3. Forum Flusswellen vom 15. bis 16. Juli 2016 in Nürnberg

3. Forum Flusswellen

Präsentation
Initiativen & Verbände


Nürnberger Dauerwelle


Austrian Surfing







Blackforestwave


Eine Welle für den Chiemgau






Fils Surf Welle Göppingen



IGSM




Rivermates Surfclub





Saalachwelle




SSA - Swiss Surfing Association

Wolfratshausen

Word Riders Association of Afghanistan


Surfen in Bayern? Auf Flüssen? Was es bisher vor allem in München auf dem Eisbach zu sehen gibt, könnte es bald auch schon in Nürnberg auf der Pegnitz geben.

Dass der Surfsport Bauingenieure braucht, hat die Bayerische Ingenieurekammer-Bau mit dem Forum Flusswellen in München bereits zweimal unter Beweis gestellt.

Am 15. und 16. Juli 2016 fand das Forum nun zum dritten Mal statt. In diesem Jahr wurde die Veranstaltung nach Nürnberg verlagert , da sich die Initiative „Nürnberger Dauerwelle e.V.“ dort für den Bau einer Flusswelle einsetzt. Im Rahmen des 3. Forums Flusswellen stellten die „Dauerweller“ ihr Projekt vor.

Kammerpräsident Dr.-Ing. Heinrich Schroeter eröffnete das 3. Forum Flusswellen gemeinsam mit Daniel F. Ulrich, Planungs- und Baureferent der Stadt Nürnberg. Am Folgetag, 16. Juli, erwarteten die Forumsteilnehmer acht Fachvorträge rund um den Bau von Flusswellen. Die Vorträge finden Sie hier zum Download.


Programm am 16. Juli 2016 an der Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon


09.00 Uhr
Begrüßung
Dr.-Ing. Heinrich Schroeter, Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau

Begrüßung und Zusammenfassung des 2. Forum Flusswellen Benjamin Di-Qual und Maximilian Neuböck, Forum Flusswellen
09.45 Uhr
Genehmigungsverfahren aus Sicht der Initiative
Stefan Bachschmid, Initiative Nürnberger Dauerwelle
Vortrag zum Download
10.30 Uhr
Genehmigungsverfahren aus Sicht der Behörde
Ulrich Fitzthum, Wasserwirtschaftsamt Nürnberg
Vortrag zum Download
11.45 Uhr
Wellen auf Fließgewässern – Initiale, Parameter, Wirkungen Prof. Dr.-Ing. habil. Dirk Carstensen, Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
► Vortrag zum Download (angefragt)
12.30 Uhr
Gründung einer Surfinitiative in Afghanistan
Afridun Amu und Jonas Brunnert, Wave Riders Assocation of Afghanistan (WRAA)
► Vortrag zum Download (angefragt)
13.00 Uhr
Diskussion
14.00 Uhr
Münchner Floßlände – Mit Einbauten zurück zur Welle
Prof. Dr.-Ing. Robert Meier-Staude, Hochschule München
Vortrag zum Download
14.30 Uhr
The MEO-Project. A Dam that you can surf
Charles Aubert, Genf (englisch)
Vortrag zum Download
15.00 Uhr
Modelling of hydraulic standing wave for water sport
Mateja Klun, Ljubljana (englisch)
Vortrag zum Download
16.00 Uhr
Wave projects in the US - review
Benjamin A. Nielsen, PE, LEED AB (USA) (englisch)
► Vortrag zum Download (angefragt)
16.20 Uhr
Podiumsdiskussion mit den Referenten

Handout zum 3. Forum Flusswellen

Entstehung und künstliche Schaffung von Flusswellen zum Zwecke des Surf- und Kajaksportes
Vorträge – Präsentationen – Austausch
Download

  Hintergrund und Ziele                                                                                                                                         

Was als Nischensportart einiger Individualisten begonnen hat, ist in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. In den letzten Jahren wurden europaweit immer mehr Initiativen für den Bau künstlicher Wellen in Flüssen gegründet. In verschiedensten Organisationen, Behörden und Universitäten konstruieren und forschen Wissenschaftler und Surf-Enthusiasten an Lösungen, um surf- und befahrbare Wellen zu schaffen.

Zahlreiche Projekte zur Umsetzung entsprechender Sportstätten sind derzeit in der Phase der Machbarkeitsstudie, Projektierung und teilweise bereits in der Umsetzung.  Zentrales Ziel des Forum Flusswellen ist daher die Vermittlung von Erfahrungen und Forschungsergebnissen in und um Flusswellen sowie der offene Austausch und die Diskussion. Außerdem soll den Welleninitiativen die Möglichkeit gegeben werden, sich mit Experten auszutauschen, um mit deren Hilfe ihre Projekte erfolgreich zu realisieren.

Die Dr.-Ing. Heinrich SchroeterBayerische Ingenieurekammer-Bau fördert und unterstützt das sportliche und wissenschaftliche Engagement auf diesem Gebiet und gibt dem Forum Flusswellen als Mitveranstalter und Schirmherr die entsprechende Plattform.

„Mit dem Forum Flusswellen möchten wir den Dialog zwischen Wellenreitern und Wellenmachern fördern. Dort, wo die Natur nicht für die perfekte Welle gesorgt hat,  können Wasserbauingenieure helfen. Mit ihrem Know how schaffen sie die  perfekten Voraussetzungen für die Sportler und sorgen gleichzeitig für deren Sicherheit", sagt Dr.-Ing. Heinrich Schroeter, der Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau.


Foto: Birgit / Pixelio.de


 Rückblick in Bildern 3. Forum Flusswellen                                                                                                          

Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016
Forum Flusswellen 2016  Forum Flusswellen 2016


Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern