Der Ingenieur als Stadtplaner

Neuer Flyer der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau

 

München   -  28.07.2015

Der Ingenieur als StadtplanerDie Bayerische Ingenieurekammer-Bau hat einen neuen Flyer veröffentlicht, der über die Aufgaben und Tätigkeitsfelder von Ingenieuren im Bauwesen als Stadtplaner informiert. Der Flyer gibt einen Überblick über die Inhalte und Ziele von Stadtplanung als interdiziplinäres Tätigkeitsfeld, informiert über Wettbewerbsarten und stellt die Arbeitsfelder und Leistungen der Ingenieure im Bauwesen bei der Entwicklung von Baugebieten anschaulich dar.

Arbeitskreis StadtplanungMit dem neuen Flyer möchte die Kammer die Belange der Ingenieure im Bereich der Stadtplanung herausstellen und noch mehr am Bau tätige Ingenieure für das wichtige Tätigkeitsfeld der Stadtplanung begeistern. Der vom Arbeitskreis Stadtplanung entwickelte Flyer ist kostenfrei in gedruckter Form und zum Download erhältlich.

Download (PDF)
Online-Bestellung

Was ist Stadtplanung?

Der Ingenieur als StadtplanerStadtplanung setzt den Rahmen für öffentliche und private Planungen und Investitionen in Städten, Märkten und Gemeinden durch eine Steuerung der Nutzungsarten, der Infrastruktur und durch Regelungen der baulichen Gestaltung. Dabei ist die gerechte Abwägung aller öffentlicher und privater Belange unter- und gegeneinander sowie eine sachgerechte Beteiligung der Akteure von zentraler Bedeutung.

Der Ingenieur als StadtplanerStadtplanung ist ein interdisziplinäres Tätigkeitsfeld, das durch die gleichberechtigte Zusammenarbeit von Ingenieuren (Bauwesen, Vermessung, Verkehrsplanung, Wasserwirtschaft), Architekten, Landschaftsarchitekten (Biologen, Ökologen), Geographen, Immobilienwirtschaftlern und bedarfsweise weiteren Disziplinen gekennzeichnet ist. Keine Disziplin hat einen Vorrang.

Stadtplanung ist mit der Vielzahl der Beteiligten und der erforderlichen Abwägungen immer auch als Planungsprozess zu verstehen. Zum Handwerkszeug des Stadtplaners gehört neben Fach- und Sozialkompetenz auch Prozesskompetenz.

Stadtplaner sind entweder Absolventen eines eigenständigen Studiums der Stadtplanung (Ortsplanung, Raumplanung) oder stammen aus einer der oben aufgeführten Disziplinen mit einer fachlichen Vertiefung in Stadtplanung

Ingenieure im Bauwesen als Stadtplaner

Der Ingenieur als StadtplanerHistorisch diente die Stadtplanung zur Regelung der Infrastruktur. Beim Bau von Verkehrswegen oder im Wasserbau gab es oft Vorgaben durch das Militär und die Planung erfolgte durch Militäringenieure. Damals wie heute ist eine funktionierende und nachhaltige Infrastruktur in der Bauleitplanung von zentraler Bedeutung.

Die interdisziplinäre Ausbildung der Ingenieure in allen Fachbereichen des Bauens (Wasser, Hochbau, Bauleitplanung, Geologie, Grundbau, Statik, Verkehrswegebau …) gewährleistet eine wirtschaftliche Planung und eine Reduzierung von Folgekosten. Ohne interdisziplinäre Ausbildung besteht die Gefahr von Defiziten in Funktionalität, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit.

Für eine gestalterisch wertvolle und qualitativ hochwertige technische und wirtschaftliche Umsetzung der Planung sollte bei städtebaulichen Wettbewerben auf den Internetseiten der Regierungen auf Ingenieure im Bauwesen verwiesen werden.

Gerade um optimale Planungsergebnisse auch unter dem Aspekt der Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit zu erhalten, ist eine umfassende und stärkere Beteiligung von Ingenieuren im Bauwesen bei Wettbewerben von großem Vorteil.

Stadtplanerische Wettbewerbe

Der Ingenieur als StadtplanerWettbewerbe

Die Richtlinie RPW 2013 regelt Verfahrensabläufe mit definierten Anforderungen.

Wettbewerbsarten

Wettbewerbe – Aufgabenfelder – interdisziplinär

Ingenieurbüros

Durch das fachübergreifende Zusammenwirken an Wettbewerben ist interdisziplinäres Arbeiten in den Ingenieurbüros mit ihren verschiedenen Fachdisziplinen des (Bau-)Ingenieurwesens tägliche Praxis.

Fazit

Bei Wettbewerben gewährleisten Stadtplaner mit Fachkompetenz aus dem (Bau-)Ingenieurwesen ein nachhaltiges Planen und Bauen unter den Aspekten der Ästhetik, Technik, Funktionalität, Wirtschaftlichkeit und Ökologie.


Fotos: FotolEdhar / fotolia.com; Steinbacher Consult Ingenieurgesellschaft mbH & Co. KG; Sakura / fotolia.com; BBI Bauer Beratende Ingenieure GmbH; Nataly-Nete / fotolia.com






 

 

[ zurück ]

 

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Aktuelles ► Kurznachrichten
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern