Werden Sie Mentor!

Brücken bauen zwischen internationalen Fachkräften und bayerischen Unternehmen

 

München   -  01.04.2016

Kaum ein anderes Thema beschäftigt die Deutschen derzeit so stark wie die Zuwanderung. Die Meinungen gehen bei Privatleuten mitunter weit auseinander. Die Wirtschaft allerdings ist ziemlich einhellig der Ansicht, dass MigrantInnen eine Bereicherung für unser Land sind. In vielen Branchen werden Fachkräfte händeringend gesucht – das Ingenieurwesen gehört dazu, wie u.a. Umfragen der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau regelmäßig ergeben.

Integration durch Arbeit
Die Frage, wie MigrantInnen in die Gesellschaft integriert werden können, beschäftigt Bürger und Politik gleichermaßen. Die Integration in den Arbeitsmarkt nimmt hier eine wichtige Schlüsselrolle ein. Doch die Arbeitsabläufe unterscheiden sich von Land zu Land. Eine gelungene Integration in den Arbeitsmarkt hängt daher nicht allein von den fachlichen Kenntnissen ab, sondern in hohem Maße auch von dem Wissen über lokale Gepflogenheiten.

Die Mentoring-Partnerschaft
MigraNet, das bayerische Landesnetzwerk im Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“, setzt mit seinem Programm „Die Mentoring-Partnerschaft“ genau an dieser Stelle an. Die Mentoring-Partnerschaft stellt einen persönlichen Wissens- und Erfahrungstransfer von Mensch zu Mensch in den Mittelpunkt. Motivierte Fachkräfte aus dem Ausland (Mentees) werden mit berufserfahrenen, auf dem deutschen Arbeitsmarkt etablierten Praktikern (MentorInnen) zusammengeführt.

Angebote an drei Standorten
Die Mentoring-Partnerschaft wird an drei Standorten in Bayern durchgeführt: in Augsburg, München und Nürnberg. Bisher wurden so über 128 Personen individuell und passgenau unterstützt und begleitet. Je nach Standort ist der Projektablauf leicht unterschiedlich. In Augsburg startet eine Gruppe von ca. 25 Mentees und 25 MentorInnen in die sechsmonatige Zusammenarbeit als Tandem.

In München und Nürnberg erfolgt die Tandem-Zusammenführung flexibel. Sobald ein passendes Matching gewährleistet ist, starten die Tandems in eine vier- bzw. sechsmonatige Zusammenarbeit.
In dieser Zeit bieten die Standorte weitere Rahmenveranstaltungen für die Mentees, aber auch für die MentorInnen an.

Werden Sie Mentor
Wenn Sie Interesse haben, sich als MentorIn zu engagieren und so eine ausländische Fachkraft bei ihrem beruflichen Werdegang in Deutschland unterstützen möchten, wenden Sie sich bitte an die oben angegebenen Ansprechpartnerinnen. Kurzprofile der Mentees können Sie vorab im Internet einsehen.

In München warten derzeit z.B. eine Wasserbauingenieurin aus Moldawien sowie drei auf Hochbau spezialisierte Ingenieure aus Spanien auf einen engagierten Mentor. Vielleicht ist hier über eine Mentoring-Partnerschaft hinaus ein neuer Kollege bzw. Mitarbeiter für Sie dabei?

Weitere Informationen

 

 

[ zurück ]

 

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Aktuelles ► Kurznachrichten
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern