Musteringenieurverträge ab 30. November 2012 zum Download erhältlich

Bayerische Ingenieurekammer-Bau erstellt kostenfreie Musterverträge für ihre Mitglieder

 

München   -  14.11.2012

Musteringenieurverträge

Die Vertreterversammlung hat die Kammer mit der Erstellung von Musterhonorarverträgen beauftragt. Mit diesem kostenfreien Service will die Kammer ihre Mitgliedern dabei unterstützen, ihre Ingenieurverträge von Anfang der Geschäftsbeziehung an klar und eindeutig zu regeln.

Weil einem umsichtig aufgestellten Ingenieurvertrag nach der Einführung der neuen HOAI im Jahr 2009 noch mehr Bedeutung zukommt, hat sich die Bayerische Ingenieurekammer-Bau dazu entschieden, ein speziell auf die Leistungen von Ingenieuren im Bauwesen zugeschnittenes Vertragsmuster zu erarbeiten. Vorausgegangen war eine gründliche Auswertung der bereits am Markt erhältlichen Vertragsvordrucke und Muster.

Kostenfreier Download

Die Vertragsvorlagen ( Stand September 2013 - Aktualisiert nach neuer HOAI 2013) sind  kostenfrei erhältlich und stehen als ausfüllbare PDF-Formulare zum Download unter www.bayika.de/download bereit. Folgende Vertragsmodule liegen bisher vor (Rechte Maustaste: Ziel speichern unter...):

Die Musterverträge für Ingenieure in einer Datei zum Download:

Adobe Reader herunterladenZur Ansicht der PDF-Dateien benötigen Sie den kostenfreien Adobe Reader, den Sie hier herunterladen können: get.adobe.com/de/reader/

Bei Problemen mit der Ansicht der PDF-Dateien laden Sie diese bitte zuerst auf Ihren Rechner herunter, bevor Sie sie öffnen (rechte Maustaste, Ziel speichern unter) oder verwenden Sie die Zip-Datei.

Übersichtlicher Vertrag

In monatelanger Gremienarbeit haben die Mitglieder der Kammer, Beamte wie Angestellte und Freiberufler, unter Mitwirkung einer externen Anwaltskanzlei ein Vertragswerk erarbeitet, das sich auf das Notwendige beschränkt. Auf allerhand Unkraut und Wildwuchs aus dem Garten der vertraglichen Regelungen konnte deshalb verzichtet werden. Was bereits unmittelbar durch das BGB und die gefestigte Rechtsprechung gelöst wird, bedarf im Vertrag keiner Regelung mehr. Ein sorgsam aufgestellter Ingenieurvertrag muss ohnedies genug Festlegungen treffen, so dass die Übersichtlichkeit nicht noch zusätzlich durch eine Fülle an Allgemeinen Vertragsbedingungen, zusätzlichen Vertragsbedingungen oder gar noch Technischen Vertragsbedingungen beeinträchtigt werden muss.

Neutrale und ausgewogene Verträge

Entsprechend dem Selbstverständnis der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau wurde ein neutraler und ausgewogener Vertrag erarbeitet. Weder Auftraggeber noch Auftragnehmer sollen durch die vorgegebenen Vertragsregelungen in ihren vertretbaren Rechtspositionen geschwächt werden. Allgemeinen Geschäftsbedingungen wohnt aber stets eine Verschiebung der gesetzlichen Rechtslage zugunsten einer Vertragsseite inne, so dass schon aus diesem Grunde ein schlankes Vertragswerk herauskommen sollte.

Allgemeiner Teil und Zusatz-Module

Das Vertragsmuster sieht einen allgemeinen Teil mit grundsätzlichen Festlegungen vor, wie sie bei jedem Vertrag gleich welcher Ausrichtung erforderlich sind, ergänzt um modulartig hinzuzufügende besondere Teile. Dies bringt den Vorteil, dass nur die Module in den Vertrag integriert werden müssen, die tatsächlich durch den Auftragnehmer zu bearbeiten sind.

Bisher wurden der allgemeine Vertragsteil sowie die Module zu folgenden Leistungsbildern bereitgestellt: 

Weitere für die Berufspraxis wichtige Module stehen noch zur Erarbeitung an. Über deren Fertigstellung informieren wir rechtzeitig.

Bei allen Mitwirkenden möchten wir uns ganz herzlich für ihr großes Engagement bei der Erstellung der Musterverträge bedanken.
 
Dr.-Ing. Heinrich Schroeter
Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau

Hinweis:
Trotz sorgfältiger Bearbeitung bleibt eine Haftung der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau für die Verwendung des Vertragsmusters ausgeschlossen. Das Muster kann eine umfassende rechtliche Beratung zur Vertragsgestaltung im Einzelfall nicht ersetzen, dies gilt insbesondere für zusätzliche, individuell zwischen den Vertragsparteien zu vereinbarenden Regelungen sowie für geänderte rechtliche Rahmenbedingungen, auf die noch nicht durch Anpassung des Musters reagiert werden konnte.


 

 

[ zurück ]

 

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Aktuelles ► Kurznachrichten
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern