Nachhaltigkeit in der kommunalen Infrastruktur

Fachforum am 17. März 2016 an der Hochschule Deggendorf

Bereits zum zweiten Mal luden die Mitglieder des Arbeitskreises Nachhaltigkeit in der kommunalen Infrastruktur zum gleichnamigen Fachforum ein.

Dieses fand am 17. März an der Technischen Hochschule Deggendorf statt. Vor rund 30 Teilnehmern und etwa 20 Studierenden der Hochschule Deggendorf erläuterten Referenten unter anderem aus Kommunen und dem Kloster Plankstetten verschiedene Aspekte der Nachhaltigkeit aus kommunaler Sicht.

Ein Vortragsschwerpunkt: Brücken

Robert Wufka vom Staatlichen Bauamt Passau ging auf die Herausforderungen und Erfahrungen beim Bau von Holzbrücken als Fahrbahnbrücken ein.

Der Bürgermeister des Marktes Reisbach informierte über Brückenprüfungen aus kommunaler Sicht. Seine Gemeinde verfügt über zahlreiche Brücken, die einer regelmäßigen Bauwerksüberwachung
unterzogen werden müssen.

Frater Andreas Schmidt stellte das Nachhaltigkeitskonzept des Klosters Plankstetten vor. Dieses wurde im Laufe der vergangenen Jahre unter anderem grundständig ökologisch nachhaltig und energieeffizient saniert. Dabei wurden CO2-neutrale, ökologische und regionale Baustoffe verwendet wie mineralischer Dämmputz und Bauholz aus dem Klosterforst. Zum Nachhaltigkeitskonzept des Klosters gehört auch die eigene Energie- und Wasserversorgung. So verfügt das Kloster unter anderem über Photovoltaik- und Biomassenheizanlagen.

Interkommunale Zusammenarbeit

Wolfgang Hutterer sprach über die grundwasserschonende Flächennutzung im Trinkwasserschutzgebiet. Dabei ging er unter anderem auf bedarfsgerecht Düngung und kontrollierten Pflanzenschutz ein.

Im zweiten Teil des Forums sprach Andreas Horsche, Bürgermeister der Gemeinde Furth, über Herausforderungen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen den Kommunen im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften oder durch das StMI-Förderprogramm „Interkommunale Zusammenarbeit“.

Erich Englmann vom Bayerischen Umweltministerium sprach abschließend über den Zustand der Abwasserkanäle in Bayern und den bestehenden Handlungsbedarf bei deren Sanierung. Dabei ging er auch auf die Fördermöglichkeiten für Kommunen ein.

Vorträge zum Download

Holzbrücken als Fahrbahnbrücken

Robert Wufka, Leiter Staatliches Bauamt Passau

Download (4 MB)

Brückenprüfung aus kommunaler Sicht
Rolf Holzleitner, Bürgermeister Markt Reisbach

Download (3,4 MB)

Spirituelle Wurzeln für regionale und ökologische Verantwortung
Frater Andras Schmidt OSB Benediktinierabtei Plankstetten

Download (3,7 MB)

Grundwasserschonende Flächennutzung im Trinkwasserschutzgebiet
Wolfgang Hutterer, Ingenieurbüro für ressourcenschonende Landwirtschaft, Hohenlinden

Download (3,2 MB)

Interkommunale Zusammenarbeit
Andreas Horsche, Bürgermeister Gemeinde Furth

Download (1 MB)

Zustand der Abwasserkanäle in Bayern und Handlungsbedarf
Erich Englmann, Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Download (600 KB)



Bilder zur Veranstaltung

 Fachforum Deggendorf Fachforum Deggendorf
 Fachforum Deggendorf Fachforum Deggendorf
 Fachforum DeggendorfFachforum Deggendorf
 Fachforum Deggendorf Fachforum Deggendorf
 Fachforum Deggendorf Fachforum Deggendorf
 Fachforum Deggendorf Fachforum Deggendorf


 

 

 

Michael Schwarz ist neuer Präsident der Freien Berufe in Bayern

Alexander Lyssoudis als Vizepräsident im VFB bestätigt

Dies academicus der Uni BW

Forschungspreis Prof. Dr.-Ing. e.h. Karl Kling verliehen

Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation

Deutscher Zukunftspreis geht an Prof. Dr.-Ing. Manfred Curbach

Bundesingenieurkammer

Ingenieure in Deutschland weiterhin sehr gefragt

Honorarordnung für Architekten und Ingenieure unverzichtbar für Planungsqualität

Hendricks: "Honorarordnung ist ein wichtiges und unverzichtbares Instrument zur Sicherung einer hohen Planungsqualität"

 

Projekte unserer Mitglieder

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern