Auftakt des dritten Trainee-Jahrgangs

„Langweilig wird es nicht!“

 

München   -  02.11.2017

„Löchern Sie Ihre Dozenten und profitieren Sie von deren Fachwissen“, Auftakt Trainees
forderte Vorstandsmitglied Dr.-Ing. Ulrich Scholz die Trainees im Rahmen der Auftaktveranstaltung des neuen Jahrgangs auf. Am 19. Oktober 2017 begrüßte die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ihre neuen Trainees.

Insgesamt haben sich 16 Teilnehmer aus verschiedenen Regionen Bayerns angemeldet, dabei kommt die Mehrheit aus dem Stadtgebiet Münchens und Umgebung. Die bisherigen Tätigkeitsschwerpunkte der Trainees liegen vor allem im Bereich der Planung im Wasser-, Tief-, Hoch- und Massivbau. Zwei
Teilnehmer sind außerdem auf die Entwicklung von BIM spezialisiert.

Über den eigenen Tellerrand hinausTrainees_Scholz

Einblick erhalten die 16 Teilnehmer aber in die unterschiedlichsten Gebiete des Bauingenieurwesens. „Ein Ziel des Programms ist es, die Perspektiven, Problematiken und Denkweisen aller am Bau beteiligten Ingenieure kennenzulernen“, sagte Dr. Scholz. „So lässt sich in Ihrem Berufsleben sicherlich der ein oder andere Konflikt vermeiden.“

Modulvorstellung und Kennenlernen

Die vier Modulleiter gingen auf die jeweiligen Programmpunkte ein,
die auf die Trainees in den kommenden neun Monaten in 21 Präsenztagen
warten und gaben ihnen so einen kleinen Vorgeschmack auf das, was auf Trainees_webII
sie zukommt. „Langweilig wird es Ihnen mit Sicherheit nicht werden“,
bereitete Sie Dr. Scholz vor.

Bereits am Tag nach der Auftaktveranstaltung starteten die Trainees dann
direkt mit dem ersten Modul zur Aufbauorganisation von Bauprojekten.



 

 

[ zurück ]

 

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Aktuelles ► Kurznachrichten
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern