Nachhaltigkeit in der kommunalen Infrastruktur

Neue Broschüre der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau

 

München   -  01.10.2014

Nachhaltigkeit in der kommunalen InfrastrukturMit der neuen Broschüre zum Thema "Nachhaltigkeit in der kommunalen Infrastruktur" informiert die Bayerische Ingenieurekammer-Bau über nachhaltiges Handeln, Bauen und Gestalten in der kommunalen Infrastruktur.

Die Publikation geht besonders auf Bauwerke der Wasserwirtschaft und Verkehrsanlagen ein und richtet sich an Handelnde und Entscheidungsträger in kommunalen Einrichtungen, Vertreter von Fachbehörden und natürlich Ingenieure im Bauwesen.

Erarbeitet wurde die Broschüre vom Arbeitskreis "Nachhaltigkeit in der kommunalen Infrastruktur" der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau.

Die Bedeutung der kommunalen Infrastruktur

Nachhaltigkeit in der kommunalen InfrastrukturKommunale Infrastruktur bildet wie kaum ein anderer Bereich die Grundlage für das funktionierende Zusammenleben von Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt. Jedoch ist die Bedeutung der öffentlichen Infrastruktur der Allgemeinheit oft nicht oder nur wenig bekannt. Während in den zurückliegenden Jahrzehnten der flächendeckende Ausbau im Vordergrund stand, gilt es daher jetzt das Augenmerk auf den Erhalt dieser Infrastruktur zu legen. Denn vielfach wird deren Erhalt und deren Unterhalt vernachlässigt, bis oft nur noch Ersatzneubauten möglich sind.

Nachhaltigkeit in der kommunalen InfrastrukturIn der vorliegenden Broschüre werden Bautechnik und Bauwerke der kommunalen Infrastruktur betrachtet. Ein nachhaltiges Wirken kann aber nur erzielt werden, wenn die vorgesehenen Maßnahmen im Zusammenspiel mit anderen Bereichen und Überlegungen zum Einsatz kommen. Beispielhaft seien hierfür der demografische Wandel, der Einsatz effektiver Energiegewinnung oder aber Strategien zur Parkraumbewirtschaftung und Mobilität genannt. Nur eine Vernetzung unterschiedlichster Anforderungen und Vorgehensweisen führt letztlich zum Erfolg.

Ausreichende Finanzierung sicherstellen

Nachhaltigkeit in der kommunalen InfrastrukturDies kann auf der einen Seite nur durch die Bereitstellung ausreichender Finanzen sichergestellt werden. Auf der anderen Seite muss gewährleistet sein, dass die knappen Finanzmittel effizient eingesetzt werden.

Dabei heißt effizienter Einsatz gerade nicht das Suchen nach der scheinbar aktuell »billigsten« Lösung, sondern einer Lösung unter Betrachtung aller Aspekte, die die weitere Entwicklung der Infrastruktur beeinflussen.

Nachhaltigkeit in der kommunalen InfrastrukturAls Beispiele seien hier Energiebedarf und Ökologie, aber auch Ressourcenverbrauch und Wartungsfreundlichkeit genannt. Nur eine Betrachtung aller in Frage kommenden Aspekte bei Bau, Erhalt und Sanierung der kommunalen Infrastruktur stellt die Nachhaltigkeit sicher.

Aktuell ist die Broschüre vergriffen, aber in Kürze nach Überarbeitung wieder kostenfrei in gedruckter Form und als PDF zum Download erhältlich.
Vor-Bestellung gedrucktes Exemplar

Fotos: Alberto Avellina, Dr.-Ing. Ralf Mitsdörffer, Gerd Altmann / pixelio.de, Dipl.-Ing. Univ. Dionys Stelzenberger

 

 

[ zurück ]

 

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Aktuelles ► Kurznachrichten
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern