Veranstaltungen, Symposien, Tagungen, Messen und Kongresse

Seminar- und Veranstaltungskalender

Hier haben wir Ihnen interessante, anerkannte Fortbildungsveranstaltungen zusammen gestellt.

Weitere Veranstaltungen

Wir möchten Sie auf weitere Veranstaltungen verschiedener Verbände und Institutionen aufmerksam machen. Beachten Sie bitte auch das

2.4.-21.6.2015

München

mehrtägig

Ausstellung ZOOM! Architektur und Stadt im Bild


Die Ausstellung „Zoom! Architektur und Stadt im Bild“ stellt Fotografien und Videoarbeiten von achtzehn internationalen Fotografen der Gegenwart vor, die sich auf die komplexen Wechselbeziehungen von Gesellschaft, Architektur und Stadt konzentrieren. Sie liefern wichtige Informationen darüber, wie Bauten funktionieren, wenn die Baufirmen das Gelände verlassen haben, oder wie sich Stadt- und Dorfstrukturen durch die Bewohner und deren soziale und kulturelle Prägung oder wirtschaftliche Faktoren verändern. Gerade aus dem oft sichtbaren Scheitern von Planungskonzepten oder auch ihrer Transformation lassen sich konkrete Schlüsse über die tatsächlichen Bedürfnisse der Menschen ableiten.

Im Nebeneinander der Aufnahmen aus verschiedenen Ländern und Kontinenten – von der Oberpfalz über Italien bis Nigeria und China – werden Brüche und Gemeinsamkeiten sichtbar. Ziel der Ausstellung ist es, zu zeigen, dass die aktuelle zeitgenössische Architekturfotografie ihre besondere Aufgabe als kritisches Medium angesichts der sich extrem wandelnden gesellschaftlichen Bedingungen aktiv wahrnimmt.

Gezeigt werden Fotografien und Videoarbeiten von Iwan Baan, Roman Bezjak, Peter Bialobrzeski, Lard Buurman, Stefan Canham und Rufina Wu, Nuno Cera, Livia Corona, Nicoló Degiorgos, Jörg Koopmann, Eva Leitolf, Myrzik und Jarisch, Stefan Olàh, Julian Röder, Simona Rota, Andreas Seibert, Wolfgang Tillmans, Fabian Vogl und Tobias Zielony.

Ausstellungsräume:

Architekturmuseum der TU München
Pinakothek der Moderne
Barer Straße 40
80333 München

Öffnungszeiten:
Di - So 10 - 18 Uhr
Do 10 - 20 Uhr


www.architekturmuseum.de

05.05.2015

Neubiberg

18.00 Uhr

Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau an der UniBW 2015

Vortrag:
Marmary Projekt Istanbul
Prof. Dr.-Ing. Silvia Weber, Hochschule für Technik Stuttgart

Fortbildung:
Die Vorträge sind bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau mit jeweils 1,5 Zeiteinheiten als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Veranstaltungsort:

Universität der Bundeswehr, Zufahrt über Westtor, Universitätsstraße, 85577 Neubiberg

Organisation / Anmeldung:
Die Teilnahme ist kostenfrei! Es bedarf keiner Anmeldung

Weitere Informationen und Einzeltermine

06.-08.05.2015

Bad Staffelstein

mehrtägig

OTTI Symposium „Thermische Solarenergie“

Unser zukünftiges Energiesystem wird durch die drei Pfeiler Energieeinsparung, Energieeffizienz und Erneuerbare Energien gekennzeichnet sein. Über die Hälfte der heute genutzten Endenergie wird als Wärme benötigt. Die Umwandlung von Sonnenenergie in Wärme bietet eine attraktive, dauerhafte und nachhaltige Lösung für den Ersatz von konventionellen Energien, insbesondere fossilen Brennstoffen, die heute dominant für Wärmeanwendungen eingesetzt werden.

Das OTTI Symposium „Thermische Solarenergie“ bietet hierfür eine hervorragende Plattform. Bereits seit 25 Jahren wird das Symposium in bewährter Form durchgeführt, bei dem ein intensiver Austausch über neueste Entwicklungen bei Anlagen und Komponenten, Anwendungen der Solarthermie in Gebäuden und Industrie sowie zur Marktentwicklung stattfindet.

Veranstaltungsort:
Kloster Banz, Bad Staffelstein

Teilnahmegebühren:
pro Person € 780,00
Mitglieder OTTI   € 690,00
Einzelner Tag € 470,00

Organisation / Anmeldung:
Heike Trum, Susanne Kolbe und Bernd Porzelius
OTTI e.V., Bereich Erneuerbare Energien und Management
Wernerwerkstraße 4, 93049 Regensburg
Telefon +49 941 29688-23 und -35
Telefax +49 941 29688-17
E-Mail: heike.trum@otti.de und susanne.kolbe@otti.de
Weitere Informationen

07.05.2015

Rosenheim

14.00 - 16.30 Uhr

Didaktik und neue Technik - Anwendung im Unterrichtsalltag

Die Neu- bzw. Weiterentwicklungen digitaler Medien für das didaktische Umfeld werden immer umfangreicher. Bei Neubauten und Sanierungen von Schulen werden immer mehr die bisherigen Tafeln und der Tageslichtprojektor durch interaktive Medien wie z.B. dem interaktiven Whiteboard in Verbindung mit einer Dokumentenkamera ersetzt. Dabei spielt das Zusammenspiel von digitalen Medien, wie z.B. interaktives Whiteboard mit Tablets, digitales Klassenzimmer mit Softwaremanagement und vieles mehr eine wichtige Rolle.

Im ersten Teil des Vortrages erhalten Sie einen Überblick über Neuentwicklungen in der Medientechnik im didaktischen Umfeld. Dazu werden Beispiele von aktuell umgesetzten Projekten vorgestellt. Der zweite Teil bringt Ihnen den praktischen Alltag einer Berufsschule näher, die bereits mit neuer Medientechnik ausgestattet wurde. Dazu wird Ihnen Frau Ulrike Mieck, Berufsschule Bad Aibling, ihre bisherigen Erfahrungen mit der neuen Technik im Alltag nahe bringen.

Veranstaltungsort:
Duschl Ingenieure
Äußere Münchener Str. 130
83026 Rosenheim

Organisation / Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bei Interesse über das Anmeldeformular auf der Website an.
Weitere Informationen

08.-09.05.2015

Coburg

mehrtägig

Schimmelpilze in Wohngebäuden

Modul 2: Mikrobiologie von Schimmelpilzen und Sanierung

Referenten
  • Prof. Dr. Matthias Noll
    Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg
    Lehrgebiet Biologie und Mikrobiologie
  • Prof. Friedemann Zeitler
    Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg
    Lehrgebiet energetische Bewertung und Optimierung von Gebäuden
Inhalte
  • Bauphysikalische Voraussetzungen
  • Sanierungstechniken
  • Allgemeine Mikrobiologie
  • Einführung in die Probeentnahme
  • Zusammenarbeit mit Laboren
  • Laborarbeit

Veranstaltungsort:
Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg, Friedrich-Streib-Straße 2 in 96450 Coburg

Organisation / Anmeldung:
Per Email oder Post bis 20. März 2015 an:
Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg, Friedrich-Streib-Straße 2, 96450 Coburg
Projekt CoBiLL
Tel: 09561/317-438
tobias.beuschel@hs-coburg.de

Teilnahmegebühren:
675 EUR zzgl. MwSt
Studenten: 200 EUR zzgl. MwSt
Prüfung (optional): 150 EUR zzgl. MwSt
Weitere Informationen

08.-09.05.2015

Bodman-Ludwigshafen

Fr.,09.00 Uhr

73. AK BSV-Immobiliensachverständigen-Tagung

Der Arbeitskreis Bausachverständige im BDB Baden-Württemberg e.V. lädt in Verbindung mit dem Gemeinnützigen Bildungswerk des BDB Baden-Württemberg zu seiner Frühjahrsfachtagung 2015 ein. Diese Veranstaltung ist als Weiterbildungsmaßnahme von der HypZert anerkannt.

Teilnehmerkreis: Bausachverständige, Gutachter, SV-Anwärter aus dem Bau-, Wertermittlungs- u. Immobilienbereich, Leiter u. Mitarbeiter der örtl. Gutachterausschüsse u. deren Geschäftsstellen, Sachverständige der Gerichte, Behörden / Regierungsstellen, Rechtsanwälte, Banken, Versicherungen, Mitarbeiter von Baufirmen, Bau-, Liegenschafts-, Immobilienabteilungen.

Veranstaltungsort:
BDB - Haus der Begegnung "Greth" - In der Stelle 19 - 78351 Bodman-Ludwigshafen (Bodensee)

Organisation / Anmeldung:

Landesverband BDB-Baden-Württemberg
Werastraße 33, 70190 Stuttgart

Teilnehmerzahl: max. ca. 55 Personen je Tag, Anmeldung unter Mitteilung des Namens, der Adresse sowie der E-Mail-Adresse, erbeten an: Horst Zuber, zuber@bdb-akbsv.de.

Zimmerreservierung im Haus Greth ab Anfang April direkt über den Landesverband BDB-Baden-Württemberg e.V., Frau Eberwein, Tel.: 0711-240897, Fax: 0711-2360455, info@bdb-bw.de

Tagungsgebühr je Teilnehmer: EUR 160,- je Tag / EUR 295,- für 2 Tage (jeweils inkl. Unterlagen).


08.05.2015

München

12.30 - 17.15 Uhr

Global Partners Bayern: Innovation durch Kooperation
Wertschöpfung durch internationale Projektentwicklung

Die Veranstaltung bietet die Gelegenheit, mit hochrangigen Referenten aus dem In- und Ausland, aus Politik, Institutionen und Wirtschaft über Chancen in der Volksrepublik China, Türkei und Brasilien zu diskutieren.

Die vorgestellten Themen sind:

  • Türkei: Bildung und Gesundheit
  • China: Infrastruktur, Umwelt und Luftfahrt
  • Brasilien: Elektromobilität, Logistik und erneuerbare Energien

Veranstaltungsort:
Künstlerhaus, Lenbachplatz 8, 80333 München

Organisation / Anmeldung:
Global Partners Bayern e.V.
Veronika Ostern
Email veronika.ostern@global-partners-bayern.de
Programm

19.05.2015

München

09.30 - 17.00 Uhr

Informationsveranstaltung über die PRB-Arbeiten zum EC 2

PRB-ArbeitenMit der Gründung der Initiative Praxisgerechte Regelwerke im Bauwesen – PRB – vor vier Jahren durch deutsche Ingenieurverbände, wissenschaftliche Vereinigungen und die Bauindustrie, verbanden die in der Praxis tätigen Ingenieure große Erwartungen hinsichtlich der Verbesserung und Vereinfachung des europäisch vereinheitlichten technischen Regelwerks.

Durch die Aufnahme in die länderspezifischen Listen der technischen Baubestimmungen der Bundesrepublik Deutschland sind diese Regelungen für Konstruktionen verbindlich anzuwenden, welche durch das öffentliche Baurecht erfasst werden. Innerhalb der PRB sind die Arbeiten baustoff und konstruktionsbezogen auf sechs Projektgruppen verteilt. Wesentliche Elemente der Arbeit der PRB-Projektgruppen dabei sind:

  • die Kondensation der Regeln auf die grundlegenden,
  • mechanischen Prinzipien,
  • die Beschränkung auf eine Anwendungsregel,
  • die Elimination von lehrbuchhaften Erläuterungen und
  • eine signifikante Reduktion des textlichen Umfangs.

Die Dimension der Aufgabe, welche sich die PRB und ihre Projektgruppen vorgenommen haben, wird anhand zweier Eckdaten mehr als deutlich:

  • i) die heute zur Diskussion stehenden Eurocodes sind das Produkt des im Jahr 1975 von der Europäischen Kommission initiierten Programms zur Beseitigung von Handelshemmnissen im Baubereich, mithin das Ergebnis von 40 Jahren nationaler und internationaler Normungsarbeit,
  • ii) das Volumen der Eurocodes umfaßt ohne nationale Anhänge und Anwendungsdokumente derzeit 58 Teile mit insgesamt über 5200 Seiten.

Über die ersten, jetzt vorliegenden Ergebnisse zum Eurocode 2 wird auf der Veranstaltung berichtet. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist gemeinsam mit der Obersten Baubehörde im
Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr Partner der Veranstaltung.

Programm

  • 09:30 Uhr Eintreffen der Teilnehmer und Einschreibung
  • 10:00 Uhr Begrüßung und Grußworte
  • 10:15 Uhr  Prof. Dr. Robert Hertle:
    Die Verbandsinitiative „Praxisgerechte Regelwerke im Bauwesen“ – warum und wozu? – eine Einführung
  • 10:30 Uhr Dr. Frank Fingerloos:
    Vorschläge für die nächste Generation des EC 2 – Die PRB Überarbeitungsstrategie
  • 11:15 Uhr Kaffeepause
  • 11:45 Uhr Dr. Heinrich Hochreither:
    Praxisorientierte Normformate für Querkraft und Torsion
  • 12:30 Uhr Dr. Walter Schmitt:
    Überarbeitung der Durchstanzbemessung und der Konstruktionsregeln
  • 13:15 Uhr Mittagspause
  • 14:15 Uhr Dr. Franz Michael Jenisch:
    Schubfugen und Ermüdung
  • 14:45 Uhr Dr. Heinrich Hochreither:
    Spannbetontragwerke – welche Regelungen sind wirklich normungsbedürftig?
  • 15:15 Uhr Kaffeepause
  • 15:45 Uhr Dr. Frank Fingerloos:
    Dauerhaftigkeit, Schnittgrößenermittlung, Bewehrungsregeln u. a.
  • 16:15 Uhr Diskussion mit den Teilnehmern:
    Was erwarten die Anwender von einer modernen, praxisorientierten Stahlbeton- Bemessungs-Norm?
  • 17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsort:
Geschäftsstelle der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau
Schloßschmidstraße 3
80639 München

Teilnehmergebühr:
Die Teilnehmergebühr beträgt 80,00 € pro Person/ 65,00 € pro Person für Mitglieder Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und beinhaltet Handout, Buffet und Getränke.

Fortbildung:
Die Veranstaltung ist als Fortbildungsveranstaltung mit 5 Zeiteinheiten bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau anerkannt.

Organisation / Anmeldung:
LVS-Geschäftsstelle
Frau Heinze
Arcostraße 5
80333 München
Fax.: 089/5503938
Tel.: 089/554595
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Jeder Teilnehmer erhält eine Anmeldebestätigung.
Weitere Informationen

20.05.2015

Dortmund

08.30 - 17.30 Uhr

8. Fresenius-Intensivtagung
WHG aktuell und Neues zum anlagenbezogenen Gewässerschutz

Fortbildung für Gewässerschutzbeauftragte gemäß §§ 64 - 66 Wasserhaushaltsgesetz
Themen:

  • Aktuelles zum Wasserhaushaltsgesetz – welche wesentlichen neuen Regelungen kommen auf die Unternehmen zu? Bedeutung für die Praxis?
  • Der aktuelle Stand der Umsetzung der künftigen Bundesanlagen-verordnung (AwSV) – wann und wie kommt die Umsetzung und womit muss der Praktiker rechnen?
  • Neuerungen bei Erlaubnis- und Bewilligungsverfahren – was ist zu beachten?
  • Der Grundwasserschutz im Wasserrecht – nutzungsbezogener Grundwasserschutz und die neuen Anforderungen an die Praxis
  • Oberflächengewässerschutz – die Verordnung zum Schutz der Oberflächengewässer
  • Die Stellung des Gewässerschutzbeauftragten – Alte Regelungen im neuen Gewand?

Veranstaltungsort:
Radisson Blu Hotel Dortmund
An der Buschmühle 1
44139 Dortmund

Organisation:
Umweltakademie Fresenius
Alter Hellweg 46
44379 Dortmund
Weitere Informationen

20.05.2015

Bamberg

09.30 - 13.30 Uhr

Informationsveranstaltung "Energetische Modernisierung und Denkmalschutz"

Die Regierung von Oberfranken und die Klima- und Energieagentur Bamberg führen die Informationsveranstaltung "Energetische Modernisierung und Denkmalschutz" am 20. Mai in Bamberg durch. Die kostenfreie Veranstaltung zeigt Möglichkeiten auf, wie Denkmalschutz und energetische Modernisierung vereinbar sind, gibt anschauliche Beispiele aus der Praxis und gibt Raum für Diskussionen und den Erfahrungsaustausch. Sie wendet sich insbesondere an kommunale Entscheidungsträger sowie an Architekten, Ingenieure und Energieberater. Darüber hinaus können auch interessierte Bürger und Vertreter von Unternehmen teilnehmen. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau und die Bayerische Architektenkammer sind Kooperationspartner der Veranstaltung.

Programm (Stand: 21.04.2015; Änderungen vorbehalten)

  • 09:00 Uhr Begrüßungskaffee
  • 09:30 Uhr Begrüßung
    Regierungspräsident Wilhelm Wenning
    Oberbürgermeister Andreas Starke
    Landrat Johann Kalb
  • 10:00 Uhr Energetische Modernisierung und Denkmalschutz – ein Widerspruch?
    Prof. Dr. Thomas Breitling, Bauforschung und Baugeschichte, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • 10:30 Uhr Bauliche Grundlagen
    Prof. Christian Schiebel, Regierung von Oberfranken
  • 11:00 Uhr Stand der Technik und aktuelle Trends
    Prof. Dr. Gunnar Grün, Fraunhofer-Institut für Bauphysik, Denkmalpflege und Bauen im Bestand, Abteilungsleiter Raumklima, Holzkirchen
  • 11:30 Uhr Fördermöglichkeiten
    Alexander Wagner, Regierung von Oberfranken
    Markus Merzbach, KfW Bankengruppe, Frankfurt
  • 12:00 Uhr Praxisbeispiele
    Rathaus Burgkunstadt
    Reinhold Huth, Architekturbüro Huth, Burgkunstadt
    Anwesen Tocklergasse 1, Bamberg
    Hartmut Kwasny, Planungsbüro Windisch GmbH, Uttenreuth
    Bildungszentrum Wallenfels / Gemeindezentrum Tschirn
    Kersten Schöttner, Architekturbüro Schöttner, Wallenfels
  • 13:30 Uhr Erfahrungsaustausch beim Mittagsimbiss

Veranstaltungsort:
Hegelsaal der Bamberg Congress + Event GmbH, Mußstraße 1, 96047 Bamberg

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung bis 15.05.2015 per E-Mail: alexander.wagner@reg-ofr.bayern.de oder per FAX: 0921 604-4575. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

02.06.2015

Neubiberg

18.00 Uhr

Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau an der UniBW 2015

Vortrag:
Semmering - Basistunnel neu – eine logistische Herausforderung
Dipl.-Ing. Christian Späth, Implenia AG, NL Österreich, Prokurist

Fortbildung:
Die Vorträge sind bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau mit jeweils 1,5 Zeiteinheiten als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Veranstaltungsort:

Universität der Bundeswehr, Zufahrt über Westtor, Universitätsstraße, 85577 Neubiberg

Organisation / Anmeldung:
Die Teilnahme ist kostenfrei! Es bedarf keiner Anmeldung

Weitere Informationen und Einzeltermine

05.06.2015

Karlovy Vary

08.30 Uhr

20. Internationale Konferenz Stadttechnik Karlovy Vary 2015

Die Konferenz gehört zum Fortbildungssystem des ČKAIT-Mitglieder. Sie ist vor allem für autorisierte Personen, insbesondere im Fachbereich „Stadttechnik“ sowie für Beamte, Kommunalvertreter, Studenten an Baufakultäten, insbesondere der Fachrichtung Stadttechnik, für Planer und Bauunternehmen bestimmt. Die Bayerische Intenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner der Veranstaltung. Mitglieder erhalten ermäßigte Gebühren.

Programm

  • 8:30–9:00 Präsenzaufnahme
  • 9:00–9:10 Begrüßung und Vorstellung der Ehrengäste der Konferenz
    Dipl.-Ing. Svatopluk Zídek; Vorsitzender des regionalen Ausschusses von ČKAIT K.Vary, Past Präsident von ČSSI
  • 9:10–9:20 Eröffnung der Konferenz
    Dipl.-Ing. Petr Kulhánek, Oberbürgermeister der Stadt Karlovy Vary
  • 9:20–9:30 Auftritt eines Vertreters des Kulturministeriums
    PhDr. Anna Matoušková, Stellvertreterin des Kulturministers
  • 9:30–9:40 Erinnerung an das Jubiläum des 20-jährigen Bestehens des Kooperationsvertrags zwischen den tschechischen Ingenieurorganisationen und der Ingenieurkammer Sachsen
    Prof. Dr. sc. techn. Reinhard Erfurth, Unterzeichner des Vertrags, gegenwärtig Sprecher des Verwaltungsrats des Industrievereins Sachsen 1828 eV
  • 9:40–9:50 Einleitung in die Problematik der Konferenz
    doc.Dipl.-Ing. František Kuda, CSc., Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Konferenz Stadttechnik Karlovy Vary
  • 9:50–10:10 Exemplarische Rekonstruktion des Klosters Teplá mit EU-Kofinanzierung
    Petr Stránský, BOLID M, s.r.o. – Zweigniederlassung Marienbad
  • 10:10–10:30 Stadtkirche Jena – Wiederaufbau der historischen Dächer
    Dr.-Ing. Hans-Reinhard Hunger, 1.Vizepräsident der Ingenieurkammer Thüringen, Landesvorsitzender des VBI Thüringen
  • 10:30–10:50 Sakraler Holzbau, Entwicklung der Konstruktionen in den letzten 40 Jahren
    Dipl.-Ing. Werner Dittrich, Planungsgesellschaft Dittrich GmbH München (VBI Deutschland)
  • 10:50–11:10 Kirche und Dorf - Instandsetzung der Kirche St. Wenzeslaus
    Dipl.-Ing.(FH) Klaus-Jürgen Edelhäuser, (Bayerische Ingenieurekammer-Bau)
  • 11:10–11:30 Kirchen heute – im Spannungsfeld von Abriss, Erhalt, Wiederaufbau und Umnutzung
    Dipl.-Bauing. Thomas Schubert, Ingenieurbüro für Kirchenbau, Glocken und Denkmalpflege (IK Sachsen)
  • 11:30–11:45 Kaffeepause
  • 11:45–12:05 Kirchen und Kapellen in Podhale (ausgewählte Beispiele)
    Dr. Dipl.-Ing. Zygmunt Rawicki (Polnische Ingenieurkammer)
  • 12:05–12:25 Kirchlicher Einfluss auf Entwicklung der Sanitätstechnik
    doc.Ing. Štefan Stanko, PhD., doc.RNDr. Ivona Škultétyová, PhD., Baufakultät an der TU Bratislava, (Slowakische Ingenieurkammer)
  • 12:25–12:45 Rettung der Kirche zu Allerheiligsten Dreifaltigkeit in der Spálená Straße in Prag
    P. Mgr. Vladimír Kelnar, Vikar der Kirche der Jungfrau Maria vor dem Teyn In Prag
  • 12:45–13:05 Kleine Sakralbauten in der Landschaft als Hinweis auf menschliche Anwesenheit
    Dipl.- Ing. Adam Vokurka, Ph.D., ČSKI OS ČSSI
  • 13:05–13:30 Podiumsdiskussion zu den vorgetragenen Referaten
    Moderatoren: Dipl.-Ing. Pavel Křeček und Dipl.-Ing. Jitka Thomasová; ČKAIT & ČSSI
  • 13:30–14:00 Beurteilung und Abschluss der Konferenz
    doc.Dipl.-Ing. František Kuda, CSc., Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Konferenz Stadttechnik Karlovy Vary

Veranstaltungsort:
HOTEL THERMAL Karlovy Vary, Kongresssaal

Teilnahmegebühr:
Die Konferenzgebühr beträgt 33,- pro Person für Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau. Für Nichtmitglieder werden 65,– pro Person berechnet.
Im Preis sind die Teilnehmertaxe und die Sammelschrift der Konferenz inbegriffen.

Organisation / Anmeldung:
Verbindliche Anmeldung bis 22.5.2015
Stará Kysibelská 45
360 09 Karlovy Vary
fax/tel: +420 353 234 634

Ihr Ansprechpartner beim Veranstalter:
Ing. Jiří LODR,
GSM: +420 725 051 820, +420 604 201 118
Weitere Informationen

11.06.2015

Frankfurt am Main

10.00-17.00 Uhr

Tag der VerkehrsBauKultur

Verkehrsinfrastruktur und gute Gestaltung gehen selten zusammen. Zudem ringen manche Städte mit gewaltigen Altlasten aus Zeiten, in denen die autogerechte Stadt das Leitmotiv war. Hier will die Bundesvereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure mit einem „Tag der VerkehrsBauKultur“ Entscheidern aus Politik, Gesellschaft und Fachwelt Denkanstöße geben und über gelungene Beispiele berichten. Der Kongress findet am Donnerstag, den 11. Juni 2015, in Frankfurt am Main statt. Im Rahmen der Vortragsveranstaltung wird auch der Deutsche Ingenieurpreis Straße und Verkehr 2015 verliehen.

Veranstaltungsort:
Spenerhaus am Dominikanerkloster, Dominikanergasse 5, 60311 Frankfurt a.M.

Organisation / Anmeldung:
BSVI
Eichstraße 19
30161 Hannover
E-Mail:   info@bsvi.de
Telefon: +49 511 312604
Telefax: +49 511 3885142

Teilnahmegebühr: EUR 80 (inkl. Getränke und Verpflegung)

Ab Anfang April ist die Online-Anmeldung unter www.bsvi.de freigeschaltet, wo auch über den Deutschen Ingenieurpreis 2015 informiert wird.


12.06.2015

Augsburg

09.00 - 17.00 Uhr

AusBau+Immobilie15
Nachhaltigkeit & Co. – wo stehen wir? Wo geht es hin?

AusBau+ImmobilieNachhaltigkeit und Ressourceneffizienz sind nach wie vor zentrale Zielsetzungen beim Planen und Bauen, die globalen Probleme sind „noch nicht vom Tisch“. Rückbau und Entsorgung gewinnen an Bedeutung, dazu kommen – im Rahmen weit reichender Diskussionen über die Abwicklung von Projekten – weitere aktuelle Herausforderungen. Erfahrene Spezialisten referieren zu aktuellen Stellgrößen in der Projektentwicklung sowie Zukunftstrends im Bauprojektmanagement, berichten von Praxiserfahrungen sowie zusätzlichen Potenzialen im Umgang mit Nachhaltigkeit in der praktischen Bauausführung und im Rückbau, mit besonderem Schwerpunkt auf dem Innenausbau.

Die Tagungen des Instituts für Bau und Immobilie widmen sich in jährlicher Folge den Vertiefungsthemen des Weiterbildungsmasters Projektmanagement mit wechselnden Schwerpunkten, diesmal mit dem Querschnittsthema Nachhaltigkeit, gleichermaßen relevant für »Ausbau« und »Bau und Immobilie«. Die Tagung richtet sich an an Fachleute aus allen Bau-Sparten und an Interessierte, Studierende und Absolventen der Weiterbildungsstudiengänge. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Partner der Veranstaltung. Mitglieder erhalten ermäßigte Gebühren.

Veranstaltungsort:
Hochschule Augsburg
Campus Brunnenlech
G 1.10

Teilnahmegebühr:
220 Euro Teilnahmegebühr einschl. Tagungsunterlagen
160 Euro Teilnahmegebühr für Absolventen der Hochschule Augsburg
(Nachweis erforderlich) sowie Hochschulangehörige

abzgl. 40 Euro Rabatt für Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau.

Sonderkonditionen für Studierende auf Anfrage

Organisation / Anmeldung:
Hochschule Augsburg
Institut für Bau und Immobilie
Christine Dürrwanger
An der Hochschule 1
86161 Augsburg
Tel. 0821/5586-3601
Fax 0821/5586-3149
christine.duerrwanger@hs-augsburg.de
Weitere Informationen

06.-07.07.2015

Straubing

mehrtägig

Symposium "Erneuerbare – Rohstoffe und Energie sicher und effizient"

Am 6. und 7. Juli 2015 findet im ASAM Hotel in Straubing das 23. C.A.R.M.E.N.-Symposium unter dem Titel "Erneuerbare – Rohstoffe und Energie sicher und effizient" statt. Aktuelle Diskussionen und Entwicklungen werfen die Frage auf, wie es in Zukunft mit den Erneuerbaren weitergeht. Dabei sind Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und der schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen wesentliche Bausteine für die Energieversorgung der Zukunft. Welche Herausforderungen auf uns zukommen und wie Rohstoffe und Energie dafür sicher und effizient eingesetzt werden können, wird in den Fachblöcken des 23. Symposiums behandelt.

Neben den geplanten Strategien der Energieversorger, verschiedenen Facetten der Nachhaltigkeit und Energieeffizienz sowie zukunftsfähigen Stromvermarktungsmodellen wird ebenso das ökologische Bauen und die Wärmewende als zentraler Baustein der Energiewende betrachtet. Sowohl Chancen und Strategien der Energieversorgung der Zukunft als auch Konzepte zu deren Umsetzung werden an zwei Tagen thematisiert.

Vertreter von Unternehmen, Kommunen, Behörden, Forschungseinrichtungen wie auch Land- und Forstwirte, Banken, Stadtwerke, Energieversorger und -berater, Planungsbüros, Journalisten und alle fachlich Interessierten sind eingeladen mit den Experten der Branche zu diskutieren und sich auf den neuesten Stand zu bringen.

Veranstaltungsort:
Hotel ASAM, Wittelsbacher Höhe 1, 94315 Straubing

Organisation / Anmeldung:
C.A.R.M.E.N. e.V.
Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und
Energie-Netzwerk
Schulgasse 18, 94315 Straubing
Tel. 09421 960 300
Fax 09421 960 333
contact@carmen-ev.de

Anmeldungen zum C.A.R.M.E.N.-Symposium können bereits jetzt erfolgen. Die Tagungsgebühr beträgt 120 Euro (inkl. MwSt.) für einen Tag und 220 Euro (inkl. MwSt.) für beide Tage. Vertreter bayerischer Behörden und Studenten erhalten einen Rabatt von 15 Prozent.

www.carmen-ev.de

27.-28.08.2015

Horn, Schweiz

09.00 Uhr

Europäischer Brandschutzgipfel 2015

Themen des Brandschutzgipfels sind u.a.:

  • Neue Brandschutzvorschriften VKF - Wie geht es weiter mit der Schweiz und dem harmonisierten europäischen Binnenmarkt?
  • Extrapolation von Prüfergebnissen - Können Methoden des Fire Saftey Engineering zu einer einheitlichen Bewertung und Interpretation beitragen?
  • Der EuGH urteilt gegen Deutschland: Konsequenzen und Folgerungen aus deutscher Sicht, Reaktionen aus dem benachbarten Ausland
  • Workshop zur Beantwortung der Teilnehmerfragen

Veranstaltungsort:
Hotel Bad Horn
Seestr. 36, 9326 Horn, Schweiz

Organisation / Anmeldung:
Dr. Kuhn Consulting
Ludwig-Behr-Str. 32
82327 Tutzing

Teilneahmegebühr 1.309 Euro inkl. MwSt.(darin enthalten Seminarunterlagen, 1 Übernachtung, Verpflegung und Abendveranstaltung)

Anmeldeschluss ist der 10.08.2015
Anmeldung online unter www.drkuhn.de

 

 

Zwei neue Servicelisten der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau

Eintragung exklusiv für Kammermitglieder

Energetische Sanierung mit Augenmaß!

Verbraucherschutz darf bei der Umsetzung der Energiewende nicht außer Acht gelassen werden.

Neuwahl des Vorstands VPI Bayern

Dr.-Ing. Markus Staller übernimmt den ersten Vorsitz der VPI Bayern.

Zwei BKI-Neuerscheinungen für energieeffizientes Planen und Bauen nach EnEV und EEWärmeG

Beide Bücher können jetzt bestellt werden.

Aufschwung im Wohnungsbau

2014 wurden in Bayern 51.524 Wohnungen fertiggestellt.

 

Projekte unserer Mitglieder

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Service ► Veranstaltungen
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern