhalte in ihren Klassen integrieren. Die Unterrichtsmaterialien gibt es auf der Internetseite von "Architektur vor Ort" zum kostenfreien Download:

www.architektur-vor-ort.net/buch-architektur-in-der-grundschule.html
Architektur in der Grundschule - Treppe und Dach (PDF, 8 MB)
Unterrichtsmaterialien in Druckauflösung (PDF, 90 MB)

Baukulturelle Bildung in die Grundschulen bringen

Prof. Dr.-Ing. habil. Norbert Gebbeken

Der Präsident der Bayerischen  Ingenieurekammer-Bau, Prof. Dr.-Ing. habil. Norbert Gebbeken, sagt:

"Junge Menschen für eine der vielen Tätigkeiten der am Bau tätigen Ingenieure zu begeistern, ist ein zentrales Ziel der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau. Doch wie schafft man das? Wir sind überzeugt, dass man mit baukultureller Bildung nicht früh genug beginnen kann und setzen bereits in der Grundschule an."

Hintergrund

In vielen Fächern und Lernbereichen ist die Technik offensichtlich verortet, beispielsweise im Heimat- und Sachunterricht. Für Ingenieure  und Architekten ist der neu eingeführte Lernbereich 6 - Kultur und Technik im Heimat- und Sachunterricht besonders interessant: Hier lassen sich gestalterische und technische Prinzipien mit unserer Baugeschichte und Kulturhistorie verbinden.

So lernen die Kinder nicht nur physikalische Prinzipien, beim Bau einfacher Modelle beschäftigen sie sich mit den Eigenschaften und der Funktionalität realer Bauwerke. Die Schülerinnen und Schüler lernen somit technische Errungenschaften als Grundlage unserer Kultur und Arbeitswelt kennen.

Der Lernbereich Kultur und Technik verbindet Architektur und Ingenieurwesen und weist auf deren kulturelle Relevanz hin. Die Unterrichtssequenzen wurden entwickelt, um einen weiteren Blick auf Architektur und Konstruktion zu lenken und die Schüler/innen für Bauleistungen zu sensibilisieren.

Baukulturelle Bildung im Heimat- und Sachunterricht

Die bereits durch den LehrplanPLUS für die Grundschule in Heimat- und Sachkunde eingeführten Themen Wand und Turm in der 1. und 2. Jahrgangsstufe sowie Brücke in der 3. und 4. Jahrgangsstufe, werden nun durch die Elemente Treppe und Dach ergänzt.

Dabei geht es sowohl um die formale, gestalterische und konstruktive Betrachtung der Elemente – ihre Maße, Proportionen, Materialien, Konstruktionsprinzipien – als auch um die Bedeutungsebenen im politischen, gesellschaftlichen, kulturellen und alltäglichen Kontext. So werden aus den Bauteilen Treppe und Dach, die im Umfeld eines jeden Kindes präsent sind, plötzlich Forschungsobjekte und kulturelle oder politische Bedeutungsträger.

Didaktik und Methodik

Die konkreten Aufgabenstellungen setzen bei der spezifischen Erlebnis- und Erfahrungswelt der Kinder an. Der Alltagsbezug der Themen zum Leben der Kinder steigert die Relevanz und hilft, das Erlernte und die Erfahrungen kognitiv zu festigen.

In den beiden Unterrichtszyklen Treppe und Dach steht zudem das eigene, selbstgesteuerte und forschende Lernen im Vordergrund. Forschendes Lernen ist wesentlicher Aspekt der prozessbezogenen Kompetenzen im Heimat- und Sachunterricht. Das selbstgesteuerte Lernen wird beispielsweise im Stationenlernen durch praktische Experimente angeregt.

Alle Unterrichtssequenzen orientieren sich so an den prozessbezogenen Aktivitäten baukultureller Vermittlungsmodule: Wahrnehmungsschulung, Wissen und Analyse der Bauelemente, eigene, kreative Konstruktionsaufgabe und die stete Verbalisierung der Erfahrungen und Erkenntnisse.

Die entwickelten Unterrichtssequenzen Treppe und Dach versuchen, das Wissen mit methodischer Vielfalt und spielerischen Zugängen, ergänzt durch diverse Schülerexperimente, weiterzugeben. Im diversitätssensiblen Stationenlernen erarbeiten die Schüler sich das Wissen eigenständig und in ihrem Tempo.

Gemeinsame Reflexionsphasen, Arbeitsblätter und Wiederholungen festigen das Erlernte nachhaltig. Eine praktische Leistungsmessung rundet die unterschiedlichen Lernphasen ab. Vorgegebene Bewertungskriterien ermöglichen eine individuelle Lernzielkontrolle und Benotung.

Partner

  • Architektur vor Ort | Agentur für Baukulturvermittlung Regensburg
  • Architekturkreis Regensburg
  • Bayerische Architektenkammer
  • Bayerische Ingenieururekammer-Bau
  • Baumeister Seminare e.V.
  • Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. Landesverband Bayern
  • Das Bayerische Baugewerbe
Partner

Unterrichtskonzept zum kostenfreien Download


Weitere Angebote für Schüler und Lehrer

Wir unterstützen Sie gerne, wenn Sie Vorträge an Schulen halten möchten oder mit Ihrem Büro bei Berufs-Info-Messen auftreten möchten. Nehmen Sie einfach direkt Kontakt mit uns auf!

Kostenfreier USB-Stick

Kostenloses Info-Package mit USB-Stick: Ingenieur Bauwesen

Besichtigung von Bauwerken in Bayern für Lehrer und Schüle

Besichtigung von Bauwerken in Bayern für Lehrer und Schüler

Bausatz für die Leonardo-Brücke

Bausatz Leonardo-Brücke
Kostenloser Klassensatz

Buch "Opa, was macht ein Bauschinör"

Buch "Opa, was macht ein Bauschinör"

Für Studenten und Berufseinsteiger Foto: Monkey Business

Kostenfreie Stellen- und Praktikumsangebote

Sei schlau - werde Ingenieur am Bau - © Foto: Eric / Fotolia.com

Job mit Zukunft? Sei schlau - werde Ingenieur am Bau!

Unterrichtskonzept Grundschule  zum Thema Türme - © Foto: iStock.com/skynesher

Unterrichtskonzept für Grundschulen "Türme"

Vortragsprogramm "Energie geht alle an" - Foto: goodluz / fotolia.com

Vortragsprogramm für Schulen "Energie geht alle an"

Glossar "Ingenieurthemen im Heimat- und Sachunterricht"

Glossar "Ingenieurthemen im Heimat- und Sachunterricht"

Unsere Hochschulbeauftragten

Unsere Hochschulbeauftragten in Bayern

 

(Foto: © Fotos: skynesher / iStock.com; 6x bayika; goodluz / fotolia.com; 2x bayika; Ernst und Sohn)

Haben Sie Fragen?

Veronika Eham, Assistentin für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Gerne helfe ich Ihnen weiter!

Veronika Eham
Assistentin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
+ 49 (0) 89 41 94 34-28
v.eham@bayika.de

Kein Ding ohne ING.

www.kein-ding-ohne-ing.de

Für Studenten und Berufseinsteiger Foto: stokkete / fotolia.de

Informationen für Studenten und Berufseinsteiger

Paket mit Info- und Werbematerial

Paket mit Infomaterial für Schul- / Berufs-Info-Messen

Mitgliederbereich

Anschrift

Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Schloßschmidstraße 3
80639 München