Veranstaltungen, Symposien, Tagungen, Messen und Kongresse

Seminar- und Veranstaltungskalender

Hier haben wir Ihnen interessante, anerkannte Fortbildungsveranstaltungen zusammen gestellt.

Weitere Veranstaltungen

Wir möchten Sie auf weitere Veranstaltungen verschiedener Verbände und Institutionen aufmerksam machen. Beachten Sie bitte auch das

15.-26.07.2016

Bayernweit

Bayerische Woche der Geodäsie

Informieren
Bayerische Woche der GeodäsieDu machst bald Deinen Schulabschluss und interessierst Dich für einen spannenden technischen Beruf mit Zukunftsperspektive? Dann bist Du hier genau richtig. Vom 15. bis 26. Juli 2016 findet zum vierten Mal die Bayerische Woche der Geodäsie statt, bei der Du Dich über die Berufsfelder der Geodäsie informieren kannst.

Vertreter aus Verwaltung, Wirtschaft und Hochschulen präsentieren sich bayernweit mit einer vielfältigen Auswahl an Ausbildung-, Studien- und Berufseinstiegsmöglichkeiten in diesem Bereich.

Mitmachen
Die Geodäsie befasst sich sowohl mit der Erkundung, Vermessung und grafischen Darstellung unserer Erde auch mit der Analyse und Auswertung von Geodaten. Mit verschiedenen Aktionen laden wir Dich bei der Bayerischen Woche der Geodäsie dazu ein, Instrumente und Methoden aus dem Berufsalltag eines Geodäten selbst auszuprobieren und dabei unser Berufsfeld kennenzulernen.

Erleben
Erlebe die Vielseitigkeit, die die Geodäsie zu bieten hat und besuche uns am 18. Juli 2016 am Lorenzer Platz in Nürnberg, am 26. Juli 2016 am Odeonsplatz in München oder finde eine Aktion in Deiner Nähe hier im BayernAtlas. Klicke auf ein Symbol, um mehr zu erfahren.

Egal ob Du allein kommst, mit Freunden oder Deiner Schulklasse - wir freuen uns auf Dich.

Veranstalter
Veranstaltet wird die Bayerische Woche der Geodäsie unter dem Dach des DVW - Deutscher Verein für Vermessungswesen und der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau gemeinsam von der Bayerischen Vermessungsverwaltung, der Ländlichen Entwicklung in Bayern, der Landeshauptstadt München, dem Ingenieurverband Geoinformation und Vermessung Bayern, der Technischen Universität, den Hochschulen München und Würzburg, dem Verband Deutscher Vermessungsingenieure und dem Verband Beratender Ingenieure.

Weitere Informationen und alle Veranstaltungen unter:

www.bwdg.bayern.de


27.09.2016

München

9:00 - 17:00 Uhr

1. Münchner Bausymposium - Betoninstandsetzung

1. Münchner Bausymposium - BetoninstandsetzungDie gemeinsame Tagung der InformationsZentrum Beton GmbH mit der Hochschule München, des Vereins der Freunde des Bauingenieurwesens an der Hochschule München e. V. und der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau richtet sich an Ingenieure und Architekten, an Fachleute aus Behörden, Vertreter aus Industrie und Handwerk sowie an Studenten und interessierte Bürger.

Betonbauwerke und Bauteile aus Beton stellen einen wesentlichen Teil des Staats- und Privatvermögens dar. Um diese Werte zu erhalten müssen Bauwerke aus Beton – wie alle anderen auch – geschützt, gewartet und instand gesetzt werden. Neuerungen im Regelwerk, neue technologische Entwicklungen machen es immer wieder erforderlich, Auftraggeber, Planer und bauausführende Unternehmen über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Betoninstandsetzung zu informieren und vorhandenes Basiswissen aufzufrischen.

Zunächst bringen wir Sie auf den Wissensstand der aktuellen Erkenntnisse rund um die Schädigungsmechanismen im Stahlbeton, um Sie dann in die Methoden der Bauwerksdiagnose, der Instandsetzungskonzepte und der verschiedenen Lösungsmechanismen bei der Instandsetzung von chloridbelasteten Bauwerken einzuführen.

Mit dem Thema „Bauteilverstärkung mit Textilbeton und CFK-Lamellen“ und zwei  fachpraktischen Vorführungen stellen wir Ihnen Möglichkeiten in der Instandsetzung im Hochbau vor. Im Rahmen der technischen Vorträge beleuchten wir auch die rechtliche Aspekte der Bauwerkserhaltung. Im gleichnamigen Vortrag werden die Grundsätze rechtlicher Pflichten ebenso wie die aktuelle Rechtsauffassung erläutert.

Programm

  • 09.00 Uhr
    Begrüßung / Grußworte
    Dr.-Ing. Ulrich Scholz
    Mitglied des Vorstands der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau
    Dipl.-Kfm. Gerhard Godl
    Prokurist Südbayr. Portland-Zementwerk, Gebr. Wiesböck & Co. GmbH, Rohrdorf
  • Begrüßung /Moderation
    Prof. Dr.- Ing. Christoph Dauberschmidt
    Hochschule München, München
  • 09.15 Uhr
    Über Chloride, Korrosion und Abnutzungsvorrat – eine Einführung in die Schädigungsmechanismen durch Tausalze
    Prof. Dr.- Ing. Christoph Dauberschmidt
  • 10.00 Uhr
    Bauwerksanalyse im Vorfeld von Instandsetzungsplanungen
    Prof. Dr.-Ing. Christian Sodeikat
    Ing.-Büro Schießl Gehlen Sodeikat GmbH, München
  • 10.45 Uhr
    Konventionell oder alternativ/ innovativ – Korrosionsschutzprinzipien und daraus abgeleitete Instandsetzungskonzepte
    Dipl.-Ing. (FH) Christian Eltschig
    Brandl + Eltschig Beratende Ingenieure, Freising
  • 11.30 Uhr
    Pause mit Mittagsimbiss und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
  • anschl.
    Oberflächenschutzsysteme für befahrene Flächen – eine Praxisdemonstration
    Michael Keller
    Remmers Fachplanung GmbH, Löningen
  • 13.30 Uhr
    Untergrundbearbeitung und Prüfung
    Prof. Dr.-Ing. Rolf-Rainer Schulz
    Leiter des Labor für Baustoffe u. Bauwerkserhaltung, Frankfurt University of Applied Sciences, Frankfurt
  • 14.15 Uhr
    Moderne Injektionstechniken bei Bestandsgebäuden und deren Grenzen bei der Ertüchtigung von Bauwerken gegen den Lastfall drückendes Wasser
    Frank Gerst
    Geschäftsführer Drytech Abdichtungstechnik GmbH, Neustadt a. d. Weinstraße
  • 15.00 Uhr
    Kaffee- und Kommunikationspause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
  • anschl.
    Rissinjektion – eine Praxisdemonstration
    Stefan Rechenauer
    MC-Bauchemie Müller GmbH & Co. KG, Garching
  • 16.00 Uhr
    Rechtliche Aspekte der Bauwerkserhaltung
    Dr. Hubert Bauriedl, Rechtsanwalt
    Lutz Abel Rechtsanwalts GmbH, München
  • 16.30 Uhr
    Bauteilverstärkung mit Textilbeton u. CFK-Lamellen
    Rolf Spreemann
    Implenia Instandsetzung GmbH, München
  • 17.00 Uhr
    Ende der Veranstaltung

Organisation
InformationsZentrum Beton GmbH, Gerhard-Koch-Str. 2+4, 73760 Ostfildern, Telefon 0711/32732-215; Telefax 0711/32732-201, ostfildern@beton.org; www.beton.org

Ansprechpartner
Rüdiger Schemm, , Telefon 0171/4878504, ruediger.schemm@beton.org

Datum / Veranstaltungsort
Dienstag, 27. September 2016
Hochschule München – Aula, Karlstraße 6, 80333 München
Anfahrtsbeschreibung 

Teilnahmebedingungen
Die Teilnahmegebühr beträgt 125,– € (inkl. MwSt.).
Darin enthalten sind unter anderem: Pausenverpflegung, Getränke, Mittagsimbiss und Tagungsunterlagen. Eine Rechnung über die Gebühr erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Anmeldung bitte per E-Mail, Fax oder Post bis 5 Werktage vor der Veranstaltung. Eine Stornierung mit Rückerstattung der Teilnahmegebühr ist nur bis spätestens 5 Werktage vor Beginn der Veranstaltung und ausschließlich schriftlich (Fax oder E-Mail) möglich.

Anerkennung als Fortbildung
Das Symposium wird durch die Bayerische Ingenieurekammer-Bau mit 7 Zeiteinheiten anerkannt.

Anmeldung
Programm mit Anmeldeformular (PDF)


30.09. - 02.10.2016

Prad am Stilfserjoch (Südtirol)

mehrtägig

Verkehrswege in den Alpen - Symposium Bau-Geo-Umwelt

Tagung „Verkehrswege in den Alpen“

Foto Brenner Basistunnel: BBT SEUnter der Schirmherrschaft des Landeshauptmannes, Herrn Dr. Arno Kompatscher findet im herbstlichen Südtirol die Tagung „Verkehrswege in den Alpen“ statt.

Neben der fachlichen Information wird auch dem kulturhistorischen Aspekt entsprechend Rechnung getragen. Die Exkursion nach Trafoi und auf das Stilfserjoch sowie der Besuch des höchsten Marmorbruchs Europas, dem Göflaner Wandl-Bruch, stellen eine besondere Bereicherung der Tagung dar.  (Fotos Brenner Basistunnel: BBT SE)

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner der Veranstaltung und lädt ihre Mitglieder herzlich ein, an der Tagung teilzunehmen. 

Foto Brenner Basistunnel: BBT SEDas erwartet Sie:

  • Fachvorträge zu Bau und Vermessung von Tunnel, Seilbahn, Straße und Wanderwegen
  • Exkursion zum höchstgelegenen Marmorbruch Europas
  • Im Rahmenprogramm regionale kulturhistorische Glanzpunkte verbunden mit südtiroler Gastlichkeit

Das detaillierte Tagungsprogramm finden Sie in dieser PDF-Datei:

Programm (PDF)

Veranstaltungsort:
Prad am Stilfserjoch, Südtirol
Tagungsort am Freitag, 30.09.2016:

Naturparkhaus AQUAPRAD – Kreuzgasse - Raiffeisensaal
Tagungsort am Samstag, 01./02.10.2016:
Rathaus Prad – Kreuzgasse - Bürgersaal

Organisation / Anmeldung:
Prof. Gert Karner, Ingolstädter Str. 12, D-80807 München
gert.karner@karner-ing.de, Fax: + 49 (0)89 356292-22

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte mit dem folgendem Formular direkt beim Veranstalter an.
Anmeldeformular (PDF)

Veranstalter

06.-07.10.2016

Würzburg

mehrtägig

Deutscher Stahlbautag 2016

Stahlbautag 2016Der Deutsche Stahlbautag 2016 repräsentiert wieder ein breites Spektrum aller Anwendungsbereiche des modernen Stahlbaues. Die gewählten, aktuellen Themen sprechen Teilnehmer/innen aus allen Bereichen der Bau- und Immobilienbranche ebenso an wie aus Architektur- und Planungsbüros, Wirtschaft, Wissenschaft und den Nachwuchs. In drei parallelen Vortragsreihen 'Neues aus Forschung, Entwicklung und Normung' sowie 'Aktuelle Entwicklungen des Stahlbaues' und 'Aktuelles aus Wirtschaft und Recht'  können sich die Besucher/innen über Trends und Entwicklungen im Stahlbau informieren. In der begleitenden Fachausstellung präsentieren sich die gut 40 Firmen mit Systemen und Produkten rund um den Stahlbau.

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner des Deutschen Stahlbautages 2016, Vizepräsident, Prof. Dr. Norbert Gebbeken, hält das Grußwort zur Abendveranstaltung am 6. Oktober 2016.

Veranstaltungsort:
Congress Centrum Würzburg | Maritim Hotel, Pleichertorstraße 5, 97070 Würzburg

Organisation / Anmeldung:

Frühbuchertarif bis zum 15. Juni 2016. Sie sparen 50,- Euro im Vergleich zum Standard-Tarif!
Online-Registrierung

bauforumstahl e.V. Congress Centrum Würzburg | Maritim Hotel
Annika Moll | Indrani Dutt
Sohnstraße 65, 40237 Düsseldorf
Tel.: 0211.6707.812 | 801
stahlbautag@bauforumstahl.de

www.deutscher-stahlbautag.com

03.11.2016

Fürstenfeldbruck

08.30 - 17.30 Uhr

Bau Innovativ: Symposium mit begleitender Fachausstellung

Bau Innovativ: Symposium mit begleitender FachausstellungIn enger Zusammenarbeit mit den bayerischen Bauverbänden und mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie konzipiert und organisiert die Bayern Innovativ GmbH das Symposium „Bau Innovativ 2016“.

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist ideller Partner der Veranstaltung.

Themenschwerpunkte sind u.a. (Themen unter Vorbehalt):

  • Energetische Bewirtschaftung im Wohnungsbau – Rahmenbedingungen und Strategien (u.a. EnEV 2016)
  • Kostengünstiger Wohnungsbau – Bedarfe, Herausforderungen und Konzepte
  • Energieeffiziente Modellvorhaben und zukünftige Perspektiven im Hochbau
  • Potenziale und Möglichkeiten durch Digitalisierung in der Baubranche
  • Ressourceneffiziente Baustoffe und Materialien – Innovative Technologien und Produktlösungen
  • Nachhaltige Stadtplanung und Urbanisierung (u.a. Begrünung)
  • Zukunftsvisionen und Megatrends in Bau und Architektur

Zielgruppe:
Das Symposium richtet sich an Handwerks- und Industrieunternehmen der Bauwirtschaft, Architekten, Planer und Ingenieure, Immobilien-/Wohnungswirtschaft und potenzielle Auftraggeber, Garten- und Landschaftsbau, Hersteller (neuer) Materialien sowie Energie-/Umwelttechnik.

Begleitende Fachausstellung:
Nutzen Sie frühzeitig die Chance zur Bewerbung für die begleitende Fachausstellung, die Ihnen zusätzliche Impulse zur Anbahnung weiterer Kooperationen im Innovationsfeld Bau bietet.

Veranstaltungsort:
Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12, 82256 Fürstenfeldbruck/Deutschland

Organisation / Anmeldung:

Weitere Informationen

 

 

HOAI - Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland

Bundesregierung verteidigt HOAI

Bundesregierung beschließt Nationales Reformprogramm

Klares Bekenntnis zu den Freien Berufen

Reformkommission „Beteiligungsverfahren und Relevanzprüfung bei der Normung“

Bundeswirtschaftsministerium beauftragt Forschungsvorhaben

SOFiSTiK Preis 2016 geht an Erkai Watson von der TU München

Preis würdigt herausragende Masterarbeit aus dem Bereich Computational Mechanics

Deutscher Ingenieurbaupreis vergeben

Deutscher Ingenieurbaupreis 2016 geht an das Sturmflutsperrwerk Greifswald-Wieck

 

Projekte unserer Mitglieder

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Service und Beratung ► Veranstaltungen
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern