Veranstaltungen, Symposien, Tagungen, Messen und Kongresse

Seminar- und Veranstaltungskalender

Hier haben wir Ihnen interessante, anerkannte Fortbildungsveranstaltungen zusammen gestellt.

Weitere Veranstaltungen

Wir möchten Sie auf weitere Veranstaltungen verschiedener Verbände und Institutionen aufmerksam machen. Beachten Sie bitte auch das

03.03.2015

Neubiberg

18.00 Uhr

Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau an der UniBW 2015

Vortrag:
Geschichte des Stahlbrückenbaus
Dr.-Ing. Dirk Bühler, Deutsches Museum München

Fortbildung:
Die Vorträge sind bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau mit jeweils 1,5 Zeiteinheiten als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Veranstaltungsort:

Universität der Bundeswehr, Zufahrt über Westtor, Universitätsstraße, 85577 Neubiberg

Organisation / Anmeldung:
Die Teilnahme ist kostenfrei! Es bedarf keiner Anmeldung

Weitere Informationen und Einzeltermine

03.03.2015

Deggendorf

09.00 - 15.00 Uhr

Beton Seminare 2015
Keller mit hochwertiger Nutzung

Heutige Keller sind Multifunktionstalente: früher meist robuster Lagerraum für Hauswirtschaftsräume, Heizung und Haustechnik, bietet er heute zusätzliche Wohnräume, Platz für Freizeitgestaltung und für
die Wohn(t)räume der besonderen Art: die eigene Wellness-Oase oder das Heimkino, - den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Die zunehmend hochwertige Nutzung von Kellergeschossen und die aktuelle Verordnungslage zur energetischen Bewirtschaftung von Gebäuden stellen erhöhte Anforderungen an die Planung und die Ausführung von Untergeschossen aus Beton. Das Seminar bietet die Möglichkeit, sich über den aktuellen Stand der Bautechnik und über Aspekte der hochwertigen Nutzung von Kellergeschossen zu informieren.

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner der Veranstaltung. Kammermitglieder erhalten ermäßigte Gebühren.

Veranstaltungsort:
Kapuzinerstadl
Maria-Ward-Platz 10
94469 Deggendorf
www.kulturviertel-deggendorf.de

Weitere Termine:
Mittwoch, 4. März 2015 in Stockdorf b. München
Donnerstag, 5. März 2015 in Manching b. Ingolstadt
Mittwoch, 11. März 2015 in Aschaffenburg

Fortbildung:
Die Beton-Seminare werden von der Bayerischen Ingenieurekammer Bau mit 6,5 Zeiteinheiten anerkannt.

Teilnahmegebühren:
Die Teilnahmegebühr beträgt je Seminar und Person 120,– € (zzgl. MwSt.). Darin enthalten sind Seminarunterlagen und ein Mittagsimbiss.
Für Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau gilt eine ermäßigte Teilnahmegebühr von 95,– € (zzgl. MwSt.).

Veranstaltuer/ Organisation:
Bayerische Ingenieurekammer Bau
BetonBauteile Bayern im BIV Steine und Erden e. V.
Fachgruppe Transportbeton im BIV Steine Erden e. V.
Beton Marketing Süd GmbH
Weitere Informationen

03.03.2015

Nürnberg

10.00 Uhr

Von der Idee zum innovativen Produkt - Förderung für KMU und Hochschulen

Der Cluster Energietechnik von Bayern Innovativ möchte mit der Informationsveranstaltung "Von der Idee zum innovativen Produkt - Förderung für KMU und Hochschulen" kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie wissenschaftlichen Einrichtungen den Zugang zu regionalen, nationalen und internationalen Fördermitteln im Energiebereich erleichtern.

Experten der Bayerischen Forschungsstiftung, der Bayerischen Forschungsallianz, des Innovations- und Technologiezentrums Bayern und des Enterprise Europe Network bei der Bayern Innovativ, sowie die Bayerische Patentallianz und der Energie Campus Nürnberg beschreiben auf der Informationsveranstaltung die Zugangswege zu den Fördermitteln, sowie ihr Dienstleistungsspektrum im Bereich Patentschutz, Innovationsmanagement und Technologietransfer.

In einer Podiumsdiskussion berichten erfolgreiche Unternehmer aus erster Hand über ihre Erfahrungen bei Antragstellung, Projektverlauf und über die Ergebnisse ihrer geförderten Projekte. Zudem haben Sie am Nachmittag die Möglichkeit, in B2B-Gesprächen Ihre Fragen mit den Ansprechpartnern im Haus der Forschung und den eingeladenen Referenten zu klären.

Die Veranstaltung bietet eine Plattform, sich über Erfahrungen bei der Umsetzung innovativer Energieprojekte auszutauschen und Partner für zukünftige Projektkonsortien zu finden. Das detaillierte Programm und die Anmeldeunterlagen finden Sie unter folgendem Link:

►www.bayern-innovativ.de/foerderung2015/programm

Veranstaltungsort:
Energie-Campus Nürnberg, Fürther Straße 250, 90429 Nürnberg

Organisation / Anmeldung:

Bayern Innovativ GmbH
Gewerbemuseumsplatz 2
90403 Nürnberg
Tel.: +49 911-20671-154
Fax: +49 911-20671-733
E-Mail: baumann@bayern-innovativ.de
www.bayern-innovativ.de


04.03.2015

München

15.15 Uhr

Abendforum "Begrünte Wände und Fassaden"

Durch den Bauboom, die zunehmende Verdichtung der Städte und die knappen und teuren Bodenflächen rückt die Begrünung von Wänden und Fassaden vermehrt ins Blickfeld - unter Beachtung der technischen Notwendigkeiten und der Ästhetik. Diese Begrünung hat stadtökologische und lufthygienische Wirkungen und ist zudem eine  Anpassungsstrategie an den Klimawandel. Die Bedeutung der Begrünung soll zukünftig auch stärker in Nachhaltigkeitskonzepte (Schulen, Urban Gardening, Klimaschutz etc.) eingebunden werden.

Das Forum gibt einen Überblick über technische Möglichkeiten, das geeignete Pflanzenmaterial und die Pflege. Vorgestellt wird eine Untersuchung über Systeme für schwierige Begrünungssituationen in der Nürnberger Innenstadt des Vereins GRÜNCLUSIV e.V., der besonders innovative Konzepte und scheinbar unmögliche Begrünungsprojekte unterstützt.

Programm

  • 15.15 Uhr Begrüßungskaffee
  • 15.30 Uhr Einleitung durch Roland Gräbel, Leiter Bauzentrum München, und Alexandra Schmidt, Vorstellung Begrünungsbüro von Green City e.V.
  • 15.40 Uhr Wandgebundene Fassadenbegrünung - Möglichkeiten und Beispiele
  • 16.20 Uhr Verputzte Wände: Wartung und Instandhaltung
  • 16.40 Uhr Bodengebundene Fassadenbegrünung im Detail
  • 17.20 Uhr Fördermöglichkeiten in München
  • 17.30 Uhr Fragen und Abschlussdiskussion

Veranstaltungsort:
Bauzentrum München
Willy-Brandt-Allee 10
81829 München

Organisation / Anmeldung:
Bauzentrum München
Willy-Brandt-Allee 10
81829 München

Anmeldung u.a. per E-Mail: bauzentrum.rgu@muenchen.de

Der Eintritt ist frei.


04.03.2015

Stockdorf b. München

09.00 - 15.00 Uhr

Beton Seminare 2015
Keller mit hochwertiger Nutzung

Heutige Keller sind Multifunktionstalente: früher meist robuster Lagerraum für Hauswirtschaftsräume, Heizung und Haustechnik, bietet er heute zusätzliche Wohnräume, Platz für Freizeitgestaltung und für
die Wohn(t)räume der besonderen Art: die eigene Wellness-Oase oder das Heimkino, - den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Die zunehmend hochwertige Nutzung von Kellergeschossen und die aktuelle Verordnungslage zur energetischen Bewirtschaftung von Gebäuden stellen erhöhte Anforderungen an die Planung und die Ausführung von Untergeschossen aus Beton. Das Seminar bietet die Möglichkeit, sich über den aktuellen Stand der Bautechnik und über Aspekte der hochwertigen Nutzung von Kellergeschossen zu informieren.

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner der Veranstaltung. Kammermitglieder erhalten ermäßigte Gebühren.

Veranstaltungsort:
Bauindustriezentrum Stockdorf
Heimstraße 17
82131 Stockdorf

Weitere Termine:
Donnerstag, 5. März 2015 in Manching b. Ingolstadt
Mittwoch, 11. März 2015 in Aschaffenburg

Fortbildung:
Die Beton-Seminare werden von der Bayerischen Ingenieurekammer Bau mit 6,5 Zeiteinheiten anerkannt.

Teilnahmegebühren:
Die Teilnahmegebühr beträgt je Seminar und Person 120,– € (zzgl. MwSt.).
Darin enthalten sind Seminarunterlagen und ein Mittagsimbiss.
Für Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau gilt eine ermäßigte Teilnahmegebühr von 95,– € (zzgl. MwSt.).

Veranstaltuer/ Organisation:
Bayerische Ingenieurekammer Bau
BetonBauteile Bayern im BIV Steine und Erden e. V.
Fachgruppe Transportbeton im BIV Steine Erden e. V.
Beton Marketing Süd GmbH
Weitere Informationen

04.03.2015

Stuttgart

13.30 - 17.15 Uhr

Chance Energieeffizienz –
bautechnische Innovationen und Erfahrungsberichte aus der Praxis

Das Land Baden-Württemberg hat sich zum Ziel gesetzt, die jährlichen Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2050 um 90 % gegenüber dem Jahr 1990 zu verringern. Um dies zu erreichen, soll bis 2050 der Endenergieverbrauch im Vergleich zum Jahr 2010 um 50 % reduziert und der dann verbleibende Energiebedarf zu 80 % aus erneuerbaren Energien erzeugt werden. Zum Erreichen dieser Ziele spielt der Gebäudesektor eine große Rolle. Bei der Fachtagung werden  innovative Projekte aus dem Bereich der Energieeffizienz aus architektonischer und gebäudetechnischer Sicht näher beleuchtet.

Veranstaltungsort:
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft
Baden-Württemberg
Außenstelle Neubau
(Konferenzsaal 1 und 2)
Willy-Brandt-Straße 41
70173 Stuttgart

Organisation / Anmeldung:
Beton Marketing Süd GmbH
Gerhard-Koch-Straße 2 + 4
73760 Ostfildern
Telefon 0711 32732-215
Telefax 0711 32732-201
E-Mail: info@betonmarketingsued.de
Um frühzeitige Anmeldung per Post, Fax oder E-Mail wird gebeten.

Teilnahmegebühr:
30 € zzgl. MwSt.

Weitere Informationen

05.03.2015

München

09.00 - 12.15 Uhr

Fachgespräch
Brandschutz für Fassaden mit brennbaren Baustoffen

Brennen kann es immer mal! – aber wie und mit welchen Folgen? Die Veranstaltung erläutert Fragestellungen und Aspekte, die sich beim Einsatz brennbarer Baustoffe an der Fassade ergeben. Hierzu werden Lösungen für die Ausführung von Wärmedämm-Verbundsystemen und Fassaden-Bekleidungen aus brennbaren Baustoffen detailliert dargestellt - aus der praktischen Sicht eines Brandschützers und eines Architekten. Dieses Forum leistet auch einen Beitrag zur Versachlichung der „aufgeheizten“ Diskussion in der Öffentlichkeit.

Veranstaltungsort:
Bauzentrum München
Willy-Brandt-Allee 10
81829 München

Organisation / Anmeldung:
Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Um Anmeldung wird gebeten!
bauzentrum.rgu@muenchen.de, Fax: (089) 54 63 66 - 25
Bei großem Andrang haben nur vorab angemeldete Personen Anspruch auf eine Teilnahme an dieser Veranstaltung.
Weitere Informationen

05.03.2015

Manching b. Ingolstadt

09.00 - 15.00 Uhr

Beton Seminare 2015
Keller mit hochwertiger Nutzung

Heutige Keller sind Multifunktionstalente: früher meist robuster Lagerraum für Hauswirtschaftsräume, Heizung und Haustechnik, bietet er heute zusätzliche Wohnräume, Platz für Freizeitgestaltung und für
die Wohn(t)räume der besonderen Art: die eigene Wellness-Oase oder das Heimkino, - den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Die zunehmend hochwertige Nutzung von Kellergeschossen und die aktuelle Verordnungslage zur energetischen Bewirtschaftung von Gebäuden stellen erhöhte Anforderungen an die Planung und die Ausführung von Untergeschossen aus Beton. Das Seminar bietet die Möglichkeit, sich über den aktuellen Stand der Bautechnik und über Aspekte der hochwertigen Nutzung von Kellergeschossen zu informieren.

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner der Veranstaltung. Kammermitglieder erhalten ermäßigte Gebühren.

Veranstaltungsort:
Kelten Römer Museum Manching
Im Erlet 2
85077 Manching
www.museum-manching.de

Weiterer Termin:
Mittwoch, 11. März 2015 in Aschaffenburg

Fortbildung:
Die Beton-Seminare werden von der Bayerischen Ingenieurekammer Bau mit 6,5 Zeiteinheiten anerkannt.

Teilnahmegebühren:
Die Teilnahmegebühr beträgt je Seminar und Person 120,– € (zzgl. MwSt.).
Darin enthalten sind Seminarunterlagen und ein Mittagsimbiss.
Für Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau gilt eine ermäßigte Teilnahmegebühr von 95,– € (zzgl. MwSt.).

Veranstaltuer/ Organisation:
Bayerische Ingenieurekammer Bau
BetonBauteile Bayern im BIV Steine und Erden e. V.
Fachgruppe Transportbeton im BIV Steine Erden e. V.
Beton Marketing Süd GmbH
Weitere Informationen

10.03.2015

Bonn

10.00 Uhr

Symposium „Umweltschutz auf der Baustelle - Wettbewerbsvorteil oder unbezahlter Mehraufwand?“

Baumaßnahmen können die lokale Umwelt unverhältnismäßig belasten, wenn Schutzmaßnahmen nicht oder nur unzureichend beachtet werden. Betroffen sind Umweltmedien wie Boden, Grundwasser und Luft, die umgebende Natur und die Bebauung. Auch die Anwohnerinnen und Anwohner müssen sich vielfach mit den Folgen von Baumaßnahmen wie Lärm auseinandersetzen.

In der Betrachtung der Wertschöpfungsketten der Baustoffe und Bauhilfsstoffe liegt ein großes Potenzial zur Schonung der Umwelt. Durch stets fortschreitende Erkenntnisse aus der Forschung sucht man ungewollte Einflüsse zu minimieren. Die Veranstaltung dient der Diskussion dieser Erkenntnisse und soll Umsetzungswege in der Praxis aufzeigen. Sie richtet sich an Bauherren, Planer, Bauausführende und Vertreter von Verwaltung und Behörden. Kommen Sie mit den Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis ins Gespräch.

Veranstaltungsort:
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Deichmanns Aue 31–37, 53179 Bonn

Organisation / Anmeldung:
Veranstalter sind das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, die Bergische Universität Wuppertal und das Karlsruher Institut für Technologie.

Die Teilnahme ist kostenfrei, bitte melden Sie sich bis zum 3. März 2015 bei Silvia Haupt an: silvia.haupt@bbr.bund.de oder per Fax: 030-18 401-2769.

Weitere Informationen

10.03.2015

Berlin

10.30 - 16.30 Uhr

Zukunft Wohnen 2050
Vision – Politik - Praxis

Die Immobilienwirtschaft ist eine tragende Säule der deutschen Volkswirtschaft. Nach einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln liegt die Wertschöpfung jährlich bei rund 390 Milliarden Euro.
Die Vorträge und Diskussionsrunden der Veranstaltung befassen sich mit den relevanten Themen, die die Branche bewegen. Sie erwartet wegweisende Statements, Impulse und Diskussionen zu aktuellen und brennenden Themen der Immobilien- und Wohnungswirtschaft
Programmflyer

Veranstaltungsort:
KfW Bankengruppe
Niederlassung Berlin
Historischer Kassensaal
Behrenstraße 33
10117 Berlin

Organisation:
BAKA Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung e. V. in Kooperation mit
BBA Akademie der Immobilienwirtschaft
GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen
KfW Bankengruppe

Anmeldung
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.
www.kfw-events.de/zukunft-wohnen-2050
bitte klicken Sie auf die Registrierung

10.03.2015

Heidelberg

09.00 - 17.15 Uhr

Grabenlose Sanierung von Trinkwasser- und Abwasserdruckleitungen

Grabenlose Verfahren können entscheidend zu einer wirtschaftlichen, zeitsparenden und oftmals umweltschonenden Rehabilitation, Auswechslung und Neulegung von Rohrleitungen beitragen. Aus diesem Grund veranstaltet die Technische Akademie Hannover ein Seminar zum Thema "Grabenlose Sanierung von Trinkwasser- und Abwasserdruckleitungen".

Zentrale Themen der Veranstaltung sind:

  • Technische Zustandsbewertung
  • Statische Betrachtung von Linern in der Rehabilitation von Druckleitungen
  • Hygienische Aspekte bei der Sanierung von Trinkwasserleitungen
  • Qualitätssicherung von Druckleitungs-Sanierungsmaßnahmen
  • Aktuelle Sanierungsverfahren, dargestellt an konkreten Fallbeispielen
  • Probleme, Unsicherheiten und Kostenfallen bei der Planung einer Druckrohrsanierung

Die Zielgruppe für dieses Seminar umfasst Netzbetreiber, Planungsbüros, Sanierungsunternehmen und ihre Mitarbeiter/innen.

Veranstaltungsort:
Seminarzentrum der SRH Business Academy
Bonhoefferstraße 12
69123 Heidelberg

Organisation / Anmeldung:
Technische Akademie Hannover e. V.
Wöhlerstr. 42
30163 Hannover

Seminargebühr: 320,00 Euro/ Studenten 120,00 Euro
Weitere Informationen

11.03.2015

Aschaffenburg

09.00 - 15.00 Uhr

Beton Seminare 2015
Keller mit hochwertiger Nutzung

Heutige Keller sind Multifunktionstalente: früher meist robuster Lagerraum für Hauswirtschaftsräume, Heizung und Haustechnik, bietet er heute zusätzliche Wohnräume, Platz für Freizeitgestaltung und für
die Wohn(t)räume der besonderen Art: die eigene Wellness-Oase oder das Heimkino, - den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Die zunehmend hochwertige Nutzung von Kellergeschossen und die aktuelle Verordnungslage zur energetischen Bewirtschaftung von Gebäuden stellen erhöhte Anforderungen an die Planung und die Ausführung von Untergeschossen aus Beton. Das Seminar bietet die Möglichkeit, sich über den aktuellen Stand der Bautechnik und über Aspekte der hochwertigen Nutzung von Kellergeschossen zu informieren.

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner der Veranstaltung. Kammermitglieder erhalten ermäßigte Gebühren.

Veranstaltungsort:
Stadthalle am Schloß, Kleiner Saal
Schloßplatz 1
63739 Aschaffenburg
www.info-aschaffenburg.de/stadthalle-am-schloss

Fortbildung:
Die Beton-Seminare werden von der Bayerischen Ingenieurekammer Bau mit 6,5 Zeiteinheiten anerkannt.

Teilnahmegebühren:
Die Teilnahmegebühr beträgt je Seminar und Person 120,– € (zzgl. MwSt.).
Darin enthalten sind Seminarunterlagen und ein Mittagsimbiss.
Für Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau gilt eine ermäßigte Teilnahmegebühr von 95,– € (zzgl. MwSt.).

Veranstaltuer/ Organisation:
Bayerische Ingenieurekammer Bau
BetonBauteile Bayern im BIV Steine und Erden e. V.
Fachgruppe Transportbeton im BIV Steine Erden e. V.
Beton Marketing Süd GmbH
Weitere Informationen

11.03.2015

Augsburg

09.00 - 16.00 Uhr

5. Bayerische Radon-Netzwerk-Treffen

Schon immer sind wir natürlicher Strahlung ausgesetzt. In höheren Konzentrationen in der Atemluft erhöht es das Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken. Deshalb ist es wichtig, dass die Bevölkerung umfassend informiert wird. Nicht nur über gesundheitliche Aspekte, sondern auch über die Möglichkeiten Radon zu messen, über die Zusammenhänge zwischen energetischer Sanierung und Radon in Innenräumen sowie über Maßnahmen, um die Radonkonzentration in Innenräumen zu reduzieren. Der Vormittag des Radon-Netzwerk-Treffens richtet sich vor allem an Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die bereits Vorkenntnisse zum Thema Radon in Gebäuden haben und diese vertiefen möchten. Der Nachmittag ist offen für alle, die am Thema Radon in Gebäuden interessiert sind.

Veranstaltungsort:
Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU)
Bürgermeister-Ulrich-Straße 160
86179 Augsburg

Tagungsgebühr
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos

Organisation / Anmeldung:
Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU)
Herr Robert Reichel und Frau Claudia Hagen
86177 Augsburg
Tel.: 0821 9071-5247 oder 5228
E-Mail: fachtagungen@lfu.bayern.de
Online-Anmeldung: www.lfu.bayern.de/veranstaltungen
Weitere Informationen

12.03.2015

Nürnberg

09.00 - 17.00 Uhr

Regionaltagung Bauausführung

  • Praktische Beispiele der Kontrolle von Schal- und Bewehrungszeichnungen – lästige Vorarbeit für die Baustelle oder Qualitätssicherung einer Werkleistung?
    Dipl.-Ing. Andreas Meier, DBV, München
  • Frischbetonverbundfolie – Hinweise aus Theorie, Forschung und Praxis zu einer neuartigen Technologie
    Dipl.-Ing. Thomas Zitzelsberger, Sika Deutschland GmbH, Willich
    Prof. Dr.-Ing. Thomas Freimann, Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
    Dipl.-Ing. (FH) Markus Kauz, Eberhard Pöhner Unternehmen für Hoch- und Tiefbau GmbH, Bayreuth
  • Instandhaltung – missing link zwischen Neubau und Instandsetzung
    Dipl.-Ing. (FH) Peter Iff, Bilfinger Construction GmbH, Nürnberg
  • Typische Schadensbilder und deren Vermeidung bei Beschichtungsarbeiten in Neubau und Instandsetzung
    Prof. Dr. rer. nat. Klaus Littmann, Leibniz Universität Hannover
  • Erfahrungen bei „Bewehrungsabnahmen“ – typische Fehler und Diskussionen
    Dr.-Ing. Markus Staller, Suess - Staller - Schmitt Ingenieure GmbH, Gräfelfing
  • Die rechtsgeschäftliche Abnahme und ihre Bedeutung – Fehlervermeidung anhand praktischer Fallgestaltungen
    RA Wolfgang Junghenn, Kanzlei Dr. Kainz & Partner, München

Veranstaltungsort:
Technische Hochschule Nürnberg, Georg Simon Ohm, FB Bauingenieurwesen, Raum A 002, Keßlerplatz 12 in 90489 Nürnberg

Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt 99 € für Mitglieder des Deutschen Beton- und Bautechnik-Vereins E.V. (DBV), 139 € für Nichtmitglieder (inklusive Imbiss und Tagungsunterlagen). Die Teilnahmegebühr ist gemäß § 4 Nr. 22a UStG steuerfrei.

Organisation / Anmeldung:
Deutscher Beton- und Bautechnik-Verein E.V., Kurfürstenstraße 129, 10785 Berlin
Weitere Informationen

12.03.2015

Amberg

10.00 - 17.00Uhr

Forum mit begleitender Fachausstellung "Zukunft KWK"

Hocheffiziente Anlagen zur Kraft-Wärme-Kopplung bieten die beste Möglichkeit Kraftwerke auch künftig wirtschaftlich zu betreiben. Zunehmend flexible Lösungen eignen sich dabei hervorragend zur Ergänzung eines durch Windkraft und PV-Anlagen geprägten Stromerzeugungssystems. Technische Innovation ist die Voraussetzung zur Erschließung neuer Anwendungen und zur Absicherung der Wirtschaftlichkeit.

Das Cluster-Forum  bietet neben Vorträgen auch eine begleitende Fachausstellung mit detaillierten Einblicken in aktuelle Entwicklungen zu technologischen und anwendungsnahen Lösungen sowie vielfältige Networking-Gelegenheiten mit Experten und möglichen Kooperationspartnern.

Veranstaltungsort:
Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH)
Kaiser-Wilhelm-Ring 23
92224 Amberg

Organisation / Anmeldung:
Bayern Innovativ GmbH
Gewerbemuseumsplatz 2
90403 Nürnberg
Tel.: +49 911-20671-224
Fax: +49 911-20671-733
E-Mail: urban@bayern-innovativ.de
Weitere Informationen

12.03.2015

Karlsruhe

09.00 - 17.30 Uhr

11 . Symposium Baustoffe und Bauwerkserhaltung
Betonverformung beherrschen - Grundlage für schadensfreie Bauwerke

Das Verformungsverhalten von Beton ist im Vergleich zu jenem anderer Werkstoffe äußerst komplex und wird insbesondere durch Trocknungs- und Feuchteabsorptionsprozesse stark beeinflusst. Diese in der Praxis möglichen Prozesse müssen schon bei der Planung berücksichtigt werden und Eingang in die Bemessung finden. Im Rahmen der Veranstaltung werden die verschiedenen Verformungsmechanismen und die zur Verfügung stehenden Modelle zur Vorhersage der Betonverformung sowie Methoden zur Beherrschung des Verformungsverhaltens und die entsprechenden statischkonstruktiven Nachweise aufgezeigt und an Beispielen ausführlich vorgestellt.

Veranstaltungsort:
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
„Großer Hörsaal Bauingenieurwesen“, Gebäude 10.50
Reinhard-Baumeister Platz 1
76131 Karlsruhe

Organisation / Anmeldung:
Beton Marketing Süd GmbH
Gerhard-Koch-Straße 2+4
73760 Ostfildern
Die Teilnahmegebühr für das Symposium beträgt 95,– Euro (inkl. MwSt.) pro Person.
Für VDB-Mitglieder beträgt die Teilnahmegebühr 45,– Euro (inkl. MwSt.) pro Person
Sie können sich auch online anmelden unter http://www.beton.org/Aktuell/Veranstaltungen/
Weitere Informationen

13.03.2015

Oldenburg

09.00 - 10.00 Uhr

Workshop DIN SPEC 91400 - BIM- Klassifikation nach STLB-Bau

Die  „Digitalisierung der Prozesse“ im Bauwesen wird zunehmend durch das Building Information Modeling (BIM) geprägt. Dabei spielt der Modell- und Datenaustausch zwischen Planern, Bauausführenden und Betreibern eine große Rolle. Im Rahmen des Oldenburger Bautags wird beispielhaft gezeigt, welcher Nutzen beim modellbasierten Arbeiten für das Erstellen von Leistungsbeschreibungen und Kostenermittlungen mit der DIN SPEC 91400 entsteht und wie mit einem DBD-BIM Plug-In für Autodesk Revit ein offener und neutraler IFC-Datenaustausch unterstützt wird.
Weitere Informationen

Veranstaltungsort:
Oldenburger Bautag, Kulturzentrum PFL Oldenburg, Peterstraße 3, 26121 Oldenburg

Organisation / Anmeldung:
Jade Hochschule Oldenburg
Jörg Jungedeitring
joerg.jungedeitering(at)jade-hs.de
Telefon +49 (0) 441 7708 3780
Ofener Straße 16
26121 Oldenbug
Anmeldung

16.-17.03.2015

München

mehrtägig

Kooperation, Koordination, Kommunikation – Erfolgreiche Zusammenarbeit in der Landentwicklung

17. Münchner Tage der Bodenordnung und Landentwicklung.
Die Vorteile von Kooperationen sind weithin bekannt. Sie ermöglichen Austausch, bündeln Kompetenzen und Ressourcen und optimieren damit Lösungen. Dies gilt gleichermaßen für die interkommunale wie für die ressortübergreifende Zusammenarbeit. Während sich manche Kooperationen durch Kontinuität und Dynamik auszeichnen, bleiben andere aber zäh und verharren bei Absichtsbekundungen oder harmlosen Leitbildern und Projekten. Unsicherheit und Halbwissen über die notwendigen Voraussetzungen scheinen ebenso eine Rolle zu spielen wie die Sicherung von Herrschaftswissen oder Angst vor Veränderung und Machtverlust.   Die Tage wollen dazu beitragen, menschliche und strukturelle Fallstricke zu verstehen und  von Beispielen gelungener Kooperationen zu lernen. Ziel ist zu erkennen: welche Rahmenbedingungen brauchen Menschen und Institutionen, Kommunen und Verwaltungen, um erfolgreich Kooperationen eingehen zu können. 

Veranstaltungsort:
Konferenzzentrum München der Hanns-Seidel-Stiftung
Lazarettstraße 33
80636 München

Organisation / Anmeldung:
Förderkreis Bodenordnung und Landentwicklung München e.V.
Bitte melden Sie sich direkt über die Website an: www.landentwicklung-muenchen.de/conftool

Tagungsbeitrag (inkl. Verpflegung und Tagungsmappe):
Für beide Tage 175 € pro Person / 150 € für Mitglieder des Förderkreises / 45 € für Ordentlich Studierende und Referendare
Für einen Tag 95 € pro Person / 80 € für Mitglieder des Förderkreises / 25 € für Ordentlich Studierende und Referendare
Weitere Informationen

17.03.2015

Regenstauf

09.00 - 16.00 Uhr

31. Regenstaufer Asphalt- und Straßenbau-Seminar

Veranstaltungsort:
Jahnhalle Regenstauf, Jahnstraße 2, 93128 Regenstauf

Organisation / Anmeldung:
Institut Dr.-Ing. Gauer Ingenieurgesellschaft mbH für bautechnische Prüfungen
Anmeldeschluß ist der 10.03.2015
Anmeldung

Teilnahmegebühr
80,- EUR (inkl. 19 % MWSt.) je Teilnehmer
Programm

18.03.2015

Ulm

09.00 - 17.30 Uhr

POROTON Mauerwerkskongress 2015

Aktuelle Themen rund um den Mauerwerksbau behandelt der alljährlich stattfindende POROTON Mauerwerkskongress von Schlagmann POROTON. Heuer geht es mit gleich zwei Veranstaltungen in die dritte Runde. Planer, Ingenieure, Unternehmer, Händler, Energieberater und Behördenvertreter aus ganz Süddeutschland sind eingeladen, sich bei Vorträgen namhafter, inspirierender Referenten auf dem Laufenden zu halten.  

Veranstaltungsort:
Mittwoch, 18. März 2015 | MARITIM Hotel Ulm, Basteistraße 40, 89073 Ulm

Organisation / Anmeldung:
Schlagmann Poroton GmbH & Co. KG
Ziegeleistraße 1
84367 Zeilarn

Online-Anmeldung unter schlagmann.de
Teilnahmegebühr/Person: EUR 125,– inkl. MwSt. und umfangreicher Tagungsunterlagen, Mittagessen, Pausenerfrischungen. Das Seminar ist von der Bayerischen Ingenieurekammer- Bau mit 7 Zeiteinheiten anerkannt

Weitere Informationen

18.03.2015

München

12.30 - 18.30 Uhr

Erfolgreich gründen in Freien Berufen

Das Institut für Freie Berufe Nürnberg (IFB) veranstaltet zusammen mit der Stadtsparkasse München einen Beratungstag speziell für Existenzgründer in Freien Berufen. Interessierte erhalten Informationen über die Besonderheiten der Existenzgründung in Freien Berufen, über Finanzierungsmöglichkeiten und öffentliche Fördermittel sowie über rechtliche und steuerrechtliche Aspekte. Es ist reichlich Gelegenheit, die Experten zu befragen.

Veranstaltungsort:
Stadtsparkasse München, Ungererstraße 75, 80805 München

Organisation / Anmeldung:
Anmeldung erforderlich. Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Vergünstigte Teilnahmegebühr 25,00 €.
Voranmeldung unter: Telefon 0911/23 565-28 oder unter www.ifb-gruendung.de.
Anmeldeschluss: 15.03.2015
Weitere Informationen

20.-21.03.2015

Würzburg

Fr., 09.30 Uhr

5. Würzburger Schimmelpilz-Forum

„Schimmel in Gebäuden: Risiken, Kosten, Vorsorge”: So lautet das Motto des 5. Würzburger Schimmelpilz-Forums. Im Fokus stehen:

  • Gesundheitliche und wirtschaftliche Folgen von Schimmelschäden
  • Sanierungskosten bei Schimmelschäden – Sparen, egal was es kostet?
  • Vorsorge: Mit geringem Aufwand kostenträchtige Fehler vermeiden

Detaillierte Infos zur Veranstaltung finden Sie hier:
www.schimmelpilz-forum.de

Veranstaltungsort:
NOVUM Conference & Events
Schweinfurter Str. 11 - 97080 Würzburg

Organisation / Anmeldung:

peridomus Institut Dr. Führer
Rudolf-Diesel-Str. 2
D-97267 Himmelstadt
Tel. +49 9364 815541-0

Kosten:

Der Frühbucherpreis bis 20. Januar 2015 beträgt 249 Euro + 19 % USt., danach 299 Euro + 19 % USt.
Der Betrag beinhaltet die Teilnahme am Forum, Imbiss, Pausengetränke und Mittagessen.

Anmeldung:

Per Fax: +49 9364 815541-20
Per E-Mail: schott@peridomus.de

Das Antwort-Fax-Formular inkl. Programmflyer finden Sie unter diesem Link.

20.03.2015

Chemnitz

09.00 - 15.45 Uhr

14. Bautechnik-Forum 2015

Das Bautechnik Forum bietet innovative Vorträgen zu aktuellen Themen, attraktive Foyer-Ausstellungen, interessante Fachdiskussionen und persönliche Gespräche für alle am Bau Beteiligten.

Veranstaltungsort:
GÜNNEWIG Hotel Chemnitzer Hof
Theaterplatz 4
09111 Chemnitz

Tagungsgebühr:
75 € für Mitglieder AKS, IKS, TU Chemnitz, VDI und VBI
50 € für Arbeitslose/Studenten
100 € für Gäste
In der Tagungsgebühr enthalten sind die Kosten für den Tagungsband, Getränke, Mittagessen sowie eine Kaffeepause

Organisation / Anmeldung:
Architektenkammer Sachsen
Kammerbüro Chemnitz
Uta Kascha
Tel.: 0371 694213
chemnitz@aksachsen.org

Ingenieurkammer Sachsen
Geschäftsstelle Dresden
Dr.-Ing. Patrycja Bielawska-Roepke
Tel.: 0351 43833-60
ingref@ing-sn.de

Um Anmeldung per E-Mail, Fax oder Post wird gebeten. Anmeldeschluss ist der 06.03.2015.
Weitere Informationen

23.03.2015

Stuttgart

10.00 Uhr

2nd Young Engineers Colloquium 2015

Dieses Kolloquium ermöglicht bereits zum zweiten Mal Jungingenieurinnen und Jungingenieuren, interessante Projekte aus Studium, Forschung oder der Baupraxis vorzustellen. Neben der Möglichkeit, einen Überblick über neueste Forschungen zu erhalten und Problemstellungen und Lösungsansätze aus aktuellen Projekten zu erfahren, bietet sich hier die Möglichkeit, Erfahrungen zwischen Jung und Alt auszutauschen.

Veranstaltungsort:
Universität Stuttgart
Hörsaalzentrum V47.03
Pfaffenwaldring 47
70569 Stuttgart

Organisationskomitee:

  • Prof. Dr. Ulrike Kuhlmann
    Universität Stuttgart
  • Prof. Dr. Guido Morgenthal
    Bauhaus-Universität Weimar
  • Dr. Marion Rauch
    TÜV SÜD Industrie Service GmbH
  • Peter Seitz
    K+S Ingenieur-Consult GmbH&Co.KG
    Doreen Zauft
  • Dr. Zauft Ingenieurgesellschaft für Bauwesen mbH

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt über die Homepage der Deutschen Gruppe der IABSE: http://www.iabse.de/YEC2015
Teilnahmegebühr: 20,– C (beinhaltet Mittagsimbiss, Pausengetränke, Tagungsband)
Get-Together mit Imbiss: 15,– C
Weitere Informationen

26.03.2015

München

08.30 - 18.00 Uhr

14. Informations- und Vortragstagung über Kunststoffe in der Geotechnik FS-KGEO 2015

Ziel der Veranstaltung ist es, allen Fachinteressierten den Stand der Technik und der Wissenschaft auf dem Gebiet der Geokunststoffe zu vermitteln sowie über aktuelle Vorschriften und Regelwerke zu informieren.In den Fachvorträgen werden aktuelle Erkenntnisse aus ausgeführten Baumaßnahmen, Untersuchungen und Forschungsarbeiten vorgestellt. Es werden vielschichtige Anwendungsbeispiele von Geokunststoffen u.a. im Zuge von Abdichtungsmaßnahmen, bei der Untergrundertüchtigung und beim Bau von Stützkonstruktionen und Verkehrsflächen sowie aktuelle Untersuchungs- und Forschungsarbeiten zum Verbundverhalten mit Boden und zur Erosionssicherung behandelt.

Die Veranstaltung findet in Verbindung mit dem Geotechnik- Tag 2015 zum Thema "Geotechnik mit den Parametern Zeit und Qualität" am 27.03.2015 an gleicher Stelle statt.

Veranstaltungsort:

Technische Universität München Audimax
Werner v. Siemens Hörsaal
Arcisstraße 21
80333 München

Organisation / Anmeldung:
Deutsche Gesellschaft für Geotechnik e.V.
Gutenbergstraße 43
45128 Essen
Bitte benützen Sie die Online-Registrierung über folgende Internetseite:
http://www.events.tum.de/?sub=25
Weitere Informationen

26.03.2015

Biberach

08.30 - 17.30 Uhr

16. Biberacher Forum Gebäudetechnik 2015
„Von der Gebäude- und Energietechnik zur Gebäudeenergietechnik“

Energiewende, Energieeffizienz, Smart Buildings, Smart Grids: Entwicklungen, die einen großen Einfluss auf die Art und Weise haben, wie wir zukünftig Gebäude planen, bauen und betreiben werden. In diesem Kontext wachsen klassische Gebäudetechnik und Energietechnik immer enger zusammen, hin zu einer integrierten, stark vernetzten Gebäudeenergietechnik. Diese aktuellen und zukünftigen
Entwicklungen werden beim 16. Biberacher Forum Gebäudetechnik aufgegriffen. Kompetente Referenten aus Wirtschaft, Industrie, Instituten und Hochschulen werden unter verschiedensten
Blickwinkeln zu diesem Themenfeld berichten.

Zielgruppen
Alle Beteiligte in Planung, Ausführung und Betrieb von Gebäuden wie Bauherrn, Architekten, Beratende Ingenieure, Planer, Ausführende Betriebe, Betreiber etc.

Veranstaltungsort:
Hochschule Biberach
Gebäude B, Audimax
Karlstraße 11
88400 Biberach
www.akademie-biberach.de/anfahrt

Organisation / Anmeldung:
Akademie der Hochschule Biberach
Memelstraße 7
88400 Biberach
Telefon: 0 73 51 / 5 82 - 5 51
Telefax: 0 73 51 / 5 82 - 5 59
kontakt@akademie-biberach.de
www.akademie-biberach.de

Teilnahmegebühr
150,- EUR mehrwertsteuerfrei
Die Gebühr beinhaltet die Tagungsunterlagen, eine Teilnahmebescheinigung, die Verpflegung in den Pausen sowie den abschließenden Weinempfang. Studierende erhalten eine Ermäßigung.
Weitere Informationen

26.03.2015

München

13.30 - 18.30 Uhr

Zusammenarbeit von Gerichten, Anwaltschaft, Sachverständigen - (k)ein Problem?!

Thema: Einfluss der Klimaveränderungen auf das Bauen in der Zukunft

Münchener Gespräche 2015 Als gemeinsame Fortbildungsveranstaltung für Bauingenieure, Architekten, Rechtsanwälte, Richter und Sachverständige beschäftigen sich die Münchener Gespräche 2015 mit dem Einfluss der Klimaveränderung auf das Bauen. Von welchen klimatischen, technischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen müssen die Planer ausgehen, was wird sich ändern und wo drohen Haftungsfallen?

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner der Veranstaltung. Kammermitglieder erhalten ermäßigte Gebühren.

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse und Messwerte für die weitere Klimaentwicklung wird Herr Prof. Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung darstellen. Die praktischen Konsequenzen für das Planen und Bauen werden von Herrn Prof. Gerd Hauser beleuchtet, Direktor des Fraunhofer Instituts für Bauphysik, der seinen Schwerpunkt auf das Bauen im Bestand legen wird. Im Anschluss daran wird Herr Ministerialdirektor Günther Hoffmann vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit über die Strategien der Bundesregierung sprechen, wie Energieeffizienz in Deutschland umgesetzt werden kann.

Anschließend folgen Vorträge von Herrn Rechtsanwalt Dr.-Ing. Steffen Hettler und der Vorsitzenden Richterin am Landgericht München I, Frau Silke Eggers, die sich mit der Frage befassen, in wieweit es Haftungs- und Gewährleistungsrisiken für Planer gibt, wenn sie sich mit Baumaßnahmen im Rahmen der EnEV und unter Berücksichtigung von Wirtschaftlichkeitsaspekten befassen.

Veranstaltungsort:
IHK-Akademie München
Forum
Orleansstraße 10–12
81669 München

Organisation / Anmeldung:
LVS-Geschäftsstelle
Frau Heinze
Arcostraße 5
80333 München
Fax.: 089/5503938
Tel.: 089/554595

Teilnehmergebühr:
Der Kostenbeitrag beträgt 125,00 € bzw. 100,00 € für Mitglieder der ByAk, der BaylKa-Bau und des LVS Bayern (nach § 4 Nr. 22a UstG umsatzsteuerfrei) und beinhaltet Handout, Buffet und Getränke
Flyer mit Anmeldung (PDF)

27.-28.03.2015

Tutzing

ganztägig

Future is back in town - Die Stadt von morgen gestalten

Akademie für Politische Bildung Tutzing


Stadt ist auch eine Lebensform. Auf engem Raum entfalten und überlagern sich unterschiedliche Lebenskonzepte. Daraus ergeben sich Herausforderungen für Stadtplaner, Ingenieure, Architekten, politische Entscheidungsträger und die Bürger vor Ort – so etwa bei der Planung, Umsetzung und Anordnung von Gebäuden, der Gewährleistung einer geeigneten Infrastruktur und eines sozialen Miteinanders sowie hinsichtlich ökologischer Erfordernisse.

Die Gestaltung von Urbanität wird von technischen Fortschritten ebenso begleitet wie von gesellschaftlichen Umbrüchen. Hier die richtigen Abwägungen zu treffen und angemessene Akzente zu setzen, ist die schwierige Aufgabe von Entscheidungsträgern und Bürgerschaft.

Die Tagung bietet ein Forum, um aktuelle Fragen der Stadtplanung und Stadtentwicklung zu diskutieren.

Programm

Freitag, 27. März 2015

  • 14.00 h Anreise, Kaffee im Foyer
  • 15.30 h Begrüßung und Einführung
    Prof. Dr. Ursula MÜNCH,  Direktorin der Akademie für Politische Bildung
    Dr.-Ing. Heinrich SCHROETER,  Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, München
    Grundlagen
  • 15.45 h Was wissen wir über die Stadt der Zukunft?
    Steffen BRAUN,  Leiter Competence Team Urban System Engineering, Fraunhofer IAO, Stuttgart
  • 17.00 h Soziale Infrastrukturen für eine Stadt der Zukunft
    Prof. Dr. Annette SPELLERBERG, Technische Universität Kaiserslautern
  • 18.30 h Abendessen
  • 19.30 h Die Zukunftsstadt – revisited

    Matthias Horx, Trend- und Zukunftsforscher, Wien

    Matthias HorxDer renommierte Trend- und Zukunftsforscher Matthias HORX bringt in seinem Vortrag „Die Zukunftsstadt – revisited“ die neuesten Erkenntnisse der Urbanitätsforschung auf den Punkt.  Denn im Jahre 2050 wird der überwiegende Prozentsatz der Menschheit – 75 Prozent – in Städten oder Ballungsgebieten leben. Aber was treibt die Urbanisierung voran? Wie verändert sie unsere Lebens- und Sozialstrukturen? Mit welchen unterschiedlichen Strategien reagieren Städte auf die Herausforderungen verdichteter Lebensräume? Welche Schichten bestimmen die Zukunft der Stadt? Der Vortrag von Matthias HORX schildert die vielfältigen Adaptions-Prozesse, mit denen Städte ihre Probleme bearbeiten. (Foto: Klaus Vyhnalek)


  • Im Anschluss Stehempfang auf Einladung der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau
    Foyer vor dem Auditorium.

Samstag, 28. März 2015

  • 8.15 h Frühstück
  • 9.00 h Wie bewege ich mich in der Stadt der Zukunft? – Intelligente Mobilitätskonzepte
    Dr. Weert CANZLER, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Sprecher des Leibniz-Forschungsverbundes Energiewende
  • 10.30 h Kaffee im Foyer
  • 10.45 h Workshop 1: Städtischer ÖPNV und Individualverkehr von morgen – Auf dem Weg zur Multimodalität
    Impulsreferate:
    Prof. Dr.-Ing. Gebhard WULFHORST, Technische Universität München
    Dr. Carl-Friedrich ECKHARDT, BMW Group

    Workshop 2: Planen und Bauen für die Stadt der Zukunft
    Impulsreferate:
    Prof. Dr.-Ing. habil. Norbert GEBBEKEN, Universität der Bundeswehr München
    Prof. Dr. Annette SPELLERBERG, Technische Universität Kaiserslautern
  • 12.30 h Mittagessen
  • 14.00 h Kaffee im Foyer

    Politische Folgerungen
  • 14.30 h Vorstellung der Arbeitsergebnisse aus den Workshops
    Im Anschluss
    Podiumsdiskussion: Planung und Beteiligung – Politik für die Stadt von morgen
    Siegfried DENGLER, Leiter des Stadtplanungsamtes der Stadt Nürnberg
    Florian PRONOLD, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
    Prof. Dr. Johann-Dietrich WÖRNER, Vorsitzender des Vorstands des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), Köln
    Moderation: Prof. Dr. Ursula MÜNCH
  • 16.30 h Kaffee, Ende der Tagung

Veranstaltungsort:
Akademie für Politische Bildung Tutzing, Buchensee 1, 82327 Tutzing

Tagungsgebühr
Mit Übernachtung 65 € (ermäßigt: 35 €)
Ohne Übernachtung 41 € (ermäßigt: 25 €)

Fortbildung
Die Veranstaltung ist mit 9,5 Zeiteinheiten als Fortbildung bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau anerkannt.

Organisation / Anmeldung:
Verbindliche Anmeldung über das Online-Formular auf der Website der Akademie (nicht per E-Mail) oder mit vollständig ausgefüllter Anmeldekarte bis spätestens 17.03.2015.

Anmeldeformular - Programm (PDF)
Online-Anmeldung
Programm - Flyer (PDF)

27.03.2015

München

08.30 - 18.00 Uhr

Geotechnik-Tag in München
"Geotechnik mit den Parametern Zeit und Qualität"

Am Ende des Wintersemesters lädt das Zentrum Geotechnik der Technischen Universität München traditionsgemäß zu einer eintägigen Vortragsveranstaltung ein. 

Das Bauwesen steht stets unter Zeitdruck, denn Investitionsentscheidungen müssen in der Regel rasch umgesetzt werden, um nach dem Entstehen der ersten zugehörigen Kosten baldmöglichst den zu erzielenden Nutzen sicherstellen zu können. Dennoch darf die Qualität der Leistungen und Produkte nicht darunter leiden. Beide Aspekte müssen regelmäßig intensiv fokussiert werden und sollen diesmal das übergeordnete Thema des Münchener Geotechniktags bilden. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist ideeler Partner der Veranstaltung.

Veranstaltungsort:
Technische Universität München
Werner-von-Siemens-Hörsaal (Audimax)
Arcisstraße 21
80333 München

Organisation / Anmeldung:
TUM Zentrum Geotechnik
Baumbachstr. 7
81245 München

Bitte benützen Sie die Online-Registrierung über folgende Internetseite:
https://www.events.tum.de/?sub=25
Das Teilnehmerverzeichnis wird am 15. März 2015 abgeschlossen.
Weitere Informationen

27.03.2015

München

14.00 - 16.15 Uhr

Baustellenverordnung:
Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan
Aufgaben für Bauherr_innen und Planer_innen

Aufgrund der Baustellenverordnung (BaustellV § 4 Beauftragung) haben die Bauherrin, der Bauherr auf der Baustelle dafür zu sorgen, dass die „allgemeinen Grundsätze § 4 Arbeitsschutzgesetz“ berücksichtigt werden. Sie haben ebenso für die Aufrechterhaltung der allgemeinen Ordnung auf der
Baustelle zu sorgen (VOB/B § 4 1. (1) Ausführung) als auch das Zusammenwirken der verschiedenen Unternehmerinnen und Unternehmer zu regeln.

Sind auf einer Baustelle Beschäftigte mehrerer Firmen tätig, ist dazu eine Koordinatorin, ein Koordinator nach Baustellenverordnung für die Planung und für die Ausführung zu bestellen (BaustellV § 3 (2) 2). Zu deren Aufgaben gehört ein Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan. Ebenso sind die Gefährdungen bei den späteren Arbeiten an der baulichen Anlage und die dafür erforderlichen Einrichtungen für den Arbeitsschutz in einer Unterlage zusammen zu stellen. Damit werden die Voraussetzungen geschaffen für eine sicherheitsgerechte Gestaltung der Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten und damit auch für eine langfristig wirtschaftliche Nutzung des Bauwerks. Die Koordinatorin, der Koordinator ist sowohl in der Phase der Planung als auch bei der Ausführung präventiv tätig. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner der Veranstaltung.

Veranstaltungsort:
Bauzentrum München
Willy-Brandt-Allee 10
81829 München

Organisation / Anmeldung:
Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Um Anmeldung wird gebeten.
bauzentrum.rgu@muenchen.de, Fax: (089) 54 63 66 - 25
Programm und weitere Informationen

Hinweis:
Von 9 -13 Uhr findet vorab das kostenpflichtige „15. Forum für Koordinatoren nach Baustellenverordnung“ statt (Infos: www.diaa-akademie.de)

23.-24.04.2015

Graz, Österreich

Konferenz "Advanced Building Skins"

Das Institut für Hochbau der Technischen Universität Graz veranstaltet vom 23. bis 24. April 2015 unter der Leitung von Prof. Dr. Oliver Englhardt die internationale Konferenz ADVANCED BUILDING SKINS. Ziel der zweitägigen Tagung ist es, das gestalterische, konstruktive und energetische Potential von Fassaden aufzuzeigen, die komplexen Anforderungen an die Hülle zu erläutern und einen Einblick in diese spannende, herausfordernde Entwicklung und Umsetzung zu gewähren. 

Eine Vielzahl von Beiträgen aus Wissenschaft, Architektur, Engineering und von führenden Herstellern werden das breite Spektrum an Innovationen und Entwicklungen in Entwurf, Konstruktion und baulicher Umsetzung präsentieren.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Webseite: http://buildingskins.tugraz.at

Veranstaltungsort:
Graz University of Technology, Institute of Building Construction
Lessingstrasse 25/III, 8010 Graz, Österreich

Organisation / Anmeldung:
Graz University of Technology
Institute of Building Construction
Lessingstrasse 25/III
8010 Graz, Österreich

E-Mail: hochbau@tugraz.at

Teilnahmegebühr: 340 €

Anmeldung unter:

http://buildingskins.tugraz.at/registration

24.-25.04.2015

Coburg

mehrtägig

Schimmelpilze in Wohngebäuden

Modul 1: Feststellen, Bewerten und Messen von Schimmelpilzen

Referenten

  • Dr. Ing. Wolfgang Lorenz
    Inhaber und Leiter des Institutes für Innenraumdiagnostik (INFID)
  • Dipl. Ing. Ute Faber
    Architektin, ö.b.u.v. Sachverständige für Schäden an Gebäuden
  • RA Kilian von Pezold
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Lehrbeauftrager a.d. HS Coburg

Inhalte

  • Ablauf einer Untersuchung
  • Ursachen von Schimmelbefall
  • Einführung in die Messtechnik
  • Gefahren durch Schimmelpilzschäden
  • Rechtliche Grundlagen

Veranstaltungsort:
Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg, Friedrich-Streib-Straße 2 in 96450 Coburg

Weiterer Termin:
08.-09.05.2015
Modul 2: Mikrobiologie von Schimmelpilzen und Sanierung

Organisation / Anmeldung:
Per Email oder Post bis 20. März 2015 an:
Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg, Friedrich-Streib-Straße 2, 96450 Coburg
Projekt CoBiLL
Tel: 09561/317-438
tobias.beuschel@hs-coburg.de

Teilnahmegebühren:
695 EUR zzgl. MwSt
Studenten: 200 EUR zzgl. MwSt
Prüfung (optional): 150 EUR zzgl. MwSt
Weitere Informationen

24.04.2015

München

09.00 Uhr

Kongress "Initiativen zur außergerichtlichen Streitbeilegung im Bauwesen bündeln"

Der 1. Kongress "Initiativen zur Außergerichtlichen Streitbeilegung im Bauwesen bündeln – Gemeinsam mehr erreichen" der Deutschen Gesellschaft für Außergerichtliche Streitbeilegung im Bauwesen e. V., Berlin (DGA-Bau) dient vorrangig der Vermittlung von Grundlagen und schafft einen Überblick.

So werden im 1. Vortrag die Unterschiede zwischen gerichtlicher und außergerichtlicher Streitbeilegung verdeutlicht. Im 2. bis 4. Vortrag werden die wichtigsten Verfahren zur außergerichtlichen Streitbeilegung vorgestellt mit dem Fokus auf Schlichtung, Mediation, Adjudikation, Schiedsverfahren und Schiedsgutachten. Im 5. Vortrag werden einige Fallbeispiele außergerichtlicher Streitbeilegung im Bauwesen in Deutschland vorgestellt. Der 6. Vortrag befasst sich mit der Konfliktvorbeugung beim öffentlichen Auftraggeber, u. a. durch verstärkte Bedarfsplanung, eindeutige Schnittstellenregelungen, Bildung von Risikoreserven in den Budgetvorgaben, Bildung von Innovationspartnerschaften und Außergerichtliche Streitbeilegung. Der Erfolg der Außergerichtlichen Konfliktbeilegung ist maßgeblich von der Qualifikation der Außergerichtlichen Konfliktlöser abhängig. Den Konzepten zur deren Aus- und Weiterbildung widmet sich daher der 7. Vortrag.

Der Kongress wird abgeschlossen durch eine Podiumsdiskussion, in der Experten mit den Teilnehmern diskutieren, ob und inwieweit ein dringender Bedarf nach gesetzlicher Einführung der Außergerichtlichen Streitbeilegung über § 278a ZPO und das Mediationsgesetz hinaus auch in der deutschen Bauwirtschaft gesehen wird, wie in England 1998 geschehen.

Veranstaltungsort:
Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Organisation / Anmeldung:
DGA-Bau Deutsche Gesellschaft für Außergerichtliche Streitbeilegung im Bauwesen e.V.
Frau Birgit Miedl/ Frau Angela Klöppel
Heidefalterweg 12
12683 Berlin
Tel: 030/ 5658 6221
E-Mail: info@dga-bau.de

Anmeldung: www.dga-bau.de/kongress

Teilnahmegebühren:
DGA-Bau-Mitglieder: 275 Euro
Nicht-Mitglieder: 325 Euro
Teilnehmer aus dem öffentlichen Dienst: 250 Euro
Studierende: 100 Euro

www.dga-bau.de

08.-09.05.2015

Coburg

mehrtägig

Schimmelpilze in Wohngebäuden

Modul 2: Mikrobiologie von Schimmelpilzen und Sanierung

Referenten
  • Prof. Dr. Matthias Noll
    Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg
    Lehrgebiet Biologie und Mikrobiologie
  • Prof. Friedemann Zeitler
    Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg
    Lehrgebiet energetische Bewertung und Optimierung von Gebäuden
Inhalte
  • Bauphysikalische Voraussetzungen
  • Sanierungstechniken
  • Allgemeine Mikrobiologie
  • Einführung in die Probeentnahme
  • Zusammenarbeit mit Laboren
  • Laborarbeit

Veranstaltungsort:
Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg, Friedrich-Streib-Straße 2 in 96450 Coburg

Organisation / Anmeldung:
Per Email oder Post bis 20. März 2015 an:
Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg, Friedrich-Streib-Straße 2, 96450 Coburg
Projekt CoBiLL
Tel: 09561/317-438
tobias.beuschel@hs-coburg.de

Teilnahmegebühren:
675 EUR zzgl. MwSt
Studenten: 200 EUR zzgl. MwSt
Prüfung (optional): 150 EUR zzgl. MwSt
Weitere Informationen

20.05.2015

Dortmund

08.30 - 17.30 Uhr

8. Fresenius-Intensivtagung
WHG aktuell und Neues zum anlagenbezogenen Gewässerschutz

Fortbildung für Gewässerschutzbeauftragte gemäß §§ 64 - 66 Wasserhaushaltsgesetz
Themen:

  • Aktuelles zum Wasserhaushaltsgesetz – welche wesentlichen neuen Regelungen kommen auf die Unternehmen zu? Bedeutung für die Praxis?
  • Der aktuelle Stand der Umsetzung der künftigen Bundesanlagen-verordnung (AwSV) – wann und wie kommt die Umsetzung und womit muss der Praktiker rechnen?
  • Neuerungen bei Erlaubnis- und Bewilligungsverfahren – was ist zu beachten?
  • Der Grundwasserschutz im Wasserrecht – nutzungsbezogener Grundwasserschutz und die neuen Anforderungen an die Praxis
  • Oberflächengewässerschutz – die Verordnung zum Schutz der Oberflächengewässer
  • Die Stellung des Gewässerschutzbeauftragten – Alte Regelungen im neuen Gewand?

Veranstaltungsort:
Radisson Blu Hotel Dortmund
An der Buschmühle 1
44139 Dortmund

Organisation:
Umweltakademie Fresenius
Alter Hellweg 46
44379 Dortmund
Weitere Informationen

06.-07.07.2015

Straubing

mehrtägig

Symposium "Erneuerbare – Rohstoffe und Energie sicher und effizient"

Am 6. und 7. Juli 2015 findet im ASAM Hotel in Straubing das 23. C.A.R.M.E.N.-Symposium unter dem Titel "Erneuerbare – Rohstoffe und Energie sicher und effizient" statt. Aktuelle Diskussionen und Entwicklungen werfen die Frage auf, wie es in Zukunft mit den Erneuerbaren weitergeht. Dabei sind Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und der schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen wesentliche Bausteine für die Energieversorgung der Zukunft. Welche Herausforderungen auf uns zukommen und wie Rohstoffe und Energie dafür sicher und effizient eingesetzt werden können, wird in den Fachblöcken des 23. Symposiums behandelt.

Neben den geplanten Strategien der Energieversorger, verschiedenen Facetten der Nachhaltigkeit und Energieeffizienz sowie zukunftsfähigen Stromvermarktungsmodellen wird ebenso das ökologische Bauen und die Wärmewende als zentraler Baustein der Energiewende betrachtet. Sowohl Chancen und Strategien der Energieversorgung der Zukunft als auch Konzepte zu deren Umsetzung werden an zwei Tagen thematisiert.

Vertreter von Unternehmen, Kommunen, Behörden, Forschungseinrichtungen wie auch Land- und Forstwirte, Banken, Stadtwerke, Energieversorger und -berater, Planungsbüros, Journalisten und alle fachlich Interessierten sind eingeladen mit den Experten der Branche zu diskutieren und sich auf den neuesten Stand zu bringen.

Veranstaltungsort:
Hotel ASAM, Wittelsbacher Höhe 1, 94315 Straubing

Organisation / Anmeldung:
C.A.R.M.E.N. e.V.
Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und
Energie-Netzwerk
Schulgasse 18, 94315 Straubing
Tel. 09421 960 300
Fax 09421 960 333
contact@carmen-ev.de

Anmeldungen zum C.A.R.M.E.N.-Symposium können bereits jetzt erfolgen. Die Tagungsgebühr beträgt 120 Euro (inkl. MwSt.) für einen Tag und 220 Euro (inkl. MwSt.) für beide Tage. Vertreter bayerischer Behörden und Studenten erhalten einen Rabatt von 15 Prozent.

www.carmen-ev.de

 

 

BDB-Studentenförderpreis 2015

Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure lobt zum 18. Mal Förderpreis aus

architekturbild e.v.

Europäischer Architekturfotografie-Preis 2015 »Nachbarschaft« verliehen

Mehr Investitionen in Erhalt und Ausbau der Infrastruktur in Bayern nötig

Umfrage der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau

Zwei BKI-Neuerscheinungen: Objektdaten Altbau und Nutzungskosten

Beide Publikaktionen können ab sofort bestellt werden.

Planerkonjunktur weiter ungetrübt

Konjunkturhoch bei Ingenieuren hält an. Mehrzahl der Unternehmen verbucht für 2014 Umsatz- und Renditewachstum.

 

Projekte unserer Mitglieder

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Service ► Veranstaltungen
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern