Veranstaltungen, Symposien, Tagungen, Messen und Kongresse

Seminar- und Veranstaltungskalender

Hier haben wir Ihnen interessante, anerkannte Fortbildungsveranstaltungen zusammen gestellt.

Weitere Veranstaltungen

Wir möchten Sie auf weitere Veranstaltungen verschiedener Verbände und Institutionen aufmerksam machen. Beachten Sie bitte auch das

30.-31.01.2015

Fulda

mehrtägig

Fachseminar: Gegeneinander und Miteinander - Arbeit am Denkmal

Für das Gelingen eines Projekts ist der Dialog der Akteure notwendige Voraussetzung. In dem Arbeitsfeld der Denkmalerhaltung treffen ganz unterschiedliche Berufsfelder aufeinander, die zugleich von unterschiedlichen Interessen und Zielsetzungen geleitet sind: Der Eigentümer oder der Bauherr, der Architekt oder der Kunsthistoriker, der Verwaltungsangestellte, der Jurist oder der Fachplaner. Aus den verschiedenen Ausbildungsgängen und Fachtraditionen, aber auch aus den zunehmend komplexeren Arbeitsprozessen und dem alltäglichen Kosten- und Zeitdruck resultiert die Notwendigkeit, sich immer wieder neu im Arbeitsprozess zu verständigen.

Das zweitägige Fachseminar von Freitag, 30. Januar bis Samstag, 31. Januar 2015 greift typische Konfliktfelder aus dem Arbeitsalltag der Denkmalpflege heraus. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden für die Stolpersteine in der Projektkommunikation sensibilisiert und lernen Methoden kennen, die auch in schwierigen Gesprächssituationen zu konstruktiven Lösungen und Ergebnissen führen. In Präsentationen, Einzel- und Gruppenarbeiten werden u. a. folgende Fragestellungen eingehender behandelt:

  • Was sind die Grundlagen einer kooperativen Projektführung?
  • Wie verhalte ich mich in konfliktträchtigen Gesprächssituationen?
  • Wie können Emotionen im Gespräch konstruktiv genutzt werden?

Veranstaltungsort:
Propstei Johannesberg, 36041 Fulda


Organisation / Anmeldung:
Propstei Johannesberg gGmbH
Fortbildung in Denkmalpflege und Altbauerneuerung
Propstei Johannesberg
36041 Fulda

Tel.: 0661/941813-0    Fax 0661/941813-15
E-Mail: info@propstei-johannesberg.de

Die Seminargebühr für das Fachseminar beträgt 260 Euro inklusive Seminarunterlagen, Mittagessen und Getränke.

www.propstei-johannesberg.de

30.-31.01.2015

Straubing

mehrtägig

22. Jahrestreffen der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Solarinitiativen (ABSI) „Gemeinsam und vielfältig für 100 %“ in Straubing

Ziel der Veranstaltung ist es, die Aktivitäten im Bereich der dezentralen Energiewende in Bayern und Österreich zu bündeln. Um den Umstieg auf erneuerbare Energien umzusetzen, müssen alle aktiv werden: Produzenten, die Energie aus erneuerbaren Quellen gewinnen; Konsumenten, die Ökoenergie wollen; Betriebe, die Green-Jobs anbieten und regionale Wertschöpfung schaffen; Kommunen, indem sie Rahmenbedingungen verbessern und mit gutem Beispiel vorangehen.

Das Jahrestreffen beginnt um 12:00 Uhr im Schulungs- und Ausstellungszentrum (SAZ) in Straubing.
Es richtet sich an Mitglieder der Bayerischen und Österreichischen Solarinitiativen, an Akteure aus dem gewerblichen, land- und forstwirtschaftlichen Bereich sowie an alle fachlich und inhaltlich Interessierte.

Veranstaltungsort:
Schulungs- und Ausbildungszentrum (SAZ) Straubing, Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe, Schulgasse 18, 94315 Straubing

Teilnahmegebühren:
Der Tagungsbeitrag beträgt 60 € (inkl. MwSt.). Für C.A.R.M.E.N. e.V.-Mitglieder und Studenten sowie ABSI-Mitglieder gilt der ermäßigte Tagungsbeitrag in Höhe von 50 €.

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung bis zum 23.01.2015 möglich.
C.A.R.M.E.N. e.V.
Centrales Agrar- Rohstoff- Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.
Schulgasse 18
94315 Straubing
Weitere Informationen

03.02.2015

Neubiberg

18.00 Uhr

Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau an der UniBW 2015

Vortrag:
Öffentliche Landeinfrastruktur aus Sicht eines Automobilherstellers.
Referent: Dr. Eckhardt, BMW AG.

Fortbildung:
Die Vorträge sind bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau mit jeweils 1,5 Zeiteinheiten als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Veranstaltungsort:

Universität der Bundeswehr, Zufahrt über Westtor, Universitätsstraße, 85577 Neubiberg

Organisation / Anmeldung:
Die Teilnahme ist kostenfrei! Es bedarf keiner Anmeldung

Weitere Informationen und Einzeltermine

10.02.2015

Köln

09.30 Uhr

Kolloquium "Praxis der kommunalen Straßenerhaltung"

Der Arbeitskreis „Erhaltung kommunaler Straßen“ veranstaltet in regelmäßigen Abständen Kolloquien, um den aktuellen Stand der kommunalen Straßenerhaltung in der Fachöffentlichkeit zu präsentieren. Nachdem die „Empfehlungen für das Erhaltungsmanagement von Innerortsstraßen“ (E EMI) mit der Ausgabe 2012 in einem Einführungskolloquium vorgestellt worden sind, soll diese Veranstaltung eine Darstellung der Erhaltungspraxis aus Sicht der Kommunen, präsentiert von kommunalen Vertretern, sein.

Alle Schritte der systematischen Straßenerhaltung werden in den sechs Workshops abgedeckt. Über die Ausschreibung von Erfassungsleistungen, Zustandserfassung und -bewertung bis hin zum Umgang mit den Erfassungsergebnissen und deren zielgerichteter Nutzung decken sie alle Stufen der systematischen Straßenerhaltung ab.

Veranstaltungsort:
Jugendherberge Köln-Deutz, Siegesstraße 5, 50679 Köln
Telefon: (0221) 81 47 11
Internet: www.koeln-deutz.jugendherberge.de

Organisation / Anmeldung:
Auskünfte vor dem Kolloquium erteilt die Geschäftsstelle der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen, An Lyskirchen 14, 50676 Köln.
Telefon: (0221) 9 35 83 – 0
Telefax: (0221) 9 35 83 – 73
E-Mail: info@fgsv.de

Anmeldung bis zum 27. Januar 2015 online unter diesem Link oder per Fax.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt für Mitglieder der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen € 70,-, für Nichtmitglieder € 90,- und für Studenten € 30,- (Kopie des Studentenausweises erforderlich).

Der Teilnehmerbeitrag schließt die Teilnahme an den Vortrags- und Workshopveranstaltungen, Pausengetränke und einen Mittagsimbiss ein.

http://www.fgsv.de

10.02.2015

München-Ottobrunn

09.00 - 17.00 Uhr

Regionaltagung Bauausführung

  • Praktische Beispiele der Kontrolle von Schal- und Bewehrungszeichnungen – lästige Vorarbeit für die Baustelle oder Qualitätssicherung einer Werkleistung?
    Dipl.-Ing. Andreas Meier, DBV, München
  • Frischbetonverbundfolie – Hinweise aus Theorie, Forschung und Praxis zu einer neuartigen Technologie
    Dipl.-Ing. Thomas Zitzelsberger, Sika Deutschland GmbH, Willich
    Dr. Dipl.-Ing. Martin Schneider, Fachhochschule Kärnten
    Dipl.-Ing. (FH) Markus Kauz, Eberhard Pöhner Unternehmen für
    Hoch- und Tiefbau GmbH, Bayreuth
  • Instandhaltung – missing link zwischen Neubau und Instandsetzung
    Dipl.-Ing. (FH) Peter Iff, Bilfinger Construction GmbH, Nürnberg
  • Typische Schadensbilder und deren Vermeidung bei Beschichtungsarbeiten in Neubau und Instandsetzung
    Prof. Dr. rer. nat. Klaus Littmann, Leibniz Universität Hannover
  • Erfahrungen bei „Bewehrungsabnahmen“ – typische Fehler und Diskussionen
    Dr.-Ing. Markus Staller, Suess - Staller - Schmitt Ingenieure GmbH, Gräfelfing
  • Die rechtsgeschäftliche Abnahme und ihre Bedeutung – Fehlervermeidung anhand praktischer Fallgestaltungen
    RA Wolfgang Junghenn, Kanzlei Dr. Kainz & Partner, München

Veranstaltungsort:
Wolf-Ferrari-Haus, Rathausplatz 2 in 85521 München-Ottobrunn

Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt 99 € für Mitglieder des Deutschen Beton- und Bautechnik-Vereins E.V. (DBV), 139 € für Nichtmitglieder (inklusive Imbiss und Tagungsunterlagen). Die Teilnahmegebühr ist gemäß § 4 Nr. 22a UStG steuerfrei.

Organisation / Anmeldung:
Deutscher Beton- und Bautechnik-Verein E.V., Kurfürstenstraße 129, 10785 Berlin
Weitere Informationen

10.02.2015

München

17.15 Uhr

Vortragsreihe Wasserbau TUM - Wintersemester WS 2014 / 2015

Vortrag:
Prof. Dr. Wolfgang Rodi (Institut für Hydromechanik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe) über LES - Large Eddy Simulation in Hydraulics: The Method and its Potential

Veranstaltungsort:
Technische Universität München, Lehrstuhl für Wasserbau und Wasserwirtschaft, Ort: Hörsaal 1180 – Gebäude 1 (TUM Hauptgebäude )U-Bahn U2, Haltestelle Theresienstraße

Organisation / Anmeldung:
Technische Universität München, Lehrstuhl für Wasserbau und Wasserwirtschaft
Hinweis: Einzelne Termine können sich kurzfristig ändern bzw. neue Termine hinzukommen. Aktuelle Informationen finden Sie im Internet (http://www.wb.bgu.tum.de) bzw. können telefonisch bei Herrn Sebastian Roenneberg nachgefragt werden (Tel.: 089 / 289-23806).
Weitere Informationen


19.02.2015

München

09.30 Uhr

Tagung "EuGH urteilt gegen Deutschland wegen Handelshemmnissen bei der Verwendung von Bauprodukten"

Was sind die Konsequenzen des EuGH-Urteils vom 16.10.2014? Muss die Industrie für ihre Produkte künftig jeweils den EuGH anrufen, um diese verwenden zu dürfen? Antworten auf diese und andere Fragen erhalten die Teilnehmer bei der Tagung.

Veranstaltungsort:
Allianz Arena München

Organisation / Anmeldung:
Dr. Kuhn Consulting
Ludwig-Behr-Str. 32
82327 Tutzing

Teilnahmegebühr: 987,70 Euro (u.a. inkl. Verpflegung und Führung)
Anmeldung online unter:
www.drkuhn.de

20.-21.02.2015

Neu-Ulm

09.30 - 12.15 Uhr

37. Stahlbauseminar

Das Stahlbauseminar ist eines der traditionsreichsten Seminare der Akademie der Hochschule Biberach. Es fand 1979 zum ersten Mal in Lindau statt, ab 1981 zusätzlich in Neu- Ulm und ab 1985 in Wien. Mit aktuellen, praxisnahen, aber auch wissenschaftlichen Themen aus allen Bereichen des Stahlbaus haben sich die Seminare als Weiterbildungsveranstaltung und internationales Diskussionsforum für Ingenieure aus Firmen, Ingenieurbüros und Behörden etabliert.

Veranstaltungsort:
Edwin-Scharff-Haus, Kleiner Saal, Silcherstraße 40, D-89231 Neu-Ulm

Organisation / Anmeldung:
Akademie der Hochschule Biberach
Memelstraße 7
88400 Biberach

Anmeldung
Online: www.akademie-biberach.de/anmeldung
E-Mail: anmeldung@akademie-biberach.de

Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt 260,- EUR . Die Gebühr ist mehrwertsteuerfrei und beinhaltet den Tagungsband, eine Teilnahmebescheinigung, die Verpflegung in den Kaffeepausen sowie in Wien zusätzlich Mittagessen mit Getränk in der Mensa.

Weitere Informationen

26.02.2015

Augsburg

ab 09.15 Uhr

10. Fassadentagung der Hochschule Augsburg „Fassade 15“

10. Fassadentagung der Hochschule Augsburg „Fassade 15“ Fassaden sind nicht nur statischer Wind-und Wetterschutz mit konstanter Filterfunktion. Durch bewegte Bauteile übernehmen sie verschiedenste Aufgaben wie die natürliche Lüftung, die mechanische Zwangsbelüftung, Entrauchung, Sonnen-, Blend- und Sichtschutz, Zugangskontrolle und Evakuierungsfunktion. Diese Funktionen bedingen angepasste Konzeption, geeignete Bauteile und zuverlässige Steuerung. Die Tagung widmet sich den Bauteilen und ihrer Integration. Es werden u.a. adaptive Sonnenschutzlösungen und integrierte Steuerungssysteme betrachtet sowie die Möglichkeiten der Mechatronik und Grenzen der Belastbarkeit von Beschlägen ausgelotet.

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Partner der Tagung. Kammermitglieder erhalten ermäßigte Gebühren.

Veranstaltungsort:
Handwerkskammer für Schwaben, Siebentischstraße 52-58, 86161 Augsburg

Organisation / Anmeldung:
Tagungsorganisation: Hochschule Augsburg, Institut für Bau und Immobilie, Christine Dürrwanger,
An der Hochschule 1, 86161 Augsburg
Tel. 0821/5586-3601
Fax 0821/5586-3149
christine.duerrwanger@hs-augsburg.de

Teilnahmegebühren:

  • 350 Euro Teilnahmegebühr einschl. Tagungsunterlagen, Mittagessen und Pausengetränken
  • 250 Euro Teilnahmegebühr für Absolventen der Hochschulen Augsburg und München (nach Vorlage Abschlusszeugnis)
  • abzgl. 40 Euro Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 31.12.2014
  • abzgl. 40 Euro Rabatt für Mitglieder der Architekten- und Ingenieurekammern und folgender Verbände (nicht kumulierbar): UBF Unabhängige Berater für Fassadentechnik e.V., VFT Verband für Fassadentechnik e.V., DVP Deutscher Verband der Projektmanager in der Immobilienwirtschaft e.V., BDB Bund deutscher Baumeister Architekten und Ingenieure e.V.
  • Sonderkonditionen für Studierende auf Anfrage

Details zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier:
► http://www.hs-augsburg.de/ibi/tagung/fassade15/index.html
Programm und Anmeldung (PDF)


27.02.2015

Thierhaupten

09.15 Uhr

Tagung „Sichtbetoninstandsetzung – keine oberflächliche Angelegenheit“

Die Tagung bietet die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch bei Instandsetzungsmaßnahmen an Sichtbeton aus denkmalpflegerischer Sicht.

Veranstaltungsort:
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege
Bauarchiv Thierhaupten – Fortbildungs- und Beratungszentrum für Denkmalpflege
Herzog-Tassilo-Saal, Klosterberg 8, 86672 Thierhaupten

Organisation / Anmeldung:

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege
Bauarchiv Thierhaupten
Telelefon: 08271/8157-10

Tagungsgebühr inkl. Verpflegung:
Regulär: 50 Euro
Ermäßigt (Studenten/Volontäre/Praktikanten, Mitglieder des Vereins zur Förderung der Handwerkerfortbildung in praktischer Altbau- und Denkmalpflege e.V.): 25 Euro

Um Anmeldung bis zum 15. Januar 2015 per Mail an bauarchiv@blfd.bayern.de oder per Fax an 08271/8157-55 wird gebeten. Bei der Anmeldung müssen Name, Firma/Behörde/Institut, Adresse und Kontaktdaten angegeben werden.

Weitere Informationen

02.03.2015

München

09.00 - 17.30 Uhr

POROTON Mauerwerkskongress 2015

Aktuelle Themen rund um den Mauerwerksbau behandelt der alljährlich stattfindende POROTON Mauerwerkskongress von Schlagmann POROTON. Heuer geht es mit gleich zwei Veranstaltungen in die dritte Runde. Planer, Ingenieure, Unternehmer, Händler, Energieberater und Behördenvertreter aus ganz Süddeutschland sind eingeladen, sich bei Vorträgen namhafter, inspirierender Referenten auf dem Laufenden zu halten.  

Veranstaltungsort:
Ballhausforum im Hotel Dolce Munich, Anna-Wimschneider-Straße 1–3, 85716 Unterschleißheim

Weiterer Termin:
Mittwoch, 18. März 2015 | MARITIM Hotel Ulm, Basteistraße 40, 89073 Ulm

Organisation / Anmeldung:
Schlagmann Poroton GmbH & Co. KG
Ziegeleistraße 1
84367 Zeilarn
Telefon 08572 17-0
Fax 08572 8114

Online-Anmeldung unter schlagmann.de
Teilnahmegebühr/Person: EUR 125,– inkl. MwSt. und umfangreicher Tagungsunterlagen, Mittagessen, Pausenerfrischungen. Das Seminar ist von der Bayerischen Ingenieurekammer- Bau mit 7 Zeiteinheiten anerkannt

Weitere Informationen

03.03.2015

Bad Staffelstein / Kloster Banz

Ganztags

7. Forum Bauwerkintegrierte Photovoltaik

Bauwerkintegrierte Photovoltaik – BiPV – bedeutet, photovoltaische Bauelemente in Bauwerke zu integrieren – in die Gebäudehülle als Dach und Außenwand, aber auch in Bauwerke wie Überdachungen, Carports oder Schallschutzwände. Die photovoltaischen Bauelemente übernehmen dabei weitere Funktionen, für welche sonst andere, konventionelle Bauteile eingesetzt werden müssten.

Die sich rapide ändernden politischen und finanziellen Randbedingungen für die Nutzung der Photovoltaik in Deutschland machen deutlich, dass neue technische, kaufmännische und rechtliche  Konzepte erforderlich sind und dass die Integration in Bauwerke ein immer wichtigerer Schwerpunkt sein wird. Die vermehrte Nutzung von Photovoltaik in der Gebäudehülle wird erforderlich, zumal die Anforderungen an den Energiehaushalt von Gebäuden sich durch die Richtlinie der EU spätestens ab 2020 nochmals deutlich verschärfen werden. Begrenzungen der Netzkapazität und Änderungen des EEG machen eine Abkehr von der  Maximierung des Jahresenergieertrages sinnvoll. So werden auch Fassadenflächen zur Nutzung von Photovoltaik immer interessanter.

Im „Forum Bauwerkintegrierte Photovoltaik“ werden von kompetenten Fachleuten aus den Bereichen Architektur, Produktentwicklung und Marketing neue Ergebnisse, Lösungsansätze und Projekte vorgestellt und sachkundig diskutiert.

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Mitveranstalter des Forums. Kammermitglieder erhalten ermäßigte Gebühren.

Veranstalter / Organisation:
OTTI e.V., Bereich Erneuerbare Energien, Andrea Heidloff, Bernd Porzelius, Wernerwerkstraße 4, 93049 Regensburg, Telefon: +49 941 29688-38, E-Mail: andrea.heidloff@otti.de

Gebühren:

Bei Anmeldung bis 29. Dezember 2014 pro Person:€ 340,00
OTTI-Mitglieder und Mitglieder der Mitveranstalter:€ 310,00

Bei Anmeldung ab dem 30. Dezember 2014 pro Person:  € 410,00
OTTI-Mitglieder und Mitglieder der Mitveranstalter:  € 350,00

Mitarbeiter von Ämtern und Hochschulen (Universitäten, Fachhochschulen, usw.):  € 290,00

Der dritte und jeder weitere Teilnehmer Ihrer Firma erhält 15% Ermäßigung.
In der Teilnahmegebühr sind ein Tagungsband, Getränke und kleine Snacks
während der Kaffeepausen und ein Mittagessen inkl. Getränk enthalten.

Weitere Informationen
Flyer (PDF)

12.03.2015

Nürnberg

09.00 - 17.00 Uhr

Regionaltagung Bauausführung

  • Praktische Beispiele der Kontrolle von Schal- und Bewehrungszeichnungen – lästige Vorarbeit für die Baustelle oder Qualitätssicherung einer Werkleistung?
    Dipl.-Ing. Andreas Meier, DBV, München
  • Frischbetonverbundfolie – Hinweise aus Theorie, Forschung und Praxis zu einer neuartigen Technologie
    Dipl.-Ing. Thomas Zitzelsberger, Sika Deutschland GmbH, Willich
    Prof. Dr.-Ing. Thomas Freimann, Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
    Dipl.-Ing. (FH) Markus Kauz, Eberhard Pöhner Unternehmen für Hoch- und Tiefbau GmbH, Bayreuth
  • Instandhaltung – missing link zwischen Neubau und Instandsetzung
    Dipl.-Ing. (FH) Peter Iff, Bilfinger Construction GmbH, Nürnberg
  • Typische Schadensbilder und deren Vermeidung bei Beschichtungsarbeiten in Neubau und Instandsetzung
    Prof. Dr. rer. nat. Klaus Littmann, Leibniz Universität Hannover
  • Erfahrungen bei „Bewehrungsabnahmen“ – typische Fehler und Diskussionen
    Dr.-Ing. Markus Staller, Suess - Staller - Schmitt Ingenieure GmbH, Gräfelfing
  • Die rechtsgeschäftliche Abnahme und ihre Bedeutung – Fehlervermeidung anhand praktischer Fallgestaltungen
    RA Wolfgang Junghenn, Kanzlei Dr. Kainz & Partner, München

Veranstaltungsort:
Technische Hochschule Nürnberg, Georg Simon Ohm, FB Bauingenieurwesen, Raum A 002, Keßlerplatz 12 in 90489 Nürnberg

Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt 99 € für Mitglieder des Deutschen Beton- und Bautechnik-Vereins E.V. (DBV), 139 € für Nichtmitglieder (inklusive Imbiss und Tagungsunterlagen). Die Teilnahmegebühr ist gemäß § 4 Nr. 22a UStG steuerfrei.

Organisation / Anmeldung:
Deutscher Beton- und Bautechnik-Verein E.V., Kurfürstenstraße 129, 10785 Berlin
Weitere Informationen

18.03.2015

Ulm

09.00 - 17.30 Uhr

POROTON Mauerwerkskongress 2015

Aktuelle Themen rund um den Mauerwerksbau behandelt der alljährlich stattfindende POROTON Mauerwerkskongress von Schlagmann POROTON. Heuer geht es mit gleich zwei Veranstaltungen in die dritte Runde. Planer, Ingenieure, Unternehmer, Händler, Energieberater und Behördenvertreter aus ganz Süddeutschland sind eingeladen, sich bei Vorträgen namhafter, inspirierender Referenten auf dem Laufenden zu halten.  

Veranstaltungsort:
Mittwoch, 18. März 2015 | MARITIM Hotel Ulm, Basteistraße 40, 89073 Ulm

Organisation / Anmeldung:
Schlagmann Poroton GmbH & Co. KG
Ziegeleistraße 1
84367 Zeilarn

Online-Anmeldung unter schlagmann.de
Teilnahmegebühr/Person: EUR 125,– inkl. MwSt. und umfangreicher Tagungsunterlagen, Mittagessen, Pausenerfrischungen. Das Seminar ist von der Bayerischen Ingenieurekammer- Bau mit 7 Zeiteinheiten anerkannt

Weitere Informationen

20.-21.03.2015

Würzburg

Fr., 09.30 Uhr

5. Würzburger Schimmelpilz-Forum

„Schimmel in Gebäuden: Risiken, Kosten, Vorsorge”: So lautet das Motto des 5. Würzburger Schimmelpilz-Forums. Im Fokus stehen:

  • Gesundheitliche und wirtschaftliche Folgen von Schimmelschäden
  • Sanierungskosten bei Schimmelschäden – Sparen, egal was es kostet?
  • Vorsorge: Mit geringem Aufwand kostenträchtige Fehler vermeiden

Detaillierte Infos zur Veranstaltung finden Sie hier:
www.schimmelpilz-forum.de

Veranstaltungsort:
NOVUM Conference & Events
Schweinfurter Str. 11 - 97080 Würzburg

Organisation / Anmeldung:

peridomus Institut Dr. Führer
Rudolf-Diesel-Str. 2
D-97267 Himmelstadt
Tel. +49 9364 815541-0

Kosten:

Der Frühbucherpreis bis 20. Januar 2015 beträgt 249 Euro + 19 % USt., danach 299 Euro + 19 % USt.
Der Betrag beinhaltet die Teilnahme am Forum, Imbiss, Pausengetränke und Mittagessen.

Anmeldung:

Per Fax: +49 9364 815541-20
Per E-Mail: schott@peridomus.de

Das Antwort-Fax-Formular inkl. Programmflyer finden Sie unter diesem Link.

27.-28.03.2015

Tutzing

ganztägig

Future is back in town - Die Stadt von morgen gestalten

Akademie für Politische Bildung TutzingStadt ist auch eine Lebensform. Auf engem Raum entfalten und überlagern sich unterschiedliche Lebenskonzepte. Daraus ergeben sich Herausforderungen für Stadtplaner, Ingenieure, Architekten, politische Entscheidungsträger und die Bürger vor Ort – so etwa bei der Planung, Umsetzung und Anordnung von Gebäuden, der Gewährleistung einer geeigneten Infrastruktur und eines sozialen Miteinanders sowie hinsichtlich ökologischer Erfordernisse. Die Gestaltung von Urbanität wird von technischen Fortschritten ebenso begleitet wie von gesellschaftlichen Umbrüchen. Hier die richtigen Abwägungen zu treffen und angemessene Akzente zu setzen, ist die schwierige Aufgabe von Entscheidungsträgern und Bürgerschaft. Die Tagung bietet ein Forum um aktuelle Fragen der Stadtplanung und Stadtentwicklung zu diskutieren. 

Zu den Diskussionen über die Stadt von Morgen laden Sie herzlich nach Tutzing ein:
Prof. Dr. Ursula Münch
, Direktorin der Akademie für Politische Bildung Tutzing
Dr.-Ing. Heinrich Schroeter
, Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, München
Dr. Gero Kellermann, Akademie für Politische Bildung Tutzing

Programm

Freitag, 27. März 2015

  • 14.00 Uhr   Anreise, Kaffee im Foyer
  • 15.30 Uhr   Begrüßung und Einführung

Grundlagen

  • 15.45 Uhr   Was wissen wir über die Stadt der Zukunft?
  • 17.00 Uhr   Soziale Infrastrukturen für eine Stadt der Zukunft
  • 18.30 Uhr   Abendessen
  • 19.30 Uhr   Die Zukunftsstadt – revisited

Die ZukunftMatthias Horxsstadt – revisited

Matthias Horx, Trend- und Zukunftsforscher, Wien

Der renommierte Trend- und Zukunftsforscher Matthias HORX bringt in seinem Vortrag „Die Zukunftsstadt – revisited“ die neuesten Erkenntnisse der Urbanitätsforschung auf den Punkt.  Denn im Jahre 2050 wird der überwiegende Prozentsatz der Menschheit – 75 Prozent – in Städten oder Ballungsgebieten leben. Aber was treibt die Urbanisierung voran? Wie verändert sie unsere Lebens- und Sozialstrukturen? Mit welchen unterschiedlichen Strategien reagieren Städte auf die Herausforderungen verdichteter Lebensräume? Welche Schichten bestimmen die Zukunft der Stadt? Der Vortrag von Matthias HORX schildert die vielfältigen Adaptions-Prozesse, mit denen Städte ihre Probleme bearbeiten. (Foto: Klaus Vyhnalek)


Samstag, 28. März 2015

  • 8.15 Uhr     Frühstück
  • 9.00 Uhr     Wie bewege ich mich in der Stadt der Zukunft?
                         Intelligente Mobilitätskonzepte

  • 10.30 Uhr   Kaffee im Foyer
  • 10.45 Uhr   Workshop 1: Städtischer ÖPNV
                         und Individu- alverkehr von morgen

  • 12.30 Uhr   Mittagessen
  • 14.00 Uhr   Kaffee im Foyer
  • 14.30 Uhr   Vorstellung der Arbeitsergebnisse
                         aus den Workshops
                     
        Im Anschluss
                         Podiumsdiskussion: Planung und Beteiligung
                         Politik für die Stadt von morgen
  • 16.30 Uhr   Kaffee, Ende der Tagung

Veranstaltungsort:
Akademie für Politische Bildung Tutzing, Buchensee 1, 82327 Tutzing

Tagungsgebühr
Mit Übernachtung 65 € (ermäßigt: 35 €)
Ohne Übernachtung 41 € (ermäßigt: 25 €)

Organisation / Anmeldung:
Verbindliche Anmeldung über das Online-Formular auf der Website der Akademie (nicht per E-Mail) oder mit vollständig ausgefüllter Anmeldekarte bis spätestens 17.03.2015.

Anmeldeformular
Online-Anmeldung
Programm

24.-25.04.2015

Coburg

mehrtägig

Schimmelpilze in Wohngebäuden

Modul 1: Feststellen, Bewerten und Messen von Schimmelpilzen

Referenten

  • Dr. Ing. Wolfgang Lorenz
    Inhaber und Leiter des Institutes für Innenraumdiagnostik (INFID)
  • Dipl. Ing. Ute Faber
    Architektin, ö.b.u.v. Sachverständige für Schäden an Gebäuden
  • RA Kilian von Pezold
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Lehrbeauftrager a.d. HS Coburg

Inhalte

  • Ablauf einer Untersuchung
  • Ursachen von Schimmelbefall
  • Einführung in die Messtechnik
  • Gefahren durch Schimmelpilzschäden
  • Rechtliche Grundlagen

Veranstaltungsort:
Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg, Friedrich-Streib-Straße 2 in 96450 Coburg

Weiterer Termin:
08.-09.05.2015
Modul 2: Mikrobiologie von Schimmelpilzen und Sanierung

Organisation / Anmeldung:
Per Email oder Post bis 20. März 2015 an:
Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg, Friedrich-Streib-Straße 2, 96450 Coburg
Projekt CoBiLL
Tel: 09561/317-438
tobias.beuschel@hs-coburg.de

Teilnahmegebühren:
695 EUR zzgl. MwSt
Studenten: 200 EUR zzgl. MwSt
Prüfung (optional): 150 EUR zzgl. MwSt
Weitere Informationen

 

 

Neu erschienen: Buch "Ingenieurbaukunst 2015"

Das Buch präsentiert spektakuläre aktuelle Ingenieurbauprojekte weltweit, an denen deutsche Ingenieure wesentlichen Anteil haben.

Messe BAU 2015: Vortragscampus auf dem Stand 318, Halle B2

"Effizienz 4.0: Zukunft mit Stahl gestalten"

Kunstausstellung der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau

"nobody to greet" von Veronika Hilger - 23.01.2015 bis 22.04.2015

Karl-Kling-Förderpreis verliehen

Auszeichnung für Matthias Koller M. Sc. von der Universität der Bundeswehr München

Fotografiepreis der Bundesstiftung Baukultur für Stahlobjekt

Landmarke Lausitzer Seenland auch hier preiswürdig

 

Projekte unserer Mitglieder

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Service ► Veranstaltungen
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern