Traineeprogramm
 

Die Vorteile auf einen Blick

Effektiv berufsbegleitend

Kompakte Programmdauer: 9 Monate

4 Praxismodule: 21 Präsenztage inkl. Praxistage auf ausgewählten Baustellen

Moderne Lernformen: 2 Zusatztrainings, ortsunabhängige Webinare, Auftakt- und Abschlussveranstaltung

Konsequent praxisorientiert

Fachliche Leitung: Entwickelt von Praktikern und erfahrenen Experten

Praxisumsetzung: Aktives Lernen in Workshops und Gruppen- und Projektarbeit

Abschlusszertifikat: Leistungsnachweise durch kontinuierliche Lernzielkontrollen

Beste Lernbedingungen

Konstruktive Lernatmosphäre:
Intensives Lernen und Bearbeitung individueller Fragen in Kleingruppen

Persönliche Betreuung:
Modulleiter und Referenten unterstützen
fachlich und persönlich als Mentoren 

Methoden- und Referentenvielfalt:
Die Inhalte werden von spezialisierten Experten themengerecht vermittelt.

Ausführliche Unterrichtsmaterialien:
Vor- und Nachbereitung über Online-Portal

Online-Anmeldung
Broschüre 2016 (PDF)
Flyer 2016 (PDF)

Das Traineeprogramm geht in die zweite Runde

Interessante Aufgabenstellungen und Beteiligung an Bauprojekten aller Art und Größe - der Ingenieurberuf ist äußerst facettenreich und bietet attraktive Entwicklungsmöglichkeiten. 94% der Hochschulabsolventen können sich ein Traineeprogramm als Berufseinstieg vorstellen (Haniel Traineestudie).

Start am 20. Otober 2016

Am 20. Oktober startet das Traineeprogramm der Akademie zum zweiten Mal. Das Traineeprogramm ist ein hervorragendes Entwicklungsprogramm für Ingenieurinnen und Ingenieure , um junge Talente systematisch zu gewinnen, zu fördern und zu binden.

Die Trainees werden in 9 Monaten intensiv in die Steuerung und Planung von Bauvorhaben eingearbeitet. In 4 Praxismodulen erhalten sie ein an den praktischen Berufsanforderungen orientiertes Training und optimale Entwicklungsmöglichkeiten.

Durch den Fokus auf den Praxisbezug und die aktive Lernerfolgskontrolle werden sie schnell und intensiv eingearbeitet und für die Übernahme künftiger Fach- und Führungsaufgaben qualifiziert.

Traineeprogramm erfolgreich gestartet

Ein wesentlicher Bestandteil ist die praxisnahe Vermittlung der Themen. Rund 30 Referenten,  jeweils Spezialisten mit umfangreicher Erfahrung auf Ihrem Gebiet, kommen zum Einsatz. Kennzeichnend ist das besondere Lehr- und Lernformat. Jeder Thementag ist als Workshop angelegt, bei dem die Themen durch vielfältige Methoden interaktiv vermittelt werden. Ein hoher Anteil an Gruppen- und Projektarbeiten bindet die Trainees aktiv ein. Anhand von Fallbeispielen aus der Praxis werden gemeinsam Lösungen für Anforderungen aus dem gesamten Berufsfeld der Bauingenieure erarbeitet.

OBB-Leiter begeistert

Dipl.-Ing. Univ. Helmut Schütz, Leiter der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, ist überzeugt vom Konzept dieses umfassenden Qualifizierungsprogramms. „Aus meiner Sicht hat die Kammer mit dem Traineeprogramm eine Marktlücke geschlossen. Eine solche Maßnahme war überfällig. Mich freut’s riesig, dass es dazu gekommen ist“, lobt Schütz die Initiative der Kammer.

Jetzt Informieren und anmelden:

Der zweite Jahrgang startet am 20. Oktober 2016. Anmeldungen nimmt Steffen Baitinger von der Ingenieurakademie Bayern schon jetzt entgegen:  Tel: 089/419434-33, Mail: s.baitinger@bayika.de. Bis 31. Juli 2016 gilt der Frühbucherrabatt - Sie sparen 500 Euro.

Traineeprogramm: 1. Jahrgang erfolgreich abgeschlossen!

Teilnehmer erhalten Zertifikate - Nächstes Traineeprogramm startet am 20. Oktober

Traineeprogramm: 1. Jahrgang erfolgreich abgeschlossen!

Am 27. Juli fand die Abschlussveranstaltung zum ersten Traineeprogramm der Kammer statt. Kammerpräsident Dr.-Ing. Heinrich Schroeter übergab den Teilnehmern die Zertifikate für die erfolgreiche Absolvierung des Traineeprogramms.

"Wir sind stolz, dass der erste Jahrgang dieses neuen und deutschlandweit einzigartigen Traineeprogramms für Ingenieure so erfolgreich ablief. Die 19 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden intensiv und praxisnah eingearbeitet und haben sich für die Übernahme künftiger Fach- und Führungsaufgaben qualifiziert," so Dr. Schroeter".

Der nächste Jahrgang des Traineeprogramms startet wieder am 20. Oktober 2016.
Am besten schnell anmelden, noch gibt es einige freie Plätze!
Weitere Informationen

Das Traineegrogramm


Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Traineeprogramms 2015Sie möchten Ihre Nachwuchskräfte schnell, effizient und praxisnah einarbeiten und entwickeln? Sie wollen die besten Hochschulabsolventen für Ihr Büro gewinnen und binden? Sie möchten Ihre Potenzialträger auf verantwortungsvolle Aufgaben und Positionen vorbereiten?

Dann melden Sie sich für das neue Traineeprogramm der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau an. Das Programm startet wieder am 20. Oktober 2016.

Ziele und Zielgruppen des Programms

Ziel des berufsbegleitenden Programms ist die optimale Qualifizierung von Jungingenieuren und Nachwuchskräften in der ersten Berufsphase für Ingenieurbüros, Bauunternehmen und Verwaltungen, die ihre Mitarbeiter gezielt fördern und schnell, ressourcenschonend und praxisgerecht einarbeiten möchten. 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Traineeprogramms 2015Für die Teilnehmer bietet das Programm ein an den praktischen Berufsanforderungen orientiertes Training und optimale Entwicklungsmöglichkeiten. Durch den Fokus auf den Praxisbezug und die aktive Lernerfolgskontrolle werden sie schnell und intensiv eingearbeitet und für die Übernahme künftiger Fach- und Führungsaufgaben qualifiziert. 

Für die Ingenieurbüros und Unternehmen ist das Programm eine lohnenswerte Investition in ihre Nachwuchskräfte, um diesen einen erfolgreichen Berufseinstieg zu bieten, den internen Einarbeitungsaufwand deutlich zu verringern und die erwartete Wertschöpfung schneller zu erreichen. Zudem ist es ein Wettbewerbsvorteil bei der Gewinnung neuer Mitarbeiter.

Fachkompetenz und Produktivität steigern

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Traineeprogramms 2015Das Programm reduziert den Aufwand bei der Einarbeitung und steigert die Produktivität von Nachwuchskräften nachhaltig. Der Schwerpunkt liegt auf 4 Praxismodulen, die durch eine Auftakt- und Abschlussveranstaltung sowie 2 Zusatztrainings zu den Themen "Zielgruppengerechtes Schreiben für Ingenieure" und "Gelungene Kommunikation in Projekten" ergänzt werden.

Zielgruppe

Traineeprogramm

Qualifizierter Einstieg in die Berufspraxis

Neben dem Fachwissen erfordern die Planung und Steuerung von Bauvorhaben vielfältige Kompetenzen, die in der Regel über langjährige Erfahrung erworben werden.

Das Traineeprogramm vermittelt diese Erfahrungskompetenz kompakt und berufsbezogen. Erfahrene Praxisdozenten, Projekt- und Gruppenarbeiten mit Themen und Aufgaben aus dem eigenen Arbeitsfeld der Teilnehmer und der Aufbau eines Netzwerks sichern die Umsetzung des Erlernten in die Berufspraxis.

Starke Partner: Aus der Praxis für die Praxis

Dipl.-Ing.Univ. Helmut Schütz, Leiter Oberste Baubehörde, im Interview mit der Bayerischen Staatszeitung am 18.09.2015

Das Programm wurde durch erfahrene Experten der Bayerische Ingenieurekammer-Bau in Kooperation mit der Obersten Baubehörde und dem Bayerischen Bauindustrieverband entwickelt. Dadurch ist ein hoher Praxisbezug sichergestellt.

"Wir in der Obersten Baubehörde sehen das absolut positiv. ... Aus meiner Sicht hat die Kammer mit dem Traineeprogramm eine Marktlücke geschlossen. Eine solche Maßnahme war überfällig. Mich freut’s riesig, dass es dazu gekommen ist. Und ich hoffe, dass viele Büros davon Gebrauch machen und ihre Leute hinschicken." sagt Dipl.-Ing.Univ. Helmut Schütz, der Leiter Oberste Baubehörde.


Logos: Oberste Baubehörde und Bayerischer Bauindustrieverband


4 Praxismodule


Die vier praxisbezogenen und aufeinander abgestimmten Module bieten in Kombination mit Webinaren und Heimstudienanteilen ein ausgewogenes Programm aus praktischen Übungen und modernen Lernformen.

Broschüre 2016 (PDF)
Flyer 2016 (PDF)

Broschüre 2015 (PDF)
Termin und Ablaufplan 2015 mit ausführlichen Modul-Inhalten (PDF)

MODUL 1:
Vernetztes Planen und Steuern

MODUL 2: Tragwerksplanung und Objektplanung im konstruktiven Ingenieurbau
Modulleiter: Dipl.-Ing. Wolfgang Lindner - 6 PräsenztageModulleiter: Dr. -Ing. Gregor Hammelehle  - 5 Präsenztage

Themen und Inhalte

  • Aufbauorganisation in Bauprojekten
  • Ablauforganisation in Bauprojekten
  • Planungsprozesse und Planung der Planung
  • Der Ingenieurvertrag für Planungsleistungen
  • Änderungs- und Entscheidungsmanagement
  • Kostenmanagement

Themen und Inhalte

  • Projektorganisation und Vertrag / Leistung / Haftung in der Tragwerksplanung
  • Verständnis für Tragwerke, Entwurf und Genehmigungsplanung in der Tragwerksplanung
  • Ausführungsplanung in der Tragwerksplanung
  • Tragwerksplanung im Bestand, Objektüberwachung
  • Objektplanung im konstruktiven Ingenieurbau

MODUL 3:
Planungs- und Bauordnungsrecht  

MODUL 4:
Planen - Ausschreiben - Baustelle

Modulleiter: Dr. -Ing. Christian Kühnel - 4 Präsenztage
Modulleiter: Dipl.-Ing. Norbert Luft - 5 Präsenztage

Themen und Inhalte

  • Straßen- und Straßenplanungsrecht
  • Sichere und innovative Bauwerke im Hochbau,
    Praxis der Bayerischen Bauordnung 
  • Planungsrecht: BauNVO und Bebauungspläne, BauGB
  • Brandschutz, besondere Einzelfälle aus der Baugenehmigungspraxis

Themen und Inhalte

  • Planung, Ausschreibung und Vergabe
  • Vertragsabwicklung
  • Bauen im Bestand / Bauen unter Betrieb –
    Praxistag auf der Baustelle
  • Ingenieurbau – Praxistag auf der Baustelle 
  • Hochbau – Praxistag auf der Baustelle


Organisation


Ablauf des TraineeprogrammsTermin und Ablauf

Ort

Zugangsvoraussetzungen

Teilnahmegebühr

Buchen Sie rechtzeitig - nutzen Sie den Frühbucherrabatt! Die Teilnehmerplätze sind begrenzt.

Frühbuchergebühr bei Anmeldung bis 31.07.16
(alternativ 2 Raten zu je 4.250,00 €)
€ 8400,00
Normalgebühr bei Anmeldung ab 01.08.16
(alternativ 2 Raten zu je 4.500,00 €)
€ 8900,00

Anmeldung

Download

Informationen für Arbeitgeber

Bei Fragen zu Fortbildungsvereinbarungen im Einzelfall steht Ihnen unser Bereich Recht - Honorarfragen - Vergabe gerne zu Verfügung.


Information und Kontakt

Falls Sie Fragen  haben oder noch weitere Informationen benötigen, können Sie uns gerne anrufen oder eine E-Mail schicken:

Steffen BaitingerSteffen Baitinger
Leiter Ingenieurakademie Bayern
Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Schloßschmidstraße 3 
D-80639 München
Tel: 089 419434-33
E-Mail: s.baitinger@bayika.de
 

Teilnehmer, Arbeitgeber und Referentenstimmen:


„Die Teilnahme am Traineeprogramm der Bayerischen Ingenieurekammer betrachte ich als große Chance, Herausforderungen des beruflichen Alltags schon als Berufseinsteiger besser meistern zu können. Durch die Fachvorträge und praktischen Übungen, aber auch durch den Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmern, kann ich mich ideal im Unternehmen einbringen. Somit profitiere ich, aber auch mein Arbeitgeber von den vier verschiedenen Modulen, welche Themenbereiche der Tragwerksplanung, Projektorganisation und des Baurechts mit Praxistagen auf Baustellen hervorragend verknüpfen.“
Florian Frischeisen B.Eng, Ingenieurbüro Rischer (Teilnehmer)

 Florian Frischeisen B.Eng, Ingenieurbüro Rischer (Teilnehmer)
 „Unsere beiden Teilnehmer sind begeistert von der perfekten Organisation, der optimalen Gruppengröße und der hohen Fachkompetenz der Referenten. Auch die Praxisnähe und den Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern mit anderen Büros haben sie positiv hervorgehoben. Gut ausgebildete Ingenieure sind unsere Zukunft. Durch das Traineeprogramm erhalten die Teilnehmer optimale Werkzeuge für den beruflichen Alltag. Das entgegengebrachte Vertrauen wird dankbar angenommen und führt zu hoher Motivation.“
Dipl.-Ing. Michael Schuchert, Ingenieurbüro Dr.-Ing. Koch Bauplanung GmbH (Arbeitgeber)

 Dipl.-Ing. Michael Schuchert, Ingenieurbüro Dr.-Ing. Koch Bauplanung GmbH (Arbeitgeber)
„Das Traineeprogramm der Bayerischen Ingenieurekammer bietet Einblicke in weite Bereiche des Aufgabenfeldes von Bauingenieuren. Das Niveau und der Informationsgehalt sind sehr hoch, die Dozenten fachlich kompetent und die Teilnehmer sehr engagiert. Dieses Zusammenspiel motiviert zur aktiven Mitarbeit anstelle von passivem Zuhören. Der resultierende Wissenstransfer ist enorm, das kann ein einzelnes mittelständisches Unternehmen in so kurzer Zeit gar nicht leisten. Besonders interessant ist außerdem der Erfahrungsaustausch mit erfahrenen Ingenieuren und anderen Berufseinsteigern.“
Dipl.-Ing. Thomas Rastätter, Bergmeister Ingenieure GmbH (Teilnehmer)
 Dipl.-Ing. Thomas Rastätter, Bergmeister Ingenieure GmbH (Teilnehmer)
„Ich möchte junge Leute möglichst schnell mit praxistauglichem Wissen ausstatten, weil unser Büro dieses Know-how benötigt und davon profitiert.“
Dipl.-Ing. (FH) Klement Anwander, Konstruktionsgruppe Bauen AG (Arbeitgeber)
 Dipl.-Ing. (FH) Klement Anwander, Konstruktionsgruppe Bauen AG (Arbeitgeber)
„Ich mache das Traineeprogramm, damit ich schnell in der Lage bin, verantwortungsvoll in Projekten mitzuarbeiten.“
Martin Langenbacher M.Eng., bracher bock ingenieure Partnerschaft Beratender Ingenieure mbB (Teilnehmer)

 Martin Langenbacher M.Eng., bracher bock ingenieure Partnerschaft Beratender Ingenieure mbB (Teilnehmer)
„Kleine Gruppen mit einem klaren Fokus auf die Praxis lassen Freiraum für Interaktion und Diskussion. Die Motivation und das Engagement der Teilnehmer haben mich sehr beeindruckt.“
Dipl.-Ing. (FH) Daniel Seibert, RBS - Projekt Management GmbH - Unternehmensberatung (Referent)
 Dipl.-Ing. (FH) Daniel Seibert, RBS - Projekt Management GmbH - Unternehmensberatung (Referent)
„Durch das Trainee-Programm vertiefe ich meine Kenntnisse im Fach Bauingenieurwesen. Dadurch kann ich meine Karrierechancen als Bauingenieurin in der Arbeitswelt erweitern.“
Panteha Abdi M.Sc. (Teilnehmerin) 
 Panteha Abdi M.Sc. (Teilnehmerin)
"Die enorm hohe Motivation, die engagierte Mitarbeit und die Arbeitsergebnisse auf sehr hohem Niveau haben mich beeindruckt!"
Dr.-Ing. Gregor Hammelehle, Zilch + Müller Ingenieure GmbH (Modulleiter)
 Dr.-Ing. Gregor Hammelehle, Zilch + Müller Ingenieure GmbH (Modulleiter)
„Aus meiner Sicht hat die Kammer mit dem Traineeprogramm eine Marktlücke geschlossen. Eine solche Maßnahme war überfällig. Mich freut’s riesig, dass es dazu gekommen ist.“
Dipl.-Ing. Univ. Helmut Schütz, Leiter der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr
 Dipl.-Ing. Univ. Helmut Schütz, Leiter der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr



(Fotos: goodluz / fotolia, .shock / fotolia, Blende 11, Bayika)


Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Traineeprogramm
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern