Veranstaltungen, Symposien, Tagungen, Messen und Kongresse

Seminar- und Veranstaltungskalender

Hier haben wir Ihnen interessante, anerkannte Fortbildungsveranstaltungen zusammen gestellt.

Weitere Veranstaltungen

Wir möchten Sie auf weitere Veranstaltungen verschiedener Verbände und Institutionen aufmerksam machen. Beachten Sie bitte auch das

06.09.2016

Dresden

09.00 - 16.30 Uhr

10. Sächsischer Randontag
12. Tagung radonsicheres Bauen

Die seit 2007 mit dem Sächsischen Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft veranstaltete Tagung wird u.a. über neueste Entwicklungen bei der Umsetzung der EU-Grundnorm Strahlenschutz (EURATOM) und über erhöhte Radonkonzentrationen in der Raumlauft im Vergleich zu anderen Schadstoffen berichten sowie Beispiele aus der Praxis vorstellen. Erstmals  gibt es auch eine Podiumsdiskussion, in der Fachleute über den schweren Weg der Umsetzung des baulichen Radonschutzes in der Baupraxis diskutieren.

Veranstaltungsort:
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Friedrich-List-Platz 1, 01069 Dresden

Organisation / Anmeldung:
Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) und
Kompetenzzentrum für Forschung und Entwicklung zum radonsicheren Bauen e.V. (KORA)

KORA e.V. c/o HTW Dresden
Friedrich-List-Platz 1, 01069 Dresden
Tel. 0351-4623438
grohr@htw-dresden.de
www.htw-dresden.de/~Radon/kora/tg12.htm

13.09.2016

Berlin

09.30 - 16.30 Uhr

6. BIMiD-Fachsymposium

Das Förderprojekt BIMiD ist Teil der Förderinitiative "eStandards: Geschäftsprozesse standardisieren, Erfolg sichern" im Rahmen des Förderschwerpunkts "Mittelstand-Digital" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Ziel von BIMiD ist es, die Building-Information-Modeling-Methode anhand konkreter Bauprojekte beispielhaft zu demonstrieren.

Die BIMiD-Projektpartner und -Praxispartner werden wieder über den aktuellen Stand bei den beiden BIM-Referenzobjekten in Braunschweig und Ingolstadt berichtet. Externe Referenten werden dafür sorgen, dass auch der Blick über den Tellerrand nicht zu kurz kommt. Außerdem gibt es wie immer bei den BIMiD-Fachsymposien ausreichend Raum für Diskussion und Erfahrungsaustausch mit dem Publikum.

Veranstaltungsort
Bundespresseamt, Presse- und Besucherzentrum, Reichstagsufer 14, 10117 Berlin    

Organisation / Anmeldung:
Förderprojekt BIMiD    
Infos und Anmeldung: www.bimid.de/veranstaltungen

13.09.2016

München

09.00 - 15.30 Uhr

Tagung Windenergie in Bayern

Mit dem Ausschreibungsmodell im EEG 2016 wird das Fördersystem für Erneuerbare Energien umfassend umgestaltet. Der Gesetzgeber will damit bessere Planbarkeit und mehr Wettbewerb erreichen und die Akteursvielfalt gleichzeitig erhalten. Das neue EEG, um das bis zuletzt heftig gerungen wurde, stellt die Windenergiebranche vor neue Herausforderungen, bietet gleichzeitig aber auch neue Chancen.  Die Tagung "Windenergie in Bayern" bietet die Möglichkeit, sich einen Überblick über die wesentlichen Regelungen der Reform zu verschaffen.

Veranstaltungsort:
Bayerischer Bauindustrieverband e. V., Gelber Saal, VI. Stock
Oberanger 32, 80331 München

Organisation / Anmeldung:
Dipl.-Ing. (FH) Werner Goller
Bayerischer Bauindustrieverband e. V.
Telefon +49 89 235003-41
Fax +49 89 235003-71
w.goller@bauindustrie-bayern.de

www.bauindustrie-bayern.de/EEG

20.09.2016

Herleshausen

ganztägig

Denkmalgerechte Instandsetzung von Beton und Kunststein

Die Fachtagung behandelt einerseits grundsätzliche Fragen der denkmalgerechten Instandsetzung von Sichtbetonflächen und beschäftig sich in einem weiteren Schwerpunkt mit dem Werkstoff Kunststein, der in unterschiedlichsten Variationen an historischen Gebäuden anzutreffen ist. Bei dem Aufzeigen von Schadensbildern und Sanierungslösungen wird die am Tagungsort zu Beginn des 20. Jahrhunderts ausgeführte Gartenbalustrade in die Tagung einbezogen.

Veranstaltungsort:
Seminarort: Schloss Augustenau, 37293 Herleshausen

Organisation / Anmeldung:
Propstei Johannesberg gGmbH
Fortbildung in Denkmalpflege und Altbauerneuerung
36041 Fulda
Tel. (06 61) 94 18 13 0
Fax (06 61) 94 18 13 15,
E-Mail: info@propstei-johannesberg.de

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.propstei-johannesberg.de.

21.-23.09.2016

Augsburg

mehrtägig

Experience Composites
Einstieg Carbonfaseranwendung im Bauwesen

Die EXPERIENCE COMPOSITES ist die neue, internationale B2B-Leitmesse für Leichtbau, Faserverbundmaterialien und Carbon für Geschäftsanbahnungen, Netzwerkpflege, Know-How-Transfer und Innovationsförderung. Leichtbau und Faserverbundmaterialien werden erlebbar gemacht, gerade auch für Unternehmen, die über einen Leichtbau-Einstieg nachdenken und sich mit dem Markt für Faserverbundmaterialien und seinen Produkten und Charakteristika vertraut machen wollen.

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner der Veranstaltung. Vorstandsmitglied Dipl.-Ing.(FH) Ralf Wulf hält einen Vortrag zum Thema Mae West – Ein komplexes Kunstwerk aus carbonfaser-verstärktem Kunststoff.

Veranstaltungsort:
Messe Augsburg, Messe Augsburg, ASMV GmbH
Am Messezentrum 5, 86159 Augsburg

Organisation
Die Veranstaltung ist ein Gemeinschaftsprojekt der Messe Augsburg, der französischen JEC Group und des Carbon Composites e.V. (CCeV) und feiert vom 21. bis zum 23. September 2016 seine Premiere.

Mitgieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau erhalten 20% Rabatt auf das Messeintrittsticket. Codename: Bayerische_Ingenieurkammer-Bau
Der Code kann hier eingelöst werden: http://www.experience-composites.com/de/ticketshop/

Weitere Informationen

22.09.2016

Halle

09.00 - 17.00 Uhr

INGENIEURFORUM Tragwerksplanung 2016

Das Ingenieurforum Tragwerksplanung hat sich in den zurückliegenden Jahren zu einem wichtigen und interessanten Weiterbildungsforum für Ingenieure entwickelt.
Mit dem Ingenieurforum wollen die Veranstalter aktuelle Themen der Tragwerksplanung aufgreifen und zur Diskussion stellen.

Veranstaltungsort:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Von-Seckendorff-Platz 1, Hörsaal 328, 06120 Halle (Saale)

Organisation / Anmeldung:
Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt

Weitere Informationen

22.09.2016

Thierhaupten

08.30 - 16.45 Uhr

Tagung im Bauarchiv Thierhaupten
unbewehrt - bewehrt - bewährt? Betoninstandsetzung in der Denkmalpflege II

Die Tagung knüpft an die im letzten Jahr stattgefundene Veranstaltung zum gleichen Thema an und spannt dabei einen Bogen von frühen Ingenieurbauwerken aus unbewehrtem Stampfbeton über die ersten bewehrten Eisenbetonbauten bis hin zu den jüngeren Baudenkmälern der 1960er Jahre. Dabei stehen deren Zeugniswerte  im Fokus, aber auch die Herausforderungen, mit der sich  Denkmalpflege und Planer im Rahmen der Instandsetzung konfrontiert sehen. Lösungsansätze werden an Hand von Praxisbeispielen dargestellt. Zudem sollen aktuelle Entwicklungen zu Normen/Richtlinien, die die Denkmalpflege betreffen, sowie Aspekte der Instandsetzungstechnik dargestellt werden.

Veranstaltungsort:
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege
Klosterberg 8, 86672 Thierhaupten

Organisation / Anmeldung:
Bauarchiv Thierhaupten

Weitere Informationen (PDF)

23.09.2016

München

15.00 - 18.00 Uhr

BDB-Bayern: Podiumsdiskussion "Zukunft des Ingenieurs – Eine aussterbende Spezies?"

BDB-Bayern: Podiumsdiskussion Wie sieht die Zukunft des Ingenieurberufs aus? Ist „der“ Ingenieur eine aussterbende Art?

Diesen Fragen widmet sich eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „Zukunft des Ingenieurs – eine aussterbende Spezies?“, die der BDB Landesverband Bayern am 23. September 2016 im Bauzentrum München veranstaltet.

Die Inspiration für das Thema der Veranstaltung lieferte die diesjährige Konjunkturumfrage der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, aus der u.a. hervorgeht, dass es nach wie vor an Ingenieurnachwuchs mangelt, beziehungsweise die Ingenieurbüros Probleme haben, ihre Stellen adäquat zu besetzen. Obwohl das Wort „Fachkräftemangel“ schon seit Jahren in aller Munde ist und die beruflichen Perspektiven für Nachwuchsingenieure gut sind, gibt es laut der Umfrage derzeit 43% offene Stellen und 66% der Ingenieurbüros Schwierigkeiten, qualifizierte Stellen zu besetzen.

Schüler für den Ingenieurberuf begeistern

Schüler für den Ingenieurberuf begeisternAußer den Fragen rund um die Integration junger Absolventen auf den derzeitigen Arbeitsmarkt soll es außerdem darum gehen, das Berufsbild des am Bau tätigen Ingenieurs näher zu beleuchten und so zu überlegen, wie schon Schüler für den Ingenieurberuf begeistert werden können. Denn durch die im Vergleich zur Architektur niedrigen Studierenden- und vor allem Absolventenzahlen liegt die Annahme nahe, dass den Jugendlichen das Berufsbild des (Bau-) Ingenieurs nicht zugänglich genug ist, um die Tätigkeit tatsächlich anzustreben.

Podiumsdikussion

Norbert Gebbeken, Alexander Lyssoudis, Peter Burnickl, Silke Bausenwein, Maria-Luise ScholzAuf dem Podium sitzen der zweite Vizepräsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und Universitätsprofessor, Norbert Gebbeken, sowie der stellvertretende BDB-Landesvorsitzende und Mitglied im Kammervorstand, Alexander Lyssoudis. Des Weiteren werden der junge Büroinhaber und Ingenieur Peter Burnickl, die Architektin und Expertin in der Baukulturvermittlung Silke Bausenwein, sowie die Grundschullehrerin Maria-Luise Scholz, die Mitglied im Arbeitskreis „Ingenieurthemen im Heimat und Sachunterricht" in der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau ist, mitdiskutieren.

Organisiert wird die DIskussionsveranstaltung vom BDB Landesverband Bayern, Förderer sind die Bayerische Ingenieurekammer-Bau, das Bauzentrum München und Baumeisterseminar e.V. Die Teilnahme ist kostenlos.

Geladene Podiumsgäste

  • Prof. Dr.-Ing. Norbert Gebbeken
    2. Vizepräsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau
  • Dipl.-Ing. (FH) Alexander Lyssoudis
    Stellv. Landesvorsitzender BDB Bayern
  • Dr. Peter Burnickl
    Jungunternehmer, Ing. Büro mit 40 Mitarbeitern
  • Dipl.-Ing. Silke Bausenwein
    Architektin und Baukulturvermittlung
  • Maria-Luise Scholz
    Lehrerin an Münchner Grundschule u. im AK „Ingenieurthemen im HSU“

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung bis zum 15. September 2016 in der Geschäftsstelle des BDB Bayern wird gebeten.

Veranstaltungsort:
Bauzentrum München Rien, Willy-Brandt-Allee 10, 81829 München
www.muenchen.de/bauzentrum  
Anfahrt (Google Maps)

Organisation / Anmeldung:
BDB Landesverband Bayern, Tel: +49 89 550 888 18, Fax: +49 89 550 888 38, verwaltung@bdb-bayern.de

Programm (PDF) 
www.bdb-bayern.de

(Fotos: Bdb Bayern, drubig -photo / fotolia.com, Bayika, Burnickl Ingenieur GmbH, Silke Bausenwein)

27.09.2016

München

9:00 - 17:00 Uhr

1. Münchner Bausymposium - Betoninstandsetzung

1. Münchner Bausymposium - BetoninstandsetzungDie gemeinsame Tagung der InformationsZentrum Beton GmbH mit der Hochschule München, des Vereins der Freunde des Bauingenieurwesens an der Hochschule München e. V. und der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau richtet sich an Ingenieure und Architekten, an Fachleute aus Behörden, Vertreter aus Industrie und Handwerk sowie an Studenten und interessierte Bürger.

Betonbauwerke und Bauteile aus Beton stellen einen wesentlichen Teil des Staats- und Privatvermögens dar. Um diese Werte zu erhalten müssen Bauwerke aus Beton – wie alle anderen auch – geschützt, gewartet und instand gesetzt werden. Neuerungen im Regelwerk, neue technologische Entwicklungen machen es immer wieder erforderlich, Auftraggeber, Planer und bauausführende Unternehmen über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Betoninstandsetzung zu informieren und vorhandenes Basiswissen aufzufrischen.

Zunächst bringen wir Sie auf den Wissensstand der aktuellen Erkenntnisse rund um die Schädigungsmechanismen im Stahlbeton, um Sie dann in die Methoden der Bauwerksdiagnose, der Instandsetzungskonzepte und der verschiedenen Lösungsmechanismen bei der Instandsetzung von chloridbelasteten Bauwerken einzuführen.

Mit dem Thema „Bauteilverstärkung mit Textilbeton und CFK-Lamellen“ und zwei  fachpraktischen Vorführungen stellen wir Ihnen Möglichkeiten in der Instandsetzung im Hochbau vor. Im Rahmen der technischen Vorträge beleuchten wir auch die rechtliche Aspekte der Bauwerkserhaltung. Im gleichnamigen Vortrag werden die Grundsätze rechtlicher Pflichten ebenso wie die aktuelle Rechtsauffassung erläutert.

Programm

  • 09.00 Uhr
    Begrüßung / Grußworte
    Dr.-Ing. Ulrich Scholz
    Mitglied des Vorstands der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau
    Dipl.-Kfm. Gerhard Godl
    Prokurist Südbayr. Portland-Zementwerk, Gebr. Wiesböck & Co. GmbH, Rohrdorf
  • Begrüßung /Moderation
    Prof. Dr.- Ing. Christoph Dauberschmidt
    Hochschule München, München
  • 09.15 Uhr
    Über Chloride, Korrosion und Abnutzungsvorrat – eine Einführung in die Schädigungsmechanismen durch Tausalze
    Prof. Dr.- Ing. Christoph Dauberschmidt
  • 10.00 Uhr
    Bauwerksanalyse im Vorfeld von Instandsetzungsplanungen
    Prof. Dr.-Ing. Christian Sodeikat
    Ing.-Büro Schießl Gehlen Sodeikat GmbH, München
  • 10.45 Uhr
    Konventionell oder alternativ/ innovativ – Korrosionsschutzprinzipien und daraus abgeleitete Instandsetzungskonzepte
    Dipl.-Ing. (FH) Christian Eltschig
    Brandl + Eltschig Beratende Ingenieure, Freising
  • 11.30 Uhr
    Pause mit Mittagsimbiss und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
  • anschl.
    Oberflächenschutzsysteme für befahrene Flächen – eine Praxisdemonstration
    Michael Keller
    Remmers Fachplanung GmbH, Löningen
  • 13.30 Uhr
    Untergrundbearbeitung und Prüfung
    Prof. Dr.-Ing. Rolf-Rainer Schulz
    Leiter des Labor für Baustoffe u. Bauwerkserhaltung, Frankfurt University of Applied Sciences, Frankfurt
  • 14.15 Uhr
    Moderne Injektionstechniken bei Bestandsgebäuden und deren Grenzen bei der Ertüchtigung von Bauwerken gegen den Lastfall drückendes Wasser
    Frank Gerst
    Geschäftsführer Drytech Abdichtungstechnik GmbH, Neustadt a. d. Weinstraße
  • 15.00 Uhr
    Kaffee- und Kommunikationspause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
  • anschl.
    Rissinjektion – eine Praxisdemonstration
    Stefan Rechenauer
    MC-Bauchemie Müller GmbH & Co. KG, Garching
  • 16.00 Uhr
    Rechtliche Aspekte der Bauwerkserhaltung
    Dr. Hubert Bauriedl, Rechtsanwalt
    Lutz Abel Rechtsanwalts GmbH, München
  • 16.30 Uhr
    Bauteilverstärkung mit Textilbeton u. CFK-Lamellen
    Rolf Spreemann
    Implenia Instandsetzung GmbH, München
  • 17.00 Uhr
    Ende der Veranstaltung

Organisation
InformationsZentrum Beton GmbH, Gerhard-Koch-Str. 2+4, 73760 Ostfildern, Telefon 0711/32732-215; Telefax 0711/32732-201, ostfildern@beton.org; www.beton.org

Ansprechpartner
Rüdiger Schemm, , Telefon 0171/4878504, ruediger.schemm@beton.org

Datum / Veranstaltungsort
Dienstag, 27. September 2016
Hochschule München – Aula, Karlstraße 6, 80333 München
Anfahrtsbeschreibung 

Teilnahmebedingungen
Die Teilnahmegebühr beträgt 125,– € (inkl. MwSt.).
Darin enthalten sind unter anderem: Pausenverpflegung, Getränke, Mittagsimbiss und Tagungsunterlagen. Eine Rechnung über die Gebühr erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Anmeldung bitte per E-Mail, Fax oder Post bis 5 Werktage vor der Veranstaltung. Eine Stornierung mit Rückerstattung der Teilnahmegebühr ist nur bis spätestens 5 Werktage vor Beginn der Veranstaltung und ausschließlich schriftlich (Fax oder E-Mail) möglich.

Anerkennung als Fortbildung
Das Symposium wird durch die Bayerische Ingenieurekammer-Bau mit 7 Zeiteinheiten anerkannt.

Anmeldung
Programm mit Anmeldeformular (PDF)


27.09.2016

Würzburg

10.00 - 16.00 Uhr

Bauen in medizinischen Einrichtungen – eine interdisziplinäre Herausforderung

Bauplanung ist interdisziplinär. Architekten, Ingenieure, Nutzer und Hygieniker bringen unterschiedliche Sichtweisenund Fachvorgaben ein, die oft nur schwer zur Deckung gebracht werden können. Die Veranstaltung „Bauen in medizinischen Einrichtungen – eine interdisziplinäreHerausforderung“ soll dazu beitragen, die Diskussion zwischen den einzelnen Beteiligten zu intensivieren,das Verständnis für die jeweils anderen Probleme und Positionen zu stärken und Anregungen für die eigene, baubezogene Tätigkeit zu geben. Sieben Vorträge geben Einblicke in so unterschiedliche Themengebiete wie Bauen und Gesundheit, Bauen und Umweltschutz, Bauplanung und seine organisatorischen Auswirkungen.

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner der Veranstaltung.

Veranstaltungsort:
Hörsaal Zentrum für Operative Medizin (ZOM)
Universitätsklinikum Würzburg
Gebäude A1 des Universitätsklinikums
Oberdürrbacher Straße 6, 97080 Würzburg

Fortbildung:
Die Veranstaltung ist mit 5,25 Zeiteinheiten bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Organisation / Anmeldung:
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldung unter www.akademie.byak.de

Prof. Dr. Christiane Höller
Bayerisches Landesamt für Gesundheit und
Lebensmittelsicherheit, Oberschleißheim
Telefon (0 91 31) 68 08 - 52 36
Telefax (0 91 31) 68 08 - 54 58

Weitere Informationen

29.09.2016

Kiel

08.30 - 18.00 Uhr

8. Norddeutsche Passivhauskonferenz

Am Vormittag der Konferenz beleuchten hochkarätige Referenten energieeffizientes Bauen unter den Aspekten Gestaltung, Kosten und Auswirkungen auf eine nachhaltige Lebensweise.
Nachmittags folgen Vorträge zu Themen wie Sanierung Wohngebäude, nachhaltiger Gebäudebetrieb und netzbasierte Wärmeversorgung. Abschließend diskutieren Experten die Frage „Effizientes Bauen muss [nicht] teuer sein!“. Auch Referenten aus Dänemark präsentieren anhand ausgewählter Projekte die dortigen Entwicklungen.

Veranstaltungsort:
ATLANTIC Hotel Kiel, Raiffeisenstraße 2, 24103 Kiel

Organisation / Anmeldung:
Weitere Informationen und das ausführliche Programm auf
http://zebau.de/veranstaltungen/effiziente-gebaeude-2016-8-norddeutsche-passivhauskonferenz/

30.09. - 02.10.2016

Prad am Stilfserjoch (Südtirol)

mehrtägig

Verkehrswege in den Alpen - Symposium Bau-Geo-Umwelt

Tagung „Verkehrswege in den Alpen“

Foto Brenner Basistunnel: BBT SEUnter der Schirmherrschaft des Landeshauptmannes, Herrn Dr. Arno Kompatscher findet im herbstlichen Südtirol die Tagung „Verkehrswege in den Alpen“ statt.

Neben der fachlichen Information wird auch dem kulturhistorischen Aspekt entsprechend Rechnung getragen. Die Exkursion nach Trafoi und auf das Stilfserjoch sowie der Besuch des höchsten Marmorbruchs Europas, dem Göflaner Wandl-Bruch, stellen eine besondere Bereicherung der Tagung dar.  (Fotos Brenner Basistunnel: BBT SE)

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner der Veranstaltung und lädt ihre Mitglieder herzlich ein, an der Tagung teilzunehmen. 

Foto Brenner Basistunnel: BBT SEDas erwartet Sie:

  • Fachvorträge zu Bau und Vermessung von Tunnel, Seilbahn, Straße und Wanderwegen
  • Exkursion zum höchstgelegenen Marmorbruch Europas
  • Im Rahmenprogramm regionale kulturhistorische Glanzpunkte verbunden mit südtiroler Gastlichkeit

Das detaillierte Tagungsprogramm finden Sie in dieser PDF-Datei:

Programm (PDF)

Veranstaltungsort:
Prad am Stilfserjoch, Südtirol
Tagungsort am Freitag, 30.09.2016:

Naturparkhaus AQUAPRAD – Kreuzgasse - Raiffeisensaal
Tagungsort am Samstag, 01./02.10.2016:
Rathaus Prad – Kreuzgasse - Bürgersaal

Organisation / Anmeldung:
Prof. Gert Karner, Ingolstädter Str. 12, D-80807 München
gert.karner@karner-ing.de, Fax: + 49 (0)89 356292-22

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte mit dem folgendem Formular direkt beim Veranstalter an.
Anmeldeformular (PDF)

Veranstalter

06.-07.10.2016

Würzburg

mehrtägig

Deutscher Stahlbautag 2016

Stahlbautag 2016Der Deutsche Stahlbautag 2016 repräsentiert wieder ein breites Spektrum aller Anwendungsbereiche des modernen Stahlbaues. Die gewählten, aktuellen Themen sprechen Teilnehmer/innen aus allen Bereichen der Bau- und Immobilienbranche ebenso an wie aus Architektur- und Planungsbüros, Wirtschaft, Wissenschaft und den Nachwuchs. In drei parallelen Vortragsreihen 'Neues aus Forschung, Entwicklung und Normung' sowie 'Aktuelle Entwicklungen des Stahlbaues' und 'Aktuelles aus Wirtschaft und Recht'  können sich die Besucher/innen über Trends und Entwicklungen im Stahlbau informieren. In der begleitenden Fachausstellung präsentieren sich die gut 40 Firmen mit Systemen und Produkten rund um den Stahlbau.

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner des Deutschen Stahlbautages 2016, Vizepräsident, Prof. Dr. Norbert Gebbeken, hält das Grußwort zur Abendveranstaltung am 6. Oktober 2016.

Veranstaltungsort:
Congress Centrum Würzburg | Maritim Hotel, Pleichertorstraße 5, 97070 Würzburg

Organisation / Anmeldung:

Frühbuchertarif bis zum 15. Juni 2016. Sie sparen 50,- Euro im Vergleich zum Standard-Tarif!
Online-Registrierung

bauforumstahl e.V. Congress Centrum Würzburg | Maritim Hotel
Annika Moll | Indrani Dutt
Sohnstraße 65, 40237 Düsseldorf
Tel.: 0211.6707.812 | 801
stahlbautag@bauforumstahl.de

www.deutscher-stahlbautag.com

10.-11.10.2016

Bern

mehrtägig

11. Internationale Konferenz zur Gebäudehülle der Zukunft

Der Schwerpunkt liegt auf neuen Materialien und erneuerbaren Energien sowie deren Integration in die Gebäudehülle. Hauptziel ist es, den Energieverbrauch von Gebäuden zu senken.
Die Konferenz beleuchtet umfassend die Bedeutung der Gebäudehülle für die Energieeffizienz des Gebäudes mit dem Ziel, wissenschaftliches Know-how durch einen regen Austausch zwischen Architekten, Ingenieuren, Energieberatern, Wissenschaftlern und der Bauindustrie in die Praxis umzusetzen. Der Dialog dieser Gruppen soll den Technologietransfer fördern und ein interdisziplinäres Vorgehen beim Hausbau unterstützen.

Die Vorträge der über 200 Referenten werden vorwiegend in Englisch gehalten; zwei Sessions finden in deutscher Sprache statt.

Veranstaltungsort:
Kursaal Bern

Organisation / Anmeldung:
Die Advanced Building Skins GmbH

Die Teilnahmegebühr beträgt €680 und enthält das Mittagessen und die Kongressdokumentation mit den Manuskripten der Referenten. Frühbucher, die sich bis zum 30. Juni anmelden, erhalten einen Rabatt von 20%.

Das detaillierte Konferenzprogramm und Informationen zur Registrierung finden Sie unter http://abs.green

14.10.2016

Berlin

09.00 - 17.30 Uhr

Symposium Tragwerksplanung: Vision und Konstruktion

Das Tragwerksplaner Symposium thematisiert zum zweiten Mal anhand herausragender nationaler und internationaler Beispiele die kreative Arbeit der Ingenieure, ihre Ideen bei der Tragwerksentwicklung und der Konzeption von Gebäuden. Besonders interessiert dabei der adäquate Umgang mit den unterschiedlichen verwendeten Materialien, ebenso wie die praktische Umsetzung des Tragwerkskonzepts auf der Baustelle. Der subjektive Zugang der planenden Ingenieure und ihre Ideen und Standpunkte werden von den international bekannten Vortragenden vorgestellt und laden zur Diskussion ein. Das Symposium wendet sich vor allem an Bauingenieure, konstruktiv interessierte Architekten und Studierende.

Veranstaltungsort:
Akademie der Wissenschaften BBAW, 10117 Berlin,
Eingang Markgrafenstraße 38, Leibniz-Saal

Organisation / Anmeldung:
Verband Beratender Ingenieure VBI
Budapester Straße 31, 10787 Berlin
Ansprechpartner: Dr.-Ing. Ines Prokop
Telefon: +49 30 26062 280, E-Mail: vbi@vbi.de

Weitere Informationen

19.10.2016

Berlin

ganztägig

20. buildingSMART-Forum

Unter dem Titel Digital Excellence Now! berichten internationalen Referenten über den aktuellen Stand des modellbasierten Planens, Bauens und Betreibens und geben einen Ausblick, wohin sich die Digitalisierung der Branche in Zukunft entwickelt. Dabei geht es sowohl um das klassische Planen und Bauen im Hochbau und in der Infrastrukturplanung, als auch um neue Entwurfsprozesse und die Vernetzung digitaler Gebäudemodelle mit dem Internet of Things (IoT).

Bei buildingSMART-Veranstaltungen spielen traditionell Austausch und Networking eine große Rolle.

Veranstaltungsort:
WECC Westhafen Event & Convention Center​
Sektor B, Halle 1,Westhafenstr. 1, 13353 Berlin

Organisation / Anmeldung:
buildingSMART e.V.

Weitere Informationen

20.10.2016

Augsburg

12.30 - 20.00 Uhr

Architekten- und Ingenieurtag 2016

Wie bei allen freien Berufen kommt es gerade in dem technisch und sogleich rechtlich geprägten Berufsfeld der Architekten und Ingenieure auf höchste Qualifikation und Wissen an. Das „Stehenbleiben“ auf bereits erworbenem Wissen genügt keineswegs, um den Anforderungen am Markt gerecht zu werden. Die eigene Fortbildung stellt somit keine lästige Verpflichtung dar, sondern bedeutet erst recht auch die Chance auf eigene Auftragssteigerungen und die Erhöhung der Umsätze und Gewinne.

Der Architekten- und Ingenieurtag 2016 gibt Antworten auf ausgewählte aktuelle und wesentliche Fragestellungen. Die Referenten sind erfahrene Spezialisten auf ihrem jeweiligen Fachgebiet. Der Architekten- und Ingenieurtag 2016 bringt dazu Praktiker und Entscheider aus sämtlichen baubefassten Bereichen und Ebenen zum gemeinsamen Gedankenaustausch zusammen.

Veranstaltungsort:
Kongress am Park Augsburg, Mercedes-Benz-Saal
Gögginger Str. 10, 86159 Augsburg

Fortbildung:
Die Veranstaltung ist bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau mit 6 Zeiteinheiten anerkannt.

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung bis 06.10.2016 per Telefax an Fax 0821/34 66 0 82 oder per Email an
ai-tag2016@jus-kanzlei.de
JuS Rechtsanwälte, Ulrichsplatz 12, 86150 Augsburg

Weitere Informationen

28.10.2016

Wolfsburg

09.45 - 17.00 Uhr

Fortbildungsveranstaltung Sachkundiger Planer
im Bereich Schutz und Instandsetzung von Betonbauwerken

Leitthema:
„OS und Rissfüllung Phaeno-menal“

Veranstaltungsort:
PHAENO, Willy-Brandt-Platz 1, Wolfsburg

Organisation / Anmeldung:
BÜV e.V.
Kurfürstenstraße 129
10785 Berlin

Programm (PDF)

03.11.2016

Fürstenfeldbruck

08.30 - 17.30 Uhr

Bau Innovativ: 5. Symposium mit begleitender Fachausstellung

Bau Innovativ: Symposium mit begleitender FachausstellungIn enger Zusammenarbeit mit den bayerischen Bauverbänden und mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie konzipiert und organisiert die Bayern Innovativ GmbH das Symposium „Bau Innovativ 2016“.

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist ideller Partner der Veranstaltung.

Prof. Dr.-Ing. Norbert Gebbeken, 2. Vizepräsident der  Bayerischen Ingenieurekammer-Bau moderiert die Votragsreihe "Baustoffe und Materialien - Nachhaltigkeitsaspekte". Dipl.-Ing.(FH)  Martin Fischnaller aus dem Arbeitskreis BIM Building Information Modeling der Kammer hält einen Vortrag zum Thema "BIM: Praxisbericht Tragwerksplanung im Hochbau - Möglichkeiten, Grenzen, Effizienz" im Rahmen der Vortragsreihe "Effizienz durch Digitalisierung".

Themenschwerpunkte sind u.a.:

  • Energetische Bewirtschaftung im Wohnungsbau – Rahmenbedingungen und Strategien (u.a. EnEV 2016)
  • Kostengünstiger Wohnungsbau – Bedarfe, Herausforderungen und Konzepte
  • Energieeffiziente Modellvorhaben und zukünftige Perspektiven im Hochbau
  • Potenziale und Möglichkeiten durch Digitalisierung in der Baubranche
  • Ressourceneffiziente Baustoffe und Materialien – Innovative Technologien und Produktlösungen
  • Nachhaltige Stadtplanung und Urbanisierung (u.a. Begrünung)
  • Zukunftsvisionen und Megatrends in Bau und Architektur

Zielgruppe:
Das Symposium richtet sich an Handwerks- und Industrieunternehmen der Bauwirtschaft, Architekten, Planer und Ingenieure, Immobilien-/Wohnungswirtschaft und potenzielle Auftraggeber, Garten- und Landschaftsbau, Hersteller (neuer) Materialien sowie Energie-/Umwelttechnik.

Begleitende Fachausstellung:
Nutzen Sie frühzeitig die Chance zur Bewerbung für die begleitende Fachausstellung, die Ihnen zusätzliche Impulse zur Anbahnung weiterer Kooperationen im Innovationsfeld Bau bietet.

Veranstaltungsort:
Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12, 82256 Fürstenfeldbruck/Deutschland

Organisation / Anmeldung:

Weitere Informationen
Flyer mit Programm und Anmeldeformular (PDF)

(Foto: Bayern Innovativ / istock/Fabian Wentzel)

01.-02.04.2017

Hirschaid

mehrtägig

4. Energiemesse element-e 2017

Ziel der 4. Energiemesse element-e ist, dass rund 90 Aussteller für 2.700 geplante Besucher ihre innovativen Produkte und Leistungen im Rahmen der 2-tägigen Energiemesse präsentieren. Auf einer Gesamtfläche von 5.000 m² im Innen- und Außenbereich geht es rund um das Thema Energie, mit folgenden Schwerpunkten:

  • Wasserstoff-Technologien
  • Intelligente Lichtsysteme
  • Elektromobilität & Mobilitätskonzepte
  • Energiespeicher & integrierte Energiesysteme
  • Regenerative Wärme- und Heizkonzepte                        
  • Energiesparendes Bauen & Sanieren
  • Kommunale Energiekonzepte
Neben den Endkunden, stehen bei der 4. Energiemesse element-e Unternehmer, Gewerbetreibende, Handwerksbetriebe und Kommunen (Bürgermeister, Bauamtsleiter, Kreisräte) im Besucherfokus. Die Leitthemen für die 4. Energiemesse werden eindeutig innovative, neue Energie- und nachhaltige Baukonzepte und die energetische Sanierung bzw. Ergänzung von vorhandenen Altbauten sein.

Veranstaltungsort:

Energiepark Hirschaid, Leimhüll 8

Organisation / Anmeldung:
Bei Anmeldungen bis zum 15. September 2016 wird ein Frühbucherrabatt von 15 % für die Standpakete / Bodenfläche gewährt.

Anmeldung (PDF)

www.element-e.eu

 

 

Internationaler Preis für Innovationen im Brückenbau ausgelobt

WIBE 2017 Prize - 50.000 USD $ Preisgeld

Anpassung der Musterbauordnung (MBO) an die Bauproduktenverordnung (BauPVO)

Neue Regelungen zum Umgang mit Bauprodukten

Muster-Ingenieurverträge der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau komplett - kostenfrei!

Vertragsvorlagen jetzt mit neuem Modul zur Koordination nach Baustellenverordnung

Das neue Ingenieurgesetz

Wann ist ein Ingenieur ein Ingenieur?

Kooperationschancen für deutsche Bauwirtschaft in Polen

Deutsch-Polnische Kooperationstage: 27.-31.03.2017

 

Projekte unserer Mitglieder

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Service und Beratung ► Veranstaltungen
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern