Ingenieurakademie Bayern

Seminarprogramm


Kranbahnen im Baubestand: Inspektionen, Sanierung und Weiternutzung


03.07.2019     14:00 - 18:00 Uhr     München     K1907         

Mehr als die Hälfte der neu ausgelieferten Kranbrücken werden auf Bestandskranbahnen gestellt. Kranbahnen im Bestand für eine zukünftige Nutzung zu ertüchtigen, ist eine Aufgabe, der sich im Industriebau aktive Tragwerksplaner oft stellen müssen.

Am Anfang steht häufig eine Inspektion der Kranbahn:

  • Was sollte dabei wie detailliert geprüft werden, um Probleme der Standsicherheit zu erkennen?
  • Welche Normen sind bei der Bewertung der Standsicherheit von Bestandskranbahnen relevant?
  • Wie kann man die ermüdungsmäßige Restlebensdauer von Bestandskranbahnen feststellen?
  • Welche Optionen gibt es, eine Bestandskranbahn für eine zukünftige Nutzung zu ertüchtigen?  

Nicht auf jede dieser Fragen lässt sich eine befriedigende Antwort in den gültigen Normen oder anderen Regelwerken finden.

Im Rahmen des Seminars werden Ideen und Ansätze vermittelt und anhand der Erfahrungen der Seminarteilnehmer diskutiert.

Inhalt:

  • Kranbahnen im Bestand - wo liegt das Problem?
  • Überblick über für Bestandskranbahnen relevante frühere und heutige Normen
  • Inspektionen von Kranbahnträgern nach EC 3-6: Wer prüft was in welchen Zeitabständen?
  • Lösungsansätze zur Ertüchtigung von Bestandskranbahnen bei Tragfähigkeitsproblemen
  • Einstufung von Bestandskranbahnen auf der Basis der bisherigen und der zukünftig vorgesehenen Nutzung in eine Beanspruchungsklasse
  • Lebenszyklus von Kranbahnen und Ermittlung der bereits „verbrauchten“ Nutzungskapazität.
  • Bestimmung der sicher zu gewährleistenden Restlebensdauer einer Bestandskranbahn auf der Basis einer Ermüdungsrechnung
  • Umgang mit alten Kranbahnen, für die keine sichere Restlebensdauer mehr gewährleistet werden kann.
  • Projektbeispiele

Zielgruppe:

  • Tragwerksplaner, Mitarbeiter von Ingenieurbüros und Behörden, die mit Kranbahnen im Baubestand befasst sind. Prüfingenieure und ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die Standsicherheitsnachweise und Sanierungsmaßnahmen von Bestandskranbahnen prüfen.

Vorkenntnisse:

  • Entsprechende Fachkenntnisse
  • Alternativ Teilnahme am Basisseminar „Kranbahnträger nach DIN EN 1993 (EC 3) - Entwurf, Berechnung und Nachweis“ Weitere Informationen

Referent:

  • Prof. Dr.-Ing. Christoph Seeßelberg
    Hochschule für angewandte Wissenschaften München
    Fakultät Bauingenieurwesen


03.07.2019 Seminarinhalt


Fortbildungspunkte BayIka

Ingenieurtechnische Fortbildung: 4.50 Pkt. gültig für:

  • Beratende Ingenieure
  • Freiwillige Mitglieder
  • Bauvorlageberechtigte Ingenieure
  • Nachweisberechtigte für Standsicherheit
  • Prüfsachverständige für Standsicherheit


Kosten

Frühbuchergebühr für Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und deren gemeldete Mitarbeiter bei Anmeldung bis 06.06.2019€ 175,00
Normalgebühr für Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und deren gemeldete Mitarbeiter bei Anmeldung ab 07.06.2019€ 220,00
Nichtmitglieder€ 275,00


Darin enthalten sind: Seminargebühr, Zertifikat, Seminarunterlagen, Lernmittel, Getränke und Pausen-Snacks



Beitrag weiterempfehlen

Die Social Media Buttons oben sind datenschutzkonform und übermitteln beim Aufruf der Seite noch keine Daten an den jeweiligen Plattform-Betreiber. Dies geschieht erst beim Klick auf einen Social Media Button (Datenschutz).

Zu den Fortbildungen der Ingenieurakademie Bayern

Das Team der Akademie

Maximilian Rode, Rada Bardenheuer und Jennifer Wohlfarth

+49 (0) 89 41 94 34-31/-33/-36
akademie@bayika.de
Alle Kontaktdaten

Akademieprogramm

Mitgliederbereich

Anschrift

Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Schloßschmidstraße 3
80639 München