Stabilität

 

28.11.2017     München      09.30 - 17.30 Uhr     V 17-36          ► Zur Anmeldung

Zum Thema 

Der Begriff Stabilität wird selbst in der Fachliteratur häufig falsch verwendet. Stabilität ist die Fähigkeit eines Systems, nach einer Störung wieder in den Ausgangspunkt zurückzukeh­ren. Mathematisch ist das Stabilitätsproblem der Strukturmechanik ein Eigenwertproblem, das ein Verzweigungs-, ein Durchschlag- oder ein Wendepunktproblem sein kann. 

Das Seminar gibt Antworten auf diese und weitere Fragen: Warum ist eine Berechnung nach Theorie 2. Ordnung nur eine notwendige, aber keine hinreichende Bedingung für den Stabi­litätsnachweis? Worin unterscheiden sich Knicklast-Berechnun­gen und Berechnungen nach Theorie 2. Ordnung? Wie erkenne ich Stabilitätsprobleme? Warum kann ein Stab ohne Normal­kraft unter Stabilität versagen? Warum sind Druckkräfte in Bauteilen nur notwendige, aber keine hinreichenden Anzeichen für eine Stabilitätsgefährdung? Warum kann eine Platte nicht beulen? Warum sind Stabilitätsbalken weitgehend unabhängig von den Materialienfestigkeiten?

Programm


09.30 Uhr

 

Begrüßung
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Norbert Gebbeken
Präsident Bayerische Ingenieurekammer-Bau

09.35 Uhr

 

Allgemeine Grundlagen

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Norbert Gebbeken
Universität der Bundeswehr München


10.15 Uhr

 

Stabilität ebener Systeme
Ersatzstabverfahren / Berechnung nach Theorie 2. Ordnung
Prof. Dr.-Ing. Martin Mensinger
Technische Universität München

11.00 Uhr

 

Kaffeepause

11.30 Uhr

 

Räumliche Stabilitätsuntersuchungen – Einfluss der Torsion

Prof. Dr.-Ing. Casimir Katz
SOFiSTiK AG

12.15 Uhr

 

Schubweiche und elastisch gebettete Systeme

Prof. Dr.-Ing. Robert Hertle

13.00 Uhr

 

Mittagspause


14.00 Uhr

 

Stabilität ebener Flächentragwerke – „Platten“-beulen

Prof. Dr.-Ing. Martin Mensinger
Technische Universität München

14.45 Uhr

 

Stabilität von Schalen

Prof. Dr.-Ing. Kai-Uwe Bletzinger
Technische Universität München

15.30 Uhr

 

Kaffeepause

16.00 Uhr

 

Stabilitätsuntersuchungen bei Berechnungen am Gesamtsystem

Prof. Dr.-Ing. Kai-Uwe Bletzinger
Technische Universität München

16.45 Uhr

 

Sonderfälle der Stabilitätstheorie – Traggerüste, Pontons, etc.

Dr.-Ing. Johannes Linhard
Hertle Ingenieure, Gräfelfing


17.30 Uhr

 

Ende der Veranstaltung



Fortbildungspunkte-BayIka

Veranstaltungsort

Kontakt

Teilnahmegebühr

Buchen Sie rechtzeitig - nutzen Sie den Frühbucherrabatt!

Frühbuchergebühr für Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und deren gemeldete Mitarbeiter bei Anmeldung bis 02.11.17 € 250,00
Normalgebühr für Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und deren gemeldete Mitarbeiter bei Anmeldung ab 03.11.17 € 320,00
Nichtmitglieder € 390,00

 

Bei aktueller Vorlage einer Arbeitslosenbescheinigung der Bundesagentur für Arbeit wird (auch für Frühbucher) ein Rabatt von 50% auf die Normalgebühr gewährt.

 

 

zurück zur Übersicht

 

 

Hinweise

Buchen Sie zeitig: Bei termingerechter Anmeldung (s. Beschreibung der jeweiligen Veranstaltung) erhalten Kammer-Mitglieder einen Frühbucher-Rabatt.

Arbeitssuchenden wird ein Rabatt von 50 Prozent gewährt. 

 

Verwaltungsvereinbarung

Seit 1. Mai 2006 können Kammermitglieder die Seminarangebote der übrigen Ingenieurkammern der Länder zu den dort jeweils für Mitglieder gültigen Konditionen in Anspruch nehmen. Zu den Angeboten gelangen Sie über die Internet-Seiten der jeweiligen Kammern.

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Ingenieurakademie ► Seminarprogramm
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern