Ingenieurakademie Bayern

Seminarprogramm


Numerik in der Geotechnik – Modellierung der Boden-Bauwerk Interaktion


18.09.2018     09:00 - 17:00 Uhr     München     V1844         

Seminarinhalt

Block 1: Grundlagen FEM für Anwender & Prinzipielles zur Modellbildung.

Kompakte Darstellung des notwendigen Basiswissens, welches zur Anwendung bzw. zum Verständnis der Finiten Elemente Methode benötigt wird. Danach Empfehlungen zur Modellbildung mit besonderem Augenmerk auf die Interaktion Boden-Bauwerk – Gegenüberstellung verschiedener prinzipieller Möglichkeiten das Interface zwischen Boden und Bauwerk zu modellieren: Kontakt, Interface, Knotenkopplung. Praktische Demonstration an Hand von Verbauberechnungen und Pfahlprobebelastungen.

Block 2: Materialmodelle

Die Simulation der Interaktion zwischen Boden und Bauwerk stellt hohe Ansprüche an die mathematische Beschreibung des Bodens, also das in der Simulation verwandte Materialmodell.

Vorstellung der heute in der Praxis gebräuchlichsten Materialmodelle mit besonderem Augenmerk auf die Grenzen der Modelle. Empfehlungen für die Ermittlung von Materialparametern. Detaillierte Behandlung des elastisch-perfekt plastischen „Mohr-Coulomb Modells“ sowie isotrop verfestigender Modelle wie z.B. Hardening-Soil mit Erweiterung für kleine Dehnungen. Abschließender kurzer Ausblick auf weitere Modellkonzepte.

Block 3: Praktische Übung

Berechnung einer Verbauwand und Auswertung der Schnittgrößen und Verformungen. Eigene Beispiele können zur Diskussion mitgebracht werden.

Block 4: Der Bettungsmodul – eine Schnittstelle zwischen Tragwerksplanung und Geotechnik?

Vorstellung des prinzipiellen Ablaufs der Ermittlung von Bettungsmoduln aus numerischen Berechnungen. Diskussion der Schwierigkeiten, welche sich aus den unterschiedlichen Modellierungsstrategien der Geotechnik und Tragwerksplanung ergeben hinsichtlich Lastfalldefinition, Grundwasserbetrachtungen, Hebungen, etc. Vorstellung von Automatisierungsansätzen, Hinweise zur Darstellung von Bettungsmoduln.

Referent

  • Prof. Dr.-Ing. Thomas Benz
    WECHSELWIRKUNG – Numerische Geotechnik GmbH


18.09.2018 Seminarinhalte


Fortbildungspunkte BayIka

Ingenieurtechnische Fortbildung: 8.00 Pkt. gültig für:

  • Beratende Ingenieure
  • Freiwillige Mitglieder
  • Bauvorlageberechtigte Ingenieure
  • Nachweisberechtigte für Standsicherheit
  • Prüfsachverständige für Standsicherheit
  • Prüfsachverständige für den Erd- und Grundbau
  • Wiederkehrende Bauwerksprüfung - Sichtkontrolle durch fachkundige Person
  • Wiederkehrende Bauwerksprüfung - eingehende Überprüfung durch besonders fachkundige Person


Kosten

Frühbuchergebühr für Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und deren gemeldete Mitarbeiter bei Anmeldung bis 23.08.2018€ 245,00
Normalgebühr für Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und deren gemeldete Mitarbeiter bei Anmeldung ab 24.08.2018€ 310,00
Nichtmitglieder€ 380,00


Darin enthalten sind: Seminargebühr, Zertifikat, Seminarunterlagen, Lernmittel, Tagungsgetränke, Mittagsbuffet* und kleine Snacks (*inkl. ges. MwSt.)


Beitrag weiterempfehlen

Die Social Media Buttons oben sind datenschutzkonform und übermitteln beim Aufruf der Seite noch keine Daten an den jeweiligen Plattform-Betreiber. Dies geschieht erst beim Klick auf einen Social Media Button (Datenschutz).

Zu den Fortbildungen der Ingenieurakademie Bayern

Das Team der Akademie

Victoria Runge, Rada Bardenheuer, Jennifer Wohlfarth, Theresia Richter und Doro Knott (nicht im Bild)
+49 (0) 89 419434-31/-36/-35/-33
akademie@bayika.de
Alle Kontaktdaten

Unsere Referenten/innen

Unsere Referenten und Referentinnen

Akademieprogramm

Broschüre Akademieprogramm

Fortbildungskalender

Fortbildungskalener

Online-Seminare - Anleitung

Online-Seminare - Anleitung

BayIKA-Portal / Mitgliederbereich

Anschrift

Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Schloßschmidstraße 3
80639 München