Nachweisberechtigte für den Brandschutz

(Art. 62 BayBO)

Die Einhaltung der Anforderungen an den Brandschutz ist für alle nicht verfahrenfreien Bauvorhaben nachzuweisen. Die Bauvorlageberechtigung schließt die Berechtigung zur Erstellung der Nachweise zum  Brandschutz ein, soweit nicht nachfolgend Abweichendes bestimmt ist.
Bei Gebäuden der Gebäudeklasse 4, ausgenommen Sonderbauten sowie Mittel- und Großgaragen, muss der Nachweis zum vorbeugenden Brandschutz von einem Nachweisberechtigten für Brandschutz erstellt sein.
Merkblatt über die Eintragung in die Liste der Nachweisberechtigten

Eintragung in die Liste der Nachweisberechtigten für den Brandschutz
nach Art. 62 Abs. 2 Satz 2 BayBO

 (Inländer)

In die Liste der Nachweisberechtigten für Brandschutz können auf Antrag eingetragen werden,


Auf Antrag können in die Liste der Nachweisberechtigten für Brandschutz auch eingetragen werden

die nach Abschluss der Ausbildung mindestens zwei Jahre auf dem Gebiet der brandschutztechnischen Planung und Ausführung von Gebäuden oder deren Prüfung praktisch tätig gewesen sind und die erforderlichen Kenntnisse des Brandschutzes nachgewiesen haben.


Maßgebend ist der Text der gesetzlichen Grundlage:
Bayerische Bauordnung (BayBO)

Über die Eintragung in Liste der Nachweisberechtigten für den Brandschutz entscheidet der Eintragungsausschuss der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau.

Antrag auf Eintragung in die Liste der Nachweisberechtigten für den Brandschutz
    nach Art. 62 Abs. 2 Satz 2 und 4 BayBO

Projektliste zum Antrag Nachweisberechtigung Brandschutz (Anlage 1)
Projektliste zum Antrag Nachweisberechtigung Brandschutz (Anlage 2)

Anzeige über die Aufnahme einer Tätigkeit als Nachweisberechtigter für den Brandschutz nach Art. 62 Abs. 2 Satz 5 i.V.m. Art. 61 Abs. 6 BayBO

 (z.B. EU-Ausländer mit Bauingenieurstudium)

Personen, die in anderen Mitgliedsstaaten der EU oder gleichgestellten Staaten rechtmäßig als Nachweisberechtigte für Brandschutz niedergelassen sind, sind ohne Eintragung in die bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau geführte Liste nach Abs. 2 Satz 2 nachweisberechtigt, wenn sie

Für das erstmalige Tätigwerden als Nachweisberechtigter für den Brandschutz in einem deutschen Bundesland ist eine Anzeige erforderlich. Hierüber kann eine Bestätigung verlangt werden, die nicht Voraussetzung für das erstmalige Tätigwerden ist. Insoweit genügt die Anzeige.

Nachweisberechtigte für den Brandschutz nach Art. 62 Abs. 2 Satz 5 i.V.m. Art. 61 Abs. 6 BayBO werden in einem Verzeichnis geführt.

Eine Anzeige ist nicht erforderlich, wenn sie bereits in einem anderen Bundesland erfolgt ist; eine weitere Eintragung in das von der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau geführte Verzeichnis erfolgt nicht.

Maßgebend ist der Text der gesetzlichen Grundlage:

Bayerische Bauordnung (BayBO)

Über die Eintragung in das Verzeichnis nach Art. 62 Abs. 2 Satz 5 i.V.m. Art. 61 Abs. 6 BayBO entscheidet der Eintragungsausschuss der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau.

Anzeige über die Aufnahme einer Tätigkeit als Nachweisberechtigten für den
    Brandschutz nach Art. 62 Abs. 2 Satz 5 i.V.m. Art. 61 Abs. 6 BayBO


Bescheinigung der Nachweisberechtigung für Brandschutz Art. 62 Abs. 2 Satz 5 i.V.m. Art. 61 Abs. 7 BayBO

(z.B. EU-Ausländer ohne Bauingenieurstudium)

Personen, die in einem anderen Mitgliedstaat der EU oder gleichgestellten Staaten als Nachweisberechtigte für den Brandschutz niedergelassen sind, ohne dass die Voraussetzung für die Vergleichbarkeit mit der bayerischen Nachweisberechtigung (Bauvorlageberechtigung und nachgewiesene Kenntnisse des Brandschutzes) erfüllt ist, sind nachweisberechtigt, wenn ihnen die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bescheinigt hat, dass sie die vorgenannten Voraussetzungen tatsächlich erfüllen.

Nachweisberechtigte für den Brandschutz nach Art. 62 Abs. 2 Satz 5 i.V.m. Art. 61 Abs. 7 BayBO werden in einem Verzeichnis geführt.

Eine Bescheinigung ist nicht erforderlich, wenn sie bereits in einem anderen Bundesland erteilt wurde; eine weitere Eintragung in das von der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau geführte Verzeichnis erfolgt nicht.

Maßgebend ist der Text der gesetzlichen Grundlage:

Bayerische Bauordnung (BayBO)

Über die Eintragung in das Verzeichnis nach Art. 62 Abs. 2 Satz 5 i.V.m. Art. 61 Abs. 7 BayBO entscheidet der Eintragungsausschuss der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau.

Antrag auf Bescheinigung der Nachweisberechtigung für Brandschutz
    Art. 62 Abs. 2 Satz 5 i.V.m. Art. 61 Abs. 7 BayBO


Beachten Sie:


Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau erhalten ermäßigte Gebühren bei der Listeneintragung und Listenführung, ggf. können Listenführungsgebühren auch ganz im Mitgliedsbeitrag enthalten sein.
Darüber hinaus steht Kammermitgliedern ein breites Service- und Dienstleistungsprogramm zur Verfügung.
Information zur Mitgliedschaft
 
Für weitere Informationen rund um die Listeneintragung und Mitgliedschaft
steht Ihnen das Referat Ingenieurwesen
zur Verfügung.

Kontakt:
Dipl.-Ing.(FH) M.Eng. Irma Voswinkel
Telefon 089 419434-29
Fax 089 419434-20
i.voswinkel@bayika.de
  Für Informationen zu laufenden Anträgen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat im Eintragungsausschuss.


Kontakt:
Frau Monika Schmidt
Telefon 089 419434-16
Fax 089 419434-20
m.schmidt@bayika.de


Bundestag: Honorarordnungen für Freie Berufe müssen weiterhin möglich bleiben

AHO-Mitgliederinformation vom 27.06.2016

Auslobung: Europäischer Architekturfotografie-Preis 2017

architekturbild: »Grenzen | Borders«

80 neue Arbeitsplätze für Gelsenkirchen

Müller-BBM baut Präsenz in Nordrhein-Westfalen weiter aus

Bauvertragsrecht

Neue BGH-Entscheidung zur Verjährung von Mängelansprüchen bei Auf-Dach-Photovoltaikanlagen

Kaufer + Passer - Beratende Ingenieure

Dreißig Jahre Ingenieurleistungen der technischen Gebäudeausrüstung

 

Projekte unserer Mitglieder

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Listeneintragung
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern