Diskussion "Vergaberechtsreform - über den Zusammenhang zwischen Vergabe und Qualität

 

05.04.2016     München     15.00 Uhr

Am 18. 04. 2016 tritt die Implementierung der neuen EU-Vergaberichtlinien in nationales Recht in Kraft. In Diskussionen über öffentliche Vergabeverfahren werden in der Regel die Europäische Kommission, das EU-Parlament und der Rat der Europäischen Union als Verursacher aller Erschwernisse und Fehlentwicklungen wahrgenommen. Stimmt das, oder ist es die nationale Ebene, die Vergabeverfahren erschwert und Vergabeziele nicht erreichbar macht? Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner der Veranstaltung. Vorstandsmitglied Dr.-Ing. Werner Weigl ist Teilnehmer der Diskussion.

Veranstaltungsort:
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München, Veranstaltungssaal (EG) |

Organisation / Anmeldung:

Weitere Informationen
Anmeldung

 

zurück zur Übersicht

 

 

Gut gerüstet für die Zukunft: Milchwerke Berchtesgadener Land sparen mit neuer Gasturbine für die Dampfproduktion jährlich 5.350 Tonnen CO2

Vorausschauende Planung lässt Erweiterungsmöglichkeiten für Produktionssteigerung zu

Visionäre und Alltagshelden: Ingenieure – Bauen – Zukunft

Das Buch zur Ausstellung im Oskar-von-Miller-Forum

Preis des Deutschen Stahlbaues 2018 ausgelobt

Bis 19. Februar 2018 Projekt einreichen

Jetzt die Weichen richtig stellen für bezahlbaren Wohnungsbau und eine leistungsfähige Infrastruktur

ZDB-Hauptgeschäftsführer Pakleppa zum Auftakt der Sondierungsgespräche in Berlin

Online-Umfrage zur Ressourceneffizienz in der bayerischen Wirtschaft

Bayerisches Umweltministerium beauftragt Studie

 

Projekte unserer Mitglieder

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern