Veranstaltungen, Symposien, Tagungen, Messen und Kongresse

Seminar- und Veranstaltungskalender

Hier haben wir Ihnen interessante, anerkannte Fortbildungsveranstaltungen zusammen gestellt.

Weitere Veranstaltungen

Wir möchten Sie auf weitere Veranstaltungen verschiedener Verbände und Institutionen aufmerksam machen. Beachten Sie bitte auch das

30.09.2014 - 02.10.2014

Stuttgart

am 30.09 um 10.30 Uhr

Deutscher Straßen- und Verkehrskongress 2014

Unter dem Leitthema "Zuverlässiger Verkehr auf unseren Straßen" werden in insgesamt zehn Vortragsreihen die aktuellen Entwicklungen und Fragestellungen aus den Bereichen Straßenplanung, -entwurf, -bau, -betrieb, -erhaltung und -unterhaltung vorgestellt. Erstmals wird es zwei Querschnittsreihen mit fachübergreifenden Vorträgen geben, um eine umfassendere Betrachtung spezieller Themen zu ermöglichen.

Das Kongressprogramm finden Sie unter diesem Link.

Veranstaltungsort:
ICS - Internationales Congresscenter Stuttgart, Messepiazza 1, 70629 Stuttgart

Organisation / Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt online unter diesem Link.
Anmeldeschluss ist am Dienstag, 2. September 2014.

Kongressgebühren:

für Mitglieder der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen: € 320
für Nichtmitglieder der Forschungsgesellschaft: € 360
für Studenten (Kopie des Studentenausweises erforderlich): € 80

Der Teilnehmerbeitrag schließt die Teilnahme an den Veranstaltungen des Eröffnungsprogramms und der Vortragsreihen, Pausengetränke, Mittagessen am 30. September und 1. Oktober 2014 sowie den Tagungsbericht auf CD ein.

Zusätzlich werden für die Abendveranstaltung und für die einzelnen Veranstaltungen des Rahmenprogramms Teilnehmerbeiträge erhoben. Zur Eröffnungsveranstaltung haben angemeldete Begleitpersonen kostenfrei Zutritt.

http://www.fgsv-kongress.de/

30.09-01.10.2014

Leipzig

mehrtägig

Kanalrenovierung
Praxisnahe Projektierung, Planung und Ausschreibungserstellung

Ziel dieser Veranstaltung ist es zunächst, die in den neuen Regelwerken vorgegebenen Inhalte und die nötigen Hintergründe zu vermitteln. Darauf aufbauend wird anhand von Beispielen aufgezeigt, welche Aspekte während der Planung erarbeitet werden müssen, um diese für eine VOB-konforme Ausschreibung verwenden zu können. Die notwendige Bauüberwachung sowie Honorierungsfragen werden praxisnah beleuchtet. Die Veranstaltung ist hauptsächlich für die mit der Planung und der Ausschreibung von Kanalsanierungsmaßnahmen befassten Fachleute, sowohl Auftraggeber als auch Auftragnehmer, entwickelt worden.

Veranstaltungsort:
Leipzig

Weitere Termine:   
08. - 09. Okt. 2014 in Hannover
22. - 23. Okt. 2014 in Dortmund
05. - 06. Nov. 2014 in Hamburg
19. - 20. Nov. 2014 in Stuttgart
09. - 10. Dez. 2014 in München

Organisation / Anmeldung:
Verband zertifizierter Sanierungs-Berater für Entwässerungssysteme e. V. (VSB)
Anmeldung erforderlich. Max. 25 Teilnehmer pro Termin
Teilnahmegebühr für beide Tage (MwSt. frei): EUR 480,00
Teilnahmegebühr für VSB-Mitglieder für beide Tage (MwSt. frei): EUR 400,00
Teilnahmegebühr für einen Tag (MwSt. frei): EUR 360,00
Teilnahmegebühr für VSB-Mitglieder für einen Tag (MwSt. frei): EUR 320,00
20 % Nachlass ab der 2. Person. Die Teilnahmegebühr versteht sich inklusive der Seminarunterlagen, Pausengetränke und Mittagessen.
Weitere Informationen

07.10.2014

Karlsruhe

13.30 - 17.30 Uhr

Projekt „KiTa Kinderuniversum“ beim KIT - Bauen mit Leichtbeton

Die Planung und Gestaltung mit Leichtbeton liegt bei vielen Architekten wieder im Trend. Dabei kann der Leichtbeton neben seinem geringen Gewicht auch seine bauphysikalischen Vorteile in die Waagschale
werfen. Sei es als Ortbeton oder als Fertigteil. Welche Möglichkeiten der Baustoff Leichtbeton bietet, wird anhand der neu erstellten Kindertagesstätte beim KIT anschaulich erläutert. Das Forum richtet sich vorwiegend an Planer aus Architektur- und Ingenieurbüros, an ausführende Betriebe, Behördenvertreter und auch an Bauherren und deren Bauabteilungen.

Veranstaltungsort:
KIT Karlsruhe - Engesser Hörsaal 93 (Geb. 10.81), Otto-Ammann-Platz 1 in 76131 Karlsruhe

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung erforderlich. Die Teilnahmegebühr für das Forum beträgt 50,– € (zzgl. 19 % MwSt.) pro Person.
Weitere Informationen

07.10.2014

Nürnberg

10.00 - 16.00 Uhr

Beratungstag "Existenzgründung für Ingenieure im Bauwesen"

Beratungstag - ExistenzgründungMit dem Schritt in die Selbständigkeit erwarten sich Existenzgründer mehr Unabhängigkeit in der Gestaltung von Arbeitsweise und Zeit.

Die Selbständigkeit wird als Chance zur Verwirklichung eigener unternehmerischer Ideen gesehen und nicht zuletzt mit dem Ziel, beruflich besonders erfolgreich zu sein, verfolgt.
(Foto: Plukhin/fotolia, archman/clipdealer)

Da mit der Selbständigkeit aber auch Risiken wie z.B. Überschuldung, Zahlungsunfähigkeit und Haftung verbunden sind, müssen Existenzgründungen wohlüberlegt und sorgfältig geplant sein. Unzureichende Vorbereitung und fehlende Informationen gehören zu den häufigsten Ursachen für Misserfolg und Insolvenzen von jungen Unternehmen.

Im Vorfeld einer Existenzgründung gibt es eine Reihe von offenen Fragen:

  • Welche Fähigkeiten und Kenntnisse brauche ich als Unternehmer?
  • Wieviel Aufwand kommt auf mich zu?
  • Wer sind meine potenziellen Kunden und Auftraggeber und welche Umsätze lassen sich mit diesen erzielen?
  • Wer sind meine Konkurrenten?
  • Welche Formalitäten sind zu erledigen?
  • Wie lässt sich mein Vorhaben finanzieren?

 Institut für Freie BerufeDiese und weitere Fragen werden beim Beratungstag, der gemeinsam mit dem Institut für Freie Berufe durchgeführt wird, im Rahmen von Vorträgen beantwortet. Für individuelle Fragen zu konkreten Gründungsvorhaben stehen die Referenten im Anschluss an die Vorträge in Kleingruppen für Einzelfragen zur Verfügung.

Programm

  • 10:00 – 10:15
    Begrüßung
    Irene Hohlheimer, Dipl.Sozialwirt, Institut für Freie Berufe
  • 10:15 – 11:00
    Existenzgründung durch Ingenieure im Bauwesen
    Irma Voswinkel, Dipl.Ing., Bayerische Ingenieurekammer-Bau
  • 11:00 – 11:45
    Finanzierungsquellen und öffentliche Fördermittel
    Sören Hirschsteiner, Betreuer Existenzgründung & Sonderfinanzierungen, Sparkasse Nürnberg
  • 11:45 – 12:30
    Werbung und Marketing
    Irene Hohlheimer, Dipl.Sozialwirt, Institut für Freie Berufe
  • 12:30 – 13:30
    Mittagspause
  • 13:30 – 14:15
    Steuerliche Aspekte der Gründung in Freien Berufen
    Wolfgang Kunert, Steuerberater RA FA f. StR, i.A. der Steuerberaterkammer Nürnberg
  • 14:15 – 15:00
    Rechtliche Aspekte der Gründung in Freien Berufen
    Chanell Eidmüller, Rechtsanwältin, Institut für Freie Berufe
  • 15:00 – 15:15
    Kaffeepause
  • 15:15 – 16:00
    Kleingruppen- bzw. Einzelgespräche mit den Referenten
Veranstaltungsort:

Institut für Freie Berufe, Abteilung Gründungsberatung III Stock, Marienstraße 2, 90402 Nürnberg, Tel. (0911) 23565-28

Anmeldung:

Programm (PDF)
► Zur Anmeldung direkt beim IFB


07.10.2014

Neubiberg

18.00 Uhr

Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau an der UniBW 2014/15

Der aktuelle Vortrag befasst sich mit dem Thema: "BIM - Die Industrialisierung der Bauvorhaben aus der Sicht eines Bauunternehmens".

Weitere Vorträge sind unter anderem:

  • Fluggeräte und photogrammetrische Aufnahme/Auswertung zur Überwachung von großskaligen Bauwerken (4. November 2014)
  • Herausforderungen beim Bauen über der Ostsee - Neubau eines Teehaus auf der Seeschlösschenbrücke / Timmendorfer Strand (2. Dezember 2014)
  • Beton im 19. Jahrhundert (13. Januar 2015)
Die Vorträge sind bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau mit jeweils 1,5 Zeiteinheiten als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Veranstaltungsort:
Universität der Bundeswehr, Zufahrt über Westtor, Universitätsstraße, 85577 Neubiberg

Organisation / Anmeldung:
Die Teilnahme ist kostenfrei! Es bedarf keiner Anmeldung

Weitere Informationen und Einzeltermine

08.-09.10.2014

Hannover

mehrtägig

Kanalrenovierung
Praxisnahe Projektierung, Planung und Ausschreibungserstellung

Ziel dieser Veranstaltung ist es zunächst, die in den neuen Regelwerken vorgegebenen Inhalte und die nötigen Hintergründe zu vermitteln. Darauf aufbauend wird anhand von Beispielen aufgezeigt, welche Aspekte während der Planung erarbeitet werden müssen, um diese für eine VOB-konforme Ausschreibung verwenden zu können. Die notwendige Bauüberwachung sowie Honorierungsfragen werden praxisnah beleuchtet. Die Veranstaltung ist hauptsächlich für die mit der Planung und der Ausschreibung von Kanalsanierungsmaßnahmen befassten Fachleute, sowohl Auftraggeber als auch Auftragnehmer, entwickelt worden.

Veranstaltungsort:
Hannover

Weitere Termine:   
22. - 23. Okt. 2014 in Dortmund
05. - 06. Nov. 2014 in Hamburg
19. - 20. Nov. 2014 in Stuttgart
09. - 10. Dez. 2014 in München

Organisation / Anmeldung:
Verband zertifizierter Sanierungs-Berater für Entwässerungssysteme e. V. (VSB)
Anmeldung erforderlich. Max. 25 Teilnehmer pro Termin
Teilnahmegebühr für beide Tage (MwSt. frei): EUR 480,00
Teilnahmegebühr für VSB-Mitglieder für beide Tage (MwSt. frei): EUR 400,00
Teilnahmegebühr für einen Tag (MwSt. frei): EUR 360,00
Teilnahmegebühr für VSB-Mitglieder für einen Tag (MwSt. frei): EUR 320,00
20 % Nachlass ab der 2. Person. Die Teilnahmegebühr versteht sich inklusive der Seminarunterlagen, Pausengetränke und Mittagessen.
Weitere Informationen

09.10.2014

München

14.00-18.00 Uhr

8. Öffentlichkeitsveranstaltung des Netzwerks Bau Kompetenz München

Das Netzwerk Bau Kompetenz München (BKM) lädt zur. 8. Öffentlichkeitsveranstaltung ein. Auf dem Programm stehen Vorträge zu den Themen "Neues am Bau 2014", "Technische, steuerliche und juristische Aspekte im Verbund" sowie "Aus der Arbeit des BKM - die Prozessgeschichte einer Streckmetallfassade".

Veranstaltungsort:
Hochschule für angewandte Wissenschaften München, Aula und Subaula, Karlstraße 6, 80333 München

Organisation / Anmeldung:
Dipl.-Ing. Dieter Rudat, Klausenburger Straße 9, 81677 München, Tel.: 089/998 179-37, E-Mail: sekr@rudat-sv.de.
Anmeldeschluss ist der 2. Oktober 2014. Der Eintritt ist frei!

Programm (PDF)

09.10.2014

München

10.00 bis 16.45 Uhr

Energiebeschaffung – Von herkömmlichen Einkaufsstrategien bis hin zum Demand-Side-Management

In den vergangenen Jahren hat sich die Energieversorgungsstruktur in Deutschland stark gewandelt. Neben herkömmlichen Energieträgern gewinnen Erneuerbare Energien mehr und mehr an Bedeutung. Dies nimmt Einfluss auf die Energiepreise und die Versorgungssicherheit. Hinzukommen neue Vermarktungsmodelle, die mit klassischen Beschaffungsoptionen konkurrieren sowie eine gewisse Unsicherheit, welche staatlichen Subventionen langfristig gewährt werden. Daher gilt es, betriebliche Energiebeschaffungsprozesse zu überdenken und ggf. neue Risikofaktoren zu berücksichtigen. Folgende Fragestellungen werden u.a. diskutiert: Welche Strom- und Gaspreise erwarten uns in Zukunft? Mit welchen Subventionen kann kalkuliert werden? Welche neuen Marktmodelle passen zu den eigenen Unternehmensprozessen?  Wie sollten zukünftig betriebliche Energiebeschaffungsstrategien aufgebaut sein? Ziel der Veranstaltung ist es, diesen Fragen nachzugehen und gemeinsam mit Ihnen die praktischen Herausforderungen als auch mögliche Problemlösungsansätze zu diskutieren

Veranstaltungsort:
hbw I Haus der Bayerischen Wirtschaft, Max-Joseph-Straße 5, 80333 München

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung bis zum 29. September 2014 erforderlich. Teilnahmegebühr für Mitglieder von co2ncept plus e. V. 210 Euro zzgl. MwSt., für Vertreter von Behörden 375 Euro zzgl. MwSt. und für Nichtmitglieder 650 Euro zzgl. MwSt.
Weitere Informationen

09.-12.10.2014

Augsburg

mehrtägig

RENEXPO - Die Energiefachmesse für Bayern

RenexpoUnter dem Motto „Richtig investieren!“ bietet die Energiefachmess RENEXPO privaten, gewerblichen und öffentlichen Investoren Hilfestellung bei der Entscheidung über Investitionen in Technologien zum Energiesparen, zur Steigerung der Energieeffizienz oder zur Nutzung von erneuerbaren Energien. Auf der Fachmesse präsentieren rund 350 Aussteller Produkte und Dienstleistungen.

Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau erhalten Freikarten für einen kostenlosen Besuch der RENEXPO®. Bei der Registrierung unter dem folgenden Link erhalten Sie automatisch eine Freikarte als PDF per E-Mail zugeschickt).
Freikarten-Link

Außerdem gibt es für Kammermitglieder bei der Online-Anmeldung für einen Fachkongress eine Ermäßigung von bis zu 20% auf den regulären Tarif. Der Code lautet: REN14CC
Zum Kongress-Programm

RENEXPO® Energiewende-Macher-Kongress

Der RENEXPO® Energiewende-Macher-Kongress bietet der Fachwelt an drei Tagen eine einzigartige Plattform für den Informations- und Erfahrungsaustausch. Jährlich treffen sich zum RENEXPO® Impulskongress über 1.200 Spitzenvertreter aus Industrie, Politik, Wissenschaft, Medien und Verbänden, um neue Märkte zu entdecken, innovatives Know-How zu sichern, sowie Kontakte aufzubauen und zu pflegen. Der 15. RENEXPO® Kongress gibt Managern der Energiewende Orientierung und vermittelt neues Wissen und Kompetenzen.

Begleitend zur Messe finden auf der RENEXPO® zahlreiche Fachkongresse statt wie z.B::

  • Energiemanagementsysteme nach DIN ISO 50001 für Industrie & Gewerbe
  • 2. Fachtagung Stromspeicherung in Gebäuden

Veranstaltungsort:
Messe Augsburg, Am Messezentrum 5, 86159 Augsburg, Deutschland

Organisation / Anmeldung:
Kongressprogramm RENEXPO® (PDF)

www.renexpo.de

09.10.2014

Sigmaringen

10.00 - 16.45 Uhr

Forum - "Energie - aber wie!"
Chance Energiewende - Beraten, Planen, Umsetzen

Die Energiewende ist ein großer Schritt, der in Baden-Württemberg gegangen werden soll. Nötig sind dazu aber viele kleine Schritte! Die Rahmenbedingungen für Energieeffizienz, verbesserte energetische Standards, aber auch Kosten-Nutzen-Betrachtungen sind dabei von Belang. Im Rahmen der Fortbildung von Fachleuten ist es zum einen wichtig, die Regelungen, Systeme und Lösungen zu kennen und zu bewerten, aber auch Best-Practice-Beispiele kennen zu lernen.

Veranstaltungsort:
Stadthalle Sigmaringen, Georg-Zimmerer-Straße 2 in 72488 Sigmaringen

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung erforderlich. Teilnahmegebühr: 60 € inkl. MwSt.
Weitere Informationen

14.10.2014

München

15.00 Uhr

Antrittsvortrag als Distinguished Affiliated Professor der Technischen Universität München

Prof. Dr. Steven D. Glaser,
Department of Civil and Environmental Engineering
Center for Information Technology Research in the Interest of Society
University of California Berkeley, USA

  • Begrüßung
    Prof. Dr. techn. Mag.rer.nat. Roland Pail
    Dekan der Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt
  • Ansprache
    Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann
    Präsident der Technischen Universität München
  • Festvortrag
    Prof. Dr.-Ing. Steven D. Glaser
    „Sliding Friction and the Onset of Earthquake Rupture “

Veranstaltungsort:
Vorhoelzer Forum, Arcisstr. 21, 5. OG, 80333 München

Organisation / Anmeldung:

Weitere Informationen

14.10.2014

München

10.00 - 16.15 Uhr

Mobilisierung bislang unerschlossener Energieeffizienzpotentiale

Noch im Spätsommer diesen Jahres wird die Bundesregierung den Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) veröffentlichen. Dieser soll vor allem dazu beitragen, die noch ausstehenden Maßnahmen zur vollständigen Umsetzung der EU-Energieeffizienz-Richtlinie (EED) in nationales Recht umzusetzen. Ein Kabinettsbeschluss zu den NAPE-Eckpunkten soll bereits im November erfolgen.

Gemeinsam mit den Referenten werden u. a. folgende Fragestellungen diskutiert:

  • Wie erfolgt die weitere Umsetzung der EED in nationales Recht?
  • Kommen zusätzliche Verpflichtungen auf die Industrie zu?
  • Wie viel Energieeffizienz kann ("sich") die deutsche Industrie leisten?
  • Welche Möglichkeiten gibt es für eine energie- und kostenoptimierte Gestaltung von Bürogebäuden und Fabrikhallen?
  • Ist eine Effizienzsteigerung der Druckluftnutzung in Kombination mit Demand-Side-Management möglich?

Veranstaltungsort:
hbw I Haus der Bayerischen Wirtschaft, Max-Joseph-Straße 5 in  80333 München

Organisation / Anmeldung:
Für Mitglieder von co2ncept plus e. V. beträgt die Teilnahmegebühr 210 Euro zzgl. MwSt., für Vertreter von Behörden 375 Euro zzgl. MwSt. und für Nichtmitglieder 650 Euro zzgl. MwSt.. Sofern Sie am Seminar teilnehmen möchten, wird um Rückmeldung bis zum Montag, den 06. Oktober 2014 gebeten.
Weitere Informationen

14.10.2014

Hof

19.00 Uhr

Vortrag "Baubiologisches Bauen - gestern und heute"

Die nächste Veranstaltung der BDB-Bezirksgruppe Hof ist der Vortrag "Baubiologisches Bauen - gestern und heute": aktuelle Erkenntnisse sowie Ausblick in die Zukunft.

Referent: Dr. Peter Hiltner
Themen:

  • Entstehung und Grundanliegen baubiologischer Ansätze
  • Bandbreite „PCB“: Physik - Chemie - Biologie (Bau-Physik: Diffusion, Kondensation etc.; Strahlung / Bau-Chemie: „Wohngifte“ wie Lösemittel, Pestizide + Holzschutzmittel, Mineralfasern / Bau-Biologie: Mikrobielle Belastung, Feuchteprobleme, Raumklimafaktoren)
  • Praxisbeispiele für Hausanalysen
  • Baubiologie und Energieeinsparung

Veranstaltungsort:
Gaststätte Jahnheim, Jahnstraße 5, 95030 Hof

Organisation / Anmeldung:
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Voranmeldung wird gebeten:

Uwe Fickenscher, Architekt BDB
Heiligengrabstraße 13 - 15, 95028 Hof
Tel. 09281/14 30 60
Fax. 09281/14 30 61
mobil 0171/58 44 141
mail: architekturplus@t-online.de

http://www.bdb-bayern.de/

15.10.2014

Nürnberg

09.00 - 16.15 Uhr

Typische Schäden im Stahlbetonbau II – Aber wer hat Schuld?

Die DBV-Arbeitstagung „Typische Schäden im Stahlbetonbau II“ versteht sich als Fortsetzung der in den Jahren 2008 bis 2012 durchgeführten erfolgreichen Arbeitstagung „Vermeidung von Mängeln als Aufgabe der Bauleitung“ und richtet sich wiederum an Planer, Projektleiter, Bauüberwacher, Oberbauleiter, Bauleiter und Poliere. Mit der Teilnahme an der DBV-Arbeitstagung „Typische Schäden II“ erfüllen Sie die in der DIN 1045-3:2012 verankerte Verpflichtung, Fach- und Führungskräfte regelmäßig zu schulen.

Veranstaltungsort:
BauindustrieZentrum Nürnberg-Wetzendorf, Parlerstraße 67, 90425 Nürnberg

Weiterer Termin in Bayern: 7. November 2014, Stockdorf
BauindustrieZentrum München-Stockdorf, Heimstraße 17, 82131 Stockdorf

Fortbildung:
Die Veranstaltung ist bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau als Fortbildungsveranstaltung mit 8 Zeiteinheiten anerkannt.

Organisation / Anmeldung:
Weitere Informationen

15.10.2014

München

10.00 - 16.30 Uhr

2. Vergabetag Bayern

Vergabetag BayernDie Hauptthemen des 2. Vergabetags Bayern sind u. a. die mit der Umsetzung der neuen europäischen Vergaberichtlinien zu erwartenden Änderungen des nationalen Vergaberechts sowie auch die sich damit ergebenden Folgen für die Regelungsbereiche von VOB und VOF.

Des Weiteren werden Aspekte der Wirtschaftlichkeit der Vergabe diskutiert. Zudem haben Teilnehmer die Möglichkeit, weitere Themengebiete in Workshops im direkten Gespräch mit Vergabeexperten zu eruieren. Neben Vorträgen und Workshops gibt es eine abschließende Podiumsdiskussion  u.a. mit Dr.-Ing. Werner Weigl, Vorstandsmitglied der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, welche die Ergebnisse des Tages zusammenfasst. Außerdem besteht die Gelegenheit zu Informationsgesprächen mit Vertretern verschiedener bayerischer Beratungs- und Nachprüfstellen. Der Vergabetag richtet sich gleichermaßen an Vergabestellen und Unternehmen.

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner der Veranstaltung.

Veranstaltungsort:
IHK-Akademie München, Orleansstr. 10-12, 81669 München

Organisation / Anmeldung:
Auftragsberatungszentrum ABZ Bayern e. V.

Teilnehmergebühr
140 EUR zzgl. U.St. inkl. Mittagessen und Seminarunterlagen

Anmeldung
Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Bereits vorgemerkte Interessenten werden vorrangig berücksichtigt. Eine Anmeldung ist trotz Vormerkung erforderlich. Zur Entscheidung darüber, an welchem Workshop Sie teilnehmen möchten, werden Sie gesondert per Email aufgefordert.
Programm (PDF)
Weitere Informationen
Online-Anmeldung


15.10.2014

Nürnberg

ganztägig

Energie innovativ 2014: Perspektiven für den Wärmemarkt

Innovative Unternehmen, neue Technologien und ein gut qualifiziertes Handwerk spielen eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung der Ziele im HIinblick auf den Wärmemarkt. Da es dabei auf das Zusammenspiel aller Technologien ankommt, ist ein enger Schulterschluss zwischen Energie-, Bau- und Heizungswirtschaft zwingend erforderlich.

Das 8. Symposium "Energie Innovativ“ in Nürnberg ermöglicht als Plattform den Auf- und Ausbau entsprechender Netzwerke und Kooperationen. Mit dem Symposium Energie Innovativ treibt die Bayern Innovativ GmbH, die branchenübergreifende Vernetzung zwischen Industrie, Handwerk und Wissenschaft weiter voran. Vorträge und die begleitende Fachausstellung bieten einen hervorragenden Überblick über neueste Entwicklungen und Produkte im Wärmesektor, in der Haustechnik, bei Energiespeichern und informiert über aktuell umgesetzte Projekte. Im Fokus steht die Energiewirtschaft mit einem besonderen Blick auf die Wärmeversorgung, ohne dabei den Strommarkt zu vernachlässigen.

Im Anschluss an das Symposium findet die Verleihung des Bayerischen Energiepreises 2014 statt.

Veranstaltungsort:
Maritim Hotel, Frauentorgraben 11, 90443 Nürnberg

Organisation / Anmeldung:
Bayern Innovativ GmbH, Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg, Tel.: 0911/20671-223
Anmeldeschluss ist der 8. Oktober 2014.

Teilnahmegebühr inkl. Dokumentation, Imbiss, Erfrischungsgetränke:
Teilnehmer Wirtschaft/ Forschungsorganisationen: € 340,-
Mitglieder Forum MedTech Pharma e.V.: € 270,-
Teilnehmer Hochschule/ Behörde: € 170,-
Studierende: € 35,-  (gültiger Studentenausweis erforderlich)
Alle Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt.

Programm und weitere Informationen

16.-17.10.2014

München

mehrtägig

Kontaminiert – Dekontaminiert

Strategien zur Behandlung biozidbelasteter Ausstattungen
Tagung im Rahmen der Werkstattgespräche des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege

Veranstaltungsorte:
Tagung: Literaturhaus
Salvatorplatz 1, 80333 München

Abendvortrag: Bayerisches Landesamt für
Denkmalpflege, Säulenhalle. Hofgraben 4, 80539 München

Organisation / Anmeldung:
Um Anmeldung wird gebeten bis 18. August 2014.
Reguläre Gebühr EUR 120,-
Ermäßigt (Studenten/Praktikanten/Volontäre) EUR 50,-

Abendvortrag mit anschließender Verköstigung:
Reguläre Gebühr EUR 20,-
Ermäßigt (Studenten/Praktikanten/Volontäre) EUR 15,-

Weitere Informationen

16.10.2014

München

13:00 Uhr

Technikforum "Funktionale Sicherheit - eine neue Herausforderung für die Automobilindustrie?"

Rücker + Schindele veranstaltet gemeinsam mit Partnern aus Industrie, Wissenschaft und Forschung, Beratung und Recht eine Vortragsreihe zu den verschiedensten Themen rund um den Schwerpunkt „Kompetenz in Engineering“. Das Technikforum ermöglicht es, neben dem Projektgeschäft aktuelle Themen aufzugreifen und im fachlichen Austausch zu diskutieren. Die zunehmende Komplexität der Projekte erfordert den Blick über den Tellerrand. Nur so können Innovationspotenziale erkannt und
frühzeitig aufgegriffen werden.
Die Automobilindustrie steht vor neuen Herausforderungen: Seit dem Jahr 2011 ist die Norm ISO 26262 „Funktionale Sicherheit in der Automobilindustrie“ für sicherheitsrelevante Systeme" zwingend
anzuwenden. Was bedeutet das für die beteiligten Industriezweige? Welche Vorgehensweisen zur Umsetzung der Norm gibt es? Müssen die Entwicklungs- und Herstellungsprozesse völlig neu  aufgesetzt werden, oder kann man auf Bewährtes zurückgreifen? Diesse Themen werden anlässlich des aktuellen Technikforums gemeinsam mit den Teilnehmern diskutiert.

Veranstaltungsort:
Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, Kapellenweg 6, 81371 München

Organisation / Anmeldung:
Die Teilnahme ist kostenfrei!
Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH
Tel.: +49 89 7677693-0, Fax: +49 89 7677693-10,
Mail: Technikforum@RundS.de
Programmflyer (PDF)
Anmeldeformular (PDF)

16.10.2014

Mainz-Lerchenberg

14.00 - 18.00 Uhr

Symposium "Mehr…durch weniger? Oder alles wie gewohnt?!"

Trotz energieeffizienter Gebäude und Geräte steigt unser Energiebedarf stetig weiter an, da wir immer mehr Fläche und Geräte beanspruchen. Allein die Wohnfläche pro Person ist in den letzten 60 Jahren von zehn auf rund 45 Quadratmeter angestiegen.

Nur mit effizienten Technologien und dem Einsatz regenerativer Energien allein lassen sich die nötigen CO2-Einsparungen daher nicht erreichen. Ein Umdenken im Verhalten muss darüber hinaus erfolgen, denn nur mit Genügsamkeit und dem Hinterfragen von Lebensgewohnheiten und einem Weniger im positiven Sinne lassen sich die Klimaziele bis 2050 erreichen. Aber was ist das richtige Maß, was ist Suffizienz und was ist suffizientes Verhalten? Was sind die Bedingungen für umweltverträgliche Lebensstile und welche Strukturen müssen gefördert werden, um suffiziente Lebensstile zu erleichtern und zu bestärken? Und was haben die Architekten damit zu tun?

Das Symposium der Architektenkammer und dem rheinlandpfälzischen Wirtschaftsministerium widmet sich dem Begriff der Suffizienz, der für „das richtige Maß“, „ein genügend an“, steht. Es werden Grundsatzfragen und Praxisbeispiele behandelt. Ziel ist es, Suffizienzstrategien und ihr Potenzial nicht nur in der Architektur aufzuzeigen.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
ZDF-Konferenzzentrum, ZDF-Str. 1, 55127 Mainz-Lerchenberg

Organisation / Anmeldung:
Hier geht es zur Anmeldung.

Teilnehmergebühr: 90 €

http://www.diearchitekten.org

17.10.2014

München

09.30 Uhr

Veranstaltungsreihe: Gewerbe und Kommunen als Energiepartner

In ihrer Reihe „Gewerbe und Kommunen als Energiepartner“ veranstalten die Regierung von Oberbayern und die IHK München und Oberbayern eine Tagung mit dem Schwerpunkthema  „Wärmeversorgung“. Die Veranstaltung soll dazu beitragen, die Vernetzung der Klimaschutz- und Energiebeauftragten aus Behörden, Gemeinden und Unternehmen zu fördern. Interessante Vorträge rund um das Thema Energieversorgung mit Fokus auf dem Bereich Wärmenetze sowie gelungene
Kooperationsbeispiele aus der Praxis sollen die Motivation zur Zusammenarbeit weiter steigern.

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an die Klimaschutz- und Energiebeauftragten der Landratsämter, Städte und Gemeinden sowie die Energiemanager aus Industrie und Gewerbe. 

Veranstaltungsort:
Regierung von Oberbayern, Maximiliansaal, Raum 6201, Maximilianstraße 39, 80538 München

Organisation / Anmeldung:
Um Anmeldung bis zum 10. Oktober 2014 wird gebeten.
Regierung von Oberbayern: energie-innovativ@reg-ob.bayern.de
Fax: 089/2176-40 2741
Die Teilnahme ist kostenfrei!
Programm und Anmeldung

20.10.2014

Nürnberg

18.00-20.00 Uhr

Der Businessplan für Freiberufler – Schwerpunkt Marketing

Themen:

  • Businessplan: Was ist das?
  • Marktanalyse: Wie lerne ich meine Wettbewerber und den Markt kennen?
  • Wer sind meine Zielgruppen?
  • Wie stelle ich einen Finanzplan auf?
Referent: Antonio Jansen, Dipl.Sozialwirt

Veranstaltungsort:
Bildungszentrum Nürnberg, Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg

Organisation / Anmeldung:

Anmeldung telefonisch unter 0911-231-3213 oder per E-Mail an andrea.breig@stadt.nuernberg.de sowie auf der Homepage. Bitte die Kursnummer 70212 bei der Anmeldung angeben.

Teilnahmeentgelt: 12 Euro je Seminar

http://www.bz.nuernberg.de

21.10.2014

München

09:00 Uhr

Münchner Klimaherbst 2014 - Flexibilität im Bauen

Wohnungen und Siedlungen werden meist so geplant, dass sie den vermeintlichen Anforderungen einer Standard-Familie entsprechen. Zukünftige Wohnkonzepte sollten aber die sich ändernden
Haushaltstypen nd Lebensstile widerspiegeln. Ein anpassungsfähiges Wohnungsangebot sollte z.B. in einer 3-Zimmerwohnung nicht nur für Mutter, Vater und Schulkind Raum bieten, sondern auch einer Wohngemeinschaft von 3 älteren Herrschaften, oder Eltern mit studierendem Kind, oder 3 Studenten, oder älteren Herrschaften mit Hilfsperson, oder einem Paar mit Arbeitszimmer (home office), oder einer/einem Alleinerzieher/in mit Arbeitsraum usw. Zudem sollten die Wohnungen von Anfang an so geplant werden, dass es möglich ist, bis an das Lebensende in der Wohnung zu verbleiben.

Barrierefreies Bauen ist für Jung und Alt ein Gewinn an Komfort. Nutzungsneutrale Räume ermöglichen Nutzungswechsel ohne konstruktive Eingriffe z.B. als Kinderzimmer, als kleines Wohnzimmer oder als Arbeitszimmer. Durch schalloptimierte Schiebetüren können z.B. Küche und Wohnzimmer auch räumlich zusammengefasst werden. Nutzungsneutrale Räume stehen allerdings im Widerspruch zu den Wohnraumförderungsbestimmungen der Obersten Baubehörde Bayern (WFB 2012). Hier werden für eine Person mindestens 10 qm, für 2 Personen mindestens 14 qm gefordert, da im geförderten Wohnungsbau von der Kleinfamilie ausgegangen wird.

Dieses Fachforum stellt neue Wohnformen und -konzepte vor und diskutiert Anforderungen, Probleme und Lösungsansätze aus Sicht der Planerinnen und Planer und der Wohnungswirtschaft. Das Bauzentrum München dankt Michael Klingseisen für die fachliche Leitung bei der Vorbereitung dieser Veranstaltung. 

Veranstaltungsort:
Bauzentrum München, Willy-Brandt-Allee 10, 81829 München

Organisation / Anmeldung:
Die Teilnahme ist kostenfrei! Um Anmeldung wird gebeten.
Bauzentrum München, Willy-Brandt-Allee 10, 81829 München
Telefon: (089) 54 63 66 - 0, Fax: (089) 54 63 66 - 20
E-Mail: bauzentrum.rgu@muenchen.de
Programm und Anmeldung

22.-24.10.2014

New Orleans/ USA

mehrtägig

Greenbuild International - Conference and Expo

Die Messe Greenbuild, kombiniert mit einer Fachkonferenz, ist eine der größten Veranstaltungen im Bereich „Grünes Bauen“ weltweit. Sie bietet Fachexperten und Branchenführern eine optimale Plattform, um sich über technische Neuerungen zu informieren, Kontakte und neue Netzwerke zu knüpfen sowie lukrative Geschäfte zu tätigen.

Veranstaltungsort:
Morial Convention Center, New Orleans, LA

Organisation / Anmeldung:
Weitere Informationen

22.-23.10.2014

Dortmund

mehrtägig

Kanalrenovierung
Praxisnahe Projektierung, Planung und Ausschreibungserstellung

Ziel dieser Veranstaltung ist es zunächst, die in den neuen Regelwerken vorgegebenen Inhalte und die nötigen Hintergründe zu vermitteln. Darauf aufbauend wird anhand von Beispielen aufgezeigt, welche Aspekte während der Planung erarbeitet werden müssen, um diese für eine VOB-konforme Ausschreibung verwenden zu können. Die notwendige Bauüberwachung sowie Honorierungsfragen werden praxisnah beleuchtet. Die Veranstaltung ist hauptsächlich für die mit der Planung und der Ausschreibung von Kanalsanierungsmaßnahmen befassten Fachleute, sowohl Auftraggeber als auch Auftragnehmer, entwickelt worden.

Veranstaltungsort:
Hannover

Weitere Termine:   
05. - 06. Nov. 2014 in Hamburg
19. - 20. Nov. 2014 in Stuttgart
09. - 10. Dez. 2014 in München

Organisation / Anmeldung:
Verband zertifizierter Sanierungs-Berater für Entwässerungssysteme e. V. (VSB)
Anmeldung erforderlich. Max. 25 Teilnehmer pro Termin
Teilnahmegebühr für beide Tage (MwSt. frei): EUR 480,00
Teilnahmegebühr für VSB-Mitglieder für beide Tage (MwSt. frei): EUR 400,00
Teilnahmegebühr für einen Tag (MwSt. frei): EUR 360,00
Teilnahmegebühr für VSB-Mitglieder für einen Tag (MwSt. frei): EUR 320,00
20 % Nachlass ab der 2. Person. Die Teilnahmegebühr versteht sich inklusive der Seminarunterlagen, Pausengetränke und Mittagessen.
Weitere Informationen

22.-23.10.2014

Meitingen

mehrtägig

Schlacken aus der Metallurgie
Chancen für Wirtschaft und Umwelt

Das Symposium gibt einen fundierten Überblick über die vorhandenen Potentiale der Schlackennutzung und deren Beitrag zur Ressourceneffizienz. Die Fachveranstaltung richtet sich besonders an die Vertreter der Stahlindustrie aus Deutschland und Österreich, der Bau- und Recyclingwirtschaft sowie Personen der Bürgerinitiativen und Behörden. Als eines der Highlights ist eine Podiumsdiskussion mit Politikern vorgesehen, die einen fruchtbaren Boden für den konstruktiven Dialog mit den Experten liefern wird.

Veranstaltungsort:
SGL GROUP Forum
SGL Carbon GmbH, Werner-von-Siemens-Straße 18 in 86405 Meitingen

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung erforderlich. Tagungsgebühr 790,– EUR zzgl. MwSt.
300,– EUR zzgl. MwSt. Ermäßigte Gebühr für hauptamtliche Mitarbeiter von Hochschulen sowie von Genehmigungs-/ Aufsichtsbehörden und Studenten (Immatrikulationsbescheinigung)
Weitere Informationen

22.-23.10.2014

Freiburg

mehrtägig

econstra 2014 – Fachmesse für Ingenieurbau, Architektur und Bauwerkserhaltung

Die econstra ist ein Branchentreff für Auftraggeber, Entscheider, Planer, Hochschulen, Verbände, Organisationen und Nachwuchskräfte. Eine optimale Plattform um sich mit Neuheiten, aktuellen und zukünftigen Schwerpunkten rund um die Themen Architektur und Ingenieurwesen, Baulicher Brandschutz, Bauverfahren, Consulting, Erneuerbare Energien, Infrastruktur sowie Stahl-, Stahlbeton-, Holz- und Ingenieurholzbau zu befassen. Der parallel stattfindende Kongress „Ingenieurbautage mit Architektenforum“ behandelt die thematischen Schwerpunkte des Ingenieurbaus, der Architektur, die breit gefächerten Themen des Bauingenieurwesens sowie benachbarte Fachgebiete.

Veranstaltungsort:
Messe Freiburg, Europaplatz 1 in 79108 Freiburg

Fortbildung:
Die Ingenieurbautage mit Architektenforum sind bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau als Fort-/Weiterbildung mit 5 Zeiteinheiten anerkannt

Organisation / Anmeldung:
Besucher können sich bis zum 13. Oktober 2014 hier kostenfrei anmelden.
http://econstra.de/index.php

22.10.2014

München

09:00 Uhr

Faszination Beton – in Fassade und Interieur

Das Fachforum „Faszination Beton – in Fassade und Interieur“ stellt aktuelle Gestaltungstrend und die derzeitigen Entwicklungen von Lichtbeton bis Faserbeton und von Interieur bis Flächengestaltung in Beton vor. Gemeinsames Merkmal aller Beiträge ist der vorbildliche professionelle und Grenzen auslotende Umgang mit dem Baustoff Beton.

In diesem Geiste beschäftigen sich Studenten innerhalb eines Forschungsvorhabens des Lehrstuhls für Entwerfen, Baukonstruktion und Baustoffkunde der TU München mit der Optimierung der Oberflächen von Sichtbeton. Die Individualität eines Bauwerks und dessen Integration in die bauliche Umgebung waren wesentliche Aspekte für die Ergebnisse. In einer Ausstellung im Bauzentrum München (16. bis 30. Oktober) werden 14 Projekte mit unterschiedlichen Ansätzen präsentiert.

Veranstaltungsort:
Bauzentrum München, Willy-Brandt-Allee 10, 81829 München

Organisation / Anmeldung:
Der Eintritt ist frei!
Bauzentrum München, Willy-Brandt-Allee 10, 81829 München
Anmeldung und weitere Informationen

23.10.2014

München

09.00 - 18.00 Uhr

2. Symposium "Bau von Fuß- und Radwegbrücken sowie Beleuchtungskonzepte"

Vorgestellt und thematisiert werden Brücken nicht nur aus dem Großraum München, sondern u.a. aus Paris, Gießen und Kaiserslautern. Die Referenten werden neue Projekte sowie die Anforderungen an die Sanierung der Fußgängerbrücken erläutern.

Veranstaltungsort:
Bauzentrum München, Willy-Brandt-Allee 10, 81829 München

Organisation / Anmeldung:

Anfragen, Rückfragen oder Wünsche, dieses Symposium betreffend, senden Sie bitte driekt an die E-Mail-Adresse: kontakt@mixedmedia-konzepts.de

Das Anmeldeformular finden Sie unter diesem Link.

http://www.mixedmedia-konzepts.de

24.10.2014

Forchheim

09.00-16.15 Uhr

13. Oberfränkisches Bauseminar Querdenken

Das Bauseminar richtet sich an alle Interessierte – vornehmlich jedoch an Planer und kommunale Entscheidungsträger.

Es gibt u.a. Vorträge zu folgenden Themen:

  • Energetische Aspekte im Integrierten Stadtentwicklungskonzept
  • Neue Lösungsansätze für die Energieversorgung
  • Raumpioniere schaffen Lösungen
  • Wüstung als Chance für den ländlichen Raum?
  • Man darf nicht aufhören den Wohnungsbau zu fördern
  • Rentiert sich private Investition in der Region?

Veranstaltungsort:
Altes Rathaus, Hauptstr. 24, 91301 Forchheim


Organisation / Anmeldung:

Interessenten können die Einladung mit Rückantwortkarte – eine verbindliche Anmeldung bis 10.10.2014 ist aber unerlässlich - unter Angabe der Postanschrift anfordern bei:
guenther.neuberger@reg-ofr.bayern.de


Die Teilnehmerzahl ist (aus statischen Gründen) im historischen Rathaus in Forchheim begrenzt. Teilnahmegebühren werden keine erhoben.


24.10.2014

München

08.00 Uhr

Innovative Holzbauprojekte in Augsburg/Diedorf

Diese Exkursion führt zu innovativen Holzbauprojekten in Augsburg und Diedorf. Das erste Projekt ist eine abgeschlossene Fassadensanierung zum KfW 70-Standard eines Mehrfamilienhauses (60 WE) in bewohntem Zustand mit großformatigen selbsttragenden Holzrahmenelemente  (TES-EnergyFacade). Durch einen hohen Vorfertigungsgrad optimierte die WBG Wohnbaugesellschaft der Stadt Augsburg GmbH die Bauzeiten und verringerte die Belastung für die Bewohnerinnen und Bewohner auf das notwendige Minimum.

Die Apostelin-Junia-Kirche bildet die neue Mitte an der Schnittstelle von Park, Wohnen und Arbeiten. Die rationelle Holzbauweise vereint Wirtschaftlichkeit, Ökologie und Materialität. Das letzte Projekt ist der Neubau des Schmuttertal-Gymnasiums als Plusenergiehaus - ein Holz-Gebäude, das mehr Energie produziert als es selbst benötigt. Eine ausgeklügelte Technik sorgt für optimales Licht in den Klassenräumen. Grundlage der gesamten Planungen ist das pädagogische Konzept der „Offenen Lernlandschaften“ - jede Jahrgangsstufe erhält einen eigenen „Marktplatz“. Auf Nachhaltigkeit geachtet wurde nicht nur beim Bau selbst (durch die Auswahl entsprechender Materialien), sondern auch beim künftigen Betrieb des Gebäudes. Besichtigt werden Gebäudeteile in unterschiedlichen Baufortschritten.

Treffpunkt:
Bahnhof München-Pasing, Eingang Josef-Felder-Straße

Organisation / Anmeldung:
Bauzentrum München, Willy-Brandt-Allee 10, 81829 München

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist auf 60 Personen begrenzt. Pro Firma bzw. Institution können maximal zwei Personen teilnehmen. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich:
per Mail: bauzentrum.rgu@muenchen.de oder per Fax: (089) 54 63 66 - 25
Bei der Anmeldung bitte unbedingt angeben, falls Sie mit dem eigenen PKW kommen wollen, Selbstfahrerinnen und Selbstfahrer wird der Treffpunkt noch bekanntgegeben.
Die Reservierung der Plätze erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen.

Programm und Anmeldung (PDF)

27.10.2014

Mainz

08.30 - 17.30 Uhr

7. Fresenius-Intensivtagung
„WHG aktuell – Neues zum Wasserhaushaltsgesetz und zur AwSV“

Fortbildung für Gewässerschutzbeauftragte gemäß §§ 64 - 66 Wasserhaushaltsgesetz.
Erfahren Sie alles über die wesentlichen Neuerungen im Wasserhaushaltsgesetz und deren Auswirkungen auf Ihre betriebliche Arbeit.

Veranstaltungsort:
Atrium Hotel Mainz, Flugplatzstraße 44 in 55126 Mainz

Organisation / Anmeldung:
Weitere Informationen

28.10.2014

Deggendorf

18.00 Uhr

ZEIT CAMPUS ZUKUNFTSFRAGEN: Wie wird man Problemlöser? Anforderungen an junge Ingenieure

ZEIT CAMPUS ZUKUNFTSFRAGEN Eine Veranstaltung der Reihe ZEIT CAMPUS ZUKUNFTSFRAGEN an der Technischen Hochschule Deggendorf widmet sich dem Thema „Wie wird man Problemlöser? Anforderungen an junge Ingenieure“.

Absolventen der Ingenieurwissenschaften müssen heutzutage mehr als Begeisterung für Technik mitbringen. Als Problemlöser müssen sie sich schnell auf neue Aufgaben und Fragestellungen einstellen. Sprachkenntnisse, Teamfähigkeit sowie Marketingkenntnisse sind häufig gewünschte Zusatzqualifikationen. In Projektteams werden weitere Soft Skills gefragt. Die Anforderungen an die Absolventen wachsen – gleichzeitig bieten sich Ingenieuren vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten.

Herzlich eingeladen sind Studierende, Absolventen und alle fachlich Interessierten. Der Eintritt ist frei.

Auf dem Podium diskutieren:

  • Dr.-Ing. Dieter Frank
    Leiter Produktbereich Electronic System and Drives, BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH
  • Prof. Dr.-Ing. Klaus Nitsche
    Vizepräsident Studium und Studierendenangelegenheiten, Technische Hochschule Deggendorf
  • Dipl.-Ing. (FH) M. Eng. Irma Voswinkel
    Ingenieurreferentin, Bayerische Ingenieurekammer-Bau
  • Moderation:
    Rudi Novotny, ZEIT-Redakteur

Eintritt frei! Get-together im Anschluss!

Veranstaltungsort:
Technische Hochschule Deggendorf, ITC2, Edlmairstr. 9, 94469 Deggendorf

Organisation:
Eine Veranstaltung von ZEIT CAMPUS in Kooperation mit der Technischen Hochschule Deggendorf und mit Unterstützung von BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH.

►  Weitere Informationen

03.11.2014

Nürnberg

18.00 - 20.00 Uhr

Rechtliche Aspekte der Existenzgründung - Kompakte Informationen zu den rechtlichen Grundlagen

Themen:

  • Wofür hafte ich als Freiberufler?
  • Was ist die richtige Rechtsform für mein Unternehmen?
  • Impressum: Die rechtlich korrekte Homepage
  • Wie darf ich mein Unternehmen nennen?
  • Scheinselbstständigkeit
Referent: Chanell Eidmüller, Rechtsanwältin

Veranstaltungsort:

Bildungszentrum Nürnberg, Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung telefonisch unter 0911-231-3213 oder per E-Mail an andrea.breig@stadt.nuernberg.de sowie auf der Homepage. Bitte die Kursnummer 70214 bei der Anmeldung angeben.

Teilnahmeentgelt: 12 € je Seminar

http://www.bz.nuernberg.de

03.-05.11.2014

Straßburg

mehrtägig

ÉNERGIVIE SUMMIT
Building and Climate Change

Das erste internationale Symposium zur Energiewende in der Baubranche mit dem Schwerpunkt Bauwesen und Sanierung hat zum Ziel, auf internationaler Ebene die Entwicklung und den Fortschritt in der Baubranche hinsichtlich der Energiewende voranzutreiben und einen aktuellen Informationsaustausch zu ermöglichen. Die unterschiedlichen Ansätze der einzelnen Länder zum Thema Energiewende werden aus der Perspektive der Erfahrungen in Frankreich, Deutschland, Österreich und der Schweiz analysiert.
Themen des Summits:

  • Die neuesten Trends im Bausektor und die Entwicklung der Verhaltensweise
  • Die entsprechenden wirtschaftlichen Modelle
  • Der Bausektor in der Kreislaufwirtschaft
  • Der Building Information Modeling (BIM) und die Kohäsion der Akteure

Veranstaltungsort:
Palais de la Musique et des Congrès, Place de Bordeaux in 67000 Strasbourg

Organisation / Anmeldung:
Weitere Informationen
www.energivie-summit.eu


04.11.2014

Neubiberg

18.00 Uhr

Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau an der UniBW 2014/15

Der aktuelle Vortrag befasst sich mit dem Thema: "Fluggeräte und photogrammetrische Aufnahme/Auswertung zur Überwachung von großskaligen Bauwerken".

Weitere Vorträge sind unter anderem:

  • Herausforderungen beim Bauen über der Ostsee - Neubau eines Teehaus auf der Seeschlösschenbrücke / Timmendorfer Strand (2. Dezember 2014)
  • Beton im 19. Jahrhundert (13. Januar 2015)
  • Öffentliche Landeinfrastruktur aus Sicht eines Automobilherstellers (3. Februar 2015)
Die Vorträge sind bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau mit jeweils 1,5 Zeiteinheiten als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Veranstaltungsort:
Universität der Bundeswehr, Zufahrt über Westtor, Universitätsstraße, 85577 Neubiberg

Organisation / Anmeldung:
Die Teilnahme ist kostenfrei! Es bedarf keiner Anmeldung

Weitere Informationen und Einzeltermine

05.-06.11.2014

Augsburg

mehrtägig

10. Bayerische Wassertage

KUMAS veranstaltet gemeinsam mit den Partnern Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, HPC AG, MVV Enamic IGS Gersthofen GmbH sowie dem Bayerischen Landesamt für Umwelt seit 2005 jährlich in Augsburg den zweitägigen Fachkongress "Bayerische Wassertage". Gegenstand der Bayerischen Wassertage 2014 sind neben den aktuellen Entwicklungen im Wasserrecht vor allem die Themenblöcke „Wasserhygiene“, „Sicherer Anlagenbetrieb – Neuerungen durch die AwSV“ und die „Industrieemissionen-Richtlinie“.

Veranstaltungsort:
Bayerisches Landesamt für Umwelt, Bürgermeister-Ulrich-Straße 160 in  86179 Augsburg

Organisation / Anmeldung:
Weitere Informationen

06.11.2014

München

12.15 - 16.30 Uhr

Fachsymposium Industrieboden

Drei hochkarätige Referenten informieren Sie fundiert und praxisbezogen über:

  • Effiziente Planung von Betonböden
  • Tragfähigkeitserhöhung und Anhebung von Betonböden
  • Typische Schadensbilder und deren Vermeidung

Profitieren Sie von topaktuellen Vorträgen aus der Praxis, von Best-Practice-Beispielen und dem direkten Dialog mit unseren Experten vor Ort! Das Fachsymposium „Industrieboden“ ist eine gemeinsame Veranstaltung der Fachzeitschrift industrieBAU und Uretek.

Veranstaltungsort:
Commundo Tagungshotel, Ismaning bei München 

Fortbildung
Die Veranstaltung ist von der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau als Fortbildungsveranstaltung mit 4 Zeiteinheiten anerkannt.

Organisation / Anmeldung:
Eine Anmeldung ist erforderlich. Im Tagungspreis von 130,- Euro (zzgl. MwSt.) sind folgende Leistungen enthalten:

  • Vorträge im Rahmen des Fachsymposiums Industrieboden
  • Tagungsdokumentation als Download
  • Pausen- und Tagungsgetränke bzw. Snacks
  • Kommunikationspausen zum Networking und Austausch mit anderen Teilnehmern des Fachsymposiums
Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau erhalten bei der Anmeldung 10 % Ermäßigung.

Weitere Informationen

06.11.2014

München

18.30 Uhr

Eröffnung der Ausstellung „Tragende Linien – Tragende Flächen“ von Stefan Polónyi

Das Oskar von Miller Forum und das M:AI Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW präsentieren im Rahmen der Ausstellung „Tragende Linien – Tragende Flächen“ die Konstruktionsprinzipen im Werk von Stefan Polónyi.

Stefan Polónyi zählt zu den wegweisenden Ingenieuren des späten 20. Jahrhunderts. Gestalt und Material in einen Dialog zu bringen, ist für ihn bei jeder Bauaufgabe eine Herausforderung. Dabei arbeitete er mit zahlreichen namhaften Architekten zusammen. Die Ausstellung veranschaulicht an einer Auswahl besonders herausragender Projekte ungewöhnliche Lösungen für die Gestaltung von Tragwerken.

Zur Ausstellungseröffnung hält Stefan Polónyi um 18.30 Uhr einen Impulsvortrag zum Thema „Paradigmenwechsel – Von der Baustatik zur Baukunst“. Ursula Kleefisch-Jobst, Generalkuratorin des M:AI Museum für Architektur und Ingenieurbaukunst führt anschließend in die Ausstellung ein.

Veranstaltungsort:
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München

Weitere Informationen:
Öffnungszeiten: 6. bis 30. November 2014, Dienstag bis Sonntag 12.00 bis 18.00 Uhr, Donnerstag 12.00 bis 20.00 Uhr

Der Eintritt ist frei.

www.oskarvonmillerforum.de


07.11.2014

München

08.00 - 17.00 Uhr

Exporttag Bayern 2014

Haben Sie Fragen zum Exportgeschäft? Dann sind Sie beim Exporttag Bayern 2014 genau richtig!  60 Experten der Deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) beantworten zu über 70 Ländern Ihre Exportfragen in vorab terminierten Einzelberatungen. Zusätzlich werden neun interessante Vorträge zu unterschiedlichen Ländern und zu aktuellen Themen der Außenwirtschaft angeboten. Ebenfalls haben Sie die Möglichkeit mit Dienstleistern der Außenwirtschaft ins Gespräch zu kommen.

Veranstaltungsort:
IHK-Akademie, München Orleansstraße 10-12 in 81669 München

Organisation / Anmeldung:
Weitere Informationen

07.11.2014

Stockdorf

09.00 - 16.15 Uhr

Typische Schäden im Stahlbetonbau II – Aber wer hat Schuld?

Die DBV-Arbeitstagung „Typische Schäden im Stahlbetonbau II“ versteht sich als Fortsetzung der in
den Jahren 2008 bis 2012 durchgeführten erfolgreichen Arbeitstagung „Vermeidung von Mängeln als
Aufgabe der Bauleitung“ und richtet sich wiederum an Planer, Projektleiter, Bauüberwacher, Oberbauleiter,
Bauleiter und Poliere. Mit der Teilnahme an der DBV-Arbeitstagung „Typische Schäden II“ erfüllen Sie die in der DIN 1045-3:2012 verankerte Verpflichtung, Fach- und Führungskräfte regelmäßig zu schulen.

Veranstaltungsort:
BauindustrieZentrum München-Stockdorf, Heimstraße 17, 82131 Stockdorf

Fortbildung:
Die Veranstaltung ist bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau als Fortbildungsveranstaltung mit 8 Zeiteinheiten anerkannt.

Organisation / Anmeldung:
Weitere Informationen

07.11.2014

Potsdam

09.00 - 16.00 Uhr

Prüfsachverständigentag

Die Brandenburgische Ingenieurkammer lädt zum Prüfsachverständigentag nach Potsdam ein.
Als besondere Gäste werden Vertreter der Obersten Bauaufsichtsbehörden der Länder Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg im ersten Teil der Veranstaltung über aktuellen Neuerungen im Prüfsachverständigenwesen der einzelnen Länder berichten. Anschließend besteht die Möglichkeit im Vorfeld eingereichte Fragen in allgemeiner Diskussion zu erörterten. Den zweiten Teil der Veranstaltung bilden zwei separate Tagungsrunden zu „sicherheitstechnischer Gebäudeausrüstung“ und „Energetischer Gebäudeplanung“ mit entsprechenden Fach-Vorträgen und Diskussionen.

Veranstaltungsort:
Tagungshaus „Hoffbauer“, Hermannswerder 23 in 14473 Potsdam

Organisation / Anmeldung:
Brandenburgische Ingenieurkammer, Schlaatzweg 1, 14473 Potsdam
Telefon: (03 31) 7 43 18 - 0, Telefax: (03 31) 7 43 18 – 30
info@bbik.de, www.bbik.de
Um rechtzeitige Anmeldung bis spätestens 08.09.2014 wird gebeten.
Weitere Informationen

12.11.2014

Gießen

09.30 - 17.00 Uhr

Zukunftsforum barrierefreies Planen und Bauen in Hessen

Ziel der Veranstaltung der Ingenieur-Akademie Hessen GmbH ist es, das Spannungsfeld zwischen den Bedürfnissen an einen barrierefreien Alltag und den planerischen wie baulichen Konzepten zu beleuchten und Impulse für effiziente und nachhaltige Planungsansätze zu geben. Neben der politischen und gesellschaftlichen Verantwortung steht hierbei der wachsende interdisziplinäre Markt als Betätigungsfeld für Ingenieure, Architekten und ausführende Unternehmen sowie die Schnittstelle zu den öffentlichen Entscheidungsträgern im Vordergrund.

Anrechnung:

8 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten für Bauvorlageberechtigte
4 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten für Nachweisberechtigte nach NBVO

Veranstaltungsort:
Kongresshalle Gießen, Berliner Platz 2, 35390 Gießen

Organisation / Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt per Online-Formular unter diesem Link.

Anmeldeschluss ist am Samstag, 1. November 2014.

Kosten:

Mitglieder der Ingenieur-Akademie Hessen GmbH     119,00 €
Nichtmitglieder der Ingenieur-Akademie Hessen GmbH    178,50 €

http://www.ingah.de

17.11.2014

Bindlach

9.00 - 17.00 Uhr

Seminar „Neuerungen EnEV 2014 – HOAI 2013“

BDB Bezirksgruppe Bayreuth Mit diesem Seminar stellt die BDB Bezirksgruppe Bayreuth die novellierten Regelungen zur EnEV 2014 und HOAI 2013 vor.

Kammermitglieder erhalten ermäßigten Eintritt!

Seit Ende letzten Jahres bzw. seit Mai 2014 sind zwei für alle Bauplaner wichtige Vertrags- und Regelwerke novelliert worden. Auch die beteiligten Unternehmer sind verpflichtet, die Einhaltung der Anforderung der ENEV in ihrer Unternehmererklärung zu bestätigen! Dem Mehr an Honoraren steht auch ein Mehr an zu erbringenden Leistungen gegenüber. Ziel des Seminars ist die Vorstellung der novellierten Regelungen.

Themen:
ENEV 2014    

  • Berechnungsgrundlagen
  • neuer Energieausweis
  • „ENEV easy“
  • Unternehmererklärung
  • Förderprogramme
  • Ausblick

HOAI 2013

  • Allgemeiner Teil d. Berechnungsvorschriften
  • Neuerungen der Leistungsbilder
  • Stufenverträge
  • Kostenvereinbarungsmodell
  • Honorarzonen – Objektlisten
  • Formvorschriften

Referenten:    
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Möller
Institut für Hochbau, Baukonstruktion und Bauphysik, HTWK Leipzig
Dipl.-Ing. (FH) Martin Meiler
freier Architekt und ö.b.u.v. Sachverständiger für Honorare, Plauen

Fortbildungsanerkennung
Das Seminar ist als Fortbildungsveranstaltung mit 8 Zeiteinheiten von der BayIKa-Bau anerkannt!

Termin:  
Montag, 17. Nov. 2014, von 9:00 bis 17:00 h, Begrüßungskaffee ab 8:30 h Ort:    

Veranstaltungsort:
Best Western Transmar-Travel-Hotel, Bühlstr. 12, 95463 Bindlach

Teilnahmegebühren
BDB-Mitglieder:95,00 €
Sonderpreis Arch.-/Ingenieurekammer bzw. Bauinnung: 125,00 €
Nichtmitglieder: 155,00 €
BDB-Studenten: 25,00 €, Studenten: 45,00 €
Inkl. Mittagimbiss (ab 12:30 h), Pausengetränke und Skripte

Organisation / Anmeldung:
Dr. Hans-Günter Schneider, Georg-Hofmann-Str. 22, 95488 Eckersdorf oder per Fax: (09 21)7 38 65 67

Programm mit Anmeldeformular (PDF)

19. - 20.11.2014

Nürnberg

Ganztags

Forum Bionik: Lösungen technischer Fragestellungen nach dem Vorbild der Natur

Die Bayern Innovativ GmbH, die Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer des Freistaates Bayern, lädt vom 19. - 20.11.2014  in Zusammenarbeit mit dem Bionicum Nürnberg und dem Internationalen Bionik Zentrum - Stiftung für Bionik München/ Saarbrücken herzlich zur Veranstaltung "Forum Bionik" ins DB Museum nach Nürnberg ein.

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie sowie dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Die Tagung will Unternehmen aller Branchen das Innovationspotential der Bionik näher bringen.

Folgende Themenbereiche erwarten Sie unter anderem:

  • Welche Regeln verbergen sich hinter den dynamischen Prozessen der Schwärme und sind diese auch für das Management nutzbar?
  • Effiziente Lärmdämpfung von Maschinen, Fertigungssystemen und Werkzeugen nach dem Vorbild der Natur
  • Neuartige Energieanwendungen inspiriert durch die Natur
  • Bionische Prinzipien in Architektur, Holz- und Leichtbau
  • Bewegungsbionik als Anregung für Automatisierung und Produktionstechnik
  • Bionisch inspirierte funktionelle Oberflächen und Textilien

Die Tagung richtet sich insbesondere an Vertreter aus der Holz- und Textilbranche.
Aufgrund der fächerübergreifenden Bedeutung bionischer Prinzipien sind Mitarbeiter aller Branchen und Forschungseinrichtungen sowie Angehörige von Behörden und Bildungseinrichtungen herzlich zur Teilnahme eingeladen. 

Veranstatungsort:

DB Museum, Lessingstraße 6, 90443 Nürnberg

Veranstalter:

Bayern Innovativ GmbH, Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg, Deutschland

Gebühren:

Partner des Clusters Neue Werkstoffe/Mitglieder Forum MedTech Pharma e.V.: € 240,-*
Hochschule/Behörde: € 160,-*
Studenten: € 30,- (gültiger Studentenausweis erforderlich)*
* Alle Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt., inkl. Dokumentation, Catering, Erfrischungsgetränke und Abendempfang.

Weitere Informationen und Anmeldung:
www.bayern-innovativ.de/bionik2014

20.-21.11.2014

Innsbruck

mehrtägig

Fachtagung IPDC - International Planning, Design and Construction

What´s BIM? Neue Trends im Planungs-, Bau- und Abwicklungsprozess
BIM nimmt bereits heute und wird zukünftig verstärkt Einfluss auf die Planungs- und Abwicklungsprozesse nehmen. Mit der Fachtagung wird versucht eine Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis zu schlagen. Das Thema wird aus dem Fokus der Planungs- und Abwicklungsprozesse, der Forschung aber auch aus Sicht der rechtlichen Problemstellungen beleuchtet.

Veranstaltungsort:
Donnerstag, 20.11.2014
Universität Innsbruck, Fakultät für Technische Wissenschaften, Technikerstraße 13a in A-6020 Innsbruck

Freitag, 21.11.2014
Villa Blanka, Weiherburggasse 8 in A-6020 Innsbruck

Organisation / Anmeldung:
Weitere Informationen

21.11.2014

München

09.00-17.30 Uhr

18. Münchner Massivbau Seminar

Das diesjährige Münchner Massivbau Seminar richtet sich mit praxisrelevanten Themen und mit aktuellen Entwicklungen aus den verschiedensten Bereichen des Stahlbeton- und Spannbetonbaus insbesondere an planende und ausführende Ingenieure aus dem gesamten Konstruktiven Ingenieurbau.

So spricht die Vortragsveranstaltung gleichermaßen Teilnehmer aus Ingenieurbüros und Baufirmen wie auch von Ämtern, Behörden und Verbänden an. Abgerundet wird das Besucherbild durch Wissenschaftler aus dem In- und Ausland und durch interessierte Studierende des Bauingenieurwesens.

Vortragen werden Ingenieure aus Forschung und Praxis, deren Tätigkeitsschwerpunkte im Brückenbau, dem Ingenieurtief- und Tunnelbau sowie im Hoch- und Industriebau liegen.

In diesem Jahr wird auch em. Prof. Dr.-Ing. habil. Dr.-Ing. E.h. Konrad Zilch anlässlich seines 70. Geburtstages gefeiert und es werden wesentliche Forschungs- und Wirkungsbereiche durch Beiträge von Doktoranden und Weggefährten gewürdigt.

Veranstaltungsort:
Hörsaal N1189 (Hans-Piloty-Hörsaal)
Innenstadtcampus, Nordgebäude N1, Eingang Theresienstraße
Technische Universität München, Theresienstraße 90, 80333 München

Organisation / Anmeldung:

Den Link zur Anmeldung finden Sie hier. Anmeldeschluss ist der 15.11.2014.

Eine Teilnahme- und Fortbildungsbestätigung (zertifiziert durch die Bayerische Ingenieurekammer-Bau) wird vor Ort ausgehändigt.

Leitung:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Oliver Fischer
Lehrstuhl für Massivbau
Technische Universität München

Veranstalter: Förderverein Massivbau der TU München e.V.

Teilnahmegebühr:
Die Teilnahmegebühr beträgt 135,00 Euro pro Person. Für Mitglieder des Fördervereins Massivbau der TU München e.V. beträgt die Teilnahmegebühr nur 110,00 Euro pro Person. (Darin sind der Tagungsband sowie die Verpflegung enthalten)


Weitere Informationen und Programm-Download

24.11.2014

Nürnberg

18.00 - 20.00 Uhr

Steuerliche Grundlagen für Freiberufler – Basiswissen für die Selbstständigkeit

Themen:

  • Welche Steuern kommen auf mich zu?
  • Was kann ich „absetzen“?
  • Gewinnermittlung: Was ist eine Einnahmen-Überschussrechnung?
  • Wann bin ich Kleinunternehmer?
  • Umsatzsteuer: Besonderheiten für Freiberufler
  • Steuerliche Aspekte der Rechtsformwahl

Referent: Wolfgang Kunert, Steuerberater RA FA f. StR i.A. der Steuerberaterkammer Nürnberg

Veranstaltungsort:
Bildungszentrum Nürnberg, Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg

Organisation / Anmeldung:

Anmeldung telefonisch unter 0911-231-3213 oder per E-Mail an andrea.breig@stadt.nuernberg.de sowie auf der Homepage. Bitte die Kursnummer 70216 bei der Anmeldung angeben.

Teilnahmeentgelt: 12 € je Seminar

http://www.bz.nuernberg.de

02.12.2014

Neubiberg

18.00 Uhr

Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau an der UniBW 2014/15

Der aktuelle Vortrag befasst sich mit dem Thema: "Herausforderungen beim Bauen über der Ostsee - Neubau eines Teehaus auf der Seeschlösschenbrücke / Timmendorfer Strand".

Weitere Vorträge sind unter anderem:

  • Beton im 19. Jahrhundert (13. Januar 2015)
  • Öffentliche Landeinfrastruktur aus Sicht eines Automobilherstellers (3. Februar 2015)
  • Aktuelle Aufgaben im Spezial-Stahlbau (3. März 2015)
Die Vorträge sind bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau mit jeweils 1,5 Zeiteinheiten als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Veranstaltungsort:
Universität der Bundeswehr, Zufahrt über Westtor, Universitätsstraße, 85577 Neubiberg

Organisation / Anmeldung:
Die Teilnahme ist kostenfrei! Es bedarf keiner Anmeldung

Weitere Informationen und Einzeltermine

10.02.2015

Köln

09.30 Uhr

Kolloquium "Praxis der kommunalen Straßenerhaltung"

Der Arbeitskreis „Erhaltung kommunaler Straßen“ veranstaltet in regelmäßigen Abständen Kolloquien, um den aktuellen Stand der kommunalen Straßenerhaltung in der Fachöffentlichkeit zu präsentieren. Nachdem die „Empfehlungen für das Erhaltungsmanagement von Innerortsstraßen“ (E EMI) mit der Ausgabe 2012 in einem Einführungskolloquium vorgestellt worden sind, soll diese Veranstaltung eine Darstellung der Erhaltungspraxis aus Sicht der Kommunen, präsentiert von kommunalen Vertretern, sein.

Alle Schritte der systematischen Straßenerhaltung werden in den sechs Workshops abgedeckt. Über die Ausschreibung von Erfassungsleistungen, Zustandserfassung und -bewertung bis hin zum Umgang mit den Erfassungsergebnissen und deren zielgerichteter Nutzung decken sie alle Stufen der systematischen Straßenerhaltung ab.

Veranstaltungsort:
Jugendherberge Köln-Deutz, Siegesstraße 5, 50679 Köln
Telefon: (0221) 81 47 11
Internet: www.koeln-deutz.jugendherberge.de

Organisation / Anmeldung:
Auskünfte vor dem Kolloquium erteilt die Geschäftsstelle der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen, An Lyskirchen 14, 50676 Köln.
Telefon: (0221) 9 35 83 – 0
Telefax: (0221) 9 35 83 – 73
E-Mail: info@fgsv.de

Anmeldung bis zum 27. Januar 2015 online unter diesem Link oder per Fax.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt für Mitglieder der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen € 70,-, für Nichtmitglieder € 90,- und für Studenten € 30,- (Kopie des Studentenausweises erforderlich).

Der Teilnehmerbeitrag schließt die Teilnahme an den Vortrags- und Workshopveranstaltungen, Pausengetränke und einen Mittagsimbiss ein.

http://www.fgsv.de

03.03.2015

Bad Staffelstein / Kloster Banz

Ganztags

7. Forum Bauwerkintegrierte Photovoltaik

Bauwerkintegrierte Photovoltaik – BiPV – bedeutet, photovoltaische Bauelemente in Bauwerke zu integrieren – in die Gebäudehülle als Dach und Außenwand, aber auch in Bauwerke wie Überdachungen, Carports oder Schallschutzwände. Die photovoltaischen Bauelemente übernehmen dabei weitere Funktionen, für welche sonst andere, konventionelle Bauteile eingesetzt werden müssten.

Die sich rapide ändernden politischen und finanziellen Randbedingungen für die Nutzung der Photovoltaik in Deutschland machen deutlich, dass neue technische, kaufmännische und rechtliche  Konzepte erforderlich sind und dass die Integration in Bauwerke ein immer wichtigerer Schwerpunkt sein wird. Die vermehrte Nutzung von Photovoltaik in der Gebäudehülle wird erforderlich, zumal die Anforderungen an den Energiehaushalt von Gebäuden sich durch die Richtlinie der EU spätestens ab 2020 nochmals deutlich verschärfen werden. Begrenzungen der Netzkapazität und Änderungen des EEG machen eine Abkehr von der  Maximierung des Jahresenergieertrages sinnvoll. So werden auch Fassadenflächen zur Nutzung von Photovoltaik immer interessanter.

Im „Forum Bauwerkintegrierte Photovoltaik“ werden von kompetenten Fachleuten aus den Bereichen Architektur, Produktentwicklung und Marketing neue Ergebnisse, Lösungsansätze und Projekte vorgestellt und sachkundig diskutiert.

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Mitveranstalter des Forums. Kammermitglieder erhalten ermäßigte Gebühren.

Veranstalter / Organisation:
OTTI e.V., Bereich Erneuerbare Energien, Andrea Heidloff, Bernd Porzelius, Wernerwerkstraße 4, 93049 Regensburg, Telefon: +49 941 29688-38, E-Mail: andrea.heidloff@otti.de

Gebühren:

Bei Anmeldung bis 29. Dezember 2014 pro Person:€ 340,00
OTTI-Mitglieder und Mitglieder der Mitveranstalter:€ 310,00

Bei Anmeldung ab dem 30. Dezember 2014 pro Person:  € 410,00
OTTI-Mitglieder und Mitglieder der Mitveranstalter:  € 350,00

Mitarbeiter von Ämtern und Hochschulen (Universitäten, Fachhochschulen, usw.):  € 290,00

Der dritte und jeder weitere Teilnehmer Ihrer Firma erhält 15% Ermäßigung.
In der Teilnahmegebühr sind ein Tagungsband, Getränke und kleine Snacks
während der Kaffeepausen und ein Mittagessen inkl. Getränk enthalten.

Weitere Informationen
Flyer (PDF)

 

 

vbw-Unternehmensumfrage zum Breitbandausbau in Bayern

Bayerische Ingenieurekammer-Bau ruft Mitglieder zur Teilnahme auf

Deutscher Verkehrsplanungspreis 2014

Stadt Eschwege siegt mit neuem Stadtbahnhof

EuZFB - Studie zur Lage der freien Berufe

Freie Berufe sind eine der wichtigsten und stabilsten Stützen der Wirtschaft der EU

Resolution zur Umsetzung des EU-Vergaberechts

Vergaberecht unter Erhalt der Vergabe-und Vertragsordnungen beibehalten

Energieeffizienz-Expertenliste - Ende der Übergangsregelung am 30.09.2014

Nach Antragseingang können fehlende Unterlagen bzw. Qualifikationsnachweise noch innerhalb 6 Monaten nachgereicht werden

 

Projekte unserer Mitglieder

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Nymphenburger Straße 5
80335 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Service ► Veranstaltungen
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern