Der Ingenieur als Sachverständiger

 

21.01.2018     München     09.30 - 16.30 Uhr     V 18-03          ► Zur Anmeldung

Zum Thema

In dem Seminar werden die Rahmenbedingungen für die Tätigkeit von öffentlich bestellten Sachverständigen dargestellt. Die Teilnehmer erfahren, wie das Bestellungsverfahren abläuft, welche Rechte und Pflichten beim Gerichts- und Privatauftrag einzuhalten sind. Anhand praktischer Beispiele wird der Aufbau und der Inhalt eines qualifizierten Sachverständigengutachtens erläutert.


Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt des Seminars:

Zielgruppe

Ingenieure, die sich für eine öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger auf den Sachgebieten des Bauwesens interessieren und für Gerichte tätig werden wollen.

Programm


09.30 Uhr


Begrüßung und Einführung

Alexander Lyssoudis, Dipl.-Ing. (FH)

Vorstandsmitglied der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau


09.45 Uhr


Sachverständige in Deutschland: Private und gerichtliche Aufträge, Außergerichtliche Streitbeilegung, Sachgebiete für Ingenieure im Baubereich 
Volker Schlehe, Rechtsanwalt, Wirtschaftsmediator
IHK für München und Oberbayern

10.45 Uhr
Fragen und Antworten

11.00 Uhr

Kaffeepause

11.15 Uhr


Aufbau und Inhalt eines Sachverständigengutachtens anhand eines konkreten Beispiels, Gerichtsgutachten, Selbständige Beweisverfahren und Beweissicherung durch Sachverständige, worauf kommt es an?
Alexander Lyssoudis, Dipl.-Ing. (FH)
öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Heizungstechnik, München

12.45 Uhr


Fragen und Antworten

13.00 Uhr

Mittagspause

14.00 Uhr

Die öffentliche Bestellung und Vereidigung nach § 36 GewO, Rechte und Pflichten des Sachverständigen, Aufsicht und Haftung
Volker Schlehe

15.15 Uhr


Kaffeepause

15.30 Uhr

Vorbereitungen auf die öffentliche Bestellung, Erfahrungen, Qualifikation und Fortbildung, Berufswege und Verdienstaussichten
Alexander Lyssoudis

16.15 Uhr


Abschließende Fragerunde und Zusammenfassung

Referenten

Fortbildungspunkte

Veranstaltungsort

Bayerische Ingenieurekammer-Bau, Schloßschmidstraße 3, 80639 München

Kontakt: Tel. 089 419434-0, E-Mail akademie@bayika.de

 

Teilnahmegebühr

Buchen Sie rechtzeitig - nutzen Sie den Frühbucherrabatt!

Frühbuchergebühr für Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und deren gemeldete Mitarbeiter bei Anmeldung bis 27.12.17 € 245,00
Normalgebühr für Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und deren gemeldete Mitarbeiter bei Anmeldung ab 28.12.17 € 310,00
Nichtmitglieder € 380,00

 

Bei Vorlage eines aktuellen Arbeitslosenausweises wird (auch für Frühbucher) ein Rabatt von 50% auf die Normalgebühr gewährt.

 

 

zurück zur Übersicht

 

 

Hinweise

Buchen Sie zeitig: Bei termingerechter Anmeldung (s. Beschreibung der jeweiligen Veranstaltung) erhalten Kammer-Mitglieder einen Frühbucher-Rabatt.

Arbeitssuchenden wird ein Rabatt von 50 Prozent gewährt. 

 

Verwaltungsvereinbarung

Seit 1. Mai 2006 können Kammermitglieder die Seminarangebote der übrigen Ingenieurkammern der Länder zu den dort jeweils für Mitglieder gültigen Konditionen in Anspruch nehmen. Zu den Angeboten gelangen Sie über die Internet-Seiten der jeweiligen Kammern.

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Ingenieurakademie ► Seminarprogramm
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern