Mittelstandspakt Bayern

Logo MittelstandspaktGemeinsam mit Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer und Wirtschaftsminister Martin Zeil hat Kammerpräsident Dr.-Ing. Heinrich Schroeter Ende Juni 2009 in München den „Mittelstandspakt Bayern“ unterzeichnet. Ziel des Vertrages zwischen dem Freistaat Bayern, der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und 43 weiteren Berufsvertretergruppen und Wirtschaftsorganisationen ist es, kleine und mittlere Unternehmen in Bayern zu unterstützen.

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer und Wirtschaftsminister Martin Zeil haben den bundesweit einmaligen „ Mittelstandspakt Bayern" als Meilenstein einer modernen und zukunftsorientierten Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik gewürdigt: „Mit dem Pakt wollen wir gerade in der schweren Wirtschafts- und Finanzkrise ein klares und bewusstes Signal zur Unterstützung unseres Mittelstandes in seiner ganzen Breite setzen."

Die gemeinsamen Ziele:
1. Die kleinen und mittleren Unternehmen durch gute und mittelstandsgerechte Rahmenbedingungen und ergänzende, maßgeschneiderte Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten in die Lage zu versetzen, die aktuellen Herausforderungen zu bewältigen.
2. Die mittelständischen Unternehmen umfassend und transparent über Hilfs- und Förderangebote zu informieren und die Vorstellungen der mittelständischen Wirtschaft konsequent in die Weiterentwicklung des mittelstandspolitischen Ordnungsrahmens und der öffentlichen Förderangebote einzubringen.
3. Bayerns Spitzenposition als Mittelstandsland Nr. 1 in Deutschland abzusichern und weiter auszubauen.

www.mittelstand-in-bayern.de

Weitere Informationen (Externer Link)

Broschüre (PDF)

Liste der Paktpartner (PDF)

Weitere Informationen

 

Vorschläge für Bürokratieabbau gesucht

Die AG Bürokratieabbau sucht im Rahmen des Mittelstandspaktes Vorschläge die zum Bürokratieabbau beitragen.

Weitere Informationen

Stahlarchitektur punktet bei Nachhaltigkeit

Der mit einer Fassade aus wetterfestem Stahl umhüllte Firmensitz der DachTechnik Briel GmbH aus Bad Laasphe wurde von der Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen mit dem DGNB Zertifikat in Bronze ausgezeichnet. Entworfen wurde der nach den Kriterien nachhaltigen Bauens geplante Kubus vom Büro m. schneider a. hillebrandt architektur aus Köln.

SOFiSTiK Preis für Masterarbeit im Verbundbau

Am 5. Juli 2014 wurde im Rahmen der Absolventenfeier am „Tag der Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt“ der Technischen Universität München (TUM) der SOFiSTiK Preis zum dritten Mal verliehen. Der Sieger in diesem Jahr heißt Michael Gampfer mit seiner Masterarbeit „Modellbildung und Analyse von Verbundträgern mit Verbunddübelleisten mittels nichtlinearer, dreidimensionaler FEM“.

Tag des offenen Denkmals

Am 14. September 2014 können 750 Denkmälern in Bayern besichtigt werden

14. Ingenieurbaupreis 2015 - Anmeldeschluss nicht verpassen

Der Anmeldeschluss für den Ulrich Finsterwalder Ingenieurbaupreis 2015 ist am Freitag, 19. September 2014.

Holzbaupreis Bayern 2014

Außergewöhnliche Holzbauten gesucht

 

Projekte unserer Mitglieder

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Nymphenburger Straße 5
80335 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern