Nachweis von Stahlbetonbauteilen und Stahlbauteilen unter Naturbrand

 

12.06.2018     München     09.00 - 16.30 Uhr     V 18-25          ► Zur Anmeldung

Zum Thema

Das Baurecht stellt an Bauwerke und ihre Bauteile zahlreiche Brandschutz-Anforderungen. So müssen u.a. bestimmte Bauteile im Brandfall für eine bestimmte Dauer standsicher sein, den Durchtritt von Rauch sowie Flammen verhindern und dürfen sich auf der brandabgewandten Seite nicht zu stark erwärmen.


Für den Neubau werden die Bauteile auf diese Anforderungen mit einfachen Tabellen bemessen und konstruiert. Im Bestand ist dies in der Regel nicht möglich. Ein Nachweis gelingt oft nur mit rechnerischen Verfahren, die sowohl den Widerstand des Bauteils als auch die Einwirkung auf das Bauteil berücksichtigen.


Der Schwerpunkt dieses Seminar liegt auf der Brandeinwirkung. Als Abweichung vom Normbrand nach Einheits-Temperaturzeitkurve ist die Verwendung eines Naturbrands vorgesehen. Dieser Naturbrand  berücksichtigt die Geometrie, Be- und Entlüftung und Brandlast des Brandraums im Bauwerk und führt somit zum Teil zu rechnerisch günstigeren Brandereignissen als der Normbrand. 


Das Seminar zeigt, wie man „händisch“ parametrische Brandkurven bestimmt, aber auch mit spezieller Software wie CFAST umgeht. An einem durchgerechneten Praxisbeispiel wird gezeigt, wie man mit der Naturbrand-Einwirkung den Bauteilnachweis führt, was rechnerisch möglich und unmöglich ist und welche Konsequenzen auf den Brandschutznachweis und den Bauherrn des Bauwerks zukommen.


Vorkenntnisse

Grundkenntnisse in der Bemessung und Konstruktion von Stahlbauteilen und von Stahlbetonbauteilen für den Brandfall sind erforderlich. Hilfreich sind Kenntnisse im Erstellen von Brandschutznachweisen nach BayBO.

Referent

Fortbildungspunkte

Veranstaltungsort

Bayerische Ingenieurekammer-Bau, Schloßschmidstraße 3, 80639 München

Kontakt: Tel. 089 419434-0, E-Mail akademie@bayika.de

Teilnahmegebühr



Buchen Sie rechtzeitig - nutzen Sie den Frühbucherrabatt!

Frühbuchergebühr für Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und deren gemeldete Mitarbeiter bei Anmeldung bis 17.05.18 € 245,00
Normalgebühr für Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und deren gemeldete Mitarbeiter bei Anmeldung ab 18.05.18 € 310,00
Nichtmitglieder € 380,00

 

Darin enthalten sind:  Seminarunterlagen, Lernmittel, Tagungsgetränke, Mittagsbuffet* und kleine Snacks (*inkl. ges. MwSt.)


Bei aktueller Vorlage einer Arbeitslosenbescheinigung von der Bundesagentur für Arbeit wird (auch für Frühbucher) ein Rabatt von 50% auf die Normalgebühr gewährt.

 

 

zurück zur Übersicht

 

 

Hinweise

Buchen Sie zeitig: Bei termingerechter Anmeldung (s. Beschreibung der jeweiligen Veranstaltung) erhalten Kammer-Mitglieder einen Frühbucher-Rabatt.

Arbeitssuchenden wird ein Rabatt von 50 Prozent gewährt. 

 

Verwaltungsvereinbarung

Seit 1. Mai 2006 können Kammermitglieder die Seminarangebote der übrigen Ingenieurkammern der Länder zu den dort jeweils für Mitglieder gültigen Konditionen in Anspruch nehmen. Zu den Angeboten gelangen Sie über die Internet-Seiten der jeweiligen Kammern.

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Ingenieurakademie ► Seminarprogramm
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern