Regionalforum Mittelfranken: Nachhaltigkeit in der Ingenieurplanung - 13.09.2022 - Nürnberg - Kostenfrei!

Mit Besichtigung der Energie- und Umweltstation am Wöhrder See

13.09.2022 - Nürnberg

Regionalforum Mittelfranken: Nachhaltigkeit in der Ingenieurplanung - 13.09.2022 - Nürnberg - Kostenfrei!

Um das Thema "Nachhaltigkeit in der Ingenieurplanung" geht es bei unserem Regionalforum Mittelfranken am 13. September 2022 in Nürnberg. Neben Impulsvorträgen von Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Sorge, Vorsitzender unseres AK Nachhaltigkeit und Energieeffizienz im Hochbau, sowie von Dipl.-Ing. (BA) Eva Anlauft und Gregor Rupp vom Hochbauamt der Stadt Nürnberg steht auch die Besichtigung der Energie- und Umweltstation am Wöhrder See auf dem Programm. Im Namen unserer Regionalbeauftragten für Mittelfranken, Dipl.-Ing. (BA) Eva Anlauft laden wir Sie recht herzlich zum Regionalforum ein.

Nachhaltigkeit als Handlungsprinzip betrifft alle Sparten des Bauwesens und ist bei allen Ingenieurleistungen zu beachten. Zahlreiche Aspekte müssen bei der Planung abgewogen werden, um nachhaltige Bauwerke in einer lebenswerten Umwelt zu gestalten. Entsprechende Bewertungssysteme bilden dazu eine gute Grundlage. Zahlreiche Kriterien betreffen dabei die Leistungen von Ingenieurinnen und Ingenieuren.

Der AK Nachhaltigkeit und Energieeffizienz im Hochbau der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau hat eine „Checkliste Nachhaltigkeit als Aufgabe für Ingenieurinnen und Ingenieure“ als Leitfaden entwickelt, der konkrete Hilfestellungen an die Hand gibt, wo und wie im Rahmen der Planungs- und Ausführungsphasen Einfluss auf die Nachhaltigkeit genommen werden sollte.

Aus der Praxis: Nachhaltigkeit in der Baubranche
Der seit 2021 in den LPH 1 bis 3 HOAI eingesetzte Nachhaltigkeitscheck für städtische Hochbaumaßnahmen komplettiert die im Januar 2022 beschlossenen energetischen Leitlinien der Stadt Nürnberg. Es handelt sich um ein Bewertungssystem zur Beurteilung der Auswirkungen von Neubau- und Sanierungsmaßnahmen auf den Klimaschutz.

Blick hinter (Nachhaltigkeits-)Kulissen
Die Energie- und Umweltstation wurde als Demonstrationsgebäude von der Stadt Nürnberg unter Projektleitung des Hochbauamtes geplant und gebaut. Im Februar 2020 startete der Betrieb. Wesentliche Elemente sind neben der Holzbauweise, dem Dämmstandard eines Passivhauses, der Standard „Nearly Zero Energy Building“. Ein großer Teil der benötigten Energie wird direkt am Gebäude erzeugt.


Programm

  • 15.00 Uhr
    Begrüßung. News. Berufspolitik. Veranstaltungen
    Dipl.-Ing. (FH) Klaus-Jürgen Edelhäuser, Vorstandsmitglied Bayerische Ingenieurekammer-Bau
  • Nachhaltigkeit - Aufgabe für Ingenieurinnen und Ingenieuren
    Prof. Ing. Wolfgang Sorge, Vorsitzender AK Nachhaltigkeit und Energieeffizienz im Hochbau

  • Nachhaltigkeit bei der Stadt Nürnberg - Nachhaltigkeitscheck für städtische Bauprojekte
    Dipl.-Ing. (BA) Eva Anlauft / Gregor Rupp, Hochbauamt der Stadt Nürnberg

  • Besichtigung der Energie- und Umweltstation am Wöhrder See
    Cordula Jeschor, Institut für Pädagogik und Schulpsychologie der Stadt Nürnberg / Gregor Rupp, Hochbauamt der Stadt Nürnberg

  • ca. 18.00 Uhr
    Ende

  • Programm zum Download

Organisatorisches

Gebühren

  • Teilnahme kostenfrei!

Termin und Ort

Anmeldung

 
Bitte geben Sie den Wert, den Sie auf dem Bild sehen, in das Feld ein.
 

Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie gegebenenfalls auf Aufnahmen zu sehen sind, die im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Kammer verwendet werden. Diese Zustimmung kann jederzeit durch Mitteilung an die Kammer widerrufen werden.

Fotol: Hochbauamt der Stadt Nürnberg


Beitrag weiterempfehlen

Die Social Media Buttons oben sind datenschutzkonform und übermitteln beim Aufruf der Seite noch keine Daten an den jeweiligen Plattform-Betreiber. Dies geschieht erst beim Klick auf einen Social Media Button (Datenschutz).

Haben Sie Fragen?

Kathrin Polzin, Referentin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Gerne helfe ich Ihnen weiter!

Kathrin Polzin
Referentin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
+49 (0) 89 41 94 34-21
E-Mail

Im Überblick

Termin

Dienstag, 13. September 2022
15:00 - ca. 18:00 Uhr

Veranstaltungsort

Energie- und Umweltstation am Wöhrder See
Wöhrder Wiesenweg 45
90402 Nürnberg

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

BayIKA-Portal / Mitgliederbereich

Anschrift

Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Schloßschmidstraße 3
80639 München