17. Bayerischer Ingenieuretag - Ehrenmedaille

Rede des Präsidenten der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, Dr.-Ing. Heinrich Schroeter anlässlich der Verleihung der Ehrenmedaille der
Bayerischen Ingenieurekammer-Bau an Herrn Ing. Ernst Ebert
am Freitag, 16.01.2009, im Saal 13, ICM,Messe München

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir kommen nun zu einem weiteren wichtigen Punkt des 17. Bayerischen Ingenieuretags: Der Verleihung der Ehrenmedaille der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau.
In unserer Ehrenordnung steht im § 1:
Mit der Vergabe der nachfolgend beschriebenen Ehrenzeichen würdigt die Bayerische Ingenieurekammer-Bau Persönlichkeiten, die sich um den Berufsstand der Ingenieure oder um die Kammer besonders verdient gemacht haben.

In diesem Jahr ehren wir Herrn Ingenieur Ernst Ebert.

Wer Sie kennt, Herr Ebert, der weiß, dass Sie stets etwas bewegen wollen. So waren Sie seit Gründung unserer Kammer 16 Jahre im Vorstand aktiv und haben Ihre Spuren hinterlassen. 

Hervorzuheben ist Ihre ruhige und ausgleichende Art – selbst bei hitzigen Diskussionen. Und die mussten Sie in Ihrem Leben bestimmt schon oft erlebt und mussten vermitteln. Ich denke hierbei vor allem an Ihren selbstlosen Einsatz für die HOAI. Auf der einen Seite die wütenden Ingenieu-re und Architekten, auf der anderen Seite die Ministerialbeamten und mittendrin Sie, sehr geehrter Herr Ebert. Im Zusammenhang mit der HOAI wäre der aktuelle Stand ohne Ihr Moderationstalent wohl nicht zu erreichen gewesen. Als erster Vorsitzen-der des AHO setzen Sie sich seit 2001 für die Novellierung der HOAI im Interesse unserer Kolleginnen und Kollegen ein.

Als AHO-Vorsitzender haben Sie auch das Gwicht unserer Interessen vergrößert. Ihrer stillen Überzeugungsarbeit und -kunst ist es zu verdanken, dass die Architekten seit 2002 im AHO mit uns an einem Strang ziehen.


Sie sind außerdem langjähriges Mitglied im Vorstand des VBI. Erstmals dorthin gewählt wurden Sie 1994, seit dem Jahr 2000 sind Sie der 1. Vizepräsident.

Auch als selbständiger Ingenieur sind Sie ein leuchtendes Beispiel. Vor 36 Jahren haben Sie ihr eigenes Ingenieurbüro gegründet. Aus einem Ein-Mann-Unternehmen in der Wohnung ist inzwischen ein Ingenieurbüro mit insgesamt 380 Mitarbeitern an zehn Standorten geworden. Dieses Büro hat sogar Büros in Moskau und in Washington.

Sehr geehrter Herr Ebert, Sie sind ein weitsichtiger Mensch, der immer schon früh Trends erkannt hat. Bereits bei der Gründung Ihres Ingenieurbüros haben Sie eine Energieberatung angeboten, als dieses Thema nur in Kreisen der Fachleute überhaupt bekannt war. Heute sind Sie an Projekten wie dem Münchner Technologiezentrum beteiligt oder einer Kanu-Slalom-Wildwasseranlage. Sie wirken mit bei der Technischen Gebäudeausrüstung von Thea-tern, Sportstadien, Hotels, Krankenhäusern, Kasernen und Justizvollzugsanstalten.

Sehr geehrter Herr Ebert, wer Sie kennt, der weiß, Sie sind ein Macher. Einer der stets etwas bewegen möchte. Sie sind zwar Vater von drei Kindern und inzwischen sogar Opa geworden, dennoch werden Sie nicht ruhiger. Das Gegenteil ist der Fall. Sie wollen stets neue Sachen angehen.

Engagement für gesamten Berufsstand
Sie haben sich stets für den gesamten Berufsstand eingesetzt. Dass die HOAI noch immer nicht angepasst wurde, darunter haben Sie persönlich gelitten, wie uns einer Ihrer Mitarbeiter berichtet hat. Die heutige Auszeichnung dürfen Sie auch als einen kleinen Trost betrachten.

Die beiden Bedingungen für die Verleihung der Ehrenmedaille, die ich zum Beginn genannt habe:
Persönlichkeiten, die sich um den Berufsstand der Ingenieure oder um die Kammer besonders ver-dient gemacht haben. Sie erfüllen beispielhaft nicht nur alternativ sondern gleichzeitig, wie nur wenige.

Deswegen hat der Vorstand der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau beschlossen, Sie mit der Eh-renmedaille unserer Kammer auszuzeichnen.

Ich darf Sie nun zu mir auf die Bühne bitten.

 

 

zurück zur Übersicht

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern