Fortbildungsanerkennung

Fortbildungszertifikat MusterIngenieurinnen und Ingenieure nehmen mit hohem Verantwortungsbewusstsein komplexe Berufsaufgaben wahr. Hohe fachliche Kompetenz, die die Grundlage für das Vertrauen in die Ingenieurleistung bildet, ist deshalb unerlässlich.

Die kontinuierliche Bewahrung und Erweiterung der persönlichen beruflichen Kenntnisse und Fähigkeiten sind die Grundlage für die Sicherung der Qualität von Ingenieurdienstleistungen und dauerhaft erfolgreiche Berufsausübung.

Der Gesetzgeber hat die Bedeutung der Qualitätssicherung im Zusammenhang mit der Erbringung von Ingenieurleistungen durch die Verankerung der Fortbildungspflicht im Baukammerngesetz (BauKaG) besonders hervorgehoben. Diese Verpflichtung findet sich im Leitbild der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau wieder und wird mit Förderung der Weiterbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Mitglieder unterstrichen.

Die Fort- und Weiterbildungsordnung schafft den Rahmen dafür, dass die bereits bestehende und für die meisten ohnehin selbstverständlich wahrgenommene Fortbildungspflicht durch Anerkennung und Gutschrift von Fortbildungspunkten nachweisbar dokumentiert wird. 

Mit dem Nachweis der erfüllten Fortbildungspflicht können Kammermitglieder auf Antrag ein „Fortbildungszertifikat“ erhalten (siehe Grafik oben links). Das Fortbildungszertifikat und Fortbildungslogo werden den Mitgliedern im Intranet zur Verfügung gestellt.

Fort- und Weiterbildungsordnung der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau

Informationen für Mitglieder

► Informationen für Fortbildungsträger

Seminar- und Veranstaltungskalender

Hinweis:

Weitere Informationen zur Fortbildungsanerkennung und zum Forbildungszertifikat sowie Beispiele für die Anrechnung finden Sie in folgender PDF-Datei:

Infos Fortbildungsanerkennung und Anrechnungsbeispiele (PDF)


Kontakt:

Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Fortbildungsanerkennung

Nymphenburger Straße 5
80335 München


Dipl.-Ing.(FH), M. Eng. Irma Voswinkel
Telefon 089 419434-29
Fax 089 419434-20
i.voswinkel@bayika.de

 

Stahlarchitektur punktet bei Nachhaltigkeit

Der mit einer Fassade aus wetterfestem Stahl umhüllte Firmensitz der DachTechnik Briel GmbH aus Bad Laasphe wurde ausgezeichnet.

SOFiSTiK Preis für Masterarbeit im Verbundbau

Michael Gampfer siegt mit seiner Masterarbeit „Modellbildung und Analyse von Verbundträgern mit Verbunddübelleisten mittels nichtlinearer, dreidimensionaler FEM“.

Tag des offenen Denkmals

Am 14. September 2014 können 750 Denkmälern in Bayern besichtigt werden

14. Ingenieurbaupreis 2015 - Anmeldeschluss nicht verpassen

Der Anmeldeschluss für den Ulrich Finsterwalder Ingenieurbaupreis 2015 ist am Freitag, 19. September 2014.

Holzbaupreis Bayern 2014

Außergewöhnliche Holzbauten gesucht

 

Projekte unserer Mitglieder

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Nymphenburger Straße 5
80335 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Fortbildungsanerkennung
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern