Veranstaltungen, Symposien, Tagungen, Messen und Kongresse

Seminar- und Veranstaltungskalender

Hier haben wir Ihnen interessante, anerkannte Fortbildungsveranstaltungen zusammen gestellt.

Weitere Veranstaltungen

Wir möchten Sie auf weitere Veranstaltungen verschiedener Verbände und Institutionen aufmerksam machen. Beachten Sie bitte auch das

28.10.2014

München

18.00-20.00 Uhr

Ausstellung „schauholz“

„schauholz“ ist als Destillat der Ausstellung „Bauen mit Holz – Wege in die Zukunft“ des Architekturmuseums der Pinakothek der Moderne entstanden.

Die beiden Münchner Architektur-Professoren Hermann Kaufmann und Florian Nagler werden bei der Ausstellungseröffnung am 28.10.2014 in kurzen Vorträgen Einblicke in das vielfältige Potenzial von Holz als Baustoff geben.

Veranstaltungsort:
Ausstellung vom 29.10. bis 06.11.2014
Werktags von 10.00 – 17.00 Uhr

Führungen:
mittwochs 14.00 – 15.00 Uhr
freitags 14.00 – 15.00 Uhr


31.10.2014

Augsburg

09.30 Uhr - 15.00 Uhr

Bauen im Bestand

Programm

  • 09:30 Uhr Begrüßung
    Prof. Dipl. lng. Susanne Gampfer, Dekanin Fakultät für Architektur und Bauwesen
    Dr. Dipl. lng. (FH) Markus Würmseher, Obel und Partner GbR, Freie Architekten BDA
  • 09:50 Uhr Thema
    - Werkbericht Petzet und Partner Architekten

    Dipl. lng. Andreas Ferstl, Muck Petzet und Partner Architekten, München
  • 11:05 Uhr Thema
    - Maß nehmen am Baubestand - warum Vermessen Geodäten braucht!

    Prof. Dr. Thomas Wunderlich, Lehrstuhl für Geodäsie, Technische Universität München
  • 12:20 Uhr Kaffeepause
  • 12:50 Uhr Thema
    - Maßanzug aus Holz - mehr Wert, weniger Verbrauch und eine Chance für die Architektur
    Prof. Dr. Stefan Winter, Lehrstuhl für Holzbau und Baukonstruktion
  • 14:05 Uhr Thema
    - Bauen im Bestand am Beispiel des Rathauses Oettingen
    Dipl. lng., Dipl. lng. (FH) Wolfgang Obel, Architekt, Obel und Partner GbR, Freie Architekten BDA,
    Donauwörth

Veranstaltungsort:
Hochschule Augsburg, Fakultät für Architektur und Bauwesen, An der Hochschule 1 in 86161 Augsburg, Saal: C. 1.11

Organisation / Anmeldung:
Hochschule Augsburg I Fakultät für Architektur und Bauwesen. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner der Veranstaltung.
Weitere Informationen

03.11.2014

Nürnberg

18.00 - 20.00 Uhr

Rechtliche Aspekte der Existenzgründung - Kompakte Informationen zu den rechtlichen Grundlagen

Themen:

  • Wofür hafte ich als Freiberufler?
  • Was ist die richtige Rechtsform für mein Unternehmen?
  • Impressum: Die rechtlich korrekte Homepage
  • Wie darf ich mein Unternehmen nennen?
  • Scheinselbstständigkeit
Referent: Chanell Eidmüller, Rechtsanwältin

Veranstaltungsort:

Bildungszentrum Nürnberg, Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung telefonisch unter 0911-231-3213 oder per E-Mail an andrea.breig@stadt.nuernberg.de sowie auf der Homepage. Bitte die Kursnummer 70214 bei der Anmeldung angeben.

Teilnahmeentgelt: 12 € je Seminar

http://www.bz.nuernberg.de

03.-05.11.2014

Straßburg

mehrtägig

ÉNERGIVIE SUMMIT
Building and Climate Change

Das erste internationale Symposium zur Energiewende in der Baubranche mit dem Schwerpunkt Bauwesen und Sanierung hat zum Ziel, auf internationaler Ebene die Entwicklung und den Fortschritt in der Baubranche hinsichtlich der Energiewende voranzutreiben und einen aktuellen Informationsaustausch zu ermöglichen. Die unterschiedlichen Ansätze der einzelnen Länder zum Thema Energiewende werden aus der Perspektive der Erfahrungen in Frankreich, Deutschland, Österreich und der Schweiz analysiert.
Themen des Summits:

  • Die neuesten Trends im Bausektor und die Entwicklung der Verhaltensweise
  • Die entsprechenden wirtschaftlichen Modelle
  • Der Bausektor in der Kreislaufwirtschaft
  • Der Building Information Modeling (BIM) und die Kohäsion der Akteure

Veranstaltungsort:
Palais de la Musique et des Congrès, Place de Bordeaux in 67000 Strasbourg

Organisation / Anmeldung:
Weitere Informationen
www.energivie-summit.eu


04.11.2014

Neubiberg

18.00 Uhr

Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau an der UniBW 2014/15

Der aktuelle Vortrag befasst sich mit dem Thema: "Fluggeräte und photogrammetrische Aufnahme/Auswertung zur Überwachung von großskaligen Bauwerken".

Weitere Vorträge sind unter anderem:

  • Herausforderungen beim Bauen über der Ostsee - Neubau eines Teehaus auf der Seeschlösschenbrücke / Timmendorfer Strand (2. Dezember 2014)
  • Beton im 19. Jahrhundert (13. Januar 2015)
  • Öffentliche Landeinfrastruktur aus Sicht eines Automobilherstellers (3. Februar 2015)
Die Vorträge sind bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau mit jeweils 1,5 Zeiteinheiten als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Veranstaltungsort:
Universität der Bundeswehr, Zufahrt über Westtor, Universitätsstraße, 85577 Neubiberg

Organisation / Anmeldung:
Die Teilnahme ist kostenfrei! Es bedarf keiner Anmeldung

Weitere Informationen und Einzeltermine

04.11.2014

München

10.00 - 15.45 Uhr

Aktuelles zur Umsetzung der EU-ETS-Reform

Im Seminar werden die Beschlussfolgen für das Carbon Leakage-Risiko der deutschen emissionshandelspflichtigen Unternehmen, die weiteren Schritte für die legislative Umsetzung der Marktstabilitätsreserve als auch das zukünftige Preisniveau der Zertifikate diskutiert.
Als Referenten werden u. a. erwartet: Frau Stefanie Hiesinger (EU-Kommission), Herr Dr. Jörg Rothermel (VCI - Verband der Chemischen Industrie e. V.), Herr Dr. Jürgen Landgrebe (DEHSt - Deutsche Emissionshandelsstelle) und Herr Marcus Ferdinand (Thomson Reuters).

Veranstaltungsort:
hbw I Haus der Bayerischen Wirtschaft, Max-Joseph-Straße 5 in 80333 München

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung erforderlich.
Für Mitglieder von co2ncept plus e. V. beträgt die Teilnahmegebühr 210 Euro zzgl. MwSt., für Vertreter von Behörden 375 Euro zzgl. MwSt. und für Nichtmitglieder 590 Euro zzgl. MwSt.. 

Weitere Informationen

04.11.2014

Geisingen / OT Kirchen-Hausen

09.30 - 15.30 Uhr

Qualitätsvolles Bauen mit Fertigteilen

Der Einsatz vorgefertigter Bauteile reduziert erheblich die Baukosten und ermöglicht eine kurze Bauzeit. Sie sind von einer genormten Qualität, die höchste Ansprüche an Wohnkomfort, Wärmespeicherung und Umweltfreundlichkeit stellen, und so ein nachhaltiges Bauen ermöglichen. Weil diese Elemente schnell auf die speziellen Wünsche des Bauherren umrüstbar sind, ergeben sich niedrige Produktionskosten, die dem Bauherren zugute kommen. Auch Sonderbauteile können heute vorgefertigt auf die Baustelle geliefert werden. Die Produktion von Elementen für den Wohnungsbau geschieht in geschützten Hallen unter optimalen klimatischen Bedingungen mit besten Rohstoffen. Ständige Fertigungskontrolle und Güteüberwachung kommen so jedem produzierten Bauteil zugute. Neben den Fachvorträgen haben Sie die Möglichkeit sich von den Vorteilen der elementierten Bauweise am Beispiel eines realisierten Bauvorhaben zu überzeugen.

Veranstaltungsort:
Hotel Sternen, Ringstraße 1-4 in 78187 Geisingen / OT Kirchen-Hausen

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme an dem Forum ist kostenfrei.
Weitere Informationen

05.-06.11.2014

Augsburg

mehrtägig

10. Bayerische Wassertage

KUMAS veranstaltet gemeinsam mit den Partnern Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, HPC AG, MVV Enamic IGS Gersthofen GmbH sowie dem Bayerischen Landesamt für Umwelt seit 2005 jährlich in Augsburg den zweitägigen Fachkongress "Bayerische Wassertage". Gegenstand der Bayerischen Wassertage 2014 sind neben den aktuellen Entwicklungen im Wasserrecht vor allem die Themenblöcke „Wasserhygiene“, „Sicherer Anlagenbetrieb – Neuerungen durch die AwSV“ und die „Industrieemissionen-Richtlinie“.

Veranstaltungsort:
Bayerisches Landesamt für Umwelt, Bürgermeister-Ulrich-Straße 160 in  86179 Augsburg

Organisation / Anmeldung:
Weitere Informationen

05.-06.11.2014

Hamburg

mehrtägig

Kanalrenovierung
Praxisnahe Projektierung, Planung und Ausschreibungserstellung

Ziel dieser Veranstaltung ist es zunächst, die in den neuen Regelwerken vorgegebenen Inhalte und die nötigen Hintergründe zu vermitteln. Darauf aufbauend wird anhand von Beispielen aufgezeigt, welche Aspekte während der Planung erarbeitet werden müssen, um diese für eine VOB-konforme Ausschreibung verwenden zu können. Die notwendige Bauüberwachung sowie Honorierungsfragen werden praxisnah beleuchtet. Die Veranstaltung ist hauptsächlich für die mit der Planung und der Ausschreibung von Kanalsanierungsmaßnahmen befassten Fachleute, sowohl Auftraggeber als auch Auftragnehmer, entwickelt worden.

Veranstaltungsort:
Hamburg

Weitere Termine:   
19. - 20. Nov. 2014 in Stuttgart
09. - 10. Dez. 2014 in München

Organisation / Anmeldung:
Verband zertifizierter Sanierungs-Berater für Entwässerungssysteme e. V. (VSB)
Anmeldung erforderlich. Max. 25 Teilnehmer pro Termin
Teilnahmegebühr für beide Tage (MwSt. frei): EUR 480,00
Teilnahmegebühr für VSB-Mitglieder für beide Tage (MwSt. frei): EUR 400,00
Teilnahmegebühr für einen Tag (MwSt. frei): EUR 360,00
Teilnahmegebühr für VSB-Mitglieder für einen Tag (MwSt. frei): EUR 320,00
20 % Nachlass ab der 2. Person. Die Teilnahmegebühr versteht sich inklusive der Seminarunterlagen, Pausengetränke und Mittagessen.
Weitere Informationen

05.11.2014

München

10.00-17.00 Uhr

Fachtagung Wohnen in Bayern

Am 5. November 2014 veranstaltet das Sachgebiet Experimenteller Wohnungsbau der Obersten Baubehörde den siebten Wohnprojektetag Bayern mit dem Titel „geplant. gebaut. zukunftsgerecht gestaltet – Modellvorhaben e% – Energieeffizienter Wohnungsbau“.

Innovative Konzepte für energiesparenden Wohnungsbau zu realisieren, war Ziel des 2007 gestarteten Modellvorhabens „e% – Energieeffizienter Wohnungsbau“ der Obersten Baubehörde. Es sollte unter Beweis stellen, dass geförderter Wohnungsbau mit guter Architektur und geringem Energie- und Ressourcenverbrauch machbar ist – bei der Modernisierung von Wohnquartieren der 1950er- und 1960er-Jahre wie beim Neubau von Energiesparsiedlungen und von Effizienzhäusern. Vier Jahre nach der öffentlichen Präsentation der Konzepte stellt der Wohnprojektetag Bayern 2014 nun die fertig gestellten Pilotmaßnahmen vor. Haben sie den Anspruch eingelöst, nicht nur energetische und ökologische Muster-
projekte für zukunftsorientiertes und bezahlbares Wohnen zu sein, sondern ebenso stadträumlichen, sozialen und baukulturellen Maßstäben zu entsprechen?


Veranstaltungsort:
Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München

Organisation / Anmeldung:
Bayerische Architektenkammer, Tel. 089-139880-32
Seminar Nr. 14301, Gebühr: 35,00 Euro


www.experimenteller-wohnungsbau.bayern.de

05.11.2014

Nürnberg

10.00 - 17.00 Uhr

Cluster-Forum
Gesicherte Stromversorgung für Bayern - Kraftwerkspark und Netzausbau

Der Ausbau erneuerbarer Energien erfordert einen überregionalen Ausgleich zwischen Einspeisung und Last und macht damit den Neubau von Übertragungsnetztrassen erforderlich. Die Ertüchtigung im Verteilnetz muss mit der zunehmenden dezentralen Erzeugung Schritt halten, neue Konzepte für den Netzbetrieb werden entwickelt. Diese Themen stehen im Mittelpunkt des Cluster-Forums.

Veranstaltungsort:
Holiday Inn Nürnberg City Centre, Nürnberg

Organisation / Anmeldung:
Bayern Innovativ - Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH
Anmeldeschluss ist Mittwoch, der 29. Oktober 2014.
Teilnehmergebühren: Teilnehmer Wirtschaft/Forschungsorganisationen: € 270,-, Teilnehmer Hochschule/ Behörde: € 150,-, Studenten: € 35,-  (gültiger Studentenausweis erforderlich) Alle Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt.
Weitere Informationen

05.11.2014

Nürnberg

15.30 - 20.00 Uhr

Seminar „Unternehmerschule Freier Beruf“

Mit dem Start als Freiberufler kommt einiges auf Sie zu: Neben den Fragen nach Markt und Nachfrage müssen Sie sich auch mit den Formalitäten einer Existenzgründung auseinander setzen. Gerade für die Freien Berufe gibt es einige Besonderheiten, die es im Vorfeld einer Gründung zu beachten gilt. Im Rahmen dieses speziell auf Ihre Bedürfnisse und Fragestellungen abgestimmten Seminares erfahren Sie, ob es sich bei der geplanten Tätigkeit um einen Freien Beruf oder ein Gewerbe handelt und Sie erhalten Informationen zu den Themen Steuerrecht und Rechtsformen – genau auf Ihre Situation abgestimmt. Selbstverständlich haben Sie im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe auch die Möglichkeit, mit den Referenten Ihre persönlichen Fragen zu klären. Darüber hinaus haben Sie die Gelegenheit, sich mit anderen Gründern auszutauschen und Ihr Beziehungsnetzwerk auf- bzw. auszubauen.

Veranstaltungsort:
Institut für Freie Berufe (IFB), Marienstraße 2, III. Stock in 90402 Nürnberg

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung telefonisch unter 0911-23 565 28 oder unter www.ifb-gruendung.de
Anmeldeschluss ist der  03.11.2014
Teilnahmeentgelt 25,00 Euro
Weitere Informationen

06.11.2014

München

12.15 - 16.30 Uhr

Fachsymposium Industrieboden

Drei hochkarätige Referenten informieren Sie fundiert und praxisbezogen über:

  • Effiziente Planung von Betonböden
  • Tragfähigkeitserhöhung und Anhebung von Betonböden
  • Typische Schadensbilder und deren Vermeidung

Profitieren Sie von topaktuellen Vorträgen aus der Praxis, von Best-Practice-Beispielen und dem direkten Dialog mit unseren Experten vor Ort! Das Fachsymposium „Industrieboden“ ist eine gemeinsame Veranstaltung der Fachzeitschrift industrieBAU und Uretek.

Veranstaltungsort:
Commundo Tagungshotel, Ismaning bei München 

Fortbildung
Die Veranstaltung ist von der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau als Fortbildungsveranstaltung mit 4 Zeiteinheiten anerkannt.

Organisation / Anmeldung:
Eine Anmeldung ist erforderlich. Im Tagungspreis von 130,- Euro (zzgl. MwSt.) sind folgende Leistungen enthalten:

  • Vorträge im Rahmen des Fachsymposiums Industrieboden
  • Tagungsdokumentation als Download
  • Pausen- und Tagungsgetränke bzw. Snacks
  • Kommunikationspausen zum Networking und Austausch mit anderen Teilnehmern des Fachsymposiums
Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau erhalten bei der Anmeldung 10 % Ermäßigung.

Weitere Informationen

06.11.2014

München

18.30 Uhr

Eröffnung der Ausstellung „Tragende Linien – Tragende Flächen“ von Stefan Polónyi

Das Oskar von Miller Forum und das M:AI Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW präsentieren im Rahmen der Ausstellung „Tragende Linien – Tragende Flächen“ die Konstruktionsprinzipen im Werk von Stefan Polónyi.

Stefan Polónyi zählt zu den wegweisenden Ingenieuren des späten 20. Jahrhunderts. Gestalt und Material in einen Dialog zu bringen, ist für ihn bei jeder Bauaufgabe eine Herausforderung. Dabei arbeitete er mit zahlreichen namhaften Architekten zusammen. Die Ausstellung veranschaulicht an einer Auswahl besonders herausragender Projekte ungewöhnliche Lösungen für die Gestaltung von Tragwerken.

Zur Ausstellungseröffnung hält Stefan Polónyi um 18.30 Uhr einen Impulsvortrag zum Thema „Paradigmenwechsel – Von der Baustatik zur Baukunst“. Ursula Kleefisch-Jobst, Generalkuratorin des M:AI Museum für Architektur und Ingenieurbaukunst führt anschließend in die Ausstellung ein.

Veranstaltungsort:
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München

Weitere Informationen:
Öffnungszeiten: 6. bis 30. November 2014, Dienstag bis Sonntag 12.00 bis 18.00 Uhr, Donnerstag 12.00 bis 20.00 Uhr

Der Eintritt ist frei.

www.oskarvonmillerforum.de


06.11.2014

Ratingen

09.00 - 17.00 Uhr

DBV-Arbeitstagung
Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen

Die fachgerechte Planung, Beauftragung, Ausführung und Überwachung von Betoninstandsetzungsarbeiten setzt Kenntnisse der einschlägigen Regelwerke voraus. Neben den Produktnormen der Reihe DIN EN 1504 sind, jeweils abhängig vom konkreten Anwendungsfall, beispielsweise die DAfStb-Richtlinie Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen, die ZTV-ING oder die ZTV-W zu beachten. Die DBV-Arbeitstagung informiert über den aktuellen Stand der Regelwerke und gibt einen Ausblick auf die zu erwartende Entwicklung.

Veranstaltungsort:
relexa hotel Airport, Berliner Straße 95–97 in 40880 Ratingen

Weitere Termine:
3. Dezember 2014, München
22. Januar 2015, Hamburg

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung erforderlich.
Die Teilnahmegebühr beträgt 155 € für Mitglieder des Deutschen Beton- und Bautechnik-Vereins E.V. (DBV) oder der Gemeinschaft für Überwachung im Bauwesen E.V. (GÜB),
225 € für Nichtmitglieder (inklusive Imbiss und Tagungsunterlagen). Die Teilnahmegebühr ist gemäß § 4 Nr. 22a UStG steuerfrei.
Weitere Informationen

06.11.2014

Rosenheim

14.00 - 16.30 Uhr

Regenerative Kühlung fast zum Nulltarif – ist das möglich ?

Ja ! Das RoMed Klinikum Rosenheim nutzt seit diesem Sommer den Inn zur Klimatisierung der Gebäude und zur Kühlung der medizinischen Großgeräte. Die Klimatisierung von Gebäuden und die Prozesskühlung in der Industrie sind nicht vernachlässigbare Energieverbraucher und Kostenverursacher. Der Markt bietet eine Vielzahl an verschiedenen Kälteerzeugern. Im ersten Teil des Vortragsnachmittags werden die gängigsten Arten der Kälteerzeugung vorgestellt und potenzielle Einsatzbereiche aufgezeigt. Neben der konventionellen Kälteerzeugung mit Kompressions-Kältemaschinen werden auch mit Wärme angetriebene Absorptionskältemaschinen sowie regenerative Techniken wie die Nutzung von Brunnenwasser vorgestellt. Im zweiten Teil der Veranstaltung wird das Projekt „Innkälte“ zur regenerativen Kälteerzeugung mit Flusswasser am RoMed Klinikum Rosenheim behandelt. Gemeinsam mit dem  RoMed Klinikum wird im Gespräch die Entwicklung des Projekts von der ersten Idee bis zu den mittlerweile vorliegenden Betriebserfahrungen vorgestellt.

Veranstaltungsort:
Duschl Ingenieure - 83026 Rosenheim - Äußere Münchener Str. 130

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung per Email unter vortragsreihe@duschl.de
Weitere Informationen

06.11.2014

München

15.30 - 18.30 Uhr

Fachgespräch Münchner EnergieSparTage 2014

Strom in Bürgerhand - KWK-Strom selbst erzeugen und verkaufen
Bürgerbeteiligungen an Energieprojekten sind in aller Munde. Für den wirtschaftlichen Betrieb von Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK) gewinnt die eigenständige Vermarktung des selbst hocheffizient erzeugten Stroms ständig an Bedeutung. Dabei kann bereits auf einige Jahre Erfahrung mit Bürgerbeteiligungs-Modellen zurückgegriffen werden. Durch die Reform des Erneuerbare-Energie-
Gesetzes (EEG) stehen aber neue Herausforderungen ins Haus.

Interessierte, die ein KWK-Projekt mit Bürgerbeteiligung an den Start bringen wollen, stehen immer wieder vor denselben Fragen: Wie fange ich an? Wie kann ich die Bewohnerinnen, Bewohner bzw. Bürgerinnen und Bürger am besten einbinden? Welche Risiken und Haftungsfragen habe ich zu bedenken? Wie verwalte ich das Projekt? 

Dieses Fachgespräch verschafft einen Überblick über die dezentrale Stromversorgung mit KWK und zeigt den Einstieg in die Welt der Bürgerbeteiligungen auf.

Veranstaltungsort:
Bauzentrum München, Willy-Brandt-Allee 10 in  81829 München

Organisation / Anmeldung:
Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.  Um Anmeldung wird gebeten!
bauzentrum.rgu@muenchen.de, Fax: (089) 54 63 66 - 25
Weitere Informationen

07.11.2014

München

08.00 - 17.00 Uhr

Exporttag Bayern 2014

Haben Sie Fragen zum Exportgeschäft? Dann sind Sie beim Exporttag Bayern 2014 genau richtig!  60 Experten der Deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) beantworten zu über 70 Ländern Ihre Exportfragen in vorab terminierten Einzelberatungen. Zusätzlich werden neun interessante Vorträge zu unterschiedlichen Ländern und zu aktuellen Themen der Außenwirtschaft angeboten. Ebenfalls haben Sie die Möglichkeit mit Dienstleistern der Außenwirtschaft ins Gespräch zu kommen.

Veranstaltungsort:
IHK-Akademie, München Orleansstraße 10-12 in 81669 München

Organisation / Anmeldung:
Weitere Informationen

07.11.2014

Stockdorf

09.00 - 16.15 Uhr

Typische Schäden im Stahlbetonbau II – Aber wer hat Schuld?

Die DBV-Arbeitstagung „Typische Schäden im Stahlbetonbau II“ versteht sich als Fortsetzung der in
den Jahren 2008 bis 2012 durchgeführten erfolgreichen Arbeitstagung „Vermeidung von Mängeln als
Aufgabe der Bauleitung“ und richtet sich wiederum an Planer, Projektleiter, Bauüberwacher, Oberbauleiter,
Bauleiter und Poliere. Mit der Teilnahme an der DBV-Arbeitstagung „Typische Schäden II“ erfüllen Sie die in der DIN 1045-3:2012 verankerte Verpflichtung, Fach- und Führungskräfte regelmäßig zu schulen.

Veranstaltungsort:
BauindustrieZentrum München-Stockdorf, Heimstraße 17, 82131 Stockdorf

Fortbildung:
Die Veranstaltung ist bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau als Fortbildungsveranstaltung mit 8 Zeiteinheiten anerkannt.

Organisation / Anmeldung:
Weitere Informationen

07.11.2014

Potsdam

09.00 - 16.00 Uhr

Prüfsachverständigentag

Die Brandenburgische Ingenieurkammer lädt zum Prüfsachverständigentag nach Potsdam ein.
Als besondere Gäste werden Vertreter der Obersten Bauaufsichtsbehörden der Länder Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg im ersten Teil der Veranstaltung über aktuellen Neuerungen im Prüfsachverständigenwesen der einzelnen Länder berichten. Anschließend besteht die Möglichkeit im Vorfeld eingereichte Fragen in allgemeiner Diskussion zu erörterten. Den zweiten Teil der Veranstaltung bilden zwei separate Tagungsrunden zu „sicherheitstechnischer Gebäudeausrüstung“ und „Energetischer Gebäudeplanung“ mit entsprechenden Fach-Vorträgen und Diskussionen.

Veranstaltungsort:
Tagungshaus „Hoffbauer“, Hermannswerder 23 in 14473 Potsdam

Organisation / Anmeldung:
Brandenburgische Ingenieurkammer, Schlaatzweg 1, 14473 Potsdam
Telefon: (03 31) 7 43 18 - 0, Telefax: (03 31) 7 43 18 – 30
info@bbik.de, www.bbik.de
Um rechtzeitige Anmeldung bis spätestens 08.09.2014 wird gebeten.
Weitere Informationen

10.11.2014

Augsburg

18.00 - 20.30 Uhr

Holzbau Kompakt 2014
Aus der Praxis für die Praxis

Holbau KompaktVeranstaltungsreihe für Bauingenieure, Architekten, Holzbauer, Studierende des Bauingenieurswesens und der Architektur. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner der Veranstaltungsreihe.


Hybridbauweise, Beispiele und Ausblick
Referent: Prof. Dr. Stefan Winter, TU München/ Bauart Konstruktions GmbH

Der Stahlbetonbau bietet effiziente und bewährte Rohbaulösungen im mehrgeschossigem Bauen. Mit vorgefertigten Holzfassadenelementen können qualitativ hochwertige Außenwände hergestellt werden. Durch den deutlich gewachsenen Industrialisierungsgrades der Holzbaubetriebe bietet sich für die Zukunft eine intensivere Zusammenarbeit an. Vorgefertigte Fassadenelemente erlauben es, hochgedämmte Elemente einschließlich Verglasungen und fertiger Fassade auf die Baustelle zu liefern. Pilotprojekte haben gezeigt, dass die Kombination der Bauweisen großes Potential für die weitere Industrialisierung und Beschleunigung von Bauprozessen hat. Im Vortrag werden die aktuellen Forschungen und Pilotprojekte dargestellt sowie Lösungsansätze gezeigt.

Veranstaltungsort:
Hochschule Augsburg, An der Hochschule 1, 86150 Augsburg, Gebäude G, Raum G110

Weitere Termine:
Montag 17.11.2014: Erforderliche Überwachungen und Qualifizierungen
Dienstag, 25.11.2014: Flachdächer in Holzbauweise
Montag, 08.12.2014: Balkone und Terrassen

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung erforderlich. Teilnehmergebühr 40 €. Teilnehmergebühren verstehen sich zzgl. gesetzl. MwSt.
Weitere Informationen

10.11.2014

Straubing

13.30 - 17.15 Uhr

„Innovativ mit Bionik! Werkstoffe aus Biomasse“

Bionik als die Verbindung von Biologie und Technik hat ein immenses Potenzial für Innovationen. Ziel der Bionik ist es, technische Fragestellungen zu lösen, indem Erkenntnisse über Vorbilder aus der Natur in die Technik übertragen werden. Darüber hinaus bietet die Bionik einen Ansatz, über konventionelle Disziplinen hinauszugehen und neue Wege in Forschung und Entwicklung aufzuzeigen. Hierbei können Nachwachsende Rohstoffe intelligente und nachhaltige Lösungen liefern, z. B. als Verbundwerkstoff oder biobasierter Kunststoff in Leichtbau, Architektur und Design.

Mit dem Fachgespräch „Innovativ mit Bionik! Werkstoffe aus Biomasse“ sind Sie eingeladen, einen Einblick in die Problemlösungsstrategie Bionik zu erhalten und mehr über die praktischen Umsetzungsmöglichkeiten der Bionik zu erfahren. Die Veranstaltung gibt Ihnen auch die Möglichkeit potenzielle Kooperationspartner kennen zu lernen.

Veranstaltungsort:
Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe, Schulungs- und Ausstellungszentrum (SAZ), 2. Stock, Schulgasse 18 in  94315 Straubing

Organisation / Anmeldung:
Verbindliche Anmeldung per Fax (09421-960-333) oder E-Mail (contact@carmen-ev.de) bis spätestens 6.11.2014.  Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
Weitere Informationen

11.11.2014

München

19.00 Uhr

Die HOAI 2013 / 2009 / 2002 – Änderungen, Anwendungen, Ansprüche

In dieser Fachveranstaltung erfahren Sie, was sich durch die 7. Novelle an der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure geändert hat. Es wird detailliert erläutert, welche Anspruchsmöglichkeiten bestehen, welche Honoraroptimierungen möglich sind und welche gesetzlichen Honoraransprüche sich durch die Aktualisierung ergeben haben.

Darüber hinaus werden Sie ausführlich über die Veränderungen in den Leistungsbildern informiert. Da mit der HOAI 2013 drei sehr verschiedene Gebührenordnungen nebeneinander existieren (für Altverträge und sogenannte echte Stufenverträge), wird erörtert, für welche Verträge welche HOAI gültig ist.

Der Referent:
Prof. Dr. Hans Rudolf Sangenstedt ist Partner der Rechtsanwaltskanzlei caspers mock Anwälte, Berlin, Bonn, Koblenz, Frankfurt, Saarbrücken. Er ist spezialisiert auf dem Gebiet des Bau-, Architekten- und Ingenieurrecht und Justiziar verschiedener Ingenieurkammern. Darüber hinaus ist Prof. Sangenstedt Honorarprofessor für Bau-, Architekten- und Ingenieurrecht am Institut für Bauwirtschaft der Universität Kassel und Autor regelmäßiger Veröffentlichungen zum Vergabe-, Honorar- und Haftungsrecht der Architekten und Ingenieure.

Veranstaltungsort:
Schweitzer Sortiment, Lenbachplatz 1, 80333 München

Organisation / Anmeldung:

Die Veranstaltung der Fachbuchhandlung Schweitzer Fachinformationen findet in Kooperation mit dem Beuth Verlag statt.

Teilnahmegebühr € 15,–. Um Anmeldung per E-Mail an SSM.Veranstaltungen@schweitzer-online.de wird gebeten.


12.11.2014

Gießen

09.30 - 17.00 Uhr

Zukunftsforum barrierefreies Planen und Bauen in Hessen

Ziel der Veranstaltung der Ingenieur-Akademie Hessen GmbH ist es, das Spannungsfeld zwischen den Bedürfnissen an einen barrierefreien Alltag und den planerischen wie baulichen Konzepten zu beleuchten und Impulse für effiziente und nachhaltige Planungsansätze zu geben. Neben der politischen und gesellschaftlichen Verantwortung steht hierbei der wachsende interdisziplinäre Markt als Betätigungsfeld für Ingenieure, Architekten und ausführende Unternehmen sowie die Schnittstelle zu den öffentlichen Entscheidungsträgern im Vordergrund.

Anrechnung:

8 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten für Bauvorlageberechtigte
4 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten für Nachweisberechtigte nach NBVO

Veranstaltungsort:
Kongresshalle Gießen, Berliner Platz 2, 35390 Gießen

Organisation / Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt per Online-Formular unter diesem Link.

Anmeldeschluss ist am Samstag, 1. November 2014.

Kosten:

Mitglieder der Ingenieur-Akademie Hessen GmbH     119,00 €
Nichtmitglieder der Ingenieur-Akademie Hessen GmbH    178,50 €

http://www.ingah.de

12.11.2014

Würzburg

13.30 - 17.45 Uhr

Forum
Energieeffizienz im Hochbau

Forum EnergieeffizienzDie am Bau beteiligten Architekten und Ingenieure sind mit einer Fülle von gesetzlichen Änderungen konfrontiert, die ihre Leistungen und Tätigkeiten nachhaltig beeinflussen. Besonders betrifft dies das Inkrafttreten der HOAI 2013 im Juli vergangenen Jahres und der EnEV 2014 Anfang Mai dieses Jahres sowie die seit September 2014 grundlegende Veränderungen im Hinblick auf die Energieeffizienz-Expertenliste, die Energieberatung und die Beantragung von KfW Förderungen.

Dieser wachsende und sich rasch verändernde Themenkomplex ist für die planenden Ingenieure und Architekten schwer zu übersehen. Ein Anlass für uns, die aktuelle Verordnungslage im Rahmen eines Fachforums zu erläutern und die sich daraus ergebenden Fragestellungen zu diskutieren.

Die Umsetzung der EnEV 2014 und der HOAI 2013 sowie die Qualitätssicherung durch die Energie-Effizienz-Experten werden kritisch beleuchtet und die aktuellen und zukünftigen Förderprogramme des Bundes und deren Vollzug werden erläutert.

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner der Veranstaltung. Der Eintritt ist frei.

Programm:

  • Begrüßung
    Prof. Dr. Robert Grebner
    Präsident der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt
    Prof. Dipl.-Ing. Christian Baumgart
    Berufsmäßiger Stadtrat und Stadtbaurat Leiter des Baureferats, Stadt Würzburg
    Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Heinz Joachim Rehbein
    Regionalbeauftragter für Unterfranken, Bayerische Ingenieurekammer-Bau
  • EnEV 2013 – was sind die Konsequenzen für Architektur und Konstruktion?
    HOAI 2013 – Leistungen für Wärmeschutz und Energiebilanzierung

    Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Sorge, Beratender Ingenieur
    Ingenieurbüro für Bauphysik, Nürnberg
  • Energieeffizientes Verwaltungsgebäude am Kraftwerk Zolling
    Prof. Dipl.-Ing. Gunther Benkert, Architekt, Würzburg
    Dipl.-Ing. (FH) M.Eng. Martin Többen, Ingenieurbüro Többen, München
  • Kaffee- und Kommunikationspause
  • Stadt und Energie – Klimaschutzziele und Zielvereinbarung für die Stadt Würzburg
    Prof. Dipl.-Ing. Christian Baumgart, Architekt Berufsmäßiger Stadtrat und Stadtbaurat Leiter des Baureferats, Stadt Würzburg
  • KfW-Förderprogramme und Qualitätssicherung
    Markus Merzbach, Abteilungsdirektor, KfW Bankengruppe
    Daniela Korte, Referentin im Vertrieb, KfW Bankengruppe
  • Schlussdiskussion / Ende der Veranstaltung

Moderation:
Dipl.-Ing. Martin Peck
Prokurist, Beton Marketing Süd GmbH, München

Veranstaltungsort:
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen, Röntgenring 8, 97070 Würzburg, Hörsaal: 120 E
http://fab.fhws.de/fakultaet/ueber_uns.html

Fortbildung:
Das Forum (Reg.-Nr. 5703) wird durch die Bayerische Ingenieurekammer-Bau mit 4 Zeiteinheiten anerkannt. Die Beton Marketing Süd GmbH stellt hierfür Teilnahmebescheinigungen aus.

Organisation / Anmeldung:
Beton Marketing Süd GmbH, Gerhard-Koch-Straße 2+4, 73760 Ostfildern
Telefon 0711 32732-215, info@betonmarketingsued.de, www.beton.org
Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme an der Vortragsveranstaltung ist kostenfrei.
Programm - Flyer (PDF)

13.11.2014

Berlin

09.00 - 17.00 Uhr

buildingSMART Forum 2014

Unter dem Motto BIM NOW! Neue Wertemuster in der Baubranche findet  das diesjährige buildingSMART Forum statt. Am diesjährigen Veranstaltungsort, dem Haus der Kulturen der Welt in Berlin, erwarten Sie richtungsweisende Vorträge von hochkarätigen internationalen Referenten. Nachdem BIM nun auch vom Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt unterstützt wird, steht eine organisierte Einführung der Methode in Deutschland bevor. Erste Maßnahmen hierzu werden bereits ergriffen. Der thematische Schwerpunkt des buildingSMART Forums 2014 liegt daher auf den konkreten Herausforderungen, die mit dem Wandel der Baukultur in der Praxis auf uns zukommen werden. Jedes Unternehmen wird gefordert sein.

Veranstaltungsort:
Haus der Kulturen der Welt, Berlin

Organisation / Anmeldung:
Preise für Mitglier der buildingSMART e.V. und Studierende
Teilnahme buildingSMART Forum: € 155,00 inkl. USt.
Preise für Nichtmitglieder
Teilnahme buildingSMART Forum: € 235,00 inkl. USt.
Weitere Informationen

13.11.2014

Nürnberg

09.00 - 17.00 Uhr

Cluster-Forum mit Fachausstellung
Windenergie – Wirtschaftlichkeit im Binnenland

Im Bereich der Windenergie tragen technische Innovationen, neue Materialien, reduzierter Materialeinsatz und zukünftig, auch die Automatisierung der Produktion zur Kostenreduktion bei. Vielfältige F&E - Aktivitäten an Universitäten, Hochschulen und Instituten schaffen hierzu die Grundlagen und eine große Anzahl bayerischer Unternehmen baut auf diesen auf. Diese Thematik betrachtet der Cluster Energietechnik mit dem Forum "Windenergie - Wirtschaftlichkeit im Binnenland".

Veranstaltungsort:
Holiday Inn Nürnberg City Centre, Nürnberg

Organisation / Anmeldung:
Bayern Innovativ - Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH
Anmeldeschluss ist Donnerstag, 06. November 2014
Teilnehmergebühren inkl. Dokumentation, Catering, und Erfrischungsgetränken:
Teilnehmer Wirtschaft/ Forschungsorganisationen: € 270,-, Mitglieder Forum MedTech Pharma e.V./Partner Cluster Neue Werkstoffe: 220,- EUR , Teilnehmer Hochschule/ Behörde: € 150,-, Studenten: € 35,- (gültiger Studentenausweis erforderlich) Alle Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt.
Weitere Informationen

13.11.2014

Berlin

ab 11.00 Uhr

AHO-Herbsttagung: HOAI 2013 - Auf dem Weg in die Planungspraxis

Knapp 1 ½ Jahre ist es her, dass die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure 2013 (HOAI 2013) nach einem intensiven Novellierungsprozess am 17. Juli 2013 in Kraft getreten ist. Noch vor wenigen Jahren als Auslaufmodell bezeichnet, präsentiert sich die neue HOAI mit grundlegend aktualisierten und der Planungsrealität angepassten Leistungsbildern auf dem neuesten Stand.

Für Architekten und Ingenieure wurden die Honorartafeln nach langem Warten endlich auf ein auskömmliches Maß erhöht, den Interessen der Auftraggeberseite wurde insbesondere durch gestiegene Anforderungen an Kosten- und Terminkontrolle Rechnung getragen.

Es verwundert nicht, dass die HOAI 2013 in Deutschland überwiegend positiv aufgenommen wurde und bei den Planern in zahlreichen europäischen Nachbarstaaten großen Respekt und erhebliches Interesse erzeugt hat. Die Kehrseite der Medaille ist, dass wichtige Planungsbereiche wie die Örtliche Bauüberwachung für Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen und die Planungsleistungen der Anlage 1 HOAI (Umweltverträglichkeitsstudie, Bauphysik, Geotechnik und Ingenieurvermessung) seit 2009 nicht mehr verbindlich geregelt sind.

Die Veranstaltung soll einen Überblick über den Stand der Umsetzung der HOAI 2013 in die Vertrags-und Planungspraxis geben und erste Praxiserfahrungen für die Vergabe und Honorierung von Planungsleistungen aufzeigen sowie notwendige Anpassungen und Ergänzungen skizzieren. Diskutieren Sie mit uns und geben Sie damit Impulse für die praxisgerechte Anwendung und Weiterentwicklung der HOAI.

Veranstaltungsort:
Ludwig Erhard Haus, Großer Vortragssaal, Fasanenstraße 85, 10623 Berlin

Organisation / Anmeldung:
Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung e.V.
Uhlandstraße 14, 10623 Berlin
Telefon: 030 - 3 10 19 17-0
Telefax: 030 - 3 10 19 17-11
E-Mail: aho@aho.de

Teilnahmegebühren: 95 Euro inkl. MwSt.,kleinem Imbiss und Getränken.

Die Aufnahme in die Teilnehmerliste erfolgt nach Zusage beim AHO.
Anmeldung bis zum 06.11.2014 erbeten.

www.aho.de

14.11.2014

Neumarkt i. d. Oberpfalz

10.00-15.30 Uhr

Tagung "Gut vernetzt! Mobilität für Alle"

Tagung der Initiative „Bayerische Innenstädte: attraktiv - lebenswert - unverwechselbar"

Tagung Die Initiative „Bayerische Innenstädte: attraktiv - lebenswert - unverwechselbar“ besteht nunmehr seit 15 Jahren und widmet sich der Stärkung und Revitalisierung unserer bayerischen Innenstädte und Ortszentren. Auch in diesem Jahr bringt sie Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft sowie aus Kommunen zusammen, um über die Zukunft unserer Städte und Gemeinden zu diskutieren.

Der Wunsch, mobil zu sein, ist ein Grundbedürfnis der Menschen und die Voraussetzung für die Partizipation des Einzelnen am gemeinschaftlichen Leben sowie für wirtschaftliches Wachstum und Beschäftigung. Es ist nicht nur eine Aufgabe der Verkehrsplanung, sondern auch eine Herausforderung für die Raumentwicklung und Stadtplanung, Mobilität zu garantieren und weiterzuentwickeln. Mobilität unterliegt einem starken Wandel, der neben neuen Fahrzeugkonzepten und Kommunikationstechnologien auch von den Folgen des demografischen Wandels, insbesondere dem wachsenden Anteil an älteren Menschen, geprägt wird.

Auf der diesjährigen Tagung „Gut vernetzt! Mobilität für Alle“ in Neumarkt i.d.OPf. werden Rahmenbedingungen und Anforderungen an die Mobilität der Zukunft dargestellt und gut vernetzte und alternative Angebote für eine integrierte Mobilität diskutiert.

Programm

  • Begrüßung
    Stephan Lintner, Ministerialrat
    Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, München
  • Grußwort
    Mobiliät in Neumarkt i.d.OPf.
    Thomas Thumann, Oberbürgermeister
    Stadt Neumarkt i.d.OPf.
  • Gut vernetzt! Mobilität für Alle
    Helmut Schütz, Ministerialdirektor
    Leiter der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, München
  • Nahmobilität
    Strategien für vernetzte Mobilität vor Ort

    Prof. Dr.-Ing. Gebhard Wulfhorst
    Technische Universität München
    Fachgebiet für Siedlungsstruktur und Verkehrsplanung
  • Imbiss
  • Integrierte Mobilitätslösungen für Städte und Regionen
    Simone Köhler
    Siemens AG - Road & City Mobility IT, München
  • Mobilität für Alle
    Öffentlicher Raum und Barrierefreiheit

    Jochen Baur
    SEP Stadt Entwicklung Planung, München
  • Bürgerorientiertes Nahverkehrskonzept im Landkreis Tirschenreuth - Pilotprojekt BAXI
    Roland Grillmeier
    stellv. Landrat Landkreis Tirschenreuth
  • Diskussion auf dem Podium und mit dem Publikum
  • Ende der Veranstaltung
  • Moderation:
    Sabine Reeh, Bayerisches Fernsehen

Veranstaltungsort:
Festsaal der Residenz, Residenzplatz 7, 92318 Neumarkt i.d. Oberpfalz

Organisation / Anmeldung:

Veranstalter ist die Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung bis 7. November 2014 per E-Mail an antje.neitsch@stmi.bayern.de oder per Fax-Formular wird gebeten.
Programm (PDF)
Anmeldeformular (PDF)
www.innenministerium.bayern.de/buw/staedtebau/innenstadtinitiative/

17.11.2014

Bindlach

9.00 - 17.00 Uhr

Seminar „Neuerungen EnEV 2014 – HOAI 2013“

BDB Bezirksgruppe Bayreuth Mit diesem Seminar stellt die BDB Bezirksgruppe Bayreuth die novellierten Regelungen zur EnEV 2014 und HOAI 2013 vor.

Kammermitglieder erhalten ermäßigten Eintritt!

Seit Ende letzten Jahres bzw. seit Mai 2014 sind zwei für alle Bauplaner wichtige Vertrags- und Regelwerke novelliert worden. Auch die beteiligten Unternehmer sind verpflichtet, die Einhaltung der Anforderung der ENEV in ihrer Unternehmererklärung zu bestätigen! Dem Mehr an Honoraren steht auch ein Mehr an zu erbringenden Leistungen gegenüber. Ziel des Seminars ist die Vorstellung der novellierten Regelungen.

Themen:
ENEV 2014    

  • Berechnungsgrundlagen
  • neuer Energieausweis
  • „ENEV easy“
  • Unternehmererklärung
  • Förderprogramme
  • Ausblick

HOAI 2013

  • Allgemeiner Teil d. Berechnungsvorschriften
  • Neuerungen der Leistungsbilder
  • Stufenverträge
  • Kostenvereinbarungsmodell
  • Honorarzonen – Objektlisten
  • Formvorschriften

Referenten:    
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Möller
Institut für Hochbau, Baukonstruktion und Bauphysik, HTWK Leipzig
Dipl.-Ing. (FH) Martin Meiler
freier Architekt und ö.b.u.v. Sachverständiger für Honorare, Plauen

Fortbildungsanerkennung
Das Seminar ist als Fortbildungsveranstaltung mit 8 Zeiteinheiten von der BayIKa-Bau anerkannt!

Termin:  
Montag, 17. Nov. 2014, von 9:00 bis 17:00 h, Begrüßungskaffee ab 8:30 h Ort:    

Veranstaltungsort:
Best Western Transmar-Travel-Hotel, Bühlstr. 12, 95463 Bindlach

Teilnahmegebühren
BDB-Mitglieder:95,00 €
Sonderpreis Arch.-/Ingenieurekammer bzw. Bauinnung: 125,00 €
Nichtmitglieder: 155,00 €
BDB-Studenten: 25,00 €, Studenten: 45,00 €
Inkl. Mittagimbiss (ab 12:30 h), Pausengetränke und Skripte

Organisation / Anmeldung:
Dr. Hans-Günter Schneider, Georg-Hofmann-Str. 22, 95488 Eckersdorf oder per Fax: (09 21)7 38 65 67

Programm mit Anmeldeformular (PDF)

17.11.2014

Augsburg

18.00 - 20.30 Uhr

Holzbau Kompakt 2014
Aus der Praxis für die Praxis

Holbau KompaktVeranstaltungsreihe für Bauingenieure, Architekten, Holzbauer, Studierende des Bauingenieurswesens und der Architektur. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner der Veranstaltungsreihe.


Erforderliche Überwachungen und Qualifizierungen für Holztafeln
von Holzhäusern

Dipl.-Ing. (FH) Torsten Windmüller, Gütegemeinschaft
Deutscher Fertigbau e.V.

Der Anteil des Holzhausbaus speziell bei Schulen, Kindergärten und mehrgeschossigen Wohnungsbauten ist in den letzen Jahren gestiegen. Dies ist im Wesentlichen auf die Vorteile der kurzen Bauphase durch die Vorfertigung der Wand-, Deckenund Dachtafeln sowie der geringeren Dicken der Außenbauteile gegenüber anderen Bauweisen bei gleichem U-Wert zurückzuführen. Doch wie sieht die baurechtliche Verpflichtung der Überwachung und Kennzeichnung von Holztafeln für Holzhäuser aus? Der Vortrag soll die baurechtlichen als auch die möglichen privatrechtlichen
Aspekte der Überwachung dieser Tafeln beleuchten. Es soll aufgezeigt werden, was bei der Ausschreibung als auch bei Auftragsvergabe beachtet werden sollte. Der derzeitige Stand mit Ü- und RAL-Zeichen als auch die kommende CE-Kennzeichnung werden dargestellt.

Veranstaltungsort:
Hochschule Augsburg, An der Hochschule 1, 86150 Augsburg, Gebäude G, Raum G110

Weitere Termine:
Dienstag, 25.11.2014: Flachdächer in Holzbauweise
Montag, 08.12.2014: Balkone und Terrassen

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung erforderlich. Teilnehmergebühr 40 €. Teilnehmergebühren verstehen sich zzgl. gesetzl. MwSt.
Weitere Informationen

18.11.2014

Dortmund

09.00 - 17.15 Uhr

Fresenius-Intensivtagung "Environmental Due Diligence"

Environmental Due Diligence, ein Schlagwort, welches im Zuge der geänderten Umweltgesetzgebung immer wichtiger wird. Bei der Tagung geht es darum, Umweltrisiken zu ermitteln und zu bewerten, Folgekosten zu minimieren und mehr Rechtssicherheit zu gewinnen. Die "Environmental Due Diligence" wirft dabei einen genauen Blick auf aktuelle sowie zukünftige Umwelthaftungs- und Umweltkostenrisiken des betreffenden Unternehmens und erarbeitet darüber hinaus Maßnahmen zu deren Minderung bzw. Steuereung. Sie erhalten im Hinblick auf die Thematik Tipps für eine optimale Unternehmensorganisation.

Veranstaltungsort:
Radisson Blu Hotel Dortmund, An der Buschmühle 1 in 44139 Dortmund

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung erforderlich. Teilnahmegebühr € 1.095,00 zzgl. MwSt.
Weitere Informationen

19. - 20.11.2014

Nürnberg

Ganztags

Forum Bionik: Lösungen technischer Fragestellungen nach dem Vorbild der Natur

Die Bayern Innovativ GmbH, die Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer des Freistaates Bayern, lädt vom 19. - 20.11.2014  in Zusammenarbeit mit dem Bionicum Nürnberg und dem Internationalen Bionik Zentrum - Stiftung für Bionik München/ Saarbrücken herzlich zur Veranstaltung "Forum Bionik" ins DB Museum nach Nürnberg ein.

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie sowie dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Die Tagung will Unternehmen aller Branchen das Innovationspotential der Bionik näher bringen.

Folgende Themenbereiche erwarten Sie unter anderem:

  • Welche Regeln verbergen sich hinter den dynamischen Prozessen der Schwärme und sind diese auch für das Management nutzbar?
  • Effiziente Lärmdämpfung von Maschinen, Fertigungssystemen und Werkzeugen nach dem Vorbild der Natur
  • Neuartige Energieanwendungen inspiriert durch die Natur
  • Bionische Prinzipien in Architektur, Holz- und Leichtbau
  • Bewegungsbionik als Anregung für Automatisierung und Produktionstechnik
  • Bionisch inspirierte funktionelle Oberflächen und Textilien

Die Tagung richtet sich insbesondere an Vertreter aus der Holz- und Textilbranche.
Aufgrund der fächerübergreifenden Bedeutung bionischer Prinzipien sind Mitarbeiter aller Branchen und Forschungseinrichtungen sowie Angehörige von Behörden und Bildungseinrichtungen herzlich zur Teilnahme eingeladen. 

Veranstatungsort:

DB Museum, Lessingstraße 6, 90443 Nürnberg

Veranstalter:

Bayern Innovativ GmbH, Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg, Deutschland

Gebühren:

Partner des Clusters Neue Werkstoffe/Mitglieder Forum MedTech Pharma e.V.: € 240,-*
Hochschule/Behörde: € 160,-*
Studenten: € 30,- (gültiger Studentenausweis erforderlich)*
* Alle Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt., inkl. Dokumentation, Catering, Erfrischungsgetränke und Abendempfang.

Weitere Informationen und Anmeldung:
www.bayern-innovativ.de/bionik2014

19-20.11.2014

Stuttgart

mehrtägig

Kanalrenovierung
Praxisnahe Projektierung, Planung und Ausschreibungserstellung

Ziel dieser Veranstaltung ist es zunächst, die in den neuen Regelwerken vorgegebenen Inhalte und die nötigen Hintergründe zu vermitteln. Darauf aufbauend wird anhand von Beispielen aufgezeigt, welche Aspekte während der Planung erarbeitet werden müssen, um diese für eine VOB-konforme Ausschreibung verwenden zu können. Die notwendige Bauüberwachung sowie Honorierungsfragen werden praxisnah beleuchtet. Die Veranstaltung ist hauptsächlich für die mit der Planung und der Ausschreibung von Kanalsanierungsmaßnahmen befassten Fachleute, sowohl Auftraggeber als auch Auftragnehmer, entwickelt worden.

Veranstaltungsort:
Stuttgart

Weiterer Termin:   
09. - 10. Dez. 2014 in München

Organisation / Anmeldung:
Verband zertifizierter Sanierungs-Berater für Entwässerungssysteme e. V. (VSB)
Anmeldung erforderlich. Max. 25 Teilnehmer pro Termin
Teilnahmegebühr für beide Tage (MwSt. frei): EUR 480,00
Teilnahmegebühr für VSB-Mitglieder für beide Tage (MwSt. frei): EUR 400,00
Teilnahmegebühr für einen Tag (MwSt. frei): EUR 360,00
Teilnahmegebühr für VSB-Mitglieder für einen Tag (MwSt. frei): EUR 320,00
20 % Nachlass ab der 2. Person. Die Teilnahmegebühr versteht sich inklusive der Seminarunterlagen, Pausengetränke und Mittagessen.
Weitere Informationen

20.-21.11.2014

Innsbruck

mehrtägig

Fachtagung IPDC - International Planning, Design and Construction

What´s BIM? Neue Trends im Planungs-, Bau- und Abwicklungsprozess
BIM nimmt bereits heute und wird zukünftig verstärkt Einfluss auf die Planungs- und Abwicklungsprozesse nehmen. Mit der Fachtagung wird versucht eine Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis zu schlagen. Das Thema wird aus dem Fokus der Planungs- und Abwicklungsprozesse, der Forschung aber auch aus Sicht der rechtlichen Problemstellungen beleuchtet.

Veranstaltungsort:
Donnerstag, 20.11.2014
Universität Innsbruck, Fakultät für Technische Wissenschaften, Technikerstraße 13a in A-6020 Innsbruck

Freitag, 21.11.2014
Villa Blanka, Weiherburggasse 8 in A-6020 Innsbruck

Organisation / Anmeldung:
Weitere Informationen

21.11.2014

München

09.00-17.30 Uhr

18. Münchner Massivbau Seminar

Das diesjährige Münchner Massivbau Seminar richtet sich mit praxisrelevanten Themen und mit aktuellen Entwicklungen aus den verschiedensten Bereichen des Stahlbeton- und Spannbetonbaus insbesondere an planende und ausführende Ingenieure aus dem gesamten Konstruktiven Ingenieurbau.

So spricht die Vortragsveranstaltung gleichermaßen Teilnehmer aus Ingenieurbüros und Baufirmen wie auch von Ämtern, Behörden und Verbänden an. Abgerundet wird das Besucherbild durch Wissenschaftler aus dem In- und Ausland und durch interessierte Studierende des Bauingenieurwesens.

Vortragen werden Ingenieure aus Forschung und Praxis, deren Tätigkeitsschwerpunkte im Brückenbau, dem Ingenieurtief- und Tunnelbau sowie im Hoch- und Industriebau liegen.

In diesem Jahr wird auch em. Prof. Dr.-Ing. habil. Dr.-Ing. E.h. Konrad Zilch anlässlich seines 70. Geburtstages gefeiert und es werden wesentliche Forschungs- und Wirkungsbereiche durch Beiträge von Doktoranden und Weggefährten gewürdigt.

Veranstaltungsort:
Hörsaal N1189 (Hans-Piloty-Hörsaal)
Innenstadtcampus, Nordgebäude N1, Eingang Theresienstraße
Technische Universität München, Theresienstraße 90, 80333 München

Organisation / Anmeldung:

Den Link zur Anmeldung finden Sie hier. Anmeldeschluss ist der 15.11.2014.

Eine Teilnahme- und Fortbildungsbestätigung (zertifiziert durch die Bayerische Ingenieurekammer-Bau) wird vor Ort ausgehändigt.

Leitung:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Oliver Fischer
Lehrstuhl für Massivbau
Technische Universität München

Veranstalter: Förderverein Massivbau der TU München e.V.

Teilnahmegebühr:
Die Teilnahmegebühr beträgt 135,00 Euro pro Person. Für Mitglieder des Fördervereins Massivbau der TU München e.V. beträgt die Teilnahmegebühr nur 110,00 Euro pro Person. (Darin sind der Tagungsband sowie die Verpflegung enthalten)


Weitere Informationen und Programm-Download

24.11.2014

Nürnberg

18.00 - 20.00 Uhr

Steuerliche Grundlagen für Freiberufler – Basiswissen für die Selbstständigkeit

Themen:

  • Welche Steuern kommen auf mich zu?
  • Was kann ich „absetzen“?
  • Gewinnermittlung: Was ist eine Einnahmen-Überschussrechnung?
  • Wann bin ich Kleinunternehmer?
  • Umsatzsteuer: Besonderheiten für Freiberufler
  • Steuerliche Aspekte der Rechtsformwahl

Referent: Wolfgang Kunert, Steuerberater RA FA f. StR i.A. der Steuerberaterkammer Nürnberg

Veranstaltungsort:
Bildungszentrum Nürnberg, Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg

Organisation / Anmeldung:

Anmeldung telefonisch unter 0911-231-3213 oder per E-Mail an andrea.breig@stadt.nuernberg.de sowie auf der Homepage. Bitte die Kursnummer 70216 bei der Anmeldung angeben.

Teilnahmeentgelt: 12 € je Seminar

http://www.bz.nuernberg.de

25.11.2014

Augsburg

18.00 - 20.30 Uhr

Holzbau Kompakt 2014
Aus der Praxis für die Praxis

Holbau KompaktVeranstaltungsreihe für Bauingenieure, Architekten, Holzbauer, Studierende des Bauingenieurswesens und der Architektur. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner der Veranstaltungsreihe.


Flachdächer in Holzbauweise
Voll gedämmt und unbelüftet – Ist das sicher planbar?

Robert Borsch-Laaks, Sachverständiger für Bauphysik

Der Architekturtrend verlangt flach geneigte Dächer und die Kostenfrage fordert eine Ausführung,
bei der im Sparrenzwischenraum die Wärmedämmung untergebracht wird. Wie sind außenseitig dampfdichte Konstruktionen bauphysikalisch als funktionstüchtig nachweisbar? Welche Befreiungsregeln aus der (alten) Feuchtschutznorm (DIN 4108-3) und der (neuen) Holzschutznorm (DIN 68800-2) können ruhigen Gewissens in Anspruch genommen werden?

Themen:

  • Umkehrdiffusion: Die planbare Trocknungsreserve
  • Der Umgang mit der Baufeuchte: Lehrreiche Schadensfälle
  • 7 goldene Regeln für nachweisfreie Flachdächer
  • Was tun bei Gründächern, Terrassenbelägen und Verschattungen?

Veranstaltungsort:
Hochschule Augsburg, An der Hochschule 1, 86150 Augsburg, Gebäude G, Raum G110

Weiterer Termin:
Montag, 08.12.2014: Balkone und Terrassen

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung erforderlich. Teilnehmergebühr 40 €. Teilnehmergebühren verstehen sich zzgl. gesetzl. MwSt.
Weitere Informationen

26.11.2014

Neumünster

08.30 - 17.00 Uhr

6. Norddeutsche Passivhauskonferenz
Effiziente Gebäude von Aktiv über Plus Energie bis Zero Emission

Der Erfolg der Energiewende wird maßgeblich davon bestimmt, ob energieeffizientes Bauen eine breite Basis findet. Bei der 6. Norddeutschen Passivhauskonferenz werden vorbildliche Praxisbeispiele effizienter Gebäudestandards und -konzepte von aktiv bis zero emission vorgestellt. Weitere Themen sind die CO2-Bilanzen von verwendeten Baustoffen sowie barrierefreies Bauen. Auch die Zukunft innovativer Baustandards ist Thema der Veranstaltung. Eine hochkarätige Expertenrunde aus Politik, Verwaltung und prominenten Marktakteuren diskutiert über aktuelle und zukünftige Entwicklungen und stellt sich den Fragen des Publikums. Mit dabei sind Ministerialrat Hans-Dieter Hegner, Prof. Manfred Hegger, Prof. Dr. Wolfgang Feist und Harald Halfpaap.  Nutzen Sie die Gelegenheit und seien Sie dabei, wenn Norddeutschland zeigt, was energieeffizientes Bauen heute und zukünftig heißt!

Veranstaltungsort:
Holstenhalle 2, Justus-von-Liebig-Straße 2-4, 24537 Neumünster

Organisation / Anmeldung:
Weitere Informationen und das ausführliche Programm auf
http://zebau.de/veranstaltungen/6-norddeutsche-passivhauskonferenz/

27.11.2014

Düsseldorf

14.00-19.00 Uhr

Bausymposium

Extension of Time – die Bewertung von Störungen des Projektablaufs. Gibt es neue intelligente Lösungen für ein altes Problem?

Projektverzögerung – leider ein üblicher Befund bei vielen Großprojekten! Und obwohl das Problem seit Jahrzehnten bekannt ist, herrscht vielerorts Ratlosigkeit, die sich dann in jahrelangen Rechtsstreitigkeiten widerspiegelt. Angesichts dieses Befundes sollte dringend nach intelligenten Lösungen gesucht werden. Wie lassen sich Projektstörungen frühzeitig erkennen, eingrenzen – und schnellstmöglich lösen? Das sind u.a. die Fragen, die mit den Referenten Heinrich Büchner, David Merritt, Ben Highfield, Thomas Hofbauer, Ulrich Stuhlfelner, Dr. Reinhard Höß und Dr. Thomas Senff gemeinsam diskutiert werden können.

Veranstaltungsort:
GvW Graf von Westphalen Düsseldorf, Königsallee 61 - Köblick, 40215 Düsseldorf

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung per E-Mail an: g.brings@gvw.com

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen

28.-29.11.2014

Fulda

mehrtägig

Fachseminar Bögen, Gewölbe und Strebepfeiler

Das Seminar richtet sich an alle, die sich während ihrer beruflichen Tätigkeit mit gewölbten Konstruktionen befassen. Konstruktive, ausführungstechnische und handwerkliche Fragen im Zusammenhang mit Errichtung, Reparatur und Verstärkung von Bogen- und Gewölbetragwerken stehen im Fokus dieses Fachseminars. Auch wird dem Gesamtgebilde aus Gewölbe- und stützenden Mauerwerksstrukturen eingehendere Betrachtung geschenkt. Zudem werden rechnerische Nachweisansätze zu Bögen und Gewölben sowie fundierte Einschätzungen bezüglich etwaiger Gefährdungspotentiale nicht zu kurz kommen, da der/die Tragwerksplaner/in sich meist noch schwer tut, wenn er/sie sich in der professionellen Rolle zu diesen vertrackten Gebilden äußern soll.

Veranstaltungsort:
Propstei Johannesberg GmbH, Fortbildung in Denkmalpflege und Altbauerneuerung
Propstei Johannesberg, Propsteischloss 2 in 36041 Fulda

Organisation / Anmeldung:
Nähere Informationen und Anmeldung bei der  Propstei Johannesberg GmbH
Tel.: 0661/94 18 13 0
E-Mail: info@propstei-johannesberg.de
Internet: www.propstei-johannesberg.de

02.12.2014

Neubiberg

18.00 Uhr

Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau an der UniBW 2014/15

Der aktuelle Vortrag befasst sich mit dem Thema: "Herausforderungen beim Bauen über der Ostsee - Neubau eines Teehaus auf der Seeschlösschenbrücke / Timmendorfer Strand".

Weitere Vorträge sind unter anderem:

  • Beton im 19. Jahrhundert (13. Januar 2015)
  • Öffentliche Landeinfrastruktur aus Sicht eines Automobilherstellers (3. Februar 2015)
  • Aktuelle Aufgaben im Spezial-Stahlbau (3. März 2015)
Die Vorträge sind bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau mit jeweils 1,5 Zeiteinheiten als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Veranstaltungsort:
Universität der Bundeswehr, Zufahrt über Westtor, Universitätsstraße, 85577 Neubiberg

Organisation / Anmeldung:
Die Teilnahme ist kostenfrei! Es bedarf keiner Anmeldung

Weitere Informationen und Einzeltermine

02.-03.12.2014

Weimar

mehrtägig

6. Internationale Bauhaus.SOLAR-Kongress
"Energiewandel und zukunftsfähige Architektur"

Bauhaus.SOLAR-KongressDer 6. Bauhaus.SOLAR findet in diesem Jahr in Weimar statt und fokussiert auf die Schnittstelle zwischen technologischen Neuentwicklungen und energiebasierter Planung. Er richtet sich an Planer und Entscheider, Ingenieure und Architekten. Als Keynote-Speaker wird Prof. Brian Cody („Form Follows Energy“) über das Zusammendenken von Energie, Architektur, Ästhetik und Ingenieurwesen sprechen. Im Rahmen des Kongresses wird ein Workshop zur nachhaltigen Planung und Lebenszyklusanalyse angeboten.

Veranstaltungsort:
Kulturzentrum mon ami, Goetheplatz 11, 99423 Weimar.

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung erforderlich. Kammermitglieder erhalten einen vergünstigten Eintrittspreis von 130 € netto für den Kongress und 200 € netto für den Kongress mit Seminar zur Lebenszyklusanalyse im Planungsprozess.
Programm
Weitere Informationen

02.-03.12.2014

Würzburg

mehrtägig

12. TAH-Sanierungstage

Das systematische Vorgehen bei der Kanalsanierung zur Sicherung von Qualität und Investition -
Planung, Sanierungstechniken, Qualitätssicherung und Kosten.
Die 12. TAH-Sanierungstage geben Ihnen einen grundlegenden Überblick über die wichtigsten Sanierungsverfahren und -techniken zur Instandsetzung von Abwasserkanälen. Eingangs werden die wichtigsten planerischen Aspekte und vorbereitende Maßnahmen aufgezeigt um schlussendlich Zielorientiert mit der Kanalsanierung zu beginnen. Wie die Qualität bei der Kanalsanierung sichergestellt werden kann, wird im letzten Teil der Veranstaltung gezeigt.

Veranstaltungsort:
Vineyard Würzburg Beethovenstraße 2 in 97080 Würzburg

Organisation / Anmeldung:
Technische Akademie Hannover e. V.
Anmeldung erforderlich. Teilnahmegebühr: EUR 360,00
Die/der 2. Teilnehmer/in derselben Institution EUR 310,00
Die/der 3. Teilnehmer/in derselben Institution EUR 260,00
Studierende (mit Nachweis): EUR 130,00
VSB-Mitglieder erhalten 20 % Rabatt
Weitere Informationen

03.12.2014

München

09.00 - 17.00 Uhr

DBV-Arbeitstagung
Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen

Die fachgerechte Planung, Beauftragung, Ausführung und Überwachung von Betoninstandsetzungsarbeiten setzt Kenntnisse der einschlägigen Regelwerke voraus. Neben den Produktnormen der Reihe DIN EN 1504 sind, jeweils abhängig vom konkreten Anwendungsfall, beispielsweise die DAfStb-Richtlinie Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen, die ZTV-ING oder die ZTV-W zu beachten. Die DBV-Arbeitstagung informiert über den aktuellen Stand der Regelwerke und gibt einen Ausblick auf die zu erwartende Entwicklung.

Veranstaltungsort:
Hochschule München, Fakultät 02 Bauingenieurwesen, Karlstraße 6 in 80333 München

Weiterer Termin:
22. Januar 2015, Hamburg

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung erforderlich.
Die Teilnahmegebühr beträgt 155 € für Mitglieder des Deutschen Beton- und Bautechnik-Vereins E.V. (DBV) oder der Gemeinschaft für Überwachung im Bauwesen E.V. (GÜB),
225 € für Nichtmitglieder (inklusive Imbiss und Tagungsunterlagen). Die Teilnahmegebühr ist gemäß § 4 Nr. 22a UStG steuerfrei.
Weitere Informationen

04.12.2014

Rosenheim

14.00 - 16.30 Uhr

Coaching einfühlsam und effizient - Wege und Irrwege in der Beratung

Nie war Coaching populärer: Was als besondere Beratungsform für Führungskräfte der Wirtschaft begann (Business Coaching), wird längst für alle und für alles (Life Coaching) angeboten – und treibt dabei auch seltsame Blüten.

  • Worin liegen die Gründe für das Wachsen und ggf. Wuchern von Coaching?
  • Ist die mit dem Format verbundene Selbstoptimierung“ nur Ausdruck der Krise von Individuum und Gesellschaft oder bietet sie durch ihren Anspruch auf „Reflexion und Verbesserung des (beruflichen) Handelns“ auch Lösungsmöglichkeiten?
  •  Was also kann ein seriöses Coaching – „Beratung ohne Ratschlag“ (Sonja Radatz), die maßgeschneidert und zeitlich effizient daran arbeitet, Probleme zu lösen und Ziele zu erreichen – leisten?
  • Wie lässt sich bei der Fülle der Angebote die Spreu vom Weizen trennen?
  • Wie fänden Sie – wenn Sie es denn wollten – den für Sie passenden Coach, der mit den für Sie geeigneten Ansätzen und Methoden vorgeht?

Veranstaltungsort:
Duschl Ingenieure - 83026 Rosenheim - Äußere Münchener Str. 130

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung per Email unter vortragsreihe@duschl.de
Weitere Informationen

04.12.2014

Würzburg

ab 09.00 Uhr

Kooperationsforum "Energieeffiziente Gebäudehüllen"

Um die energiepolitischen Ziele zu erreichen und die heimische Energieversorgung zu sichern, ist es von großer Bedeutung, die Entwicklung, Planung und Umsetzung energieeffizienter Gebäudehüllen voranzutreiben. Adaptive und aktive Fassaden sind dabei ein wichtiger Lösungsansatz. Auch der Einsatz neuer Materialien sowie die Integration innovativer Energietechnologien, wie zum Beispiel innovative Tageslichtsysteme oder dezentrale, kontrollierte Lüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung, bieten vielfältige Möglichkeiten, die Energieeffizienz im Alt- und Neubau zu erhöhen.

Das Forum "Energieeffiziente Gebäudehüllen" wird von der Bayern Innovativ GmbH als Projektträger des Bayerischen Energie-Forums und des Clusters Neue Werkstoffe und in enger Kooperation mit dem ZAE Bayern in Würzburg konzipiert und organisiert. Es soll entscheidende Informationen und Anstöße für neue Projekte zwischen Wissenschaft, Unternehmen und potenziellen Auftraggebern geben. Im Anschluss an das Kooperationsforum sind Sie eingeladen, das Forschungs- und Demonstrationsgebäude Energy Efficiency Center des ZAE Bayern zu besichtigen.

Interessierte Unternehmen haben die Möglichkeit, sich ab sofort für die begleitende Fachausstellung zu bewerben:

www.bayern-innovativ.de/gebaeudehuellen2014/ausstellung

Veranstaltungsort:
Vineyard-Center Würzburg, Beethovenstraße 2, 97080 Würzburg

Organisation / Anmeldung:

Gesamtkonzeption:
Bayern Innovativ GmbH, Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg
Tel.: 0911-20671-154
Fax: 0911-20671-733
baumann@bayern-innovativ.de

Zum Programm und Anmeldung:
►www.bayern-innovativ.de/gebaeudehuellen2014/programm



08.12.2014

Augsburg

18.00 - 20.30 Uhr

Holzbau Kompakt 2014
Aus der Praxis für die Praxis

Holbau KompaktVeranstaltungsreihe für Bauingenieure, Architekten, Holzbauer, Studierende des Bauingenieurswesens und der Architektur. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner der Veranstaltungsreihe.


Balkone und Terrassen
Andreas Kraft, Landesinnungsverband des Bayr. Zimmererhandwerk

Die größte Herausforderung an Balkone und Terrassen ist die Dauerhaftigkeit der Konstruktion. In der Fachregel Balkone Terrassen von Holzbau Deutschland wurden bewährte Konstruktionen und handwerkliche Erfahrungen zusammengefasst. Die Fachregel berücksichtigt aber auch Regelungen zu Sicherheit und aktuelle Normung wie etwa Normenreihe DIN 68800 „Holzschutz“: 2011/12.

Veranstaltungsort:

Hochschule Augsburg, An der Hochschule 1, 86150 Augsburg, Gebäude G, Raum G110

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung erforderlich. Teilnehmergebühr 40 €. Teilnehmergebühren verstehen sich zzgl. gesetzl. MwSt.
Weitere Informationen

13.01.2015

Neubiberg

18.00 Uhr

Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau an der UniBW 2014/15

Der aktuelle Vortrag befasst sich mit dem Thema: "Beton im 19. Jahrhundert".

Weitere Vorträge sind unter anderem:

  • Öffentliche Landeinfrastruktur aus Sicht eines Automobilherstellers (3. Februar 2015)
  • Aktuelle Aufgaben im Spezial-Stahlbau (3. März 2015)
  • Gründungspfähle für das höchste Gebäude der Welt – ein Traum aus 1001 Nacht? (7. April 2015)
Die Vorträge sind bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau mit jeweils 1,5 Zeiteinheiten als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Veranstaltungsort:
Universität der Bundeswehr, Zufahrt über Westtor, Universitätsstraße, 85577 Neubiberg

Organisation / Anmeldung:
Die Teilnahme ist kostenfrei! Es bedarf keiner Anmeldung

Weitere Informationen und Einzeltermine

22.01.2015

Hamburg

09.00 - 17.00 Uhr

DBV-Arbeitstagung
Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen

Die fachgerechte Planung, Beauftragung, Ausführung und Überwachung von Betoninstandsetzungsarbeiten setzt Kenntnisse der einschlägigen Regelwerke voraus. Neben den Produktnormen der Reihe DIN EN 1504 sind, jeweils abhängig vom konkreten Anwendungsfall, beispielsweise die DAfStb-Richtlinie Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen, die ZTV-ING oder die ZTV-W zu beachten. Die DBV-Arbeitstagung informiert über den aktuellen Stand der Regelwerke und gibt einen Ausblick auf die zu erwartende Entwicklung.

Veranstaltungsort:
Hotel Alt Lohbrügger Hof, Leuschnerstraße 76 in 21031 Hamburg

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung erforderlich.
Die Teilnahmegebühr beträgt 155 € für Mitglieder des Deutschen Beton- und Bautechnik-Vereins E.V. (DBV) oder der Gemeinschaft für Überwachung im Bauwesen E.V. (GÜB),
225 € für Nichtmitglieder (inklusive Imbiss und Tagungsunterlagen). Die Teilnahmegebühr ist gemäß § 4 Nr. 22a UStG steuerfrei.
Weitere Informationen

30.-31.01.2014

Fulda

mehrtägig

Fachseminar: Gegeneinander und Miteinander - Arbeit am Denkmal

Für das Gelingen eines Projekts ist der Dialog der Akteure notwendige Voraussetzung. In dem Arbeitsfeld der Denkmalerhaltung treffen ganz unterschiedliche Berufsfelder aufeinander, die zugleich von unterschiedlichen Interessen und Zielsetzungen geleitet sind: Der Eigentümer oder der Bauherr, der Architekt oder der Kunsthistoriker, der Verwaltungsangestellte, der Jurist oder der Fachplaner. Aus den verschiedenen Ausbildungsgängen und Fachtraditionen, aber auch aus den zunehmend komplexeren Arbeitsprozessen und dem alltäglichen Kosten- und Zeitdruck resultiert die Notwendigkeit, sich immer wieder neu im Arbeitsprozess zu verständigen.

Das zweitägige Fachseminar von Freitag, 30. Januar bis Samstag, 31. Januar 2015 greift typische Konfliktfelder aus dem Arbeitsalltag der Denkmalpflege heraus. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden für die Stolpersteine in der Projektkommunikation sensibilisiert und lernen Methoden kennen, die auch in schwierigen Gesprächssituationen zu konstruktiven Lösungen und Ergebnissen führen. In Präsentationen, Einzel- und Gruppenarbeiten werden u. a. folgende Fragestellungen eingehender behandelt:

  • Was sind die Grundlagen einer kooperativen Projektführung?
  • Wie verhalte ich mich in konfliktträchtigen Gesprächssituationen?
  • Wie können Emotionen im Gespräch konstruktiv genutzt werden?

Veranstaltungsort:
Propstei Johannesberg, 36041 Fulda


Organisation / Anmeldung:
Propstei Johannesberg gGmbH
Fortbildung in Denkmalpflege und Altbauerneuerung
Propstei Johannesberg
36041 Fulda

Tel.: 0661/941813-0    Fax 0661/941813-15
E-Mail: info@propstei-johannesberg.de

Die Seminargebühr für das Fachseminar beträgt 260 Euro inklusive Seminarunterlagen, Mittagessen und Getränke.

www.propstei-johannesberg.de

10.02.2015

Köln

09.30 Uhr

Kolloquium "Praxis der kommunalen Straßenerhaltung"

Der Arbeitskreis „Erhaltung kommunaler Straßen“ veranstaltet in regelmäßigen Abständen Kolloquien, um den aktuellen Stand der kommunalen Straßenerhaltung in der Fachöffentlichkeit zu präsentieren. Nachdem die „Empfehlungen für das Erhaltungsmanagement von Innerortsstraßen“ (E EMI) mit der Ausgabe 2012 in einem Einführungskolloquium vorgestellt worden sind, soll diese Veranstaltung eine Darstellung der Erhaltungspraxis aus Sicht der Kommunen, präsentiert von kommunalen Vertretern, sein.

Alle Schritte der systematischen Straßenerhaltung werden in den sechs Workshops abgedeckt. Über die Ausschreibung von Erfassungsleistungen, Zustandserfassung und -bewertung bis hin zum Umgang mit den Erfassungsergebnissen und deren zielgerichteter Nutzung decken sie alle Stufen der systematischen Straßenerhaltung ab.

Veranstaltungsort:
Jugendherberge Köln-Deutz, Siegesstraße 5, 50679 Köln
Telefon: (0221) 81 47 11
Internet: www.koeln-deutz.jugendherberge.de

Organisation / Anmeldung:
Auskünfte vor dem Kolloquium erteilt die Geschäftsstelle der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen, An Lyskirchen 14, 50676 Köln.
Telefon: (0221) 9 35 83 – 0
Telefax: (0221) 9 35 83 – 73
E-Mail: info@fgsv.de

Anmeldung bis zum 27. Januar 2015 online unter diesem Link oder per Fax.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt für Mitglieder der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen € 70,-, für Nichtmitglieder € 90,- und für Studenten € 30,- (Kopie des Studentenausweises erforderlich).

Der Teilnehmerbeitrag schließt die Teilnahme an den Vortrags- und Workshopveranstaltungen, Pausengetränke und einen Mittagsimbiss ein.

http://www.fgsv.de

26.02.2015

Augsburg

ab 09.15 Uhr

10. Fassadentagung der Hochschule Augsburg „Fassade 15“

10. Fassadentagung der Hochschule Augsburg „Fassade 15“ Fassaden sind nicht nur statischer Wind-und Wetterschutz mit konstanter Filterfunktion. Durch bewegte Bauteile übernehmen sie verschiedenste Aufgaben wie die natürliche Lüftung, die mechanische Zwangsbelüftung, Entrauchung, Sonnen-, Blend- und Sichtschutz, Zugangskontrolle und Evakuierungsfunktion. Diese Funktionen bedingen angepasste Konzeption, geeignete Bauteile und zuverlässige Steuerung. Die Tagung widmet sich den Bauteilen und ihrer Integration. Es werden u.a. adaptive Sonnenschutzlösungen und integrierte Steuerungssysteme betrachtet sowie die Möglichkeiten der Mechatronik und Grenzen der Belastbarkeit von Beschlägen ausgelotet.

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Partner der Tagung. Kammermitglieder erhalten ermäßigte Gebühren.

Veranstaltungsort:
Handwerkskammer für Schwaben, Siebentischstraße 52-58, 86161 Augsburg

Organisation / Anmeldung:
Tagungsorganisation: Hochschule Augsburg, Institut für Bau und Immobilie, Christine Dürrwanger,
An der Hochschule 1, 86161 Augsburg
Tel. 0821/5586-3601
Fax 0821/5586-3149
christine.duerrwanger@hs-augsburg.de

Teilnahmegebühren:

  • 350 Euro Teilnahmegebühr einschl. Tagungsunterlagen, Mittagessen und Pausengetränken
  • 250 Euro Teilnahmegebühr für Absolventen der Hochschulen Augsburg und München (nach Vorlage Abschlusszeugnis)
  • abzgl. 40 Euro Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 31.12.2014
  • abzgl. 40 Euro Rabatt für Mitglieder der Architekten- und Ingenieurekammern und folgender Verbände (nicht kumulierbar): UBF Unabhängige Berater für Fassadentechnik e.V., VFT Verband für Fassadentechnik e.V., DVP Deutscher Verband der Projektmanager in der Immobilienwirtschaft e.V., BDB Bund deutscher Baumeister Architekten und Ingenieure e.V.
  • Sonderkonditionen für Studierende auf Anfrage

Details zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier:
► http://www.hs-augsburg.de/ibi/tagung/fassade15/index.html
Programm und Anmeldung (PDF)


03.03.2015

Bad Staffelstein / Kloster Banz

Ganztags

7. Forum Bauwerkintegrierte Photovoltaik

Bauwerkintegrierte Photovoltaik – BiPV – bedeutet, photovoltaische Bauelemente in Bauwerke zu integrieren – in die Gebäudehülle als Dach und Außenwand, aber auch in Bauwerke wie Überdachungen, Carports oder Schallschutzwände. Die photovoltaischen Bauelemente übernehmen dabei weitere Funktionen, für welche sonst andere, konventionelle Bauteile eingesetzt werden müssten.

Die sich rapide ändernden politischen und finanziellen Randbedingungen für die Nutzung der Photovoltaik in Deutschland machen deutlich, dass neue technische, kaufmännische und rechtliche  Konzepte erforderlich sind und dass die Integration in Bauwerke ein immer wichtigerer Schwerpunkt sein wird. Die vermehrte Nutzung von Photovoltaik in der Gebäudehülle wird erforderlich, zumal die Anforderungen an den Energiehaushalt von Gebäuden sich durch die Richtlinie der EU spätestens ab 2020 nochmals deutlich verschärfen werden. Begrenzungen der Netzkapazität und Änderungen des EEG machen eine Abkehr von der  Maximierung des Jahresenergieertrages sinnvoll. So werden auch Fassadenflächen zur Nutzung von Photovoltaik immer interessanter.

Im „Forum Bauwerkintegrierte Photovoltaik“ werden von kompetenten Fachleuten aus den Bereichen Architektur, Produktentwicklung und Marketing neue Ergebnisse, Lösungsansätze und Projekte vorgestellt und sachkundig diskutiert.

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Mitveranstalter des Forums. Kammermitglieder erhalten ermäßigte Gebühren.

Veranstalter / Organisation:
OTTI e.V., Bereich Erneuerbare Energien, Andrea Heidloff, Bernd Porzelius, Wernerwerkstraße 4, 93049 Regensburg, Telefon: +49 941 29688-38, E-Mail: andrea.heidloff@otti.de

Gebühren:

Bei Anmeldung bis 29. Dezember 2014 pro Person:€ 340,00
OTTI-Mitglieder und Mitglieder der Mitveranstalter:€ 310,00

Bei Anmeldung ab dem 30. Dezember 2014 pro Person:  € 410,00
OTTI-Mitglieder und Mitglieder der Mitveranstalter:  € 350,00

Mitarbeiter von Ämtern und Hochschulen (Universitäten, Fachhochschulen, usw.):  € 290,00

Der dritte und jeder weitere Teilnehmer Ihrer Firma erhält 15% Ermäßigung.
In der Teilnahmegebühr sind ein Tagungsband, Getränke und kleine Snacks
während der Kaffeepausen und ein Mittagessen inkl. Getränk enthalten.

Weitere Informationen
Flyer (PDF)

 

 

Singer Ingenieur Consult feiert 25-jähriges Jubiläum

Kammer-Präsident gratuliert Bayreuther Ingenieurbüro.

Neue Broschüre „Energiewende A-Z“

Die wichtigsten Begriffe der Energiewende auf einen Blick

Fassade 15 am Donnerstag, 26. Februar 2015

Tagung des Instituts für Bau und Immobilie der Hochschule Augsburg

BBIV fordert Mindestinvestitionsquote

Gründe: Um unsere Infrastruktur zu erhalten und, nicht zuletzt, um die Wirtschaft zu beleben.

PMG Projektraum Management GmbH

Gütesiegel für eProjectCare Plattform

 

Projekte unserer Mitglieder

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Nymphenburger Straße 5
80335 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Service ► Veranstaltungen
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern